Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien US-Sängerin Christina Grimmie nach Konzert erschossen

US-Sängerin Christina Grimmie nach Konzert erschossen

Archivmeldung vom 11.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Christina Grimmie Bild: Justin Higuchi - https://www.flickr.com/photos/jus10h/15728670906/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36774192
Christina Grimmie Bild: Justin Higuchi - https://www.flickr.com/photos/jus10h/15728670906/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36774192

Die US-Sängerin Christina Grimmie ist nach einem Konzert in der Stadt Orlando erschossen worden. Die ehemalige Teilnehmerin der US-Version der Show "The Voice" sei ihren Verletzungen erlegen, bestätigte ihre Sprecherin am Samstagmorgen.

Ein Unbekannter hatte nach dem Konzert im US-Bundesstaat Florida auf Grimmie geschossen und sich dann selbst getötet.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Die im Jahr 1994 geborene Sängerin war über die Video-Plattform YouTube bekannt geworden. 2014 belegte sie bei "The Voice" den dritten Platz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte orient in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige