Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit

Gesundheitsausgaben im Jahr 2017: +4,7 %

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland beliefen sich im Jahr 2017 auf 375,6 Milliarden Euro oder 4 544 Euro je Einwohnerin beziehungsweise Einwohner. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entspricht dies einem Anstieg um 4,7 % oder 16,9 Milliarden Euro gegenüber 2016. Der Anteil der Ausgaben am Bruttoinlandsprodukt lag bei 11,5 %. Weiter lesen …

Wissen über die Rechte pflegebedürftiger Menschen stärken

Ein Informations- und Schulungspaket des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) soll die Umsetzung der Pflege-Charta in der professionellen Pflege unterstützen. Die Rechte pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen wurden in den letzten Jahren gestärkt - unter anderem durch die Pflege-Charta. Sie beschreibt konkret und praxisnah, wie die Rechte im Alltag umgesetzt sein sollen. Weiter lesen …

Tilt-Training verhindert Ohnmachtsanfälle

Sogenanntes Tilt-Training verhindert Ohnmachtsanfälle, wie Forscher am Hospital Santa Marta herausgefunden haben. Auch als Synkopen bekannte Vorfälle treten bei einem von zwei Menschen im Leben auf. Sie resultieren meist wegen eines zu niedrigen Blutdrucks und passieren, wenn zu schnell aufgestanden wird. Beim Tilt-Training handelt es sich um eine Methode, bei der geübt wird, sich aufzurichten, um das vegetative Nervensystem, das auch den Blutdruck beeinflusst, an die Bewegung anzupassen. Weiter lesen …

Welche Sportarten die meisten Kalorien verbrauchen

Österreich freut sich auf wärmere Sonnenstrahlen in den kommenden Wochen. Die Kleidung wird wieder luftiger und zeigt, wo wir im Winter Fettpolster angesammelt haben. Denen wird nun im Frühjahr der Kampf angesagt. Laut einer britischen Studie ist Boxtraining die effektivste Sportart um abzunehmen. Der Wissenschaftler Manfred Lamprecht sieht im intensiven Skilanglauf und beim Schwimmen den höchsten Kalorienverbrauch. Auch Lauftraining und Radfahren sind sehr effektiv. Weiter lesen …

US-Schüler haben zu hohe Blutzuckerwerte

Eine Pilotstudie von Cincinnati Children's mit 45 Mittelschülern zeigt, dass mehr als ein Drittel der Untersuchten über abnorme Blutzucker- oder zu hohe Cholesterinwerte verfügten. Zwei der Studienteilnehmer hatten HbA1c-Werte im Diabetes-Bereich. Diese Ergebnisse unterstreichen laut den Forschern die Notwendigkeit von Routine-Checks für Diabetes und abnorme Lipide. Weiter lesen …

Nachrichten