Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten IT/Computer

Gegen hoch entwickelte Cyber-Angriffe: „Bitdefender 2019“ für Endanwender geht mit zahlreichen neuen Funktionen aktiv gegen Online-Kriminalität vor

Bitdefender hat mit Bitdefender 2019 eine neue Generation seiner Produktlinie für private Anwender präsentiert. Bitdefender 2019 bietet zahlreiche Innovationen, die das vom Endkunden genutzte Netzwerk gegen Cyberangriffe auf allen möglichen Wegen schützen. In der neuen Version begnügt sich sich Bitdefender nicht mehr nur damit Angreifer abzuwehren, sondern kundschaftet aktiv deren Taktiken und Aktivitäten aus, bevor sie überhaupt angreifen. Weiter lesen …

ESET: Thermanator - Passwort knacken mit Wärmebildkamera

Der Diebstahl von Passwörtern geschieht nicht nur durch Software und Social Engineering - es kann auch schon eine Wärmebildkamera ausreichen, die kostengünstiger und somit für Cyberkriminelle immer interessanter wird. Laut einer Untersuchung von Wissenschaftlern der University of California reichen die Wärmespuren (Heat Traces) auf handelsüblichen Tastaturen aus, um Passwörter abzugreifen. Nach Einschätzung der Forscher sind besonders leicht Eingaben von Nutzer des Zwei-Finger-Suchsystems auslesbar. Diese ungewöhnliche Methode des Passwortknackens könnte im Bereich Cyber- und Industriespionage zum Tragen kommen. Weiter lesen …

Bewertungen bei Amazon und Google oft gekauft

Gute Bewertungen bei Diensten wie Amazon, Jameda und Google sind oft gekauft und teilweise gefälscht. Das berichten "Spiegel" und "Spiegel TV" unter Berufung auf eigene Recherche. Anbieter wie Fivestar oder Goldstar werben damit, Bewertungen bei diesen Portalen gegen Bezahlung zu vermitteln. So kosten drei Amazon-Bewertungen über Fivestar 42,95 Euro, 25 Bewertungen bei Google sind für 234,95 Euro zu haben. Weiter lesen …

Super-Festplatte arbeitet nur noch mit Laserblitzen

Nanometergroße Kristalle sind die Datenspeicher der Zukunft, glauben zumindest Forscher der University of South Australia und der University of Adelaide. Die winzigen Magnete auf heutigen Festplatten sollen durch Lichtspeicher ersetzt werden. Derartige photonische Speicher arbeiten energieeffizient und haben eine vielfach größere Kapazität als heutige Datenträger, so die Experten. Weiter lesen …

Nutzer von Emojis wirken sympathischer

Verfasser von Texten mit Emojis werden vom Empfänger als deutlich sympathischer wahrgenommen; Verfasser von Texten ohne Emojis dagegen als durchsetzungsstärker und selbstbewusster. Zu diesem Schluss kommt Wera Aretz, Psychologieprofessorin und Studiendekanin für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius in Köln http://hs-fresenius.de . Für ihre aktuelle Studie hat die Forscherin 264 Personen befragt. Weiter lesen …

Neue Kristalle schützen Halbleiter vor Wärmetod

Borarsenid-Kristalle führen Wärme, die Hochleistungs-Halbleiter in Servern und Stromwandlern erzeugen, um ein Vielfaches besser und schneller abführen als mit bisher eingesetzten Werkstoffen. Damit lässt sich die Leistung der Halbleiter deutlich steigern. Die Abfuhr der Wärme ist extrem wichtig, weil Halbleiter-Bauelemente ab einer bestimmten Temperatur zerstört werden. Weiter lesen …

Einmaliges Zusehen reicht Roboter zur Nachahmung

Forscher der University of California Berkeley haben gezeigt, dass ein Roboter eine Aktivität nach einmaligem Betrachten nachahmen kann. Die Wissenschaftler zeigten der Maschine dazu ein Video, dessen Inhalt nachgestellt werden sollte. Bei diesem Ansatz handelt es sich um eine Kombination des klassischen Imitationslernens mit einem Meta-Lernalgorithmus. Das Ergebnis nennt sich "Model-Agnostic Meta-Learning" (MAML). Weiter lesen …

"Cheetah 3": Blinder Roboter findet sicher den Weg

"Cheetah 3" ist der jüngste Roboter aus den Labors des Massachusetts Institute of Technolgy (MIT) . Er kann Treppen steigen und dort liegende Hindernisse aus dem Weg räumen. Und er springt sogar wie sein tierisches Vorbild, der Gepard. Gerät die Maschine einmal aus dem Gleichgewicht, korrigiert sie sich blitzschnell. Und das alles ohne Kameras oder Sensoren, die dem Roboter die Umgebung zeigen. Weiter lesen …

Nachrichten