Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft

Generalbevollmächtigter: Gute Chancen für Arbeitsplätze bei Air Berlin

Frank Kebekus, vom Amtsgericht bestellter Generalbevollmächtigter der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin, ist zuversichtlich, die Jobs der meisten der 8.600 Mitarbeiter retten zu können. "Endgültig sicher ist man erst, wenn die Verträge unterzeichnet sind. Aber wir befinden uns in sehr guten Gesprächen mit potentiellen Käufern", sagte Kebekus dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). "Wir brauchen schnell eine gute Lösung. Das haben unsere Verhandlungspartner verstanden und sind dazu auch bereit." Weiter lesen …

DAX im Minus - Bankentitel lassen kräftig nach

Am Donnerstag hat der DAX nach mehreren zaghaften Versuchen, ins Plus zu drehen, doch im Minus geschlossen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.203,46 Punkten berechnet, ein Abschlag in Höhe von 0,49 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Bankentitel wie Commerzbank oder Deutsche Bank gehörten zu den größten Kursverlierern. Weiter lesen …

Zahl der Erwerbstätigen steigt weiter an

Die Zahl der Erwerbstätigen steigt weiter an. Mit 44,2 Millionen Erwerbstätigen, die ihren Arbeitsort im zweiten Quartal 2017 in Deutschland hatten, wurde das Vorjahresniveau um 664.000 Personen überschritten, ein Plus von 1,5 Prozent, teilte das Statistische Bundesamtes (Destatis) am Donnerstag mit. Weiter lesen …

"Süddeutsche Zeitung": Bausparkassen "plündern" Notfallfonds

Die deutschen Bausparkassen bedienen sich laut eines Zeitungsberichts angeblich im großen Stil an einem Notfonds, der ursprünglich eingerichtet wurde, um Bausparern die Zuteilung ihrer Verträge zu garantieren. Die "Süddeutsche Zeitung" schreibt in ihrer Donnerstagausgabe, eine große Bausparkasse habe allein im vergangenen Jahr 350 Millionen Euro aus dem "Fonds zur bauspartechnischen Absicherung" aufgelöst, bei anderen bekannten Instituten seien es ebenfalls zweistellige Millionenbeträge. Weiter lesen …

Weiter Ärger um Schröders Engagement bei Rosneft

Die Union hat dem SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz vorgeworfen, sich nicht klar genug vom angekündigten Engagement des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder für den russischen Ölkonzern Rosneft zu distanzieren. Die Einlassung von Schulz, Schröders Mitwirken im Aufsichtsrat des Konzerns sei Privatsache, sei Ausdruck von "Führungsschwäche", sagte der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Weiter lesen …

Nachrichten

Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Faire Beteiligungen an nachhaltigen Unternehmungen mit Verantwortung für Mensch und Natur
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Mario Prass: „Die Realität ist nur gespiegelt wahrnehmbar“
Termine
Impffrei gesund - Impfkritischer Gesprächskreis Vogelsberg
36399 Freiensteinau
22.08.2017
5. Kongress für freie Wissenschaften
66130 Saarbrücken
16.09.2017
Vortrag von Traugott Ickeroth: Potentiale – Welche Fähigkeiten in uns stecken
35452 Heuchelheim
19.09.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige
Gern gelesene Artikel
USA Flagge zerfetzt: Eine Kriegsnation in Schwierigkeiten (Symbolbild)
Standard-Chartered-Chef warnt vor Konjunktureinbruch in den USA
Das Siegel der privaten Zentralbank Federal Reserve System, FED
US-Notenbank Fed lässt Leitzins unverändert
Eine Boeing 737-700 der Air Berlin
Generalbevollmächtigter: Gute Chancen für Arbeitsplätze bei Air Berlin
Frankfurter Börse: Innenansicht mit Blick auf die DAX-Kurstafel
DAX im Minus - Bankentitel lassen kräftig nach
Bild: Beate Klinger / pixelio.de
Zahl der Erwerbstätigen steigt weiter an
Bild: Bernd Kasper / pixelio.de
Genehmigte Wohnungen im 1. Halbjahr 2017: - 7,3 % gegenüber Vorjahreszeitraum
Geldberg
"Süddeutsche Zeitung": Bausparkassen "plündern" Notfallfonds
Gerhard Schröder (2015)
Weiter Ärger um Schröders Engagement bei Rosneft
Dow Jones Industrial Average (Dow Jones)
US-Börsen legen nur leicht zu - Euro deutlich stärker
DAX (Deutscher Aktienindex)
DAX legt zu - RWE, Siemens und Linde vorne
Thomas Winkelmann Bild: Germanwings GmbH
Air-Berlin-Chef Winkelmann: Insolvenz war "unumgänglich"
Statistisches Bundesamt
Anteil atypischer Beschäftigung unverändert bei 21 %
Peter I, König von Deutschland (2016), Bürgerlich: Peter Fitzek
Prozeß gegen den "König von Deutschland": Urteil des LG Dessau-Roßlau wurde verkündet
White phosphorus used during the conflict (picture from Al-Jazeera). Bild Archivbild
US-Luftschlag mit Phosphorbomben tötet 43 Menschen in Rakka
USA Militärbasen rund um Russland uns Syrien.
Kusturica: Nato kreist Russland wie Hitler ein – Putin weiß, was er tun muss