Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

11. Juni 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Lafontaine: „Oligarchen-USA“ wollen Russland einkreisen

Deutschland und die Vereinigten Staaten haben aus Sicht des Ex-Bundesfinanzministers Oskar Lafontaine keinesfalls die gleichen Interessen: Während die USA Russland einkreisen wollen, ist Deutschland an einem Sicherheitssystem unter Einbeziehung Moskaus interessiert, sagte der Politiker auf der Stopp-Ramstein-Kundgebung in Kaiserslautern. Dies berichtet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiter lesen …

Zeitung: Türkischstämmige Abgeordnete erhalten mehr Schutz

Als Folge zahlreicher Morddrohungen und Beleidigungen nach der Armenien-Resolution erhalten die elf Bundestagsabgeordneten mit türkischen Wurzeln verstärkten Polizeischutz und weitere Sicherheitsmaßnahmen für ihr berufliches und privates Umfeld. Laut eines Berichts der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.) ist dies das Ergebnis einer Sitzung von Abgeordneten mit Vertretern der Berliner Polizei, der Polizei des Bundestages und dem BKA. Weiter lesen …

Deutsche Rohstoff AG will neue Geschäftsbereiche erschließen

Der Öl- und Gasanbieter Deutsche Rohstoff AG will neue Geschäftsbereiche erschließen. "Wir interessieren uns für Goldmienen", sagte Vorstandschef Thomas Gutschlag der "Welt am Sonntag". Darüber hinaus teste sein Unternehmen derzeit die Gewinnung Seltener Erden aus Gipsabfällen, die bei der Produktion von Düngemitteln anfallen. Auch das Geschäft mit Öl und Gas soll weiter ausgebaut werden. Weiter lesen …

Dietmar Bartsch zur Gauck-Nachfolge: Diese Wahl ist auch eine Weichenstellung für die Bundestagswahl

In der Debatte über einen möglichen gemeinsamen Kandidaten von Linkspartei, SPD und Grünen für die Bundespräsidentenwahl im Frühjahr 2017 hat der Fraktionsvorsitzende der Linken, Dietmar Bartsch, die Signalwirkung des Wahlausgangs betont: "Natürlich ist diese Wahl auch eine Weichenstellung für die Bundestagswahl", sagte Bartsch dem in Berlin erscheinenden "Tagesspiegel" (Sonntagausgabe). Weiter lesen …

Eine Perversion der Justiz

Der namhafte englische Geistheiler Karma Singh wendet sich heute in einem offenen Brief an die Menschheit, den ExtremNews hier unverändert veröffentlicht. Darin schreibt Karma: "Über viele Jahre haben viele, sehr intelligente und gut informierte Menschen unterschiedliche Geldsummen in ein Projekt investiert, um neue soziale Strukturen für die Deutschen zu schaffen. Dieses Experiment beinhaltet ein neues Gesundheitssystem, ein neues Bildungssystem, ein neues Rentensystem, biologisch-dynamische Landwirtschaft, den Ausstieg aus allen Aktivitäten und Industrien, die der Gesundheit von Mensch, Tier und des Planeten schaden. Weiterhin ein Regierungssystem, in dem die Entscheidungsfindung in den Händen der Bürger als Ganzes bleibt (vollständige Dezentralisierung), das Ende der Besteuerung und des Bankensystems, das der Hauptnutznießer der Besteuerung ist. Das Erheben von Zinsen ist das höchste Verbrechen in diesem neuen System, da Zinsen die direkte Ursache von mindestens 70% aller Kriminalität und 90% aller Streitangelegenheiten unter den Menschen sind." Weiter lesen …

Glas-Lautsprecher transportiert Schall zielgerichtet

Lautsprecher aus Glas sind die Audiotechnologie der Zukunft, wenn es nach der Turtle Beach Corporation geht. Das kalifornische Unternehmen hat mit "HyperSound Glass" neue Lautsprecher geschaffen, die mittels einer transparenten Glasscheibe den Schall bündeln und sehr zielgerichtet und gradlinig ausstrahlen. So zielgerichtet, dass der übertragene Schall nicht zu hören ist, wenn man nicht direkt in der Schalllinie sitzt. Weiter lesen …

Einigung über neues Gesetz zum Parlamentarischen Kontrollgremium

Union und SPD haben sich laut "Spiegel" auf ein neues Gesetz zum Parlamentarischen Kontrollgremium, das gemeinsam mit dem reformierten BND-Gesetz im Herbst verabschiedet werden soll, geeinigt: Damit sollen Abgeordneten des Bundestages die Geheimdienste künftig besser kontrollieren können als bisher. Ein auf fünf Jahre gewählter Bevollmächtigter, im Regelfall ein Richter, soll mit einem 20-köpfigen Team dem Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) zuarbeiten. Weiter lesen …

Auch aus Union Forderung nach Frau als Staatsoberhaupt

In der Debatte um das künftige Staatsoberhaupt kommt nun auch aus der Union die Forderung nach einer Frau. "Fast 70 Jahre nach der Gründung der Bundesrepublik und elf Männern im Amte des Bundespräsidenten ist es überfällig, dass eine starke Frau das höchste Amt in unserem Land übernimmt", sagte Marco Wanderwitz (CDU), Mitglied im Fraktionsvorstand der Union, dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Überdosierung von Durchfallmitteln mit Loperamid ist gefährlich

Rezeptfreie Medikamente mit Loperamid werden seit langem in der Selbstmedikation von Durchfall eingesetzt. Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) informiert aktuell darüber, dass die Überdosierung von Loperamid zu schwerwiegenden Nebenwirkungen am Herzen führen kann. "Rezeptfrei heißt nicht harmlos. Wenn Loperamid missbräuchlich oder aus Versehen überdosiert wird, kann das lebensgefährlich sein", sagt Prof. Dr. Martin Schulz, Vorsitzender der AMK. "Deshalb sollte das Medikament beim Verdacht auf eine Nebenwirkung am Herzen abgesetzt werden." Weiter lesen …

Immer wieder Griechenland

Es gibt Dinge, an die gewöhnt man sich mit der Zeit. Beispielsweise daran, dass die Kassen des Staates stets leer sind, obwohl die „Steuereinnahmen“ einen Rekord nach dem anderen sprengen. Auch haben sich die Bundesbürger längst daran gewöhnt, dass vor der Wahl das Blaue vom Himmel versprochen wird und danach alles anders ist, zumeist wegen der leeren Kassen. Weiter lesen …

Durchgeknallt - Was bei der Jagd falsch läuft

Die Jagd ist ins Gerede gekommen. Dass der Jäger die gute Seele des Reviers ist, sein Wild schützt und hegt und den Frieden der Schöpfung bewahrt - dieses Bild stimmt nicht mehr ganz. Immer öfter hört man: Die Waidmänner sollen nicht nur Tiere totschießen, sondern mehr Verantwortung für Natur und Umwelt übernehmen. Das SWR Fernsehen zeigt "Durchgeknallt - Was bei der Jagd falsch läuft" am 29. Juni 2016, 21 Uhr. Weiter lesen …

Magazin: Sicherheitsbehörden liegen geheime IS-Personalakten vor

Den deutschen Sicherheitsbehörden liegen offenbar Hunderte Personalbögen der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) vor. Der IS soll sie zwischen 2013 und 2015 über Kämpfer angelegt haben, die aus dem Kriegsgebiet ausgereist sind, berichtet der "Spiegel". Darunter befinden sich offenbar etwa 20 Deutsche, die den IS verlassen haben und zum Teil in ihre Heimat zurückgekehrt sind. Weiter lesen …

"Schwuchtel"-Rechnung nach Kündigung bei Telstra

Der australische Telekommunikationsanbeiter Telstra hat zwei langjährige Kunden nach deren Bitte um Kündigung des Vertrags auf der letzten Rechnung mit dem Wort "FAGGOT" ("Schwuchtel") beleidigt. John und seine Frau Kathy, deren Nachnamen nicht genannt werden, bekamen die homophobe Beschimpfung in der Zahlungsanweisung direkt zwischen dem Vor- und Nachnamen eingefügt. Das Ehepaar war über 40 Jahre lang Kunde bei Telstra. Weiter lesen …

Sozialministerin Nahles plant Renten-Dialog

Bundessozialministerin Andrea Nahles setzt bei ihren Vorarbeiten für die geplante Rentenreform auf externen Sachverstand: Bevor sie ein Gesamtkonzept vorlegt, will sie mit Wissenschaftlern, Sozialexperten und Verbänden in einem "Dialog zur Alterssicherung" beraten, wie es laut "Spiegel" im Einladungsschreiben der SPD-Politikerin heißt. Weiter lesen …

Altmaier will enge Zusammenarbeit der Nachrichtendienste

Angesichts anhaltender Terrorgefahren müssen deutsche Sicherheitsbehörden nach Ansicht von Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) intensiv mit ausländischen Geheimdiensten zusammen arbeiten: "Der islamistische Terrorismus ist eine globale Bedrohung. Deshalb können wir uns nur dann zuverlässig schützen, wenn wir mit Nachrichtendiensten anderer Länder eng kooperieren, insbesondere in den USA, in Europa und im Nahen Osten", sagte Altmaier in einem Interview des Nachrichtenmagazins "Focus". "Der grenzüberschreitende Informationsaustausch zwischen Polizei- und Sicherheitsbehörden ist überragend wichtig, ebenso eine ausreichende Personalausstattung der Behörden." Weiter lesen …

COMPUTER BILD Monitor-Test: Es muss nicht immer 4K sein

Ob Tabellen, Spiele oder Filme per Stream - auf einem guten PC-Bildschirm sieht alles besser aus. Immer mehr Monitore sind mit der extrem hochauflösenden 4K-Technologie, auch Ultra HD genannt, ausgestattet. Diese zeigt Bilder mit 3.840 x 2.160 Pixeln - viermal mehr als Full HD (1.920 x 1.080 Bildpunkte). Die detailreichere Darstellung hat ihren Preis: Für wen lohnt sich die höhere Investition? Was bringt das tatsächlich? Weiter lesen …

EU-Kommission macht Druck auf Herkunftsstaaten von Flüchtlingen aus Afrika

Die EU-Kommission macht in der Debatte um die engere Kooperation mit Herkunftsstaaten von Flüchtlingen aus Afrika Druck. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der Vertreter der EU-Kommission in Deutschland, Richard Kühnel: "Ein wichtiger Punkt ist, dass Herkunftsländer Pässe ausstellen, damit die Heimat der Flüchtlinge geklärt ist und diese zurückreisen können." Hierbei sei die EU auch auf eine bessere Kooperation mit den Maghreb-Staaten angewiesen. Die Anerkennungsquote von Asylbewerbern aus Tunesien, Algerien und Marokko liegt nur bei unter einem Prozent. Der Bundesrat wird am kommenden Freitag (17. Juni) über die Einstufung dieser drei Staaten als "sichere Herkunftsländer" abstimmen. Weiter lesen …

Michael Nast: Halb Deutschland hat mir geschrieben

Michael Nast hat mit seinem Buch "Generation Beziehungsunfähig" einen Bestseller geschrieben. Die Resonanz der Leser auf sein Buch und seine gleichnamige Kolumne hat den Autor erstaunt: "Ich dachte eigentlich, ich beschreibe nur mein degeneriertes Berlin-Mitte-Umfeld. Aber nachdem meine Kolumne online war, hat mir halb Deutschland geschrieben, auch Leute aus Dörfern in Bayern", sagte Nast der Neuen Osnabrücker Zeitung und erklärte den Erfolg mit dem hohen Identifikationspotential seiner Geschichten: "Ich habe Tausende Mails von Leuten bekommen, die mir geschrieben haben, wie sehr sie sich in meinen Texten wiederfinden. Ich habe ihr Lebensgefühl in Worte gefasst. Journalisten schreiben meistens kühl, analytisch über Befindlichkeiten und Phänomene, und ich schreibe aus dieser Befindlichkeit heraus." Weiter lesen …

CSU lehnt SPD-Vorstoß für Vermögenssteuer ab

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat dem Vorstoß des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel für die Wiedereinführung der Vermögenssteuer eine Absage erteilt. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Hasselfeldt: "Ich bin strikt gegen solche Pläne." Aufwand und Ertrag stünden "in keinem verantwortbaren Verhältnis". Außerdem sei die Vermögenssteuer eine Substanzsteuer, die "jede wirtschaftliche Tätigkeit erschwert". Weiter lesen …

Lehrermangel: Land kann Stellen nicht besetzen

Der Lehrermangel in Sachsen-Anhalt spitzt sich zu. Von den in der letzten Bewerbungsrunde im April ausgeschriebenen 268 Stellen blieben 48 unbesetzt - das ist knapp jede Fünfte. "Es wird immer schwieriger, in bestimmten Regionen und in bestimmten Fächern geeignete Bewerber zu finden", sagte Stefan Thurmann, Pressesprecher des Bildungsministeriums, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Weiter lesen …

Gabriel für Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die Bundesländer davor gewarnt, die Einstufung von Algerien, Tunesien und Marokko als sichere Herkunftsländer zu blockieren. "Natürlich hoffe ich, dass auch der Bundesrat dem Gesetz zustimmt", sagte Gabriel den Zeitungen der "Funke-Mediengruppe". "Die Anerkennungsquote für Asylbewerber aus den drei Maghreb-Staaten ist äußerst gering, zum Teil liegt sie unter einem Prozent." Weiter lesen …

DFB-Präsident Reinhard Grindel: Jobgarantie für Löw

DFB-Präsident Reinhard Grindel würde den Vertrag mit Bundestrainer Joachim Löw gern um möglichst viele Jahre verlängern. "Ich habe ihm gesagt, dass er für mich der beste Trainer ist, den man sich für diese Mannschaft vorstellen kann", sagte Grindel im Interview mit dem WESER-KURIER. "Und diese Einschätzung geht für mich weit über das Jahr 2018 hinaus." Weiter lesen …

Henkel will durch Zukäufe weiter wachsen - feindliche Übernahme nicht ausgeschlossen

Der Dax-Konzern Henkel plant trotz weltwirtschaftlicher Turbulenzen weiterhin große Zukäufe, er will noch mehr auf ausgewählte Top-Marken setzen und er plant eine weitere Digitalisierung der Geschäfte. Dies erklärt der am 1. Mai gestartete neue Henkel-Chef Hans van Bylen gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Es ist das erste Interview, das er als Vorstandschef gab. Weiter lesen …

Dienstwagen-Affäre bei der Senioren-Union NRW?

Der Landesgeschäftsführer der Senioren-Union NRW, Heinz Soth, soll jahrelang ein Dienstfahrzeug benutzt haben, ohne dass die Nutzung versteuert worden wäre. Die geht aus einem Schreiben des Rechnungsprüfers Bernhard Herzog an den Vorsitzenden der Senioren-Union NRW, Leohnard Kuckart, hervor, aus dem die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" zitiert. Weiter lesen …

Hunderte Fälle von Kinderehen unter Flüchtlingen in Deutschland

Die Sozial- und Innenbehörden in Deutschland haben Hunderte Kinderehen unter den in den letzten 18 Monaten ins Land gekommen Flüchtlingen registriert. Das berichtet "Bild" unter Berufung auf Zahlen aus den Bundesländern und auf Informationen der Justizministerkonferenz von Bund und Ländern. Demnach wurden in den allermeisten Fällen minderjährige Mädchen bereits in ihrem Heimatland mit einem Erwachsenen verheiratet und machten sich anschließend auf den Weg nach Deutschland. Weiter lesen …

Weil fordert SPD zu inhaltlicher Profilierung vor Kandidatenkür auf

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat seine Partei aufgefordert, vor der Festlegung auf einen Kanzlerkandidaten zunächst die Inhalte zu klären, mit denen die Partei in den Bundestagswahlkampf 2017 ziehen will. "Dass die SPD sich derzeit nicht in allerbester Verfassung befindet, ist meines Erachtens nicht in erster Linie eine Frage des Führungspersonals, sondern Folge mangelnder Klarheit in der inhaltlichen Orientierung", sagte Weil in einem Interview mit der "Welt". "Deshalb kann ich nur raten, dass wir genau das als erstes angehen: schnell zu klären, für welche konkreten Vorhaben die SPD steht." Weiter lesen …

Regierung erwägt Privatisierung des Autobahnnetzes

Die Große Koalition will offenbar das Grundgesetz ändern, um Teile des Autobahnnetzes privatisieren zu können. Das geht aus einem Entwurf der Bundesregierung hervor, über den das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet. Demnach will der Bund eine neue Gesellschaft gründen, die in Zukunft Autobahnen bauen und betreiben soll. An dem Unternehmen könnten sich laut Entwurf auch Investoren beteiligen. Weiter lesen …

NORD/LB, Sparkassenverband Niedersachsen und Freie Hansestadt Bremen übernehmen gemeinsam die Verantwortung, das Kapital der Bremer Landesbank in einem angemessenen Umfang intakt zu halten

Die weiterhin anhaltende Krise der Schiffsmärkte und die erhöhten regulatorischen Anforderungen an die Schiffsbewertungen werden wie bekannt zu einem Verlustausweis der Bank führen und eine Kapitalerhöhung erforderlich machen. Fest steht, dass die Träger dafür Sorge tragen, dass das Kapital der Bank in einem angemessenen Umfang intakt gehalten wird. Über die Art und Weise der Kapitalerhöhung werden derzeit intensive Gespräche geführt. Dabei wird insbesondere die Einbringung der Anteile der Freien Hansestadt Bremen in die NORD/LB AöR oder ein Verkauf der Anteile an die NORD/LB AöR sowie die vertraglichen Gestaltungen inklusive des Staatsvertrages geprüft. Die erforderlichen Entscheidungen werden bis Jahresende 2016 umgesetzt. Weiter lesen …

Studie: Weltweit fehlen 4,5 Billionen Euro an Infrastruktur-Investitionen

Deutschland müsste bis zum Jahr 2030 rund 160 Milliarden Euro mehr in Verkehrs-, Telekommunikations-, Energie- und Wassernetze investieren als geplant, um sein volles Wachstumspotential ausnutzen: Weltweit beträgt die Lücke zwischen den notwendigen und tatsächlich geplanten Investitionen bis Ende des nächsten Jahrzehnts sogar rund 4,5 Billionen Euro, so das Ergebnis einer bislang unveröffentlichten Studie des McKinsey Global Institute, über das "Der Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Uganda verteidigt Rückzug afrikanischer Länder vom Internationalen Strafgerichtshof

Ugandas Präsident Yoweri Museveni hat den Plan von mehr als 30 afrikanischen Staaten, die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) aufzukündigen, verteidigt. Der IStGH habe durch "westliche Arroganz" seine Glaubwürdigkeit verloren: "Richtet euch doch selbst, aber nicht uns", sagte Museveni dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". Vor allem das Vorgehen im Falle Uhuru Kenyattas habe die Afrikaner verdrossen. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fluss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Karma Singh
Namhafter englischer Geistheiler Karma Singh gestorben
Impfung mit Sputnik V  - SNA, 1920, 20.10.2021 (Foto: © SNA / Maksim Blinov / Zur Bilddatenbank)
Impfstoff-Alternative?: Erster Totimpfstoff gegen Covid-19 nähert sich der Zulassung
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot RTL Stern TV /Reitschuster/ Eigenes Werk
Bei Stern TV: Falsche Impfausweise keine Urkundenfälschung
Bild: Screenshots (3): ICI / Vimeo; Komposition: Wochenblick/Eigenes Werk
Erschütternde Doku: Betroffene schildern ihr Leben mit Corona-Impfschäden
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: SS Video: "Follow-up to the 5 Doctors Discussion of the COVID Shots as Bioweapons" (https://rumble.com/vhiltf-follow-up-to-the-5-doctors-discussion-of-the-covid-shots-as-bioweapons.html) / Eigenes Werk
Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik „wie eine Biowaffe“
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen