Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber

Die Hoyer Handel GmbH warnt vor der weiteren Verwendung des Artikels "Handstaubsauger SHAZ 22.2 D5" der Marke "Silvercrest" mit der Artikelnummer 339791_1910 inklusive des dazugehörigen Akkus

Die Hoyer Handel GmbH führt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell einen Warenrückruf des Artikels "Handstaubsauger SHAZ 22.2 D5" der Marke "Silvercrest" mit der Artikelnummer 339791_1910 (siehe Typenschild) inklusive des dazugehörigen Akkus durch. Weiter lesen …

Der ADAC warnt vor Kindersitz-Ersatz Zusatzgurt: Smart Kid Belt versagt beim Crash und birgt Verletzungsrisiken.

Kinder müssen bis zum 12. Lebensjahr oder bis zu einer Körpergröße von 1,50 Metern in "zugelassenen Rückhalteeinrichtungen" befördert werden, um bei einem Unfall bestmöglich geschützt zu werden. In der Regel werden Kindersitze genutzt. Zugelassen ist jedoch auch ein alternatives kostengünstiges Gurtsystem, das den regulären Kindersitz überflüssig machen soll: das Gurtsystem "Smart Kid Belt". Weiter lesen …

Was tun wenn eine Impfunfähigkeitsbescheinigung nicht anerkannt wird?

"In letzter Zeit erreichen mich vermehrt Klagen von Eltern und Ärzten, dass ärztliche Impfunfähigkeits-bescheinigungen (IUB) von Kindergärten, Schulen oder Arbeitgebern nicht anerkannt werden. Auf manche Ärzte wird sogar über die Massenmedien und/oder sozialen Medien eine öffentliche Hetzjagd veranstaltet. Wie ist die Rechtslage und wie kann man sich wehren?" Dies schreibt der Impfexperte Hans U. P. Tolzin auf Impfkritik.de. Weiter lesen …

Bad in schlechtem Zustand: Mietminderung um 25 Prozent für eine Wohnung

Es war manches nicht in Ordnung in einer vermieteten Wohnung - insbesondere nicht im Sanitärbereich. Die Badewanne entsprach nicht einmal der mittleren Güteklasse, das Schlafzimmerfenster konnte nur mit erheblichem Kraftaufwand geöffnet und geschlossen werden, das Badezimmer war nicht angemessen gefliest, eine Seifenschale war scharfkantig abgebrochen und stellte deswegen eine Verletzungsgefahr dar. Weiter lesen …

Das StVO-Chaos geht weiter: Keine Lösung in Sachen Bußgeldkatalog

Die überarbeitete Straßenverkehrsordnung (StVO) vom 28. April 2020 brachte viel Ärger mit sich und die Bundesländer setzten schlussendlich den neuen Bußgeldkatalog wegen eines Formfehlers aus. Wochenlang diskutierten Politiker daher über eine neue StVO sowie mögliche Strafen. Heute wurde nun endlich mit einer Lösung gerechnet, denn der Bundesrat hat über die Änderungen im Straßenverkehrsrecht abgestimmt. Weiter lesen …

Recht

Verbraucherinfos

Testberichte