Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. Juni 2016 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2016

„Die Akte Moskau“ – Wie die NATO einen neuen Kalten Krieg provoziert

Droht ein neuer Kalter Krieg zwischen Ost und West, der schnell zu einem heißen, militärischen Konflikt heranwachsen könnte? Der ehemalige OSZE-Vizepräsident Willy Wimmer, sagt im Interview mit Sputnik, dass er dies um jeden Preis verhindern will. In seinem neuen Buch "Die Akte Moskau" kritisiert er die Politik der Bundesregierung und der amerikanisch dominierten Nato. Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/politik/20160618/310663974/nato-kalten-krieg-provoziert.html#ixzz4Bxuxrzlt Weiter lesen …

Wissenschaftler halten Existenz von „Super-Erden“ für möglich

Im Weltall könnte es „Super- Erden“ geben – zehn Mal so große Exoplaneten wie die Erde, mit subglazialen potentiell bewohnbaren Ozeanen. Dies berichtet die Zeitschrift „Icarus“ unter Berufung auf die Studie einer internationalen Forschungsgruppe. Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/wissen/20160618/310722851/wissenschaftler-halten-existenz-von-super-erden-fuer-moeglich.html#ixzz4BxnfjcLR Weiter lesen …

Protective BIKE Four Peaks: Simon Stiebjahn fährt ungeschlagen zum Sieg

Simon Stiebjahn (GER) hat mit seinem vierten Tagessieg in Folge eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er zu Recht den Titel bei der vierten Protective BIKE Four Peaks gewonnen hat. Der Stuttgarter beendete die finale Etappe mit Start und Ziel in Kirchberg in Tirol (49,00 km, 2.011 Hm) in 2:21.39,3 Stunden und verwies damit den Gesamtzweiten aus Kolumbien, Luis Mejia (CBZ Asfaltos / 7C, 2:22.35,3) sowie Christoph Soukup (AUT; Team Texpa-Simplon, 2:23.45,7) auf die Plätze zwei und drei. Weiter lesen …

Ungarn startet Anzeigenkampagne gegen "Brexit"

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán greift als erster EU-Regierungschef des Kontinents in den Kampf um den "Brexit" ein: Wie die "Bild" berichtet, wendet sich Orbán in einer für nächste Woche geplanten Anzeigenkampagne in britischen Zeitungen direkt und persönlich an die Briten und erklärt: "Ihr habt die Wahl, aber ich möchte, dass ihr wisst: Ungarn steht mit Stolz zu euch als Mitglieder der Europäischen Union." Weiter lesen …

Identitätsdiebstahl im Internet: Datenschutzbeauftragter will mehr Schutz

Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar fordert einen besseren Schutz der Nutzer vor Identitätsdiebstahl im Internet. Er will, dass solche Fälle künftig als Straftat verfolgt werden: "Es gibt immer wieder Probleme mit falschen Identitäten, und es werden immer wieder Facebook-Konten unter fremder Identität eröffnet", sagte Caspar dem "Tagesspiegel am Sonntag". Weiter lesen …

EU-Parlament will über "Brexit" mitentscheiden

Das Europäische Parlament pocht bei den Verhandlungen im Fall eines Ausscheidens der Briten aus der Europäischen Union auf eine entscheidende Rolle. Die sogenannte Sherpa-Gruppe hochrangiger Abgeordneter, die sich am Dienstag mit Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) traf, war sich einig, dass das Parlament dem Verhandlungsergebnis zustimmen müsse, berichtet der "Spiegel". "Das werden keine Neuverhandlungen der Mitgliedschaft, das werden Scheidungsverhandlungen", hieß es demnach. Weiter lesen …

Putin hofft auf Objektivität ausländischer Medien

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Freitagabend bei einem Treffen mit leitenden Mitarbeitern internationaler Nachrichtenagenturen die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass die von ihnen geleiteten Medien bei der Berichterstattung über Russland die höchstmögliche Objektivität anstreben werden. Dass meldet das russische online Magazin "Sputnik". Weiter lesen …

Merkel: Naturwissenschaftler sollten mehr für ihre Fächer werben

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Naturwissenschaftler und Techniker dazu aufgerufen, unter Kindern und Jugendlichen mehr für ihre Fächer zu werben: Sie begrüße es, wenn Wissenschaftler in Schulen von ihrer Arbeit berichteten und "damit jungen Menschen auch zeigen: Was kann ich damit anfangen? Was ist das dann später für ein Beruf?", sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Weiter lesen …

Missbrauchsopfer müssen lange auf Zahlungen aus Hilfsfonds warten

Opfer sexuellen Missbrauchs, die bei der Bundesregierung einen Antrag auf Hilfsleistungen gestellt haben, müssen lange auf die Bewilligung ihrer Gelder warten. Von mehr als 4.500 Anträgen, die bis Ende März dieses Jahres eingingen, wurden erst 66 komplett abgeschlossen, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf die Antwort des Bundesfamilienministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken zum "Fonds sexueller Missbrauch". Weiter lesen …

Hunde im Büro: VIER PFOTEN gibt Tipps für einen tiergerechten Arbeitstag

Der „Kollege“ Hund sorgt unter richtigen Voraussetzungen für ein angenehmes Arbeitsklima. Dies zeigt eine aktuelle Studie der Banfield Tierklinik in Portland, USA. Aus ihr geht hervor, dass Arbeitsplätze mit Hunden als äußerst positiv bewertet werden. Die Arbeitsmoral wird höher, die Effektivität und Produktivität steigt und die Mitarbeiter zeigen einen geringeren Stresslevel. Auch der Hund profitiert davon: Im Gegensatz zu dem Vierbeiner, der stundenlang allein in den heimischen vier Wänden ausharren muss, bis sein Halter oder seine Halterin wieder zurück kommt, braucht der Bürohund diese Trennung erst gar nicht erfahren. Für die Psyche des Tieres ist dies äußerst positiv. Weiter lesen …

Kölns Oberbürgermeisterin Reker: Menschen werden zu Freiwild

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die vor acht Monaten selbst Opfer eines Attentats geworden war, macht eine immer aggressivere politische Stimmung mitverantwortlich für das Attentat auf die britische Labour-Politikerin Jo Cox: "Menschen werden zu Freiwild. Wir erleben derzeit ein politisches Klima, in dem eine Entgrenzung in der Sprache stattfindet", sagte Reker der "Bild". Weiter lesen …

Darmbakterien verzögern Alterungsprozess stark

Nicht das komplexe Zusammenspiel von genetischen, umweltbezogenen und zufallsbedingten Faktoren, sondern eine gesundheitsfördernde Kombination von Darmbakterien lässt Menschen sehr alt werden. Das haben Mitarbeiter des Dipartimento di Medicina Specialistica an der Università di Bologna und des Istituto di Tecnologia Biomedicale herausgefunden. Weiter lesen …

EU-Kommission bereitet Sanktionen für Spanien und Portugal vor

Die EU-Kommission muss im Juli erneut über Sanktionen gegen Spanien und Portugal entscheiden. Man könne dann "im Rahmen des übermäßigen Defizitverfahrens" nur auf Sanktionen verzichten, wenn das betroffene Land mit unerwarteten wirtschaftlichen Krisen konfrontiert war: Zu diesem Ergebnis kommen die Juristen des Rates in einem Gutachten, über das das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet. Weiter lesen …

Neues Staudammprojekt im Amazonas bedroht Heimat der indigenen Munduruk

Greenpeace-Freiwillige protestieren heute in über 30 deutschen Städten gegen den geplanten Bau des 7,6 Kilometer langen São-Luiz-do-Tapajós-Staudammes im Herzen des brasilianischen Amazonas-Regenwaldes. Er wäre der erste von über 40 geplanten Staudämmen in der Region. In München informieren daher Freiwillige die Menschen auf dem beliebten Karlsplatz über das zerstörerische Bauvorhaben und die Bedrohung der Lebensgrundlage der indigenen Bevölkerung um den Tapajós-Fluss. In Stuttgart zeichnen sie eine 7,6 Kilometer lange Linie durch die Innenstadt. Um den Bau zu stoppen, werden Unterschriften für eine virtuelle Menschenkette gesucht - sie umschließt symbolisch das traditionelle Land der Munduruku, Sawré Muybu, das in großen Teilen zerstört werden würde. Weiter lesen …

"RaveOrBash" sagt Fake-Kritiken den Kampf an

Gefälschte Online-Bewertungen - seien sie für ein Restaurant oder ein Hotel - sind nicht nur nervig, sondern manchmal schlichtweg irreführend. Grottenschlechter Service wird aufs Höchste gepriesen oder ein gutes Hotel von der anonymen Konkurrenz madig gemacht. Und die verwirrte Nutzerschaft weiß nicht, was sie nun davon halten soll. Genau dieses Problem will "RaveOrBash" mit seiner neuen Bewertungsplattform in Angriff nehmen. Weiter lesen …

NASA will mit E-Flieger "X-57" schon 2017 abheben

Die US-Raumfahrtbehörde NASA will bereits im kommenden Jahr ein Flugzeug mit rein elektrischem Antrieb abheben lassen. Die Maschine soll "X-57" heißen, wie das "Wall Street Journal" berichtet. Bereits vor gut einem Jahr hatte die NASA erste Pläne für ein elektrisches Flugzeug präsentiert, das auf einer stark modifizierten Viersitzer-Maschine des italienischen Herstellers Tecnam aufbaut. Weiter lesen …

Russische Behörde verbietet Kondome von Durex

Bereits seit einer Woche sind Kondome des britischen Marktführers Durex in Russland nicht mehr zum Verkauf zugelassen. Der Grund: Die Behörde kritisiert die nicht ordnungsgemäße Registrierung der Verhüterlis. Laut dem Chef der Gesundheitsbehörden, Michail Muraschko, dürfen die Präservative nicht mehr verkauft werden, solange nicht "technische, toxikologische und andere Tests" erfolgt sind. Weiter lesen …

Gabriel wirft Merkel "Entkernung der Union" vor

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine "politische Entkernung der Union" vorgeworfen. In einem Gastbeitrag für den "Spiegel" würdigt der Vizekanzler es als "eine der großen historischen Leistungen der Union, vielen alten Nazis und Deutsch-Nationalen in der jungen Bundesrepublik eine politische Heimat gegeben zu haben". "Da hatte Franz Josef Strauß schon recht", schreibt Gabriel. Weiter lesen …

Einfaches Nachbau-Projekt aus dem Make-Magazin Die Baumarkt-Flöte

Wie man mit wenig Aufwand und zu geringen Kosten eine voll funktionsfähige irische Flöte bauen kann, zeigt das Make-Magazin in seiner aktuellen Ausgabe 3/16. Dabei stammt das PVC-Rohr aus dem Baumarkt, Mundstück und Bohrschablone für die Löcher kommen aus dem 3D-Drucker. Dieses Projekt eignet sich ideal für Schule, Musikgruppen oder Kinderfreizeiten in den Sommerferien. Weiter lesen …

Deutscher Industrie-und Handelskammertag: Brexit hätte gravierende Folgen

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erwartet "gravierende Folgen" für die Handelsbeziehungen im Fall eines "Brexit". In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben, sechs von zehn deutschen Unternehmen, die in Großbritannien tätig seien, würden ihre Geschäfte "herunterfahren". Das habe eine Umfrage der deutsch-britischen Auslandshandelskammer ergeben. Weiter lesen …

Cartoonist Ruthe: Fernsehen ist für mich gestorben

Der Bielefelder Cartoonist Ralph Ruthe hat kein Interesse mehr am Fernsehen. "Das Fernsehen ist für mich gestorben", sagte der 44-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er habe bereits vor zehn Jahren versucht, mit Sendern zusammen zu arbeiten. "Damals habe ich gelernt, dass zum Beispiel der WDR eine Behörde ist. Das ist unerträglich. Da sitzen drei Leute in der Redaktion, die alle sagen müssen: Das ist gut. Und anschließend muss ein Gremium den Piloten gut finden. Das ist der Punkt, wo ich mich frage: Wie konnte Käpt'n Blaubär jemals entstehen?" Weiter lesen …

Bundesamt bringt Unwetter-App heraus

Nach den extremen Unwettern in den vergangenen Wochen fordert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) alle Bürger dazu auf, sich in Zukunft besser auf solche Ereignisse vorzubereiten. "Die Menschen müssen selbst ihre Häuser besser schützen", sagte BBK-Präsident Christoph Unger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Rotstift bei Weiterbildung für arbeitslose Hartz-IV-Empfänger Kritik der Linken

Die Bundesregierung spart nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" erheblich bei Qualifizierungsmaßnahmen für arbeitslose Hartz-IV-Empfänger. Die Zahl der Teilnehmer an beruflichen Weiterbildungskursen sei demnach seit 2010 um mehr als 40 Prozent gesunken, schreibt das Blatt unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksabgeordneten Sabine Zimmermann. Weiter lesen …

Milchkrise: Schmidt stellt zweites EU-Hilfspaket in Höhe von 500 Millionen Euro in Aussicht

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat den notleidenden Milchviehhaltern ein zweites EU-Hilfspaket in Höhe von rund 500 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Schmidt, die Agrarminister Deutschlands, Frankreichs und Polens wollten der EU-Kommission einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten. "Mein Plan ist, den deutschen Anteil daraus mit Mitteln des Bundes und der Länder zu einem großen Paket zusammenzuführen." Weiter lesen …

NRW will Flüchtlinge stärker auf ländliche Regionen verteilen

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will Flüchtlinge künftig stärker auf ländliche Regionen verteilen. "Eine maßvolle Verschiebung raus aus den Großstädten hin zum ländlichen Raum ist möglich und integrationspolitisch sinnvoll", sagte NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) und verwies dabei auf die geplante Wohnsitzauflage für Asylbewerber. Weiter lesen …

Thierse für Komplettumzug der Regierung nach Berlin

Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat 25 Jahre nach dem Beschluss des Bundestages, Parlament und Regierung von Bonn nach Berlin zu verlegen, für einen Komplettumzug aller Ministerien plädiert. "Die Gründe, die für eine faire Arbeitsteilung zwischen Berlin und Bonn sprachen, waren gewichtig", sagte er der "Berliner Zeitung". Weiter lesen …

Sonderhilfe für Flut-Firmen

Firmen, die wegen der starken Regenfälle der vergangenen Wochen in Existenznöte geraten sind, müssen erst einmal keine Insolvenz anmelden. Das sieht ein Gesetzentwurf des Justizministeriums vor, der nun kurzfristig verabschiedet werden soll. Er liegt der "Süddeutschen Zeitung" vor. Weiter lesen …

Russlands Botschafter Grinin: Spannungen mit Westen diplomatisch überwinden

Die gegenwärtigen Spannungen zwischen Russland und dem Westen können nach Ansicht des russischen Botschafters in Berlin, Wladimir Grinin, nur mit den Mitteln der Diplomatie überwunden werden. "Man muss die Denkweise ändern, Größenwahn abschwören und Russlands Vorschlägen Gehör schenken", sagte Grinin im Interview mit der Tageszeitung "neues deutschland". "Denn wir rufen seit langem zur Bildung 
eines gemeinsamen 
unteilbaren
Sicherheitssystems im 
euroatlantischen 
Raum auf." Weiter lesen …

Kramp-Karrenbauer fordert vom Bund Pauschale zur Finanzierung der Integrationskosten

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) macht sich für eine Pauschale des Bundes zur Finanzierung der Integrationskosten für die Flüchtlinge stark. "Bislang gibt es eine solche Pauschale nur für die Aufnahme und Unterbringung, aber keine für die langfristigen Integrationskosten. Das wollen wir nun Anfang Juli in einem Gespräch mit der Kanzlerin klären", sagte Kramp-Karrenbauer der "Saarbrücker Zeitung". Weiter lesen …

Börsen-Zeitung: Zurück ins Mittelalter?

Am 23. Juni, so scheint es, entscheidet der britische Wähler über die Zukunft Europas. Mit dem Brexit-Votum, so legen jedenfalls die Kommentare vieler Politiker nahe, geht es nicht nur darum, ob Großbritannien Mitglied der Europäischen Union (EU) bleibt, sondern um viel mehr: Möglicherweise steht gar die Existenz der EU auf dem Spiel. Und mancher prominente britische Brexit-Gegner erweckt zumindest den Eindruck, dass Großbritannien im Fall des Austritts wirtschaftlich quasi ins frühe Mittelalter zurückgeworfen werden könnte. Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte quader in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Symbolbild Bild: Pixabay / WB / Eigenes Werk
Ab Juli in Deutschland fährt Big Brother mit: Tempo-Kontrolle im Auto wird Pflicht
Warum wird gegen eine Krankheit geimpft bei der weniger als 1% erkrankt und davon über 99% gesund werden? (Symbolbild)
Millionen Tote: Impfexperte warnt vor Katastrophe für Geimpfte
Bild: twitter/Screenshot/Reitschuster/Eigenes Werk
Israels Gesundheitsminister: „Es gibt keine medizinische oder epidemiologische Rechtfertigung für den Covid-Pass“
Bild: wikimedia: Remy Steinegger CC BY 2.0; Komposition: Wochenblick / Eigenes Werk
Great Reset zerstört Medizin – Wissenschaftler rechnet knallhart mit Corona-Diktatur ab
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Verbraucheranwälte klagen wegen Impfschäden - wir lassen Geimpfte nicht im Stich
Bild: Freepik / WB / Eigenes Werk
Enorme Häufung von Nebenwirkungen: Pflegepersonal packt über erschütternde Impfschäden aus
Bild: Screenshot Twitter Video / Niki Vogt
Pfizer zählt bei US-Börsenaufsicht 69 Seiten Risiken bei seinem Impfstoff auf – Irische Zeitung: „Pfizer wusste, das sein Impfstoff tötet“
Petroleumlampe (Symbolbild)
Blackout – der nackte Kampf ums Überleben!
Folien des russischen Verteidigungsministeriums, Screenshot Bild: Zwezda
"Unmenschliche Experimente" – Russland veröffentlicht neue Details über US-Biolabore in der Ukraine
Bild: Niki Vogt
Was kommt da auf uns zu? Die Lebens­mit­tel­in­dustrie schlägt Alarm – ab 2023 Hungersnöte?
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Neue Daten: Impfen richtet offenbar mehr Schaden an als Omikron
Stellvertretender Kommandeur des neofaschistischen "Asow"-Bataillons der ukrainischen Nationalgarde Swjatoslaw "Kalina" Palamar (li.) und der Leiter der Bataillonsaufklärungsdienstes Ilja Samoilenko (re.) bei einer Presse-Fernkonferenz am 8. Mai 2022 im Stahlwerk "Asowstal" in Mariupol
Asow-Nazis im Mariupol-Stahlwerk werfen Kiew vor, Verteidigung Mariupols nicht vorbereitet zu haben
Bild: privat /Reitschuster / Eigenes Werk
Starker Anstieg der Rettungsdiensteinsätze bei Herzbeschwerden
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
„Sexistische“ Abbildungen auf Schausteller-Buden - Teil2: „Ein klarer Fall von Tittenneid“ links-grüner Spießerinnen