Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft

Amazon bezahlt US-Kunden für Shopping-Daten

E-Commerce-Gigant Amazon bezahlt seine US-Kunden ab sofort für Informationen über ihre Käufe außerhalb der Plattform. Auf der neuen App "Amazon Shopper Panel" müssen Anwender jeden Monat zehn Rechnungen von Transaktionen in Online-Shops oder sogar physischen Geschäften einreichen. Dafür erhalten sie jeweils Belohnungen von zehn Dollar, entweder in Form eines Amazon-Gutscheins oder als eine Spende an eine gemeinnützige Organisation ihrer Wahl. Weiter lesen …

8 Millionen Niedriglohnjobs im Jahr 2018: Meiste Niedriglohnjobs im Handel

Gut jede und jeder fünfte abhängig Beschäftigte (21 %) in Deutschland arbeitete im April 2018 im Niedriglohnsektor. Damit wurden rund 8 Millionen Jobs unterhalb der Niedriglohnschwelle (11,05 Euro brutto je Stunde) entlohnt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 393 000 Jobs mehr als im April 2014. Der Anteil der niedrigentlohnten Jobs an allen Beschäftigungsverhältnissen blieb unverändert. Weiter lesen …

Rechtsanwalt Ben Crump: Bayer will sowohl vom Verkauf eines Unkrautvernichtungsmittels, das mit dem Non-Hodgkin-Lymphom in Verbindung gebracht wird, als auch von einem Medikament zur Behandlung des Non-Hodgkin-Lymphoms profitieren

Der bekannte Anwalt für Personenschäden und Bürgerrechte Ben Crump prangerte heute die Bayer Corporation an, weil sie versuchen würde, sowohl vom Verkauf ihres Unkrautvernichtungsmittels Roundup, das mit dem Non-Hodgkin-Lymphom in Verbindung gebracht wurde, als auch von einem neuen Medikament zur Behandlung der Krankheit zu profitieren. Weiter lesen …

Nachrichten