Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen CDU-Politiker Spahn: Steinmeier fällt eigener Truppe in den Rücken

CDU-Politiker Spahn: Steinmeier fällt eigener Truppe in den Rücken

Archivmeldung vom 20.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jens Spahn Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Jens Spahn Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Die CDU greift Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) wegen seiner Kritik an Nato-Manövern in Ost-Europa heftig an: "Auswärtiges Amt und Verteidigungsministerium haben das Manöver in den NATO-Gremien gemeinsam mitgetragen, zu Recht übrigens. Wer das jetzt als `Kriegsgeheul` kritisiert, verunsichert unsere NATO-Partner und der fällt der eigenen Truppe in den Rücken", sagte CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn der "Bild" (Dienstag).

"Schließlich sind auch Soldaten der Bundeswehr beteiligt." Steinmeier hatte der "Bild am Sonntag" gesagt: "Was wir jetzt nicht tun sollten, ist durch lautes Säbelrasseln und Kriegsgeheul die Lage weiter anzuheizen. Wer glaubt, mit symbolischen Panzerparaden an der Ostgrenze des Bündnisses mehr Sicherheit zu schaffen, der irrt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte idee in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige