Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

10. Juni 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

Hannover 96: Erdinç wird erneut verliehen

Mevlüt Erdinç wird auch in der kommenden Saison nicht das Trikot von Hannover 96 tragen. Der türkische Stürmer, zuletzt bei EA Guingamp aktiv, wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zum französischen Erstliga-Aufsteiger FC Metz. Über die Vertragsmodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Weiter lesen …

USA beenden Kükentöten bis 2020

Der größte Verband der Eier-produzierenden Industrie in den USA, United Egg Producers (vergleichbar mit dem Bundesverband Deutsches Ei), kündigt an, das Schreddern von männlichen Küken beenden zu wollen (1). Statt die für die Industrie „wertlosen“ Küken nach dem Schlupf zu töten, solle die Geschlechtsbestimmung künftig bereits im Ei erfolgen. Bis 2020 solle die gesamte Industrie auf das neue Verfahren umgestellt werden. Weiter lesen …

Hannover 96: Schmiedebach langfristig bei 96

Seit 2008 trägt Manuel Schmiedebach das Trikot von Hannover 96. Jetzt werden noch ein paar Jahre dazukommen. Der niedersächsische Bundesligist hat sich mit dem 27-Jährigen auf einen neuen langfristigen Vertrag geeinigt. Ursprünglich galt sein Kontrakt nur für die 1. Bundesliga und wäre somit zum 30. Juni 2016 ausgelaufen. Bislang bringt es Schmiedebach auf 170 Meisterschaftsspiele für die Roten. Die Unterschrift unter den neuen Kontrakt wird der Mittelfeldspieler nach seinem Urlaub im Ausland in der kommenden Woche setzen. Weiter lesen …

GDL-Chef kritisiert Pläne für führerlose Züge

Der Chef der Lokführer-Gewerkschaft GDL, Claus Weselsky, hat die Ankündigung von Bahnchef Rüdiger Grube, ab etwa 2021 die ersten vollautomatisierten Züge ohne Lokführer einzusetzen, mit scharfen Worten kritisiert. "Es ist der Treppenwitz der Geschichte: Hier ruft jemand, der nicht in der Lage ist, das Tagesgeschäft zu organisieren, nach der Zukunft, nach führerlosen Triebwagen", sagte Weselsky im Gespräch mit HR1. "Wir sind unpünktlich, wir sind unzuverlässig - aber wir rufen nach der Zukunft!" Weiter lesen …

Mario Gomez: Ich war der Buhmann

Mario Gomez hat sich als Nationalspieler lange ungerechtfertigt behandelt gefühlt. Auslöser sei die vergebene Großchance im letzten Gruppenspiel der EM 2008 gegen Österreich gewesen. "Das war schwer zu verarbeiten für mich damals mit Anfang 20", sagte der deutsche Stürmer im Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel". Weiter lesen …

Michael Prinz zu Salm-Salm: Umweltministerium muss geforderten Kurswechsel in Agrarpolitik auch finanzieren

Wer bestellt, der bezahlt. Den radikalen Kurswechsel, den Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) von den deutschen Landwirten fordert, muss ihre Behörde auch entsprechend finanzieren. Das forderte der Vorsitzende der Familienbetriebe Land und Forst (FAB), Michael Prinz zu Salm-Salm, am Freitag in Berlin. "Wer verlangt, dass der Zug in eine neue Richtung fährt und noch zusätzliche Waggons dranhängt, hat auch für die Mehrkosten aufzukommen." Weiter lesen …

Polizei warnt Problemfans in Mitteldeutschland

In Sachsen-Anhalt und Thüringen sind polizeibekannte Problemfans mit sogenannten Gefährderansprachen vor Reisen zur Fußball-EM nach Frankreich gewarnt worden. Das teilten Sprecher der Innenministerien der beiden Länder "MDR aktuell" mit. Demnach wurden in Sachsen-Anhalt bislang insgesamt 13 Gefährderansprachen durchgeführt sowie entsprechende Schreiben an die Betroffenen übermittelt. Das Innenministerium in Thüringen bestätigte 14 dieser Präventivmaßnahmen. Weiter lesen …

Ost-Objektiv (Wilhelm Dietl): Wir kennen die Mörder von Boris Nemzow!

Der bekannte deutsche Geheimdienstexperte und Journalist Wilhelm Dietl präsentiert als Vertreter der Investigativ-Gruppe Ost Objektiv das Ergebnis der Untersuchung zum Mord am liberalen russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow: Die Falken im ukrainischen Sicherheitsdienst sind für den Mordanschlag auf Boris Nemzov verantwortlich. Der Grund: Man wollte durch innenpolitische Unruhen im Nachbarland Russland ("Moskauer Maidan") im Februar 2015 den Schlüssel zur Lösung des Ukraine-Konflikts in die Hand bekommen. Weiter lesen …

Mertesacker: Die Mannschaft hält den Druck aus

Der Ex-Nationalspieler Per Mertesacker glaubt, dass die Mannschaft den Druck bei der EM gut aushält. Das Team sei sehr stabil und habe "viele großartige Spieler und Siegertypen", so Mertesacker im "Tagesspiegel". Der derzeitige Druck auf die deutsche Nationalmannschaft könne auch ein Vorteil sein: "Das liegt der Nationalmannschaft ja – sich freizuschwimmen, in den entscheidenden Momenten abzuliefern und damit schließlich Erfolg zu haben." Weiter lesen …

Was stellt Vampirismus im menschlichen Körper an?

Die Film- und TV-Industrie sorgt seit Jahren für mehr Interesse am Vampirismus. Dies kann gesundheitsgefährdende Situationen provozieren, da nur wenige wissen, ob und wie Menschen imstande sein können, wie Vampire zu leben - indem sie sich von Blut ernähren. Das Journal LiveScience berichtete über das Phänomen. Weiter lesen …

Islamwissenschaftlerin Nushin Atmaca für bundesweites Schulfach Islam

Die Islamwissenschaftlerin Nushin Atmaca befürwortet ein bundesweites Schulunterrichtsfach Islam in Deutschland. "Vieles spricht dafür", sagte die Wissenschaftlerin im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe). "Es gibt junge Muslime, denen ihre Religion als Teil ihrer Identität wichtig ist, die aber nicht viel über die Religion wissen, weil sie im Elternhaus nicht viel darüber erfahren und auch nicht regelmäßig in eine Moschee gehen. Gleichzeitig ist nicht in allen Moscheegemeinden eine hinterfragende Auseinandersetzung mit der eigenen Religion möglich." Es sei wichtig, dass junge Muslime lernen, "sich kritisch mit ihrer eigenen Religion und deren Denktraditionen zu befassen". Weiter lesen …

Flüchtlingskrise vor AfD: die Topthemen der Fernsehnachrichten im Mai

Gut eine Stunde (69 Minuten) berichteten die Hauptnachrichten der vier größten deutschen Fernsehsender im Mai über die Flüchtlingskrise in Deutschland und Europa. Damit nimmt das Thema Flüchtlinge seit August vergangenen Jahres fast ununterbrochen den ersten Rang bei den Top-Nachrichtenthemen ein. Lediglich im November 2015 wurde es von den Terroranschlägen in Paris kurzzeitig von der Spitze verdrängt. Im Mai folgte auf Rang 2 das AfD-Parteiprogramm mit den Reaktionen auf den Anti-Islamkurs der Partei vor dem Flüchtlingsabkommen mit der Türkei, einer Unwetterkatastrophe in Deutschland und Waldbränden in Kanada. Weiter lesen …

Kiyotake vor Wechsel nach Sevilla

Hiroshi Kiyotake verlässt Hannover 96 und wird sich dem FC Sevilla anschließen. Beide Vereine haben sich bereits inklusive aller Formalitäten auf den Wechsel verständigt. Voraussetzung ist allerdings, dass der 26 Jahre alte japanische Nationalspieler (53 Bundesligaspiele, 10 Tore, 11 Vorlagen für Hannover 96) in der kommenden Woche den Medizin-Check beim Euro-League-Sieger und Champions-League-Teilnehmer bestehen wird. Weiter lesen …

AfD-Bundesvorstände kritisieren Eigenprofilierung Petrys

Im AfD-Bundesvorstand gibt es wegen des medienwirksamen Auftritts von Frauke Petry mit dem FPÖ-Vorsitzenden Heinz-Christian Strache auf der Zugspitze massive Kritik an unabgestimmten Aktionen der Vorsitzenden. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf ein seit dem späten Donnerstagabend in der Parteiführung kursierendes gemeinsames Strategiepapier der Bundesvorstandsmitglieder Alice Weidel und Georg Pazderski. Weiter lesen …

Magazin: Weiter Lauschangriffe ausländischer Geheimdienste in Berlin

Die Lauschangriffe ausländischer Nachrichtendienste in Berlin halten auch nach den Enthüllungen des US-Whistleblowers Edward Snowden offenbar unvermindert an. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus" unter Bezug auf eine vertrauliche Analyse der deutschen Spionageabwehr von Verfassungsschutz und Bundeskriminalamt. Hauptziele der Abhör-Operationen seien das Regierungsviertel, Ministerien, Parteien und Wirtschaftsverbände. Weiter lesen …

NABU: Weniger Mehlschwalben und Mauersegler - 45.000 Teilnehmer bei Mitmachaktion "Stunde der Gartenvögel"

Die beiden Flugkünstler Mehlschwalbe und Mauersegler sind die Verlierer der "Stunde der Gartenvögel". Mit Platz elf bei der Mehlschwalbe und Platz zwölf beim Mauersegler setzt sich der Abwärtstrend der vergangenen Jahre fort. Seit Beginn der Laien-Vogelzählung ist in den vergangenen zehn Jahren ein Rückgang um 41 Prozent bei der Mehlschwalbe, beim Mauersegler sogar um 45 Prozent, zu beobachten. Spitzenreiter bleiben Haussperling, Amsel und Kohlmeise mit den Plätzen eins bis drei. Ein Comeback feiert der Star, der in den Gärten häufiger zu beobachten war. Insgesamt beteiligten sich 45.000 Menschen an der Citizen-Science-Aktion von NABU, NAJU und ihrem Partner in Bayern, dem Landesbund für Vogelschutz (LBV). Insgesamt wurden 1,1 Millionen Vögel beobachtet, der Schnitt lag bei bundesweit 36,8 Vögeln pro Garten. Weiter lesen …

"Smarte" Legosteine ermöglichen Webverbindung

Das israelische Start-up Brixo Smart Toys hat Lego durch die Einbindung moderner Technologien neues interaktives Leben eingehaucht. Hierfür haben die Entwickler, die eigentlich im Bereich der Quantenphysik forschen, neue Lego-kompatible Bausteine konzipiert, mit denen sich eigene Kreationen bald auch mit einer Internetverbindung, verschiedenen elektronischen Sensoren, Motoren oder Lichtern ausstatten lassen. Weiter lesen …

Dicke Kinder: Popstars bewerben zu viel Fast-Food

Die Vorbildwirkung von großen internationalen Musikstars hat oft negative Folgen auf die Gesundheit von Kindern. Laut einer Studie der New York University (NYU) hat so gut wie jeder Musiker, der 2013 und 2014 einen Hit in den Billboard-Hot-100-Charts landen konnte, für ungesunde Lebensmittel geworben, die vor allem bei Jüngeren zu Fettleibigkeit und Diabetes führen können. Mehr als 80 Prozent der Speisen und Getränke, die von Justin Timberlake, Beyoncé und Co beworben wurden, sind "nährstoffarmes Junk-Food", kritisiert die US-amerikanische Untersuchung. Weiter lesen …

Marketing-Panne: Adidas macht sich zum Gespött

Der international tätige deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat sich bei seinem neuen Werbeplakat mit einem peinlichen Rechtschreibfehler als Hauptsponsor für die kolumbianische Fußball-Nationalmannschaft blamiert. Statt wie in der englischen Sprache korrekt "Colombia" zu schreiben, machte das Unternehmen mit "COLUMBIA" in großen Lettern auf. Weiter lesen …

DSU: Schweigen zu Schäubles „Blutauffrischungs-Forderung“

Der DSU-Bundesverband teilt in einer Pressemitteilung zu den Äußerungen von Wolfgang Schäuble mit: "Wenn Schäuble von einer Inzucht der europäischen Völker warnt und daher das Hereinbringen von Millionen Menschen arabisch-afrikanischer Herkunft als notwendig erachtet, so bestätigt er den Plan, aus den europäischen Völkern eine „helbraune Mischrasse“ entstehen zu lassen." Weiter lesen …

Fraport-Verkehrszahlen Mai 2016: Rückgänge durch Buchungszurückhaltung im touristischen Verkehr

Das Passagieraufkommen am Flughafen Frankfurt lag im Mai 2016 mit 5,3 Millionen Fluggästen um 5,5 Prozent unter dem Niveau des starken Vorjahresmonats. Dabei machte sich vor allem die anhaltende Reisezurückhaltung im touristischen Verkehr insbesondere in die Türkei und zu den afrikanischen Mittelmeer-Destinationen bemerkbar. Besonders betroffen ist Frankfurt als größter Interkontinental-Hub auch von aktuell deutlich rückläufigen touristischen Verkehren aus Fernost - insbesondere Japan - nach den jüngsten Anschlägen in Europa. Außerdem gab es im Mai zahlreiche feiertagsbedingte Ausdünnungen und verhältnismäßig viele witterungsbedingte Annullierungen, die alleine rund 15.000 Fluggäste betroffen haben. Weiter lesen …

Kultusminister legen erste Digital-Strategie vor

Die Kultusministerkonferenz hat erstmals eine umfassende Strategie zur "Bildung in der digitalen Welt" vorgelegt. Im Entwurf des Papiers, der der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt, formulieren die Chefs der Bildungsressorts, wie sie etwa den Unterricht, die Lehrerausbildung und die Nutzung von Bildungsmedien den "Herausforderungen der Digitalisierung" anpassen wollen. Weiter lesen …

Haseloff zieht Bilanz der Jahrhundertflut: "Wir haben diese Probe bestanden"

Drei Jahre nach der Jahrhundertflut von 2013 zieht Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) eine positive Bilanz. "Angesichts des Umfangs der Schäden können wir mit dem Stand ihrer Beseitigung durchaus zufrieden sein", sagte Haseloff der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. Und: "Das Hochwasser war eine Bewährungsprobe für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, und wir haben diese Probe bestanden." Weiter lesen …

Allgäuer erhalten beim FIS-Kongress Zuschlag für Nordische Ski-WM 2021

Der Deutsche Skiverband hat zusammen mit der Gemeinde Oberstdorf den Zuschlag für die Ausrichtung der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft 2021 erhalten. Die Allgäuer Marktgemeinde überzeugte im mexikanischen Cancun mit einer stimmigen und sympathischen Bewerbung und konnte sich im fünften Bewerbungsversuch gegen die internationalen Mitbewerber aus Trondheim (NOR) und Planica (SLO) durchsetzen. Weiter lesen …

Sozialwissenschaftler Prof. Sonntag im Interview: Fußball-EM trägt zur gefühlten Integration bei, löst aber keine Probleme

Er ist Sozialwissenschaftler, Fußball-Experte und lebt an der Loire: Der Deutsche Prof. Albrecht Sonntag bedauert, dass die Terrorangst bisher die Vorfreude auf die EM erstickte. Und er warnt vor überzogenen Erwartungen, die EM könnte einen Aufschwung oder eine bessere Integration anstoßen. Prof. Sonntag: "Fußball kann positiv auf Gesellschaften einwirken, aber keine Probleme lösen." Weiter lesen …

Oberster Verfassungsrichter kritisiert Konfliktkurs der polnischen Regierung gegenüber der EU

Polens oberster Verfassungsrichter, Andrzej Rzeplinski, hat seine Regierung für ihren Konfliktkurs gegenüber der Europäischen Union im Streit über das Verfassungsgericht kritisiert. Im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Rzeplinski: "Die polnische Regierung befindet sich in dieser Frage in einem tiefen Konflikt mit der EU." Der Verfassungsrichter, der unter starkem Druck der PiS steht, zeigte sich besorgt über die Auswirkungen des Streits für Polen in der EU: "Wir werden diese Krise überwinden - aber zu welchem Preis?", sagte Rzeplinski. "Wir haben schon eine Menge Vertrauen verloren." Weiter lesen …

Pistorius: Keine konkreten Hinweise, dass bei EM etwas passiert

Vor dem Start der Fußball-EM in Frankreich sieht der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius für Niedersachsen keine erhöhte Gefahr für Terroranschläge. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Pistorius: "Es gibt aktuell zwar keine konkreten Hinweise darauf, dass bei der EM etwas passiert, aber natürlich sprechen wir weiterhin von einer hohen Gefahr, auch in Deutschland." Es gelte generell höchste Alarmbereitschaft bei solchen Großereignissen: "Natürlich kann jederzeit etwas geschehen, das haben die Ereignisse in Paris und Brüssel leider gezeigt." Weiter lesen …

CSU warnt im Streit um Maghreb-Länder vor Blockade im Bundesrat

CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt hat die Grünen dazu aufgerufen, die Einstufung von Tunesien, Marokko und Algerien als "sichere Herkunftsländer" im Bundesrat nicht zu blockieren. "Die Lage ist zu ernst, als dass sie zu Profilierungsversuchen missbraucht werden sollte", sagte Hasselfeldt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dieses Vorgehen sei "unverantwortlich" angesichts der durch diese Maßnahme zu erwartenden deutlichen Reduzierung der Flüchtlingszahlen. Sie appellierte an die Landesregierungen in Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein ihre "Verantwortung wahrzunehmen". Weiter lesen …

SOS-Kinderdörfer: Unternehmen sind für Kinderarbeit mitverantwortlich

Anlässlich des Welttages gegen Kinderarbeit am Sonntag machen die SOS-Kinderdörfer weltweit Unternehmen, die Hungerlöhne an Erwachsene zahlen, für Kinderarbeit mitverantwortlich. "Die Hauptursache von Kinderarbeit ist bittere Armut!" sagt der SOS-Pressesprecher Louay Yassin. "Deshalb fordern wir Unternehmen, die im Ausland produzieren lassen, auf, ihrer sozialen Verantwortung in armen Ländern gerecht zu werden!" Weiter lesen …

Nach Übergriffen Silvesterfest am Kölner Dom geplant

Ein Jahr nach den Silvesterübergriffen soll von Köln ein Zeichen des friedlichen Zusammenlebens ausgehen. Nach Informationen der Kölnischen Rundschau plant ein Veranstalter auf den Plätzen rund um den Dom ein Fest mit dem Titel "Zusammen neu beginnen - Willkommen 2017". Die Stadt äußerte sich offen für das Konzept. Auf mehreren Bühnen sollen am 31. Dezember Kölner Bands auftreten und Lichtinstallationen die Domumgebung in Szene setzen. Weiter lesen …

Online-Dating: Tinder sperrt unter 18-Jährige aus

13- bis 17-Jährige, die auf Tinder mit einem Wisch auf dem Display die wahre Liebe finden wollen, müssen sich nun woanders umsehen: Ab nächster Woche sperrt sie die Dating-App aus. "Eine Reihe von Faktoren ist in diese Entscheidung eingeflossen, aber wir sind zuversichtlich, dass wir damit die richtigen Regeln verwirklichen", erklärt Rosette Pambakian, Vizepräsidentin der Kommunikationsabteilung bei Tinder. Weiter lesen …

Thomas Anders hasst Fußball

Thomas Anders hasst Fußball: "Ich glaube, es kommt aus meiner Schulzeit. Ich wurde über Jahre gezwungen, Fußball spielen zu müssen", erklärte er seine Abneigung in "HR1-Talk". "Das hat nichts mit einer EM oder einer WM zu tun, weil es mich nicht tangiert", sagte der Ex-Modern-Talking-Sänger. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tory in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Karma Singh
Namhafter englischer Geistheiler Karma Singh gestorben
Impfung mit Sputnik V  - SNA, 1920, 20.10.2021 (Foto: © SNA / Maksim Blinov / Zur Bilddatenbank)
Impfstoff-Alternative?: Erster Totimpfstoff gegen Covid-19 nähert sich der Zulassung
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Bild: Screenshot RTL Stern TV /Reitschuster/ Eigenes Werk
Bei Stern TV: Falsche Impfausweise keine Urkundenfälschung
Bild: Screenshots (3): ICI / Vimeo; Komposition: Wochenblick/Eigenes Werk
Erschütternde Doku: Betroffene schildern ihr Leben mit Corona-Impfschäden
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bild: SS Video: "„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt" (www.kla.tv/19775) / Eigenes Werk
„Ungeimpft Gesund“ – Teilnahmemöglichkeit an Studie mit wertvollem Nebeneffekt
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Liste des Leidens: Die vielen schweren Nebenwirkungen der Corona-Impfungen
Bild: SS Video: "Follow-up to the 5 Doctors Discussion of the COVID Shots as Bioweapons" (https://rumble.com/vhiltf-follow-up-to-the-5-doctors-discussion-of-the-covid-shots-as-bioweapons.html) / Eigenes Werk
Ärzte warnen: Corona-Impfungen mit mRNA-Technik „wie eine Biowaffe“
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen