Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft

Neutronendetektor entlarvt Uranschmuggler

Forscher der Northwestern University haben zusammen mit Kollegen des Argonne National Laboratory (ANL) einen tragbaren Neutronendetektor entwickelt. Er basiert auf Halbleitertechnik, die Neutronen absorbieren und als Reaktion darauf ein elektrisches Signal erzeugt. Bisher eingesetzte Detektoren arbeiten mit Helium oder Lichtblitzen. Weiter lesen …

Schweizer Forscher: Gut lackierte Geigen spielen deutlich länger

Lackierte Geigen spielen länger. Was bisher vermutet wurde, haben Forscher am Schweizer Paul Scherrer Institut (PSI) nun bestätigt. Sie haben mittels Neutronenbildgebung untersucht, welchen Einfluss unterschiedliche Anstriche auf das Holz des Instruments haben. Weitere Erkenntnis: Der Lack schützt nicht nur zuverlässig vor Luftfeuchtigkeit, er beeinflusst auch die Klangeigenschaften des Holzes. "So viel Lack wie nötig, so wenig wie möglich", lautet die Schlussfolgerung der Materialwissenschaftler. Details wurden im Fachblatt "Scientific Reports" publiziert. Weiter lesen …

Ultraschall härtet 3D-gedruckte Metallteile

Hochfrequente Schallwellen verbessern die Eigenschaften gedruckter metallischer Legierungen. Der Ultraschall sorgt dafür, dass sich die innere Mikrostruktur verdichtet. Das haben Forscher an der Ingenieurschule der RMIT University herausgefunden. Laut Forschungsleiter Carmelo Todaro könnten die vielversprechenden Ergebnisse die additive Fertigung mit 3D-Druckern revolutionieren. Weiter lesen …

Eine neuartige Lithium-Schwefel-Batterie aus Erdölabfälle plus ungiftige Lösungsmittel

Sie kann mehr Energie speichern und ist günstiger in der Herstellung: Die Lithium-Schwefel-Batterie besteht zum Teil aus chemischen Abfällen und verzichtet auf giftige Lösungsmittel. Da sie allerdings neue Elektronik voraussetzt, wird sie wohl zunächst erst in der Luftfahrt Einsatz finden, wo geringes Gewicht entscheidend ist. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Praktikant entdeckt neue Welt mit zwei Sonnen

Dieses Praktikum wird er wohl nicht so schnell vergessen: Ein 17-Jähriger hat während seiner Zeit bei der US-Raumfahrtagentur Nasa einen zuvor unbekannten Planeten ausfindig gemacht. Wolf Cukier hatte dort im Sommer ein Praktikum absolviert, wie die Nasa in dieser Woche mitteilte Das schreibt das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Stammzellenkur macht alte Mäuse wieder schlau

Forscher des Zentrums für Regenerative Therapien der TU Dresden (CRTD) haben das Gedächtnis von Mäusen mittels Stammzellen-Stimulation deutlich verbessert. Im Gehirn alter Mäuse stimulierten die Wissenschaftler den dort vorhandenen kleinen Pool neuronaler Stammzellen so, dass sich die Menge dieser Stammzellen und damit auch die Anzahl der aus ihnen erzeugten Gehirnzellen erhöhte. Diese zusätzlichen Neuronen überlebten und knüpften neue Kontakte zu benachbarten Zellen. Weiter lesen …

Nachrichten