Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Türkische Polizei löst Demonstration Homosexueller gewaltsam auf

Türkische Polizei löst Demonstration Homosexueller gewaltsam auf

Archivmeldung vom 20.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Türkische Polizei geht mit Wasserwerfern und Tränengas gegen Demonstranten vor (Proteste in Istanbul).
Türkische Polizei geht mit Wasserwerfern und Tränengas gegen Demonstranten vor (Proteste in Istanbul).

Foto: Leoboudv
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die türkische Polizei hat eine Demonstration von Homosexuellen gewaltsam aufgelöst. Zuvor war eine Gay-Pride-Parade im Rahmen der "Pride Week" verboten worden. Das Verbot war unter anderem mit dem Schutz der öffentlichen Ordnung begründet worden.

Rund 150 Menschen waren daraufhin zusammengekommen, um für die Rechte Homosexueller zu demonstrieren. Als der Demonstrationszug sich dem zentralen Taksim-Platz näherte, trafen die Beteiligten auf ein Großaufgebot von Sicherheitskräften. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein. Zwei Personen wurden nach türkischen Medienberichten festgenommen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte byte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige