Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien

Bestseller-Autor Yuval Noah Harari: "Die große Gefahr sind die Menschen, nicht das Virus."

Für Bestseller-Autor Yuval Noah Harari ("Eine kurze Geschichte der Menschheit") birgt die Coronavirus-Pandemie ein besonderes Risiko: "Die große Gefahr sind die Menschen, nicht das Virus. Wenn wir national und international zusammenarbeiten, kriegen wir das fraglos hin. Aber die Uneinigkeit der Welt ist das große Problem", sagte der israelische Historiker dem stern. Harari ist sich sicher: "Das Antiserum gegen Corona ist nicht Trennung, sondern Zusammenstehen." Weiter lesen …

Heino Ferch sind gute Manieren wichtig

Dem Schauspieler Heino Ferch sind gute Manieren wichtig. "Ich denke schon, dass ich ein Gentleman bin. Ich habe gute Manieren, also bin umsichtig, aufmerksam, halte Frauen die Tür auf, verschenke Blumen, vergesse den Hochzeitstag nicht. Ich denke, dass das die gute alte Schule ist, und mittlerweile wird man da auch nicht mehr vor den Kopf gestoßen. Es gab das eine Zeit lang, dass manche Frauen einen kritisiert haben, wenn man so was gemacht hat, weil sie das selbst können", sagte Ferch den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland". Weiter lesen …

Bild-Bericht über Till Lindemann erweist sich als falsch

Die Medienberichte, wonach der Rammstein-Frontsänger Till Lindemann mit dem Coronavirus infiziert ist, entsprechen offenbar nicht der Wahrheit. Auf der Facebook-Seite der Band wurde mitgeteilt, dass der Test auf das Coronavirus negativ ausgefallen sei. Zunächst hatte die Bild-Zeitung über die angebliche Infizierung des Sängers berichtet. Auch Sputnik hatte den Bild-Bericht übernommen. Weiter lesen …

Heaven Shall Burn neu an der Spitze der Album-Charts

Heaven Shall Burn steht an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Das Album "Of Truth And Sacrifice" der deutschen Metalband stieg direkt auf den ersten Platz der Hitliste ein, gefolgt von "Lombardi" des deutschen Popsängers Pietro Lombardi, dessen Album ebenfalls neu einstieg. Weiter lesen …

Désirée Nick: "Til Schweiger würde keine zehn Minuten auf der Theaterbühne überleben"

Entertainerin Désirée Nick, 63, hat an Opernhäusern gespielt, war im "Dschungelcamp" und hat eine eigene Unterhaltungsshow - diese Woche spricht sie in GALA über ihre Karriere: "Ich bin ein Leben lang beruflich von Ast zu Ast gehüpft. Ich war quasi gezwungen, auf den verschiedensten Ebenen zu glänzen, ob Theater, Show oder Drama. Glauben Sie mir, Til Schweiger würde keine zehn Minuten auf einer Theaterbühne überleben." Weiter lesen …

Journalisten dürfen bei Fakten unsicher sein

Journalisten dürfen bei ihrer Berichterstattung Unsicherheit über Fakten und Zahlen zugeben. Es schadet der Glaubwürdigkeit von Medien, wenn unklare Sachverhalte als eindeutig dargestellt werden. Das ergibt eine Studie der University of Cambridge. Den Forschern zufolge ist es besonders in Zeiten des Coronavirus wichtig, bei der Berichterstattung ehrlich zu sein. Weiter lesen …

Nachrichten