Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber

Was gilt und was Arbeitgeber jetzt tun müssen: ETL-Rechtsanwälte zur (angeblichen) Impflicht ab dem 16. März 2022

Es ist den meisten hinlänglich bekannt. In Deutschland gibt es eine einrichtungsbezogene Impfpflicht. Anders als unser Nachbarland Österreich hat sich die Politik in Deutschland bislang nicht dazu durchgerungen, eine allgemeine Impfpflicht einzuführen. Ob die kommt, ist augenblicklich völlig ungewiss. So richten sich die Augen auf das Infektionsschutzgesetz (IfSG), denn dort ist in § 20a IfSG die besagte einrichtungsbezogene Impfpflicht geregelt. Oder etwa doch nicht? Angesichts des unklaren Gesetzestextes stellen sich immer mehr Betroffene, vor allem Arbeitgeber, die Frage, was jetzt zu tun ist. Abwarten? Einfach nichts machen oder proaktiv handeln? Dieser Beitrag von ETL- Rechtsexperte Dr. Uwe Schlegel, von der ETL-Gruppe klärt auf. So gut wie es aktuell möglich ist. Weiter lesen …

Folgen der Schwarzarbeit

Wenn ein Haus teilweise in Schwarzarbeit errichtet worden ist, so stellt diese Tatsache nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS für sich genommen noch keinen Hinweis auf einen Baumangel dar. Weiter lesen …

Viele potenzielle Retter haben in Notsituationen Angst, etwas falsch zu machen

Anderen in Notsituationen zu helfen und damit womöglich Leben zu retten ist eigentlich gar nicht so schwer. Trotzdem lässt die Angst, etwas falsch zu machen, viele potenzielle Helfer zögern - dabei ist jedes Handeln besser, als gar nichts zu tun. Doch wie ist eigentlich die Rechtslage, wenn man dabei einen Fehler macht? Jost Kärger, Jurist und Leiter Verkehrsrecht beim ADAC e. V. in München gibt in der aktuellen Ausgabe des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" Auskunft über diese und andere Fragen. Weiter lesen …

Hausnotruf zählt

Wenn gesundheitlich eingeschränkte Senioren ein Hausnotrufsystem nutzen, dann können sie die Kosten dafür nach Auskunft des Infodienstes Recht und Steuern der LBS als haushaltsnahe Dienstleistungen geltend machen. Weiter lesen …

Neues Straßburger Urteil - ist der Rechtsstaat nun am Ende?

Viele Menschen in Deutschland warten mit Spannung auf das erste Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) zu den umstrittenen Coronamaßnahmen. Nun liegt ein solcher Beschluss vor, und zwar über die bayerische Coronaverordnung: Ist das für uns ein Grund aufzugeben? Dies berichtet der Medizinjournalist Hans U. P. Tolzin auf "Impfkritik.de". Weiter lesen …

Maskenlos in der U-Bahn: Neue Entwicklung beim OLG Stuttgart

Beim Masken-Bußgeldverfahren des Medizin-Journalisten und Maßnahmenkritikers Tolzin bahnt sich eine neue Entwicklung an, die in zahlreichen ähnlichen Bußgeldfällen Anlass zur Hoffnung gibt: In einer Email an den Anwalt des Beschuldigten zeigt sich das Stuttgarter Oberlandesgericht geneigt, der eingereichten Rechtsbeschwerde stattzugeben. Damit könnte das Verfahren in die nächsten Instanz gehen, wobei erstmals die Rechtmäßigkeit des Maskenzwangs in Baden-Württemberg auf dem Prüfstand stünde. Weiter lesen …

Recht

Verbraucherinfos

Testberichte