Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen

"auslandsjournal"-Doku im ZDF: Afghanistan ein Jahr unter den Taliban

Bitte neuen Text beachten! Ein Jahr nach der Machtübernahme durch die Taliban ist Afghanistan isoliert – es herrschen Hunger, Not und Unterdrückung. Die "auslandsjournal"-Doku: "Afghanistan hinter dem Schleier – Ein Jahr unter den Taliban" schildert am Mittwoch, 10. August 2022, 22.15 Uhr im ZDF, wie sich das Leben in Afghanistan ein Jahr nach dem Fall Kabuls und der Machtübernahme durch die Taliban verändert hat. Der Film von Katrin Eigendorf und Sebastian Ehm steht ab Mittwoch, 10. August 2022, 18.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung. Im August 2021 hatten die selbst ernannten Gotteskrieger erneut die Macht in Afghanistan übernommen, und die Welt sah tatenlos zu. Katrin Eigendorf und Sebastian Ehm treffen auf ihrer Reise durch Afghanistan auf viele Menschen, die unter den neuen Herrschern leiden. Zum Beispiel die siebzehnjährige Sakiina, die innerhalb kürzester Zeit eine Untergrundschule aufgebaut hat. Sie will Mädchen, die unter den Taliban nicht mehr zur Schule gehen dürfen, eine Möglichkeit auf Bildung geben. Sakiina unterrichtet jeden Tag ehrenamtlich 50 Kinder, obwohl sie selbst noch zur Schule gehen sollte. "Alle wollen hier Englisch lernen, um ins Ausland zu gehen", sagt Sakiina. Der Massen-Exodus ist eines der größten Probleme Afghanistans im Jahr 1 nach der Machtübernahme. Die schlechte wirtschaftliche Situation zwingt viele Menschen dazu, ihre Heimat für immer zu verlassen. So auch Familie Moshini. Vater Asef versucht verzweifelt, sein letztes Hab und Gut zu verkaufen, um die Schlepper bezahlen zu können, die ihn und seine Angehörigen in den Iran bringen sollen. Es ist ein gefährlicher Plan. "Natürlich haben wir Angst vor den Gefahren, wenn wir die iranische Grenze illegal überqueren. Aber die Angst, noch schlimmere Tage hier zu erleben, ist größer als meine Sorge." Immer wieder treffen Katrin Eigendorf und Sebastian Ehm Vertreter der Taliban. In Ghazni zeigt der Taliban-Medienchef Habibullah Mujahed stolz seine neue Radiostation und sein im Aufbau befindliches Fernsehstudio. Er erklärt, dass die Taliban mit diesen Hilfsmitteln ihr Regierungshandeln viel besser vermitteln könnten. Die Treffen mit den Taliban verdeutlichen, dass sich die selbsternannten Gotteskrieger weiterentwickelt und professionalisiert haben. Die Ansichten aber sind immer noch die Alten. Es sind seltene Einblicke in eine Welt, die verborgen liegt hinter einem Schleier. Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, [email protected] Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/auslandsjournal "auslandsjournal" in der ZDFmediathek: https://zdf.de/politik/auslandsjournal ZDFheute in der ZDFmediathek: https://zdf.de/nachrichten Weiter lesen …

Diether Krebs: Themenabend zu seinem 75. Geburtstag mit Iris Berben

Diether Krebs war einer der größten Komiker Deutschlands - "weil er so uneitel war. Er war einer, der es geliebt hat, Versager zu spielen". Das sagt Uli Stark, Regisseur von Krebs' großen Erfolgen "SOKO 5113", "Sketchup" und "Voll daneben", in der NDR/SWR Dokumentation "Diether Krebs - Der Größte". Mit ihr eröffnet das NDR Fernsehen am Sonnabend, 6. August, seinen Themenabend über den Schauspieler. Er starb im Jahr 2000 im Alter von nur 52 Jahren - und wäre am 11. August 75 Jahre alt geworden. Das SWR Fernsehen zeigt "Diether Krebs - Der Größte" zeitgleich. Weiter lesen …

Zwei ZDF-Dokus über die royalen Frauen von Schweden und Monaco

"ZDFzeit" widmet sich mit zwei Dokumentationen den Frauen im schwedischen Königshaus und den Frauen in Monacos Fürstenfamilie. Den Auftakt macht am Dienstag, 9. August 2022, 20.15 Uhr, "Die Kraft der Königin: Schwedens starke Frauen" von Julia Melchior. Es folgt am Dienstag, 16. August 2022, 20.15 Uhr, "Monacos unglückliche Fürstin: Der Fluch der Grimaldi-Frauen" von Anne Kauth. Weiter lesen …

"auslandsjournal"-Doku im ZDF: Afghanistan ein Jahr unter den Taliban

Ein Jahr nach der Machtübernahme durch die Taliban ist Afghanistan isoliert – es herrschen Hunger, Not und Unterdrückung. Die "auslandsjournal"-Doku: "Afghanistan hinter dem Schleier – Ein Jahr unter den Taliban" schildert am Mittwoch, 10. August 2022, 22.15 Uhr im ZDF, wie sich das Leben in Afghanistan ein Jahr nach dem Fall Kabuls und der Machtübernahme durch die Taliban verändert hat. Weiter lesen …

"Akte Ufo": ZDFinfo-Reihe über nicht identifizierte Flugobjekte

Seltsame Flugobjekte und ungewöhnliche Formationen am Himmel: In der achtteiligen Reihe "Akte UFO" am Dienstag, 9. August 2022, ab 18.45 Uhr auf ZDFinfo, schildern Augenzeugen ihre Ufo-Sichtungen und angeblichen Begegnungen mit Außerirdischen. Augenzeugenberichte stehen im Fokus der Auftaktfolge "Direkte Begegnungen" (18.45 Uhr). Selbst Militärangehörige und Wissenschaftler schildern Sichtungen fremdartiger Lichtobjekte. Es existieren unzählige Fotos und Videoaufnahmen. Handelt es sich möglicherweise nur um optische Täuschungen? Weiter lesen …

"sportstudio reportage" im ZDF über Olympia 1972 in München

Olympia 1972 in München ging vor allem durch den fürchterlichen Terroranschlag auf die israelische Mannschaft in die Geschichte ein. Bis dahin hatten diese Spiele als völkerverbindendes, weltoffenes und visionäres Fest des Sports überzeugt. Die "sportstudio reportage: Die Olympischen Spiele 1972 – Zwischen Terroranschlag und Modernität" blickt am Sonntag, 7. August 2022, 17.10 Uhr im ZDF, auf die Ereignisse vor 50 Jahren. Weiter lesen …

Dokumentationsreihe im ZDF über die Rolling Stones

Ein Auftritt im legendären Londoner "Marquee Club" im Sommer 1962 war die Geburtsstunde einer der größten und kommerziell erfolgreichsten Bands der Rockgeschichte, der Rolling Stones. Seit 60 Jahren stehen sie auf der Bühne. Im ZDF erzählen die "Ur-Stones" in der vierteiligen Dokureihe "Mein Leben als Rolling Stone" freitags, 5. und 12. August 2022, jeweils ab 24.00 Uhr, ihre packende, skandalträchtige und ganz persönliche Geschichte. Weiter lesen …

Ermittler ohne Chance? phoenix-Dokumentationen beleuchten Clan-Kriminalität und Kokain-Handel in Deutschland

Kriminelle Clans in Deutschland begehen immer spektakulärere Coups, wie etwa der Einbruch in das Dresdner Grüne Gewölbe oder der Raub einer 100-Kilo-Goldmünze in Berlin. Hinzu kommen Gewalt, Drogendelikte, Prostitution, Hehlerei und Sozialbetrug. Polizei und Sicherheitsbehörden halten mit Razzien und Strafverfolgung dagegen - und wirken doch oft machtlos. Weiter lesen …

Lifestyle