Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein

Weihnachtsbaum: Dachtransport nur mit Gepäckträger

Der geschmückte Weihnachtsbaum an Heiligabend gehört in vielen Familien zur Festtradition. Entsprechend sorgfältig wird das Schmuckstück auf dem Markt ausgesucht oder im Wald selbst geschlagen. Genauso sorgfältig sollte der Transport mit dem Auto erfolgen. "Für einen Weihnachtsbaum gilt das Gleiche wie für jede andere Ladung", sagt Thorsten Rechtien, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland. "Der Baum muss so gesichert sein, dass er in Kurven und beim Bremsen nicht verrutscht oder unterwegs verloren geht. Ihn direkt auf dem Autodach zu befestigen wäre fahrlässig." Für schlecht gesicherte Ladung wird genauso ein Bußgeld fällig wie für die von Zweigen eingeschränkte Sicht des Fahrers. Weiter lesen …

Wildvögelfüttern boomt - Der ZZF hat wertvolle Tipps für Einsteiger

Immer mehr Menschen unterstützen Wildvögel mit artgerechter Fütterung. Denn nicht nur den Winter gilt es für die einheimischen Wildvögel zu überstehen: Zunehmende Bebauung und intensive Landwirtschaft führen zu Futter-, Brutplatz- und Lebensraummangel. Vogelliebhaber gaben im Jahr 2017 98 Millionen Euro für Wildvogelfutter aus, so die Zahlen des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) und des Industrieverbands Heimtierbedarf e.V. (IVH). Weiter lesen …

Reißverschlussverfahren: Wie geht es richtig?

Reißverschlussverfahren: Eine Fahrbahn endet, weil zum Beispiel ein Unfall oder eine Baustelle die Spur blockiert. Dann gilt das Reißverschlussverfahren und Autofahrer müssen nach und nach auf die weiterführende Spur wechseln. 37 Prozent der deutschen Autofahrer glauben, dass man sich dabei möglichst früh einfädeln sollte. Weiter lesen …

Vorsicht, Aquaplaning! Bei 80 fahren Sie Wasserski!

Überraschende Starkregengüsse verwandeln die Straßen in gefährliche Rutschbahnen. Sie erhöhen das Risiko, bei Aquaplaning die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren, warnen die Unfallexperten von DEKRA. "Auch mit modernen Reifen ist die Aquaplaning-Gefahr nicht vollständig gebannt. Die Physik lässt sich nicht überlisten", sagt DEKRA Reifenexperte Christian Koch. Sobald das Wasser auf der Fahrbahn wenige Millimeter hoch steht, kann bei höheren Geschwindigkeiten ein Wasserkeil unter den Vorderrädern entstehen, der das Fahrzeug unlenkbar macht. Weiter lesen …

Innenrenovierung leicht gemacht: Den eigenen vier Wänden zu neuem Glanz verhelfen

Wer einmal ein Haus oder eine Wohnung komplett renoviert hat, weiß, was für ein Albtraum das sein kann. Tausend Dinge sind zu planen, kalkulieren, bedenken und bestellen – von den handwerklichen Talenten, die man mitbringen muss, mal ganz zu schweigen. Wäre es nicht schön, wenn man das ganze Projekt mit erfahrenen Profis planen und sich dann diskret zurückziehen und aufs Träumen vom Endergebnis beschränken könnte? Weiter lesen …

Bundesfeuerwehrarzt gibt Tipps gegen Badeunfälle Eigene Kraft nicht überschätzen Kinder beaufsichtigen Regeln befolgen

Ob am Baggersee oder im Schwimmbad: Angesichts der brütenden Hitze suchen viele Menschen aktuell Abkühlung im Wasser. Leider kommt es hierbei immer wieder zu Badeunfällen mit teils tragischem Ausgang. Klaus Friedrich, Bundesfeuerwehrarzt des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), gibt zehn wichtige Tipps zum Verhüten von Badeunfällen. Weiter lesen …

Tipps & Tricks