Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit

Bei Bluthochdruck: Kräuter statt Salz

Menschen mit Bluthochdruck sollten ihr Essen mit Kräutern statt mit Salz würzen. "Genießen Sie die Vielfalt von Kräutern und Gewürzen. Sie helfen, Salz zu sparen", empfiehlt die Apothekerin Margit Schlenk im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Empfehlenswert ist auch, lieber warm zu essen: Brot mit Wurst enthält oft mehr Salz. Auch Fertiggerichte sind meist salzreich - daher lieber selber kochen. Weiter lesen …

Beschäftigte in der Landesverwaltung im vergangenen Jahr im Schnitt 13,77 Tage krank

Die rund 330.000 Beschäftigten der Landesverwaltung waren 2017 im Durchschnitt häufiger krank als im Jahr zuvor. Durchschnittlich 13,77 Krankentage entfielen auf jeden Beschäftigten. Das geht aus dem Gesundheitsbericht des Landes hervor, der der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag) vorliegt. Der Krankenstand sei damit leicht von 7,16 Prozent auf 7,24 Prozent gestiegen. Bei den Lehrern zeigt sich, dass an Haupt- und Förderschulen die meisten und an Gymnasien die wenigsten Krankentage zu verzeichnen sind. Weiter lesen …

KI sagt Verletzungen im Fußball vorher

Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto di Scienza e Tecnologie dell'Informazione und die Università di Pisa haben zwei innovative Algorithmen für Fußballclubs entwickelt. Mit ihrer Hilfe können Leistungen und Verletzungsgefahr von Fußballspielern vorhergesagt werden. Weiter lesen …

2,7 % weniger Schwangerschaftsabbrüche im 2. Quartal 2018

Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche nahm im zweiten Quartal 2018 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 2,7 % ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden im zweiten Quartal 2018 rund 25 000 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Knapp drei Viertel (73 %) der Frauen, die im zweiten Quartal 2018 einen Schwangerschaftsabbruch durchführen ließen, waren zwischen 18 und 34 Jahre alt, 17 % zwischen 35 und 39 Jahre. Knapp 8 % der Frauen waren 40 Jahre und älter. Weiter lesen …

Massive Kritik am bisherigen System der Organtransplantationen

Der Leiter und Geschäftsführende Arzt bei der Stiftung für Organtransplantation (DSO), Detlef Bösebeck, kritisiert im rbb das gültige Transplantationssystem: "Es kann nicht sein, dass Krankenhäuser Geld bekommen und trotzdem nicht einen einzigen Spender gemeldet haben." Der Facharzt für Innere Medizin, zuständig unter anderem für die Region Berlin Brandenburg, verlangt im rbb einen Systemwechsel. Weiter lesen …

EU-Kommission will Beipackzettel von Medikamenten einfacher machen

Die EU-Kommission will schon bald Pläne vorlegen, wonach die Beipackzettel in Arzneimitteln für Laien verständlicher und lesbarer werden sollen. "Das Ziel der EU-Kommission ist, künftig Beipackzettel in Medikamenten zu haben, die leichter zu verstehen und besser zu lesen sind. Wir werden dazu in absehbarer Zeit konkrete Maßnahmen vorlegen und neue Regularien verabschieden, die sich eng orientieren an den Empfehlungen der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA)", sagte der zuständige EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis der "Welt". Weiter lesen …

Die NAKO Gesundheitsstudie und die Rolle der Ernährung für die Entstehung von Volkskrankheiten

Viele Fragen ranken sich um die Bedeutung der Ernährung für die Volkskrankheiten wie z. B. Herz-Erkrankungen, Schlaganfall, Krebs, Alzheimer etc. wissenschaftlich erwiesen ist, dass der Verlauf von Diabetes- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Änderung von Lebensstilfaktoren wesentlich beeinflusst werden kann bzw. diese Erkrankungen vielleicht sogar vermieden werden können. Dabei spielt die Ernährung eine große Rolle. Weniger erforscht ist hingegen die Bedeutung des Ernährungsverhaltens bei der Entstehung von Krebs und Alzheimer. Weiter lesen …

Nachrichten