Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

20. Juni 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Joachim Löw im Interview: "Alles riskieren"

"Umschalten im letzten Drittel, Tempo und alles riskieren, das müssen wir hinkriegen" - mit diesen Worten fasst Bundestrainer Joachim Löw im ARD-Exklusiv-Interview mit Gerhard Delling die Aufgabe für die deutsche Mannschaft in ihrem letzten Gruppenspiel gegen Nordirland am morgigen Dienstag zusammen. Weiter lesen …

Nato-Generalsekretär wehrt sich gegen Kritik an Aufrüstung im Osten

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat sich gegen Kritik an der Aufrüstung der Allianz im Osten zur Wehr gesetzt. "Wir suchen intensiv nach Wegen, eine Eskalation zu verhindern. Gleichzeitig müssen wir auf ein Russland reagieren, das seine Militärausgaben seit 2000 verdreifacht hat, das sich fiel aggressiver verhält und mit militärischer Gewalt Grenzen in Europa verändert hat", sagte er der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstag-Ausgabe). Weiter lesen …

VW: Keine "schwerwiegende Pflichtverletzungen" bei Winterkorn

Der VW-Konzern hat die Einleitung von Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig heruntergespielt. "Die Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Braunschweig vom heutigen Tage führt keine neuen Tatsachen bzw. Erkenntnisse über eventuelle schwerwiegende Pflichtverletzungen der nunmehr beschuldigten Vorstandsmitglieder an", heißt es in einer Mitteilung vom Montagnachmittag. Weiter lesen …

US-Kampf gegen Russland: „Verantwortlich für Zerstörung der europäischen Wirtschaft“

Die USA haben Europa im Kampf gegen Russland instrumentalisiert und die europäische Wirtschaft dadurch beeinträchtigt. Ein weiterer Rückschlag wäre das Freihandelsabkommen TTIP. Doch die Europäer konnten die Gefahr erkennen und versuchen nun, sich von der US-Kontrolle zu befreien. So ist die Einschätzung eines russischen Politik-Experten, schreibt das russische online Magazin "Sputnik" auf seiner deutschen Webseite. Weiter lesen …

Wüstner: "Es geht um das Vertrauen der Soldaten in die Politik als Ganzes!"

Im Zusammenhang mit Medienberichten über eine Untersuchung der Bundeswehr, nach der Soldaten nur noch ein "bemerkenswert niedriges Vertrauen" in Bewaffnung und Gerät haben, erklärt der Bundesvorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbandes, Oberstleutnant André Wüstner: "Auch wenn die Soldatinnen und Soldaten nach wie vor ihre Kraft und Motivation aus der militärischen Gemeinschaft ziehen, ist das Ergebnis der Befragung ein todernstes Alarmsignal!" Weiter lesen …

EVP-Fraktionschef Weber: Steinmeier schwächt den Westen

Der Vorsitzende der konservativen EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber, hat den deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) für seine Bemerkungen zur NATO scharf angegriffen: "Europa und die NATO sind dann stark, wenn wir gemeinsam auftreten. Das Vorpreschen des Außenministers ist ein Schaden für die gemeinsame Position und schwächt den Westen unnötig", sagte der stellvertretende CSU-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Berti Vogts traut Mario Götze bei der EM noch viel zu

Der ehemalige Fußball-Bundestrainer Berti Vogts hält große Stücke auf Nationalstürmer Mario Götze. "Mario Götze wird im Moment sehr stark kritisiert und hat sicherlich auch noch nicht überzeugend gespielt. Aber er ist und bleibt ein Spieler, der immer für die entscheidende Situation gut sein kann", schreibt Vogts In seiner EM-Kolumne in der "Rheinische Post" (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Ohoven: Kompromiss bei Erbschaftsteuer schadet dem Mittelstand

Zu dem heute bekanntgewordenen Kompromiss der Koalitionsparteien zur Erbschaftsteuer erklärt der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven: "Schwarz-Rot ist es bei der Erbschaftsteuer nicht gelungen, eine gerechte, verfassungsrechtlich saubere und unbürokratische Lösung zu finden. Der Kompromiss der Koalitionsparteien schadet dem Mittelstand in Deutschland. Zudem ist schon jetzt absehbar, dass sich das Bundesverfassungsgericht bald wieder mit dem Thema beschäftigen wird." Weiter lesen …

EU weitet Marineeinsatz vor Libyen aus

Die EU weitet die Marine-Mission "Sophia" vor Libyen aus. Die EU-Außenminister beschlossen am Montag bei einem Treffen in Luxemburg, die Mission um ein Jahr zu verlängern. Zudem soll im Rahmen des Einsatzes künftig die libysche Küstenwache ausgebildet werden und der Waffenschmuggel auf dem Mittelmeer vor Libyen bekämpft werden. Weiter lesen …

CDU-Politiker Spahn: Steinmeier fällt eigener Truppe in den Rücken

Die CDU greift Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) wegen seiner Kritik an Nato-Manövern in Ost-Europa heftig an: "Auswärtiges Amt und Verteidigungsministerium haben das Manöver in den NATO-Gremien gemeinsam mitgetragen, zu Recht übrigens. Wer das jetzt als `Kriegsgeheul` kritisiert, verunsichert unsere NATO-Partner und der fällt der eigenen Truppe in den Rücken", sagte CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn der "Bild" (Dienstag). Weiter lesen …

Ab sofort rollt die Sommerreisewelle

An den nächsten zwölf Wochenenden wird es voll auf deutschen Autobahnen. Ohne Staus kommt dann aufgrund des zunehmenden Reiseverkehrs keiner mehr durch. Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen starten in dieser Woche in die Sommerferien. Deshalb müssen sich vor allem Autofahrer im Norden und Osten auf längere Staus einstellen. Auch Richtung Süden nimmt der Reiseverkehr stark zu. Engpässe sind vor allem in den Spitzenzeiten freitags zwischen 14 Uhr und 19 Uhr, samstags von 11 Uhr bis 18 Uhr sowie sonntags zwischen 14 Uhr und 20 Uhr zu erwarten. Weiter lesen …

TUI baut Hotelangebot im Adults-only-Segment aus

Was als Nischenangebot in der Karibik begann, hat sich über die Jahre zu einem wahren Trend ausgewachsen: Adults-only-Hotels, in denen erwachsene Urlauber unter sich sind. TUI baut das Angebot in diesem Segment auch im Winter 2016/17 weiter aus - vor allem bei den eigenen Hotelmarken und -konzepten. Während RIU ein neues Erwachsenenhotel auf Jamaika eröffnet, nimmt das Paare-Konzept Sensimar mit Mauritius, den Kapverden und Lanzarote gleich drei neue Ziele ins Portfolio. Insgesamt bietet Deutschlands führender Reiseveranstalter damit künftig rund 350 Adults-only-Hotels an. Weiter lesen …

Bitkom fürchtet Umsatzeinbußen für deutsche Digitalwirtschaft bei "Brexit"

Der Branchenverband Bitkom rechnet mit deutlichen Umsatzeinbußen für die deutsche Digitalwirtschaft, sollte Großbritannien aus der Europäischen Union ausscheiden. Im vergangenen Jahr wurden dem Verband zufolge ITK-Produkte und Unterhaltungselektronik im Wert von 2,9 Milliarden Euro von Deutschland nach Großbritannien geliefert. Das entspricht acht Prozent der gesamten ITK-Ausfuhren aus Deutschland. Weiter lesen …

Röttgen wirft Steinmeier innerparteiliche Profilierungsversuche vor

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU), hat Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) vorgeworfen, sich mit seinen Äußerungen zum Verhältnis zwischen der NATO und Russland innerparteilich profilieren zu wollen. "Auch Frank-Walter Steinmeier weiß, dass das, was er sagt, keinen Bezug zur Wirklichkeit hat", sagte Röttgen dem "Deutschlandfunk". "Ich glaube, in Wahrheit wird ein Pappkamerad aufgebaut." Weiter lesen …

Reiseplanung: Jede zweite Reise wird mit dem Smartphone recherchiert

Bei der Reiseplanung ist das Internet für die meisten Bundesbürger mittlerweile unverzichtbar: Neun von zehn Reisebuchungen werden mindestens zu einem Zeitpunkt online recherchiert. Dabei spielt die Nutzung von Smartphones eine immer wichtigere Rolle. Geht es um die Reisebuchung, kombinieren Urlauber Online-Medien und die persönliche Beratung im Reisebüro. So buchen 42 Prozent der Deutschen ihre zuvor online recherchierte Reise im Reisebüro. Das ergab die repräsentative Gemeinschaftsstudie "The Mobile Traveller" von Google und TUI Deutschland, für welche die Marktforschungsinstitute TNS und GfK zwei Erhebungen unter Reisenden durchgeführt haben. Weiter lesen …

Mehr als jeder zweite Honig aus deutschen Supermärkten mit Pestiziden belastet

In 13 von 22 getesteten Honigen aus deutschen Supermärkten hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Pestizid-Rückstände nachgewiesen. Die Proben waren zumeist mit dem Neonikotinoid Thiacloprid belastet. Dieses hochwirksame Nervengift kann beim Menschen Krebs erregen und schädlich für die Fortpflanzung sein. Für Bienen und andere nützliche Insekten ist es tödlich, schwächt ihr Immunsystem oder beeinträchtigt ihre Orientierung. Weiter lesen …

Zigarettenkippe verursacht Pinguintod im Tiergarten Nürnberg - Tiergartendirektor verstößt gegen Rauchverbot

Am vergangenen Freitag veröffentlichte nordbayern.de einen Bericht eines tragischen Vorfalls, dass im Nürnberger Tiergarten ein Pinguin qualvoll an einer achtlos weggeworfenen Zigarettenkippe gestorben ist. Die Tierschutz-Organisation WDSF veröffentlichte jetzt Fotos auf seiner Homepage, die den Tiergarten-Direktor Dag Encke im Rauchverbotsbereich der Delfinlagune mit Zigarette zeigen und fordert seinen umgehenden Rücktritt. Weiter lesen …

Studie: Mehrheit der EU-Bürger gegen "Brexit"

Eine Mehrheit der EU-Bürger ist einer Umfrage im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung zufolge gegen einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union: 54 Prozent der Befragten sprachen sich demnach für den Verbleib der Briten in der EU aus, 21 Prozent dagegen. 25 Prozent der befragten EU-Bürger haben dazu keine Meinung. Weiter lesen …

Umfrage: Einbruchserie verunsichert Bürger

Die stark gestiegene Zahl von Wohnungseinbrüchen verunsichert die Bundesbürger: In einer Forsa-Umfrage, über die das "Handelsblatt" berichtet, gaben 36 Prozent der rund 1.000 Befragten an, sich wegen der Einbruchsserie weniger sicher als früher zu fühlen. Zehn Prozent haben den Eindruck, überhaupt nicht mehr sicher zu sein. Weiter lesen …

ZMS: Deutsche Soldaten haben geringes Vertrauen in eigene Waffen

Nur acht Prozent der Bundeswehr-Angehörigen haben "volles Vertrauen" in ihre persönliche Ausrüstung beziehungsweise in die Bewaffnung und das Gerät ihrer (Teil-)Einheit. Das geht nach einem Bericht der Zeitung "Bild" aus einer Umfrage hervor, die das "Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften" der Bundeswehr (ZMS) unter knapp 800 Soldaten während der NATO-Übung "Trident Juncture" im Herbst 2015 durchführte. Weiter lesen …

ZEW-Chef Wambach fürchtet nach "Brexit" weitere EU-Austritte

Der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Achim Wambach, hat eindringlich von einem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU gewarnt. Es bestünde die Möglichkeit, dass nach einem "Brexit" auch andere Länder aus der EU austreten könnten. "Die Gefahr besteht. Ein EU-Austritt ist bislang keine Option, aber nach einem Brexit sieht dies anders aus", sagte Wambach in einem Interview mit der Zeitung "Die Welt". Weiter lesen …

Brok warnt Briten vor falschen Erwartungen

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament, Elmar Brok (CDU), hat die Briten vor falschen Erwartungen an einen Austritt aus der EU gewarnt. Brok sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Wir nehmen die Entscheidung der Briten am kommenden Donnerstag ernst. Das heißt bei einem Ja zum Austritt: Raus ist raus. Es täuscht sich, wer meint, hinterher einen neuen Deal aushandeln zu können, womöglich sogar mit noch mehr Ausnahmeregelungen als jetzt schon." Solche Rosinenpickerei werde es nicht geben. Weiter lesen …

Trotz Vertreibung von Ureinwohnern: Weltbank und Bundesregierung bewilligen Großprojekt in Tansania

Die Weltbank setzt mit Unterstützung der Bundesregierung ihre eigenen Vorgaben zum Schutz von Ureinwohnern in Tansania außer Kraft. Trotz Kritik von Menschenrechtlern und US-Regierung bewilligte das Direktorium der weltgrößten Entwicklungsorganisation im März einen Millionenkredit für ein riesiges Landwirtschaftsprojekt. Während die USA sich enthielten, stimmte Deutschland dafür, die Weltbankstandards für indigene Bevölkerungsgruppen in diesem Fall auszusetzen. Weiter lesen …

25 Jahre Berlin-Umzug: Bonner OB Sridharan warnt vor "Rutschbahneffekt" von Bonn nach Berlin

Der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan (CDU) hat vor einem "Rutschbahneffekt" von Bonn nach Berlin gewarnt. "Wir haben in den letzten Jahren leider einen verstärkten 'Rutschbahneffekt' zur Kenntnis nehmen müssen, der den Festlegungen des Berlin/Bonn-Gesetzes zuwider läuft", sagte Sridharan der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Stegner unterstützt Gabriels Plädoyer für linke Mehrheit

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel erhält für sein Plädoyer zugunsten einer linken Mehrheit in Deutschland mit Blick auf die Bundestagswahl 2017 Unterstützung aus der SPD-Parteiführung: "Bürgerversicherung, moderne Familienpolitik, gute Arbeit, Rente und Bildung sowie Steuergerechtigkeit - all das geht mit Union nicht", sagte der stellvertretende Parteivorsitzende Ralf Stegner der "Bild". Weiter lesen …

Gauck hat zweite Amtszeit erwogen

Bundespräsident Joachim Gauck hat eine zweite Amtszeit in Erwägung gezogen. "Die Tendenz einer Amtszeit war mir von Anfang im Kopf, aber jetzt im Winter und später im beginnenden Frühjahr" habe er es als "Pflicht empfunden, nochmal intensiv nachzudenken", sagte der Bundespräsident im "Bericht aus Berlin". In Anbetracht der Unruhe in den öffentlichen Debatten und und auch einer gewisse Veränderung des Lebensgefühls in Deutschland habe er seine Entscheidung nochmals überdacht. Weiter lesen …

Oppermann: Russland hat sich als künftiger WM-Gastgeber blamiert

Russland hat sich nach Ansicht von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann "als künftiger WM-Gastgeber bis auf die Knochen blamiert": "Die russische Mannschaft spielt einen gepflegten Altherren-Fußball - und gleichzeitig bestimmen Hooligans aus Russland die Schlagzeilen und bekommen auch noch Applaus aus Moskau, wenn sie zuschlagen", kritisierte Oppermann angesichts der schweren Krawalle bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich im Gespräch mit "Spiegel Online". Weiter lesen …

AfD: Meuthen wirft Petry "bizarres Hineinregieren" vor

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hat seiner Ko-Vorsitzenden Frauke Petry "bizarres Hineinregieren in die baden-württembergische AfD-Landtagsfraktion" vorgeworfen. "Frauke Petry behauptet, es gäbe einen Beschluss der baden-württembergischen AfD-Landtagsfraktion, man solle im Fall Gedeon zunächst ein wissenschaftliches Gutachten einholen. Diese Behauptung von Frauke Petry ist wahrheitswidrig", sagte Meuthen der "Welt" in einem Interview. Einen solchen Beschluss der Landtagsfraktion gebe es nicht. Weiter lesen …

Steuertricks: Experten warnen vor hartem Vorgehen gegen US-Konzerne

Im Streit über Steuertricks von US-Konzernen in Europa warnen Experten vor einem harten Vorgehen. "Wenn wir damit beginnen, Firmen wie Google oder Apple anders besteuern zu wollen, machen wir ein steuerpolitisches Fass auf", sagte Berthold Welling, Steuerexperte des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), der "Welt am Sonntag". "Unterm Strich würde sich das für den deutschen Haushalt nicht rechnen, denn dann werden andere aufstrebende Staaten wie China oder Indien mehr Ansprüche stellen und einen deutlich größeren Steueranteil von deutschen Konzernen haben wollen." Weiter lesen …

Blohm+Voss rechnet kurzfristig mit Neubauauftrag für Luxusyacht

Die Hamburger Traditionswerft Blohm+Voss rechnet fest mit einem Neubauauftrag für eine Luxusyacht. "Ich erwarte, dass wir kurzfristig einen Auftrag abschließen werden", sagte Vorstandschef Fred van Beers der "Welt am Sonntag". Blohm+Voss verhandele über drei bis vier Bestellungen. Eines dieser Gespräche sei in einem sehr weit vorangeschrittenen Stadium, sagte der Manager. Weiter lesen …

Hof­rei­ter: Mas­sen­tier­hal­tung in den nächs­ten 20 Jah­ren ab­schaf­fen

Die Grü­nen wol­len ein kom­plet­tes Ver­bot von Mas­sen­tier­hal­tung durch­set­zen. Der grüne Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Anton Hof­rei­ter sagte in einem Interview mit der Zeitung "Bild am Sonntag": "Wir wol­len Mas­sen­tier­hal­tung in den nächs­ten 20 Jah­ren ab­schaf­fen. In Deutsch­land brau­chen wir keine Stäl­le mit 10.000 Schwei­nen oder 40.000 Hühn­chen." Weiter lesen …

Gröhe: Keine höheren Krankenkassenbeiträge wegen Flüchtlingskrise

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hält es nicht für notwendig, angesichts des Flüchtlingszustroms die Krankenkassenbeiträge zu erhöhen: "Eine gute medizinische Versorgung der Flüchtlinge ist in unser aller Sinne. Für mich ist aber auch klar, dass wir zusätzliche Belastungen für die Beitragszahler vermeiden sollten", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Deshalb treffen wir jetzt die nötigen Vorkehrungen." Weiter lesen …

Piraten werben für Bundespräsidenten des linken Lagers

Die Piraten wollen mit SPD, Grünen und Linken einen gemeinsamen Vorschlag für die Nachfolge Joachim Gaucks machen. "Wir Piraten sind bereit, mit SPD, Grünen und Linken einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten zu suchen", sagte Michele Marsching, Fraktionsvorsitzender der Piraten im nordrhein-westfälischen Landtag, der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Zeitung: Rund 1.000 Grundschulen müssen ohne Schulleitung auskommen

Rund 1.000 Grundschulen in Deutschland müssen ohne feste Schulleitung auskommen. Das ergab eine Umfrage der "Welt am Sonntag" unter den Kultusministerien der Bundesländer. An etwa jeder zehnten Grundschule gebe es derzeit nur einen kommissarischen Schulleiter. Hauptursache ist dem Bericht zufolge, dass Grundschulchefs deutlich weniger verdienen als ihre Kollegen von weiterführenden Schulen – und nur wenig mehr als Grundschullehrer ohne Leitungsfunktion. Weiter lesen …

Europäische Bankenaufsicht EBA muss im Fall eines "Brexit" umziehen

Die in London ansässige Europäische Bankenaufsichtsbehörde EBA muss im Falle eines "Brexit"-Votums umziehen. "Wenn sich die Briten für einen Austritt aus der EU entscheiden, müssten wir tatsächlich in eine andere europäische Hauptstadt umsiedeln", sagte der Chef der europäischen Behörde, Andrea Enria, der "Welt am Sonntag". Dennoch sei es wichtig, jetzt nicht das Ziel der einheitlichen Bankenregulierung in Europa aus den Augen zu verlieren: "Diese Arbeit muss getan werden, unabhängig davon, wie das Referendum ausgeht. Wir müssen sicherstellen, dass es keine unterschiedlichen Regeln gibt zwischen den Ländern, die den Euro haben, und denen, die ihn nicht haben." Weiter lesen …

Von Beust für Beschränkung der Kanzler-Amtszeit auf zehn Jahre

Der frühere Erste Hamburger Bürgermeister Ole von Beust (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die Amtszeit der Bundeskanzler auf zehn Jahre zu begrenzen. "Es wäre klug, die Amtszeit der Ministerpräsidenten in den Ländern und der Kanzler im Bund auf zwei Legislaturperioden zu beschränken", sagte von Beust der "Welt". "Zugleich müsste die Legislaturperiode auf Bundesebene von vier auf fünf Jahre verlängert werden." Weiter lesen …

Ber­lins Re­gie­ren­der: Alt­mai­er zeigt schlechtes Management

Nach der größ­ten­teils er­geb­nis­lo­sen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten­kon­fe­renz am Don­ners­tag hat Ber­lins Re­gie­ren­der Bür­ger­meis­ter Micha­el Mül­ler (SPD) Kanz­ler­amts­chef Peter Alt­mai­er (CDU) schlech­tes Po­li­tik­ma­nage­ment vor­ge­wor­fen. "Es ist die Auf­ga­be von Mer­kels Kanz­ler­amts­mi­nis­ter, die The­men so vor­zu­be­rei­ten, dass Ei­ni­gun­gen mög­lich sind", sagte Mül­ler zu "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

EU plant Initiative für den Binnenmarkt

Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union könnten bei ihrem nächsten Gipfeltreffen am 28. Juni neue Initiativen für die Vollendung des Binnenmarktes ergreifen. Das sieht ein erster Entwurf der Schlussfolgerungen für den Gipfel vor, der der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (F.A.S.) vorliegt. Weiter lesen …

Scholz: "SPD kann 30 Prozent plus x schaffen"

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende und Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz sieht das Potenzial seiner Partei bei der Bundestagswahl 2017 bei über 30 Prozent und damit erheblich höher als in aktuellen Umfragen. "Die SPD ist Kanzler-Partei. Wenn wir einen Kandidaten aufstellen, den die Bürgerinnen und Bürger als Kanzler wollen, wirkt sich das bei Wahlen aus, das gibt schnell zehn Prozentpunkte obendrauf", sagte Scholz der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Forscher warnen vor Zika-Epidemie rund um das Mittelmeer im Sommer

Schwedische Forscher warnen vor einer Zika-Epidemie rund um das Mittelmeer im Sommer. Auslöser seien Urlauber, die das Zika-Virus von Reisen nach Südamerika mit nach Europa brächten: "Es wird in diesem Sommer zu Zika-Fällen in Spanien, Frankreich oder Italien kommen", bestätigte Jonas Schmidt-Chanasit, Leiter der Virusdiagnostik am Tropeninstitut in Hamburg, dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

DFB-Pokal erhält neues Logo

Der DFB-Pokal erhält einen neuen Markenauftritt. In diesem Zuge wurde auch das Logo neu gestaltet. Die Trophäe erscheint darin in einem kraftvollen, modernen Design. In geschwungenen Linien werden die Konturen des begehrten Cups gezeichnet. Sie erinnern an die Goldbänder, die bei der Siegerehrung auf die Gewinner regnen. Weiter lesen …

Gröhe will Reform der Pflegeausbildung nachbessern

Im Streit um die Reform der Pflegeausbildung hat sich Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe zu Nachbesserungen an seinem Gesetzentwurf bereit erklärt. "Kritischen Anfragen und Vorschlägen stellen wir uns - und zwar in aller Gründlichkeit", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Es werde diskutiert, ob Änderungen im vorgesehenen Ausbildungsaufbau sinnvoll seien. Weiter lesen …

Das falsche Spiel mit der Moral

Nur wenige Begriffe dürften so schwierig zu definieren sein wie der des Gemeinwohls. Zeitgleich handelt es sich um einen sehr stark strapazierten Begriff. Gerade im Wortschatz von Regierenden und Politikern hat die Bezeichnung Gemeinwohl einen Stammplatz. Warum aber gerade in dieser Berufsgruppe? Kann es sein, dass es so etwas wie Gemeinwohl gar nicht gibt? Und wohin führt es, wenn man etwas anstrebt, was gar nicht existiert? Mit diesen Fragen wollen wir uns in diesem Beitrag beschäftigen. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einsam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Genetische Veränderung der Menschheit durch "Corona-Impfstoffe": Unfruchtbarkeit, Allergien und Tot als Nebenwirkungen wegen einer "unklaren" Krankheit? (Symbolbild)
Die erschreckende Impf-Bilanz meines Hausarztes: „Ich habe täglich fünf bis zehn Patienten mit Impfnebenwirkungen.“
Bild: Shutterstock / Reitschuster / Eigenes Werk
ARD-Mitarbeiter hat es satt und packt aus: „Ich kann nicht mehr“ - Unglaublicher offener Brief
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen