Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen DSU: Schweigen zu Schäubles „Blutauffrischungs-Forderung“

DSU: Schweigen zu Schäubles „Blutauffrischungs-Forderung“

Archivmeldung vom 10.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de
Bild: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de

Der DSU-Bundesverband teilt in einer Pressemitteilung zu den Äußerungen von Wolfgang Schäuble mit: "Wenn Schäuble von einer Inzucht der europäischen Völker warnt und daher das Hereinbringen von Millionen Menschen arabisch-afrikanischer Herkunft als notwendig erachtet, so bestätigt er den Plan, aus den europäischen Völkern eine „helbraune Mischrasse“ entstehen zu lassen."

Der DSU-Bundesverband schreibt weiter: "Der Chefideologe der US-Globalisierer, Thomas Barnett, enthüllte in einem seiner Bücher die Planungen und Vorgehensweise der Globalisierer: „Das Endziel ist die ‚Gleichschaltung aller Länder‘, die durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden soll. Damit aus den Europäern eine ‚hellbraune Rasse‘ entstehen soll, muß Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen. Das Ergebnis wäre eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90. Die europäischen Länder würden niemals mehr als Konkurrenten auftreten und eine tausend-jährige Kultur wäre vernichtet.“

Was bisher als sogenannte Verschwörungstheorie galt, nämlich aus den europäischen Völkern eine „hellbraune Mischrasse“ entstehen zu lassen, wird jetzt durch Minister Schäuble als Wahrheit bestätigt.

Während über Erdogans Bluttest-Forderung herfallen wird, wird zu Schäubles Blutauffrischungs-Forderung durch arabisch-afrikanische Menschenmassen geschwiegen."

Quelle: DSU-Bundesverband

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gelang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige