Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Lifestyle Fernsehen

"planet e." im ZDF: Wie viel Wildnis braucht Deutschland?

Auf dem Weg zu einer der führenden Industrienationen wurde in Deutschland ein Großteil des Landes umgegraben oder bebaut - wie viel Raum bleibt da noch für Wildnis? Am Pfingstsonntag, 31. Mai 2020, 16.30 Uhr im ZDF, geht "planet e." in "Wildnis in Deutschland" der Frage nach, wie sich Wildnis wieder erschaffen lässt und wann ein Gebiet überhaupt als Wildnis gilt. Der Film von Axel Gomille steht ab Freitag, 29. Mai 2020, 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek zur Verfügung. Weiter lesen …

Krisen-Kreativität und Mikroabenteuer in zwei ZDF-Dokus

Wie in Zeiten der Coronapandemie die Menschen in Polen das Leben einfallsreich organisieren und welche Möglichkeiten es in Deutschland gibt, in der Krise auch mal aus dem Alltag herauszukommen - das beleuchten an Pfingstmontag, 1. Juni 2020, zwei Dokumentationen im ZDF. Zunächst berichtet ab 19.15 Uhr Natalie Steger, Leiterin des ZDF-Studios in Warschau, über "Polen in der Pandemie - Kreativ in der Krise". Weiter lesen …

"Wissen hoch 2" in 3sat mit Doku "Reif für den Knast?" und "scobel - Das Prinzip Strafe"

Bestrafungen sollen unsere Gesellschaft vor Gefahren beschützen. Aber sind Strafen wirklich sinnvoll? Und wie sieht es aus, wenn Kinder und Jugendliche kriminell werden? "Wissen hoch 2" setzt sich am Donnerstag, 28. Mai 2020, ab 20.15 Uhr in der Dokumentation "Reif für den Knast?" und der anschließenden Sendung "scobel - Das Prinzip Strafe" mit dem Thema auseinander. Weiter lesen …

Dresdner Erfindergeist - MDR rekonstruiert die Geschichte der "DDR-Taxi-Tüftler"

Mitte der 1980iger Jahre gelingt einem Dresdner Team aus Technikern und Ingenieuren eine kleine Revolution: Der erste elektronische Bordrechner für DDR-Taxifahrzeuge, reif für die Serie nach vierjähriger Entwicklungszeit. Das Geschichtsmagazin "MDR Zeitreise" rekonstruiert jetzt erstmals den Pioniergeist von damals - zu sehen am 24. Mai, 22.20 Uhr im MDR-Fernsehen. Weiter lesen …

ZDFinfo über den "Mythos DDR-Kampfgruppen"

Mit fast 200.000 Mitgliedern sollten die Kampfgruppen der DDR eine treue Partei-Miliz sein - auch im Einsatz gegen das eigene Volk. Doch wie treu ergeben waren die Kampfgruppen dem Regime tatsächlich? Dieser Frage gehen am Sonntag, 24. Mai 2020, 20.15 Uhr, die Filmautoren Matthias Hoferichter und Andreas Vennewald in der ZDFinfo-Dokumentation "Mythos DDR-Kampfgruppen - Klassenkampf nach Feierabend" nach. Weiter lesen …

"Heimat in den Alpen": mehr als nur Touristenziel

Dass die Alpen touristisches Ziel sind, ist erst in jüngerer Geschichte so. Davor waren sie ausschließlich Heimat und boten die Möglichkeit, auf vielfältige Weise seinem Le-benserwerb nachzugehen. Zwei Dokus betrachten die Alpen auf eine Weise, die Touris-ten kaum zu Gesicht bekommen - sie gehen jahrhundertealten Traditionen nach und porträtieren Menschen, die sich für den Erhalt von Kultur und Landschaften einsetzen. Weiter lesen …

Keine leichte Geburt: "37°"-Doku über Hebammen am Limit im ZDF

Von ihrem Einsatz und Geschick hängt nicht selten ab, wie angst- und schmerzfrei eine Frau ihr Kind zur Welt bringt: Anna, Peggy und Melanie sind Hebammen. Warum es in Deutschland viel zu wenige Geburtshelferinnen gibt, verfolgt Autorin Annette Heinrich in der "37°"-Dokumentation "Keine leichte Geburt - Hebammen am Limit" am Dienstag, 19. Mai 2020, 22.15 Uhr, im ZDF. Die "37°"-Sendung steht am Sendetag ab 8.00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung. Weiter lesen …

Lifestyle