Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Rechtsanwälte von Till Lindemann erwirken einstweilige Verfügung gegen Kayla Shyx

Rechtsanwälte von Till Lindemann erwirken einstweilige Verfügung gegen Kayla Shyx

Archivmeldung vom 26.07.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.07.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Till Lindemann (links) 2017 in Baku, Archivbild Bild: Sputnik / Jekaterina Tschesnokowa, RIA Nowosti
Till Lindemann (links) 2017 in Baku, Archivbild Bild: Sputnik / Jekaterina Tschesnokowa, RIA Nowosti

Anfang Juli machte die YouTuberin Kayla Shyx in einem Video dem Rammstein-Sänger Till Lindemann schwere Vorwürfe. Per einstweiliger Verfügung durch das Landgericht Hamburg dürfen weitere, wesentliche Passagen aus diesem Video nun nicht mehr verbreitet werden. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die Rechtsanwälte von Rammstein-Sänger Till Lindemann haben eine einstweilige Verfügung gegen die YouTuberin Kayla Shyx erwirkt. Das teilte die Kanzlei Schertz Bergmann am Dienstag in einer Presseerklärung mit.

Anfang Juni hatte Kayla Shyx auf ihrem YouTube-Kanal ein Video mit dem Titel "Was wirklich bei Rammstein Afterpartys passiert" hochgeladen, das millionenfach abgerufen wurde. In dem Video behauptet die YouTuberin unter Berufung auf angebliche Zeugen und ihre eigene Erfahrung, dass bei Rammstein-Konzerten junge Frauen unter Drogen und Alkohol gesetzt und von dem Rammstein-Sänger sexuell missbraucht würden.

Wesentliche Passagen dürfen nicht mehr verbreitet werden

Bei der strafbewehrten Unterlassungserklärung vom Montag soll es sich bereits um die dritte in diesem Fall handeln. Weitere, wesentliche Passagen aus dem betreffenden Video von Kayla Shyx dürfen per einstweiliger Verfügung des Landgerichts Hamburg nun nicht mehr verbreiten werden. Das Gericht soll seine Entscheidung damit begründet haben, dass es sich bei den "Kernvorwürfen um prozessual unwahre Tatsachenbehauptungen bzw. Bewertungen handele, für die es keine Anknüpfungstatsachen gebe, weil es an einer entsprechenden Glaubhaftmachung fehle."

Laut der Pressemitteilung der Kanzlei laufe parallel ein Verfügungsverfahren gegen die Nordirin Shelby Lynn. Mit einem Tweet über ihren vermuteten Missbrauch unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen hatte sie den Stein des Anstoßes für die Affäre geliefert."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anfuhr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige