Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. Mai 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

WDR/NDR/SZ-Recherchekooperation: Deutsche Staatsanwälte durchsuchen Geschäftspartner von Ryanair

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat im Rahmen von Ermittlungen gegen in Deutschland stationierte Ryanair-Piloten einen englischen Personaldienstleister und dessen Geschäftsräume in einem Vorort von London durchsucht. Bei der Personalagentur handelt es sich nach Informationen von WDR, NDR und SZ um die Firma Brookfield Aviation International. Weiter lesen …

"heute"-Sprecher Heinz Wrobel gestorben

Fast 30 Jahre gehörte er zur Sprecherriege der "heute"-Nachrichten, er war ein Pionier der ersten ZDF-Stunden in Sachen "Vermittlung des Tagesgeschehens" und zählte in den 1970er Jahren zu den bekanntesten Gesichtern im deutschen Nachrichtenfernsehen. Von 1963 bis 1992 war Heinz Wrobel als Sprecher der "heute"-Nachrichten aktiv, am Pfingstsonntag, 24. Mai 2015, starb der gebürtige Berliner im Alter von 85 Jahren. Weiter lesen …

Medien: No-Spy-Affäre - Vermerk belastet Bundesregierung

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der damalige Vizekanzler Guido Westerwelle (FDP) wussten seit dem 7. August 2013, dass es keine konkrete Zusage der amerikanischen Regierung für ein No-Spy-Abkommen gab. Dennoch verkündete der damalige Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) am 12. August öffentlich, die US-Seite habe eine solche Vereinbarung angeboten. Das geht aus Unterlagen hervor, die NDR, WDR und Süddeutsche Zeitung einsehen konnten. Weiter lesen …

Deutsche Post setzt polnische Paketboten als Aushilfen ein

Um die Folgen der Warnstreiks abzufedern, hat die Deutsche Post polnische Paketboten nach Deutschland geholt, die den Betrieb aufrechterhalten sollen. Man setze vorübergehend "neben Mitarbeitern mit Sitz in Deutschland auch Kollegen von DHL Paket aus dem benachbarten Polen ein", bestätigte eine Post-Sprecherin dem Tagesspiegel (Mittwochsausgabe). "Dabei handelt es sich um erfahrene Zusteller, die freiwillig zur Unterstützung im Berliner Raum im Einsatz sind." Weiter lesen …

Wirtschaftsnobelpreisträger für rasche Zinserhöhung in den USA

Der US-Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Shiller hat von der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) eine schnelle Zinserhöhung gefordert, um die sich bildenden Spekulationsblasen auf den Finanzmärkten frühzeitig zu bekämpfen. "Ich könnte mir eine drastische Anhebung der Leitzinsen um einen halben Prozentpunkt noch im Juni vorstellen", sagte der Yale-Professor in einem Gespräch mit dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). Weiter lesen …

Gericht weist Verdi-Klage gegen Post zurück

Die Deutsche Post darf im laufenden Tarifkonflikt Beamte für streikende Angestellte einsetzen: Das Arbeitsgericht Bonn hat am Dienstag einen Antrag der Gewerkschaft Verdi auf einstweilige Verfügung zurückgewiesen. "Wir freuen uns, dass das Gericht unsere Rechtsauffassung bestätigt hat und damit dieses Ablenkungsmanöver von Verdi fehlgeschlagen ist", sagte Jürgen Gerdes, Konzernvorstand der Deutsche Post DHL Group. Weiter lesen …

Wellmann: Ich wurde behandelt wie ein Verbrecher

Der CDU-Politiker Karl-Georg Wellmann, der über Pfingsten auf dem Flughafen Moskau-Scheremetjewo an der Einreise nach Russland gehindert wurde, hat schwere Vorwürfe gegen die russischen Behörden erhoben: "Ich wurde auf Russisch - das ich nicht spreche - angeschnauzt und mit Gesten behandelt, als wäre ich ein Verbrecher", sagte Wellmann im Gespräch mit "Spiegel Online". "Mir wurde schließlich der Pass abgenommen, den ich erst in der Maschine wiederbekam, die mich nach Deutschland zurückbrachte. Dabei begleitete mich ein Beamter bis ins Flugzeug." Weiter lesen …

Städte- und Gemeindebund stellt klar: Kommunen profitieren nicht vom Kita-Streik

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat die Darstellung zurückgewiesen, wonach die Kommunen vom dreiwöchigen Kita-Streik profitierten. "Solche Mutmaßungen sind ein Nebenkriegsschauplatz", sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er nannte Spekulationen "falsch", wonach die kommunalen Arbeitgeber durch den Tarifstreit Kosten sparten, weil die Kita-Beschäftigten während des Streiks Geld von der Gewerkschaft Verdi bekämen. Nicht richtig sei auch die Einschätzung, die Kommunen ständen nicht unter Druck, den Tarifstreit zu beenden. Die Städte hätten im Gegenteil ein hohes Interesse daran. Weiter lesen …

FDP wirft SPD in Spionageaffäre unverantwortliche Tak­tie­re­rei vor

FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat der SPD in der Spionageaffäre unverantwortliche Tak­tie­re­rei vorgeworfen. "Die SPD gefällt sich mit Hü und Hott im gleichen Atemzug. Außenminister Steinmeier und der Fraktionsvorsitzende Oppermann sollten jetzt für Klarheit sorgen, ob die SPD im Bundestag das von Generalsekretärin Fahimi ans Kanzleramt gestellte Ultimatum zur Herausgabe der Selektorenlisten unterstützt", so Beer am Dienstag. Weiter lesen …

Zeitung: EEG-Kontostand auf Rekordhoch

Die deutschen Stromnetzbetreiber haben in diesem Jahr bislang deutlich mehr Geld mit der EEG-Umlage eingenommen als sie den Herstellern von Ökostrom gezahlt haben. So beträgt der Überschuss des EEG-Kontos nach Informationen der "Welt" im Mai 5,1 Milliarden Euro - das ist viermal so viel wie im Vorjahr und der höchste Stand seit Einführung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Weiter lesen …

Bundesjustizministerium: Verbraucher bekommen neue Schlichtungsstelle für alles

Verbraucher sollen sich künftig mit allen finanziellen Problemen an eine Schlichtungsstelle wenden können. Ein entsprechendes Gesetz will das Bundeskabinett an diesem Mittwoch beschließen und damit eine entsprechende EU-Richtlinie umsetzen. "Heute verschenken die Kunden viel Geld, weil sie den Aufwand scheuen und nicht vor Gericht gehen, obwohl sie gute Karten hätten zu gewinnen", sagte der Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Gerd Billen, dem Tagesspiegel (Mittwochausgabe). Weiter lesen …

Kardinal Woelki auf Distanz zu Kommentar-Vergleich Homosexueller mit Kriminellen

Das Erzbistum Köln hat sich von einem Kommentar in der "Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln" distanziert, der Homosexuelle auf eine Stufe mit Einbrechern oder Dieben stellt. "Die redaktionelle Verantwortung für Beiträge in der Kirchenzeitung liegt bei den Autoren und dem Chefredakteur", sagte Bistumssprecher Christoph Heckeley dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe / ksta.de vorab). Weiter lesen …

"Frontal 21": Gewalttaten gegen Kinder noch viel deutlicher gestiegen

Nach der jüngsten Polizeilichen Kriminalstatistik des Bundeskriminalamtes (BKA) ist auch im vergangenen Jahr die Zahl der Gewalttaten gegen Kinder weiter gestiegen. Jeden Tag wurden demnach in Deutschland zwölf Kinder körperlich misshandelt. Der Anstieg sei umso schwerwiegender, wenn dabei die sinkende Zahl der Kinder in Deutschland berücksichtigt werde, stellt jetzt der Berliner Rechtsmediziner Michael Tsokos im Interview mit dem ZDF-Magazin "Frontal 21" (Sendung am Dienstag, 26. Mai 2015, 21.00 Uhr) fest. Der Leiter der Rechtsmedizin in der Berliner Charité rechnet vor, dass der Anteil der von Gewalttaten betroffenen Kinder zwischen 1995 und 2010 um 153 Prozent gestiegen ist. Tsokos sieht darin einen weiteren Beleg für die Mängel im deutschen Kinderschutzsystem: "Es werden jedes Jahr über sechs Milliarden Euro fast kritiklos in ein System gepumpt, von dem gar nicht klar ist, was hier überhaupt effektiv ist." Weiter lesen …

Werder verpflichtet Felix Wiedwald und Ulisses Garcia

Der SV Werder treibt die personellen Planungen für die kommende Bundesliga-Spielzeit weiter voran und kann gleich zwei Neuzugänge für die Saison 2015/16 verzeichnen. So haben sich Grün-Weißen unter anderem die Dienste von Keeper Felix Wiedwald gesichert. Der 25-Jährige, der am Dienstag den Medizincheck bestanden hat, wechselt von Eintracht Frankfurt zurück an die Weser, wo er bereits in der Jugend sowie der U 23 des SV Werder spielte. Er unterzeichnete einen 2-Jahres-Vertrag bis zum 30.06.2017. Weiter lesen …

Berliner Gewässer zunehmend durch Medikamentenrückstände belastet

In Berlin wird derzeit ein Großversuch vorbereitet, mit dem die Reinigung der Oberflächengewässer von Medikamentenrückstände durch ein neues Verfahren getestet werden soll. Das geht aus der Antwort des Berliner Senats auf eine Anfrage des LINKE-Abgeordneten Klaus Lederer zur Grundwasserqualität in der Hauptstadt hervor, die der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochsausgabe) vorliegt. Weiter lesen …

Experiment zur Lagerung radioaktiver Abfälle

Nach 18 Jahren bauen Wissenschafter im Nagra-Felslabor Grimsel einen Versuchsbehälter aus dem Stollen aus. Damit endet das bisher längste 1:1-Demonstrationsexperiment, das in der Tiefenlagerforschung durchgeführt worden ist. Bei der Ausgrabung gehen die Wissenschafter wie Archäologen vor: Schicht für Schicht arbeiten sie sich durch den Versuchsaufbau vor, und nehmen nach einem genau definierten Raster Proben. Die Arbeiten dauern bis Ende Juli. Weiter lesen …

Fußball: Schalke trennt sich von Trainer Di Matteo

Der FC Schalke 04 hat sich von seinem Trainer Roberto Di Matteo getrennt. Der Cheftrainer der "Knappen" habe sich entschieden, sein Amt zur Verfügung zu stellen, teilte der Verein am Dienstag mit. "Auch weil die Hypothek der unbefriedigenden Rückrunde zu groß ist und ich unter diesen Bedingungen nicht garantieren kann, dass wir an die Erfolge anknüpfen, die der Club erwartet, erscheint mir ein Neuanfang das Beste für alle Beteiligten zu sein", wird Di Matteo auf der Internetseite des Vereins zitiert. Weiter lesen …

Steuerberater Magazin: Steinbrück will den Soli abschaffen

Das Steuerberater Magazin (StBMag) aus dem NWB Verlag interviewte den früheren Finanzminister und Ex-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück und seinen Parlamentskollegen Matthias Ilgen. Ilgen ist Mitglied des Seeheimer Kreises, beide gehören der SPD an. Sie sprachen über ihr gemeinsames Thesenpapier zur Steuergesetzgebung sowie über Gesetzeslücken und den Soli. Weiter lesen …

Breezer Ultraleichtflugzeuge jetzt exklusiv bei Tchibo

Tchibo präsentiert ein neues Highlight-Angebot: Der Hamburger Kaffeeröster vermarktet erstmals in seiner Firmengeschichte Sportflugzeuge. Die einmotorigen Maschinen stammen aus der Manufaktur des norddeutschen Premium-Herstellers Breezer Aircraft. Für Tchibo Kunden gibt es das hochwertige Zweisitzer-Modell B400 zum exklusiven Preis von 95.000 Euro - 4.000 Euro unter dem Angebotspreis des Herstellers. Verkaufsstart für das Ultraleichtflugzeug ist Dienstag, der 26. Mai 2015. Heben Sie ab mit Tchibo! Weiter lesen …

Nach Misshandlungen: BDK für Polizeibeauftragte in Bund und Ländern

Nach den brutalen Misshandlungen von Asylbewerbern durch angehörige der Bundespolizei fordert der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) analog zum Wehrbeauftragten der Bundeswehr Polizeibeauftragte in Bund und Ländern. "Der Polizeibeauftragte soll es Kollegen und Opfern von Polizeigewalt leichter machen, Missstände bei der Polizei anzuprangern", sagte der BDK-Vorsitzende André Schulz gegenüber "Bild". Weiter lesen …

Umfrage: 65 Prozent bescheinigen Schäuble Kompetenz

65 Prozent der Wahlberechtigten halten Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) laut einer Umfrage für einen kompetenten Politiker. Er übertrifft damit sogar die Kompetenzwerte von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), der 64 Prozent Kompetenz bescheinigen. Es folgen Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (63 Prozent), SPD-Chef Sigmar Gabriel (53 Prozent) und CSU-Chef Horst Seehofer (46 Prozent). Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 29. bis 31. Mai: Erneut viele Staus auf den Autobahnen im Süden

Am kommenden Wochenende werden vor allem Autofahrer in Süddeutschland häufiger unfreiwillige Stopps einlegen müssen. In Bayern und Baden-Württemberg beginnt die zweite Woche der Pfingstferien, viele Urlauber machen sich erst jetzt auf den Weg oder kehren bereits zurück. Die größte Staugefahr besteht nach Angaben des ADAC am Freitagnachmittag, am Samstagvormittag und -nachmittag sowie am späten Sonntagnachmittag rund um die Ballungszentren. Bei schönem Wetter sind am Samstag und Sonntag auf den Straßen in die Naherholungsgebiete und zu den Küsten von Nord- und Ostsee ebenfalls Staus möglich. Nicht zuletzt bremsen zahlreiche Baustellen im Autobahnnetz zusätzlich den Verkehr. Weiter lesen …

23 Kindersitze auf dem Prüfstand: Vier fielen durch

Im aktuellen Kindersitztest von ADAC und Stiftung Warentest wurden 23 Kindersitze aus allen Kategorien unter die Lupe genommen. Die Hauptkriterien dabei waren "Sicherheit", "Bedienung", "Ergonomie" und "Schadstoffgehalt". Viermal mussten die Tester die Note "mangelhaft" vergeben. Kein getesteter Sitz konnte sich die Bestnote "sehr gut" sichern, aber mehr als die Hälfte, nämlich 14 Sitze, erhielten das ADAC-Urteil "gut". Diese sowie vier weitere, die ein "befriedigend" erreichten, übertreffen die gesetzlichen Mindestanforderungen deutlich. Weiter lesen …

Gysi: Man muss regieren wollen

Linksfraktionschef Gregor Gysi hat seine Partei zu einem offensiveren und selbstbewussteren Agieren aufgefordert. »Es fehlt uns oft noch eine Haltung, den Politikwechsel wirklich zu wollen«, sagte er der in Berlin erscheinenden Tageszeitung »neues deutschland«. »Das heißt auch, man muss regieren wollen. Man muss sich Ziele stellen, Wege aus der Krise zeigen, Ansprüche anmelden.« Gysi weiter: Er »glaube, gelegentlich fürchten wir uns zu sehr vor uns selbst«. Weiter lesen …

Studie: Bankkunden zahlen gerne für das Girokonto

Kostenlose Girokonten sind in der Werbung allgegenwärtig. In der Realität zahlt jedoch weniger als ein Viertel der Deutschen nichts für das wichtigste Konto. Jeder Zweite nimmt bewusst monatlich sieben Euro für die Kontoführung in Kauf. 26 Prozent kümmern sich gar nicht erst um die genaue Höhe ihrer Kontogebühren. Bemerkenswert: Eine große Mehrheit der zahlenden Kunden ist mit dem Kontopreis zufrieden. Entscheidend ist vor allem ein spürbarer Mehrwert, beispielsweise in Form guter Beratung. Das zeigt die aktuelle "Bankkundenstudie 2015" der Unternehmensberatung Kampmann, Berg & Partner. Mehr als 1.000 Bundesbürger zwischen 18 und 69 Jahren wurden befragt. Weiter lesen …

Bayer schafft 500 neue Pharma-Jobs in NRW

Der Bayer-Konzern baut sein Pharmageschäft aus und schafft 500 neue Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen. "Wir schaffen derzeit rund 500 neue Arbeitsplätze in Wuppertal-Elberfeld und Leverkusen. Bayer investiert hier 500 Millionen Euro in die Produktion des Blutgerinnungsfaktors VIII zur Behandlung der Bluterkrankheit. NRW wird damit der zweite Produktionsstandort nach Berkeley", sagte Bayer-Personalvorstand Michael König der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Bayer hat in NRW bereits mehr als 22000 Beschäftigte (ohne die Kunststoffsparte Material Science). Weiter lesen …

Tierwohl-Initiative: Landwirtschaftsminister Schmidt fordert vom Handel mehr Geld

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat an die Initiative Tierwohl führender deutscher Handelsunternehmen appelliert, mehr Geld in die von Landwirten bereits stark überzeichnete Kampagne zu investieren. "Die vom Lebensmitteleinzelhandel zur Verfügung gestellten Mittel reichen derzeit nicht aus", sagte Schmidt der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Das geplante Kind

Noch ist in Deutschland Social Freezing, das Einfrieren von Eizellen für eine spätere Schwangerschaft aus Rücksicht auf die eigene Lebensplanung, noch nicht sehr verbreitet. "Schätzungsweise ein paar Hundert Fälle gibt es", sagt Professor Norbert Paul, Medizinethiker von der Universität Mainz, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Air Berlin teurer als Germanwings

So viel Billigflug-Auswahl gab es in Deutschland noch nie: 518 verschiedene Strecken boten die Low-Cost-Carrier Anfang 2015 von deutschen Flughäfen aus an. Der bisherige Rekord lag bei 507 Strecken im Winterflugplan 2011. Die im Schnitt günstigsten Anbieter waren zuletzt die ungarische Wizz und die irische Ryanair. Das geht aus dem aktuellen Low-Cost-Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt hervor, der der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Weiter lesen …

Schäuble spricht sich gegen Abschaffung von Bargeld aus

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich gegen eine Abschaffung des Bargeldes ausgesprochen. Er fürchtet eine Einschränkung von Freiheit und Privatheit, wenn alle nur noch bargeldlos zahlen: "Wir wollen ja ganz generell nicht in allen Punkten unseres Lebens in jeder Weise kontrollierbar sein, wir haben es ja sonst auch mit Datenschutz und mit dem Recht auf Privatheit", sagte Schäuble im Interview mit dem "Deutschlandfunk". Weiter lesen …

Hellmich: Affäre um G36 wird wohl nie ganz aufgeklärt

Der neue Vorsitzende des Verteidigungsausschusses, Wolfgang Hellmich (SPD), hat Zweifel, ob die Affäre um das Gewehr G36 restlos aufgeklärt wird. "Eine Frage werden wir wahrscheinlich nie klären können: Die Motive, warum sich jemand bei den Verhandlungen so und nicht anders verhalten hat", sagte Hellmich der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Weiter lesen …

Grüne fordern CO2-Bremse im Grundgesetz

Die Grünen wollen Obergrenzen für den Kohlendioxidausstoß im Grundgesetz verankern. Deutschland brauche "eine CO2-Bremse", sagte Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter der "Welt". In die Verfassung sei bereits eine Schuldenbremse aufgenommen worden, und der Verlust an Lebensgrundlagen sei "noch dramatischer als das Anhäufen von Schulden", betonte Hofreiter. Daher könne er sich vorstellen, "das beim Klimaschutz mit verbindlichen Obergrenzen für den Kohlendioxidausstoß ähnlich zu machen". Weiter lesen …

L`Oréal will nicht für Wella bieten

Der weltgrößte Kosmetikkonzern L’Oréal erteilt der deutschen Shampoo-Marke Wella eine Absage: Sein Konzern werde nicht für Wella bieten, sagte L’Oréal-Vorstand Nicolas Hieronimus dem "Handelsblatt". L’Oréal sei in dem Bereich aus eigener Kraft stark genug. "Als Weltmarktführer sind wir bei Friseuren mit eigenen Marken sehr gut aufgestellt." Weiter lesen …

FDP: Kommunen sollen Eltern wegen Kita-Streik Gebühren erstatten

Die FDP setzt sich dafür ein, den von den Kita-Streiks betroffenen Eltern die anteiligen Kosten für die nicht erbrachten Betreuungs- und Verpflegungs-Leistungen zu erstatten. "Denn die Eltern müssen momentan neben der geschlossenen Kita oft auch noch für eine selbstorganisierte Ersatzbetreuung zahlen, während die Kommunen die Vergütung für die Streikenden und Betriebskosten sparen", erklärte FDP-Generalsekretärin Nicola Beer am Montag. "Das ist nicht fair." Weiter lesen …

SPD will im Erbschaftsteuer-Streit Machtwort von Merkel an die CSU

Die SPD fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, die CSU im Streit über die Erbschaftsteuerreform zur Ordnung zu rufen. "Weil sie sich offenbar als Schutzpatron der reichsten Erben fühlt, lässt die CSU den CDU-Bundesfinanzminister mit seinem Vorschlag zur Erbschaftsteuer auflaufen", sagte der stellvertretende SPD-Fraktionschef im Bundestag, Carsten Schneider, der "Welt". "Die Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende sollte nicht länger tatenlos zuschauen. Die CSU wird immer mehr zur Christlichen Stillstandsunion." Weiter lesen …

G7-Gipfel: De Maizière beschließt Wiedereinführung von Grenzkontrollen

Im Zuge der Vorbereitung auf den G7-Gipfel im bayerischen Elmau, der am 7. und 8. Juni stattfindet, hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die vorübergehende Wiedereinführung von Grenzkontrollen an den deutschen Schengen-Binnengrenzen im Zeitraum vom 26. Mai bis zum 15. Juni 2015 beschlossen. Die Grenzkontrollen werden örtlich und zeitlich flexibel an den deutschen land-, luft- und seeseitigen Schengen-Binnengrenzen vorgenommen, teilte das Innenministerium am Montag mit. Weiter lesen …

Türkische Faschisten in Deutschland

Mitglieder der sogenannten Dinslakener Zelle ("Lohberger Brigade") stammen aus dem Umfeld der Grauen Wölfe. Das belegen Recherchen von "Frontal 21", über die das ZDF-Magazin am Dienstag, 26. Mai 2015, 21.00 Uhr, berichtet. Bei der Gruppe handelt es sich um islamistische Kämpfer, von denen bereits mehrere bei Gefechten in Syrien getötet wurden. Einige Mitglieder der Zelle wurden bereits früh in Jugendverbänden der ultranationalistischen Grauen Wölfe radikalisiert. Weiter lesen …

Gewerkschaft der Polizei mahnt Umdenken in der Ausbildung an

Nach den mutmaßlichen Übergriffen eines Bundespolizisten auf Flüchtlinge in Hannover fordert der Bundesvorstand der Gewerkschaft der Polizei (GdP) eine Neuorientierung in der Aus- und Fortbildung ihrer Beamten. "In der Aus- und Fortbildung muss den Beamten künftig intensiv vermittelt werden, dass sie sich im Falle des Fehlverhaltens von Kollegen anonym an zuständige Stellen wenden können", sagte Martin Schilff, der im geschäftsführenden Vorstand der Bundesgewerkschaft der Polizei für die Bundespolizei zuständig ist, der "Welt". Weiter lesen …

US-Regierung kritisiert irakische Truppen

Die US-Regierung hat die irakische Armee nach den jüngsten militärischen Niederlagen gegen die Terror-Miliz "Islamischer Staat" (IS) scharf kritisiert. US-Verteidigungsminister Ashton Carter sagte mit Blick auf die Kämpfe um die Stadt Ramadi gegenüber CNN, dass die irakische Armee "einfach keinen Willen zum Kampf gezeigt" habe. Weiter lesen …

Adam: Ungleiches nicht gleich behandeln

Zur Volksabstimmung in Irland über die Homo-Ehe erklärt der Sprecher der Alternative für Deutschland, Konrad Adam: "Vor dem Hintergrund zahlreicher Mißbrauchskandale in der Katholischen Kirche des Landes ist die Entscheidung der Iren verständlich. Vorbildlich ist sie deshalb aber noch lange nicht. Aus guten Gründen hat das Grundgesetz nur der Ehe und der Familie seinen besonderen Schutz zugesagt." Weiter lesen …

Nepal: UN mahnen weitere finanzielle Unterstützung für Bebenopfer an

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal Ende April haben die Vereinten Nationen weitere finanzielle Unterstützung für die Opfer der Naturkatastrophe angemahnt. Bisher seien 92,4 Millionen US-Dollar zugesagt worden, teilte das UN-Büro zur Koordinierung humanitärer Angelegenheiten am Montag mit. Das seien nur 22 Prozent der insgesamt benötigten 423 Millionen US-Dollar. Weiter lesen …

Harms: EU-Parlament ist zum Bremsklotz für Fortschritt geworden

Das Europäische Parlament ist nach Ansicht der Fraktionschefin der Grünen, Rebecca Harms, ein Jahr nach der Europawahl zum Bremsklotz für Nachhaltigkeit und Fortschritt geworden. "Es gibt sehr laute antieuropäische, nationalistische Töne", sagte Harms der "Saarbrücker Zeitung". Im Gegenzug habe sich "eine ganz große Koalition aus Europäischer Volkspartei, Sozialdemokraten und Liberalen gebildet". Weiter lesen …

BND-Affäre: Opposition verschärft Ton gegenüber GroKo

Die Opposition verschärft in der BND-Affäre den Ton gegenüber der Bundesregierung. Nachdem BND-Chef Gerhard Schindler im NSA-Untersuchungsausschuss in der vergangenen Woche gesagt hatte, dass das Ausspähen europäischer Partner kein Rechtsverstoß sei, kritisierte Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) jetzt den Chef des deutschen Auslandsgeheimdienstes auf Twitter. Weiter lesen …

Magazin: Schalke trennt sich von Di Matteo

Der FC Schalke 04 trennt sich von Trainer Roberto Di Matteo. Das berichtet das Sportmagazin "Sport Bild". Der 44-Jährige war erst im Oktober 2014 zu den Knappen gekommen. Das Saisonziel des Einzuges in die Champions League war weit verfehlt worden: Schalke hatte die Saison auf Rang sechs beendet. Somit bleibt dem Verein nur der knappe Einzug in die Europa League. Weiter lesen …

Fußball: Zorniger neuer Trainer des VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat die Verpflichtung von Alexander Zorniger als neuen Trainer der Schwaben verkündet. Die Verpflichtung Zornigers, über die seit Wochen spekuliert worden war, bestätigte VfB-Sportvorstand Robin Dutt am Montag. "Wir freuen uns über die Verpflichtung von Alexander Zorniger als neuen Cheftrainer", sagte Dutt. "Wir haben für den Verein eine Konzeption im Kopf. Und die Spielidee von Alexander Zorniger ist dieser sehr ähnlich." Weiter lesen …

Polen: Duda gewinnt Präsidentschaftswahl

Andrzej Duda hat die Stichwahl um das Präsidentenamt in Polen gewonnen. Er setzte sich gegen Amtsinhaber Bronislaw Komorowski durch, dies ergab eine erste Prognose. Demnach erreichte Duda 53 Prozent der Stimmen. Der Amtsinhaber räumte seine Niederlage ein und gratulierte Duda zu seinem Sieg. Umfragen hatten zuletzt ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Kandidaten vorhergesagt. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Karlsruhe sichert sich Relegationsplatz

Der Karlsruher SC beendet den letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesligasaison 2014/15 mit einem 2:0-Sieg gegen 1860 München auf dem Relegationsrang. Durch die Niederlage und die Ergebnisse auf den anderen Plätzen kommt 1860 München auf Rang 16 der Tabelle und muss daher in die Relegation gegen Holstein Kiel. Karlsruhe hingegen kommt auf Platz drei und misst sich mit dem Hamburger SV um den Einzug in deutsche Fußball-Oberhaus. Ingolstadt und Darmstadt steigen direkt in die 1. Liga auf, Aue und Aalen steigen ab. Weiter lesen …

Zeitung: Gründermangel verschärft sich

Die Bereitschaft der Deutschen, ein Unternehmen zu gründen, nimmt laut eines Zeitungsberichts immer stärker ab: Im Jahr 2014 kamen so wenige Interessenten wie nie zuvor zu Beratungsgesprächen in die Industrie- und Handelskammern (IHK). Die Zahl der Gründungsgespräche ging um drei Prozent auf 227.703 zurück - der vierte Rückgang in Folge und ein neuer Negativrekord, wie aus dem "Gründerreport 2015" des Deutschen Industrie- und Handelskammertages hervorgeht (DIHK), der der "Welt" vorliegt. Weiter lesen …

Opposition: Regierung sollte Widerstand gegen Homo-Ehe aufgeben

Als Reaktion auf die Entscheidung der Iren, homosexuelle Paare rechtlich komplett gleichzustellen, fordert die Opposition die Regierung auf, ihren Widerstand gegen einen vergleichbaren Schritt in Deutschland aufzugeben. "Die Tatsache, dass in einem streng katholischen Land wie Irland sich eine klare Mehrheit für eine Ehe von Lesben und Schwulen ausspricht, bedeutet eine kulturelle Revolution", sagte der Fraktionschef der Linken im Bundestag, Gregor Gysi, der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Deutsche Bahn will Züge von chinesischen Herstellern kaufen

Die Deutsche Bahn will künftig Züge und Ersatzteile von chinesischen Herstellern kaufen. "In drei bis fünf Jahren kann Asien und speziell China eine Schlüsselfunktion im Einkauf von Zügen und Ersatzteilen für die Deutsche Bahn erlangen", sagte Bahn-Vorstand Heike Hanagarth der F.A.Z. (Dienstagsausgabe). Im Herbst will der Konzern voraussichtlich in Peking ein Einkaufsbüro eröffnen. "Ziel ist die Zusammenarbeit mit den chinesischen Zugherstellern CSR und CNR", sagte Hanagarth der F.A.Z. Weiter lesen …

NRW-Finanzminister will Hinweisen der Schweizer Steuerbehörden nachgehen

NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans will den Hinweisen der Schweizer Steuerbehörden nachgehen: "Der Weg, den die Schweizer Steuerbehörde jetzt beschreitet, ist in der Tat speziell. Wenn die Schweiz Namen von Bundesbürgern im Zusammenhang mit möglichen steuerlichen Unregelmäßigkeiten nennt, müssen und werden unsere Behörden dem aber nachgehen", sagte Walter-Borjans der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Dobrindt verspricht Ende der Funklöcher in Deutschland

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) verspricht, dass in Folge der nächste Woche beginnenden Frequenzversteigerung es in Deutschland keine Funklöcher mehr geben wird. Dobrindt sagte "Bild am Sonntag": "Wer die Frequenzen erwirbt, muss sich verpflichten, in den Ausbau hoch leistungsfähiger Netze zu investieren und bis 2018 Autobahnen, Schienenstrecken und ländliche Regionen mit schnellem mobilen Internet zu versorgen. Klar ist: 2018 sind dann auch alle lästigen Funklöcher in Deutschland geschlossen." Weiter lesen …

Wehrbeauftragter Bartels wünscht sich mehr Frauen bei Kampfeinheiten

Nach Ansicht des neuen Wehrbeauftragten des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), sollten bei Kampfeinheiten in Zukunft mehr Frauen zum Einsatz kommen. "Das darf auch nicht mehr als exotisch wahrgenommen werden, sondern muss Alltag sein", sagte Bartels der Zeitung "Bild am Sonntag": "In vielen Armeen auf der Welt dienen Frauen in Kampfeinheiten. Das ist auch ein Teil der Antwort auf die Frage, ob man genug Personal findet. Soldat ist ein Beruf für Männer und Frauen." Weiter lesen …

Arbeitgeberpräsident Kramer warnt vor übertriebenen Lohnrunden

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer warnt angesichts der kräftig steigenden Löhne vor übertriebenen Lohnrunden. "Durch den tarifpolitischen Modernisierungsprozess der vergangenen Jahre haben sich die Wettbewerbsbedingungen in vielen Unternehmen in Deutschland erheblich verbessert", sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Arbeitgeber (BDA) der "Welt am Sonntag". "Wir dürfen diesen Standortvorteil nicht durch Tarifabschlüsse gefährden, die sich viele Betriebe auf Dauer nicht leisten können." Weiter lesen …

Deutsche Erfolgsproduzenten beklagen Krimi-Flut im Fernsehen

Fünf führende deutsche TV-Produzenten haben das Überangebot an Krimis im hiesigen Fernsehen kritisiert. "Da ist sozusagen permanent Sturmflut", klagt Michael Souvignier in einem Interview mit der "Bild am Sonntag". "Wir haben zu wenig andere Formate, dadurch verlernen wir, wie man andere Genres schreibt und dreht", bemängelt auch Regina Ziegler, die "mehr Mut zur Vielfalt" fordert. "Das Publikum wird es uns danken." Weiter lesen …