Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU weitet Marineeinsatz vor Libyen aus

EU weitet Marineeinsatz vor Libyen aus

Archivmeldung vom 20.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Operation Sophia: Fregatte Schleswig-Holstein (F 216)
Operation Sophia: Fregatte Schleswig-Holstein (F 216)

Foto: Torsten Bätge
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die EU weitet die Marine-Mission "Sophia" vor Libyen aus. Die EU-Außenminister beschlossen am Montag bei einem Treffen in Luxemburg, die Mission um ein Jahr zu verlängern. Zudem soll im Rahmen des Einsatzes künftig die libysche Küstenwache ausgebildet werden und der Waffenschmuggel auf dem Mittelmeer vor Libyen bekämpft werden.

Dem neuen Mandat muss aufgrund der Bundeswehrbeteiligung noch der Bundestag zustimmen.

Die "Sophia"-Mission war im vergangenen Jahr gestartet worden, um gegen Schleuder vorzugehen. Nach Angaben der EU wurden im Rahmen der Mission 71 mutmaßliche Schlepper und 139 für die Suchlesung benutzte Boote aus dem Verkehr gezogen. Rund 16.000 Leben seien gerettet worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte optik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige