Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gauck hat zweite Amtszeit erwogen

Gauck hat zweite Amtszeit erwogen

Archivmeldung vom 20.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Joachim Gauck (2014)
Joachim Gauck (2014)

Foto: Kleinschmidt / MSC
Lizenz: CC-BY-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundespräsident Joachim Gauck hat eine zweite Amtszeit in Erwägung gezogen. "Die Tendenz einer Amtszeit war mir von Anfang im Kopf, aber jetzt im Winter und später im beginnenden Frühjahr" habe er es als "Pflicht empfunden, nochmal intensiv nachzudenken", sagte der Bundespräsident im "Bericht aus Berlin". In Anbetracht der Unruhe in den öffentlichen Debatten und und auch einer gewisse Veränderung des Lebensgefühls in Deutschland habe er seine Entscheidung nochmals überdacht.

Gauck lobte die Einstellung vieler Menschen in Deutschland: "Aber was eben manchmal in der Berichterstattung zurücktritt, dass wir unendlich viel mehr engagierte Bürger haben, die sich dagegen wenden, die Hilfsbereitschaft zeigen in einem Maße." Man müsse sich die "Welle der Hilfsbereitschaft" im Zuge der Flüchtlingskrise nochmals in Erinnerung rufen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte folter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige