Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

2. Mai 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

SPD will Familien mit Kindern entlasten

Die SPD-Führung will ihre Steuerpolitik neu ausrichten und Familien mit Kindern stärker entlasten. Die Partei arbeite an einem Steuerkonzept, welches Familien mit mittleren Einkommen und Kindern "ein deutliches Signal der Entlastung" geben soll, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Weiter lesen …

1. Bundesliga: Wolfsburg und Hannover trennen sich 2:2

Am 31. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga haben sich Wolfsburg und Hannover 96 mit 2:2 getrennt. In den übrigen Partien gewann Schalke gegen Stuttgart mit 3:2, Augsburg und Köln trennten sich torlos, Bremen bezwang Frankfurt mit 1:0, Hoffenheim und Dortmund spielten 1:1 und Paderborn siegte im Abstiegsduell gegen Freiburg mit 2:1. Weiter lesen …

Athen bereit zu Mehrwertsteuerreform

Griechenland ist offenbar bereit, seinen Geldgebern in einem wichtigen Punkt entgegenzukommen. Am Freitagabend wurde bei den Verhandlungen beider Seiten in Brüssel eine Reform der Mehrwertsteuer ins Auge gefasst, wie die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" (F.A.S.) berichtet. Demnach sollen die verschiedenen Sätze vereinheitlicht und die Ausnahmen begrenzt werden. Weiter lesen …

Iowa ruft Notstand nach Vogelgrippe-Ausbruch aus

Der US-Bundesstaat Iowa hat nach einem Ausbruch der Vogelgrippe den Notstand erklärt. Rund 17 Millionen Tiere sollen als Reaktion notgeschlachtet werden, rund ein Zehntel des Bestandes im Staat sei von dem Erreger befallen. Der Notstand solle zunächst bis zum 31. Mai gelten. Mit dem Notstand sollen weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Seuche getroffen werden. Weiter lesen …

Söder erhöht vor Flüchtlingsgipfel Druck auf den Bund

Nach Ansicht von Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) muss die Bundesregierung Länder und Kommunen bei der Hilfe für Flüchtlinge mit mindestens einer Milliarde Euro zusätzlich unter die Arme greifen. "Die steigende Zahl der Flüchtlinge verlangt nach einer nationalen Kraftanstrengung. Der Bund muss viel stärker Länder und Gemeinden unterstützen. Die Schmerzgrenze ist erreicht", sagte Söder dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". Weiter lesen …

E-Mails mit Klickfang-Titeln werden nicht gelesen

"Sie werden dieses schockierende Geheimnis nicht glauben können..." Solche und ähnliche Betreffzeilen sind der schlechteste Leseanreiz für E-Mails, wie eine Studie von Return Path zeigt. Aggressive Titel, mit denen die Aussender auf Klickfang gehen, ziehen bei der Kundschaft gar nicht. Wenn ein Geheimnis angepriesen wird, wird die E-Mail um 8,7 Prozent seltener geöffnet als Botschaften mit ähnlichem Inhalt, aber ohne angebliche Geheimnisse im Betreff. Weiter lesen …

Studie: Wohneigentümer sind glücklicher als Mieter

Eine Studie der Universität Hohenheim im Auftrag der LBS-Stiftung Bauen und Wohnen hat ergeben, dass Wohneigentümer in Deutschland glücklicher sind als Mieter. Die Studie liegt der "Welt am Sonntag" exklusiv vor. Demnach glauben zwei Drittel der Immobilienbesitzer, Wohneigentum mache sie glücklicher und 36 Prozent der Mieter meinen, sie seien mit eigenem Haus oder eigener Wohnung zufriedener. Weiter lesen …

Herzogin Catherine bringt Tochter zur Welt

Herzogin Catherine hat am Samstag eine Tochter zur Welt gebracht. Nach Angaben des britischen Königshauses erblickte das zweite Kind von Catherine und Prinz William um 8:34 Uhr Ortszeit (09:34 Uhr deutscher Zeit) das Licht der Welt. Mutter und Kind, das bei der Geburt rund 3,7 Kilogramm wog, seien wohlauf, hieß es weiter. Weiter lesen …

Jeder gegen jeden bis zum bitteren Ende? Oder zusammen mit der Zahl „12“ als Schlüssel im Kampf des „Guten“ gegen das „Böse“?

Im vorhergehenden Artikel von Rechtsanwalt Dominik Storr wurde versucht die Frage, wer diese Welt, die ethisch gesehen völlig aus den Fugen geraten ist, überhaupt regiert bzw. steuert, zu klären. Dabei wurde darauf aufmerksam gemacht, dass es mächtige, da welt- und religionsumspannende Gruppierungen gibt, die man nicht nur als fanatisch-religiös, sondern in höchstem Maße als okkultistisch bezeichnen muss. Im nun folgenden Artikel geht es um die Unterwanderung und Steuerung vieler Gruppierungen durch die "Eingeweihten" sowie um das luziferische Prinzip und um eine mögliche Lösung für alle daraus resultierenden Problematiken. Weiter lesen …

Bahnstreik: Bouffier verteidigt Tarifeinheit

Der Ministerpräsident Hessens, Volker Bouffier (CDU), ist in der Diskussion über das umstrittene Gesetz zur Tarifeinheit in die Offensive gegangen: "Der seit Monaten andauernde Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn, aber auch die immer wiederkehrenden Konflikte im Luftverkehr zeigen, wie wichtig die Wiederherstellung der Tarifeinheit ist", sagte Bouffier der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Zeitung: BND wertete abgefangene Daten für eigene Zwecke aus

In der Spionageaffäre um den Bundesnachrichtendienst (BND) soll die Behörde im bayerischen Bad Aibling abgefangene Daten nicht allein an den US-Geheimdienst NSA weitergegeben haben: Wie "Bild" unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, wertete der deutsche Nachrichtendienst die NSA-Daten immer wieder für sich selbst aus. Das bestätigten Beteiligte des NSA-Untersuchungsausschusses gegenüber der Zeitung. Weiter lesen …

10 Mythen rund um das beliebteste Obst der Deutschen

Der Apfel ist mit einem jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch von rund 20 Kiloramm das beliebteste Obst der Deutschen. Doch um das Lieblingsobst ranken sich auch eine Reihe von Mythen, über die sich schon viele Menschen den Kopf zerbrochen haben. Was stimmt nun und was nicht? Cornelia Poletto, Botschafterin des Südtiroler Apfels g.g.A. stellt die 10 verbreitetsten Mythen rund um das Thema Apfel auf den Prüfstand. Weiter lesen …

NABU: 15 Jahre Wölfe in Deutschland - Steht ihr Schutz auf dem Spiel?

15 Jahre Wölfe in Deutschland: Diese Erfolgsgeschichte des Naturschutzes könnte schon bald ein jähes Ende nehmen. Die Europäische Kommission stellt Europas Naturschutzgesetzgebung auf den Prüfstand - mit möglicherweise fatalen Folgen für bedrohte Arten und Tausende Schutzgebiete in Deutschland. "Wenn unsere schlimmsten Befürchtungen wahr werden, könnte der Wolf in naher Zukunft seinen Schutzstatus verlieren und möglicherweise wieder zum Abschuss freigegeben werden", warnte NABU-Präsident Olaf Tschimpke. Weiter lesen …

Mini-Roboter befördern 2.000-faches Eigengewicht

Forscher der Stanford University haben ein Konzept für Miniatur-Roboter entwickelt, das die Beförderung schwerer Lasten deutlich vereinfachen könnte. Gestalt und Aufbau der Maschinen, die auf den Namen "MicroTugs" hören, wurden natürlichen Vorbildern wie Ameisen und Geckos nachempfunden. Mithilfe ihrer "klebrigen Füße" können sie das bis zu 2.000-fache ihres eigenen Gewichts stemmen. "Es ist, als ob ein Mensch die Kraft hätte, einen ganzen Blauwal zu tragen", schwärmen die Experten. Weiter lesen …

England: Wirbel um Nackte in Parfüm-Werbung

Ein Parfüm, für das Model Cara Delevingne nackt posiert, wurde von der britischen Advertising Standards Authority, dem Selbstkontrollorgan der britischen Werbeindustrie, als angemessen eingestuft. Begründet wird die Reaktion auf die Beschwerden damit, dass das Sujet weder in der Nähe einer Schule, noch im Umfeld von religiösen Einrichtungen plakatiert wurde. Geworben wird für das Parfüm "Black Orchid" von Tom Ford. Weiter lesen …

Juncker schließt Staatsbankrott Griechenlands aus

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, schließt eine Insolvenz Griechenlands trotz der erneut aufgeflammten Schuldenkrise des Landes definitiv aus. "Was ich zum jetzigen Zeitpunkt sagen kann, ist, dass es keinen Staatsbankrott in Griechenland geben wird", sagte Juncker in einem Interview mit der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Zweiter Frühling mit 80

In der Ehe schläft der Sex oft mit der Zeit ein. 50 Jahre nach der Hochzeit lebt er aber noch mal auf, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Wissenschaftler der Universität von Louisiana (USA). Weiter lesen …

Frauen sind anders zuckerkrank

Das Geschlecht spielt eine oft eine entscheidende Rolle bei Krankheiten, und zwar nicht nur, wenn typische männliche oder weibliche Organe betroffen sind. Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" zählt in seiner jüngsten Ausgabe mehrere Aspekte auf, in denen sich die Zuckerkrankheit bei Männern und Frauen unterscheiden kann. Weiter lesen …

Hochzeit 2015: Torte wichtiger als teures Brautkleid

13 Prozent der Bundesbürger ab 18 Jahren können sich vorstellen, noch in diesem oder im kommenden Jahr die Ehe zu schließen. Die Paare achten bei den Feierlichkeiten zunehmend auf das schöne Drumherum. So ist für 74 Prozent eine opulente Hochzeitstorte absolutes "Must-have" auf der Feier (+2 Prozent im Vergleich zu 2014) und damit Platz 1 der wichtigsten Bestandteile. An Bedeutung gewonnen haben auch der Polterabend, das Hochzeitsauto, die Hochzeitssuite und das teure Kleid. Das sind Ergebnisse der repräsentativen Umfrage "Hochzeit 2015" der CreditPlus Bank, die in diesem Jahr zum vierten Mal durchgeführt wurde. Weiter lesen …

Hartz-IV-Leistungen steigen auf Rekordhoch

Die durchschnittlich gezahlten Leistungen für Hartz-IV-Bezieher sind seit Anfang des Jahres auf den bisher höchsten Stand seit Einführung im Jahr 2005 gestiegen. Wie "Bild" unter Berufung auf neue Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) berichtet, erhielt jeder der 3,28 Millionen Hartz-IV-Haushalte im Januar im Durchschnitt 886,62 Euro. Das waren etwa 20 Euro mehr als noch im Dezember und 22 Euro mehr als im Januar 2014. Weiter lesen …

Oben ohne, aber mit Köpfchen

Frühlingszeit ist Cabriozeit. Offen zu fahren macht Spaß, birgt aber die Gefahr, bei Unfällen mit Überschlag schwer verletzt zu werden. Der ADAC rät Cabriofahrern deshalb dazu, zur Erhöhung der Sicherheit die Sitzposition möglichst tief zu wählen, weil sich die Sicherheitsreserve beim Überschlag erhöht. Die Fahrzeuginsassen sollten nie über den Kopfschutz hinausragen. Auf allen Plätzen im Cabrio sollten zudem Gurtstraffer verbaut sein. Weiter lesen …

Hygiene-Barometer in der Gastronomie: Länder drohen mit Alleingang

Bei der angestrebten Hygiene-Kennzeichnung in der Gastronomie droht offenkundig ein Alleingang von Bundesländern. Der Vorsitzende der Verbraucherschutzminister-Konferenz, Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne), nannte es in einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" durchaus vorstellbar, dass Niedersachsen mit Nachbarn wie Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Bremen eine einheitliche Kennzeichnung in Form eines "Hygiene-Barometers" einführe. Weiter lesen …

Viele heimische Gewächse enthalten toxische Stoffe, die Herz und Nervensystem lähmen

Die grüne Pracht, die in diesen Wochen in Gärten, Wiesen und Wäldern sprießt, ist oft trügerisch. Denn viele heimische Pflanzen enthalten starke Giftstoffe, berichtet das Tablet-Magazin "Apotheken Umschau elixier". Besonders tückisch ist das Maiglöckchen, das nach dem Verzehr zu Herzrhythmus-Störungen führen kann: Seine Blätter sehen denen des Bärlauchs zum Verwechseln ähnlich. Weiter lesen …

LichtBlick bindet Tesla-Batterien in die Energiemärkte ein

Das Energie- und IT-Unternehmen LichtBlick und der Elektromobil- und Batteriehersteller Tesla haben eine globale Energie-Partnerschaft vereinbart. Ziel ist die intelligente Einbindung der neuen Tesla "Powerwall Home Battery" in die Energiemärkte. Tesla-CEO Elon Musk hat die innovativen Speicher in der Nacht zum Freitag (CET) in Los Angeles präsentiert. Die Tesla Batterien sind für Haushalte, Gewerbe und mittelständische Unternehmen attraktiv, die selbst erzeugten Solarstrom optimal nutzen wollen. Weiter lesen …

Verbraucherminister Meyer: Betrug bei Flatrates im Mobilfunkbereich stoppen

Der Vorsitzende der Verbraucherschutzminister-Konferenz, Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne), hat den Bund aufgefordert, durch klare rechtliche Vorgaben "Irreführungen und Betrug" bei sogenannten Flatrates im Mobilfunkbereich zu stoppen. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" beklagte Meyer, dass Verbraucher bei solchen Pauschaltarifen oft nicht über ein unbegrenztes Datenvolumen verfügen und auch nicht ohne Einschränkung surfen, telefonieren oder SMS austauschen könnten. Weiter lesen …

Studie belegt: Die meisten Kommunen verheimlichen Manager-Gehälter

Die meisten kommunalen Unternehmen in Deutschland halten die Gehälter ihrer Manager geheim - sogar in Bundesländern, in denen ein Gesetz öffentliche Firmen eigentlich zur Transparenz zwingt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Universität Leipzig. "Das Ausmaß der Intransparenz hat mich schon überrascht", sagte der Leiter der Studie, Ulf Papenfuß, dem Nachrichtenmagazin Focus. Weiter lesen …

Felix Klieser: Mein Lehrer hat nicht an mich geglaubt

Eine professionelle Karriere des ohne Arme geborenen Hornisten Felix Klieser hat selbst sein eigener Lehrer für ausgeschlossen gehalten. "Meine Eltern glaubten an mich, aber mein Lehrer nicht", sagte der 24-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Als Hobby sei es ja ganz lustig, aber ich sollte mir mal einen anderen Beruf suchen, war seine Einstellung. Niemand hat mich ernst genommen. Alle fanden es lustig und nett. Vielleicht hat mich das erst recht angespornt." Weiter lesen …

Arbeitslosenversicherung für Selbständige zu teuer

Immer mehr Selbständige kehren der Arbeitslosenversicherung den Rücken, weil sie offenbar die stark angestiegenen Beiträge nicht mehr bezahlen können. Wie die "Saarbrücker Zeitung" berichtet, hat sich die Zahl dieser Versicherten seit 2010 mehr als halbiert und der Beitrag fast verfünffacht. Das Blatt beruft sich dazu auf eine Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen. Weiter lesen …

Magazin: Mini-Gewerkschaften fühlen sich ausgeschlossen

Kleine Berufsgewerkschaften kritisieren, dass die große Koalition auf ihre offizielle Stellungnahme zum umstrittenen Tarifeinheitsgesetz verzichtet. Mit Blick auf die Anhörung im Bundestag am kommenden Montag, zu der keine der Mini-Gewerkschaften eingeladen ist, sagte der Vorsitzende der Ärztegewerkschaft Marburger Bund, Rudolf Henke, dem Nachrichtenmagazin Focus: "Eine zweistündige Anhörung ohne Beteiligung der maßgeblich Betroffenen wirkt wie ein gezielter Ausschluss." Weiter lesen …

Studie: Roboter gefährden 59 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland

Der zunehmende Einsatz von Robotern und anderen Technologien gefährdet 59 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Bank "ING-Diba", die der "Welt" vorliegt. Demnach könnten von den 30,9 Millionen Beschäftigten, die in der Untersuchung berücksichtigt werden, mittel- und langfristig 18 Millionen durch Maschinen und Software ersetzt werden. Weiter lesen …

Özdemir vergleicht Kauder mit "Tea-Party-Freaks" in den USA

Im Streit über die Einführung einer Klimaschutzabgabe für alte Kohlekraftwerke hat Grünen-Chef Cem Özdemir den Unions-Fraktionsvorsitzenden Volker Kauder (CDU) scharf attackiert und mit den Anhängern der stramm konservativen Tea-Party-Bewegung in den USA verglichen: "Er scheint die Union inhaltlich eher bei den Klimaskeptiker-Freaks von der Tea Party in den USA zu sehen", sagte Özdemir im Interview mit der "Welt". Weiter lesen …

Unionsfraktionsvize kritisiert Verbot für Fusion von Edeka und Tengelmann

Die Handelskonzerne Edeka und Tengelmann bekommen für ihren Versuch, die vom Bundeskartellamt untersagte Fusion ihrer Supermarktketten mit Hilfe einer sogenannten Ministererlaubnis doch noch zu retten, Unterstützung aus der Politik: "Das Verbot ist überzogen und nicht nachvollziehbar", kritisiert der Vize-Fraktionsvorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs (CDU), gegenüber dem Nachrichtenmagazin "Focus". Weiter lesen …

Schalke: Di Metteo geht mit Sorgen in Partie gegen Stuttgart

Der Schalker Trainer Roberto di Metteo geht mit gemischten Gefühlen in die anstehende Partie gegen den VfB Stuttgart. "Wir sind alle sehr verstört wegen der letzten Ergebnisse", sagte der Trainer mit Blick auf die schlechte Bilanz der Rückrunde. Dabei hatte die Mannschaft aus 13 Spielen nur 15 Punkte geholt und den Anschluss an die Spitzengruppe der Bundesliga verloren. Weiter lesen …

Özdemir kritisiert Spitzenkandidatur-Vorstoß von Habeck

Grünen-Chef Cem Özdemir hat den Vorstoß des schleswig-holsteinischen Umweltministers Robert Habeck für eine Spitzenkandidatur bei der Bundestagswahl 2017 kritisiert. "Die Bundestagswahl ist noch lange hin", sagte Özdemir der "Welt". "Noch ist nicht der Zeitpunkt, sich darüber Gedanken zu machen, wer uns in die Wahl führen sollte." Jetzt müssten sich die Grünen zunächst inhaltlich so aufstellen, dass sie für 2017 einen klaren Regierungsanspruch formulieren könnten. "Jetzt geht es um Inhalte, nicht um Personen." Weiter lesen …

Gröhe will Boni für Chefärzte beschränken

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will die Regeln zur Begrenzung von Chefarztboni verschärfen. Dadurch möchte er verhindern, dass Bonuszahlungen einen Anreiz bieten, den Klinikertrag durch zusätzliche Operationen zu steigern, berichtet der "Spiegel". So sollen alle Zielvereinbarungen ausgeschlossen werden, "welche die Unabhängigkeit der medizinischen Entscheidungen beeinflussen", heißt es im Entwurf zum neuen Klinikreformgesetz. Weiter lesen …

RAG-Stiftung braucht mehr Geld - und darf die Portigon-Geige nicht kaufen

Auch die Kohle-Stiftung leidet unter den Minizinsen. "Durch die niedrigen Zinsen steigt der Rückstellungsbedarf - er lag Ende 2014 bei über 20 Milliarden Euro", sagte Finanzvorstand Helmut Linssen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Eine Reduzierung des Zinssatzes von etwa 1,0 Prozent zum Jahresende 2014 auf 0,5 Prozent würde eine Verdoppelung des Rückstellungsbedarfs bedeuten." Weiter lesen …

Zeitung: Dobrindt sucht Berater für Pkw-Maut

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) arbeitet unter Hochdruck daran, die Pkw-Maut noch vorm Bundestagswahljahr 2017 einzuführen. Obwohl das Gesetz noch gar nicht endgültig beschlossen ist, hat er sich auf die Suche nach Beratern gemacht: Unter der Nummer "1510/G14" hat das Ministerium EU-weit "Beratungs- und Unterstützungsleistungen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Bereich Infrastrukturabgabe" ausgeschrieben, berichtet das "Handelsblatt". Weiter lesen …

Magazin: Verdacht der Industriespionage bei Airbus erhärtet sich

In der BND-Affäre erhärtet sich laut eines "Spiegel"-Berichts der Verdacht, dass der Airbus-Konzern ein langjähriges Ausspähziel der englischsprachigen Geheimdienste, der sogenannten Five Eyes, war: Bei der Suche nach neuen Observationszielen wurde ein deutscher Mitarbeiter des Luft- und Raumfahrtkonzerns Airbus als Treffer markiert. Sein Name wurde zusammen mit einer saudi-arabischen Telefonnummer aufgeführt, wie aus Unterlagen hervorgeht, die dem Nachrichten-Magazin vorliegen. Weiter lesen …

Guardiola erklärt Meisterschafts-Rennen für beendet

Der Trainer des FC Bayern München, Pep Guardiola, hat das Rennen um den Gewinn der Deutschen Meisterschaft für beendet erklärt. "Die Bundesliga ist vorbei. Wir haben sie schon gewonnen", sagte Guardiola am Freitag. Der Blick des Vereins gehe nach dem Aus im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund auf Mittwoch, dass Halbfinal-Hinspiel der Champions League. Weiter lesen …

BND plante weitere Geheimdienstkooperation am Kanzleramt vorbei

Der Bundesnachrichtendienst (BND) hat offenbar am Kanzleramt vorbei eine weitere heikle Geheimdienstoperation mit ausländischen Partnerdiensten geplant. Um an eine zentrale Datenleitung in Frankfurt am Main zu gelangen, bot der britische Geheimdienst GCHQ dem BND im Jahr 2012 ein hoch entwickeltes Erfassungs- und Verarbeitungssystem an, berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Weiter lesen …

Nahles kritisiert Wirtschaftsmodell des Silicon Valley

Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat Kritik am Wirtschaftsmodell des Silicon Valley geübt und sieht ihre Aufgabe darin, die soziale Marktwirtschaft trotz Digitalisierung zu erhalten. "Es gibt mit dem Silicon Valley ein Alternativmodell. Dort gibt es keine Mitbestimmung und kaum soziale Absicherung", sagte Nahles "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

AfD verzeichnet trotz Dauerstreit Aufwärtstrend bei Mitgliedern

Trotz Dauer-Querelen und Rückschlägen in der Wählergunst ist das Interesse an der Alternative für Deutschland (AfD) ungebrochen. Der Rücktritt von Hans-Olaf Henkel aus dem AfD-Bundesvorstand und der Streit in der Parteispitze hätten sich nicht auf die Mitgliederstatistik ausgewirkt: "Wir verzeichnen nach wie vor einen Aufwärtstrend mit rund 100 Eintritten netto monatlich", sagte Parteisprecher Christian Lüth dem "Handelsblatt" (Online-Ausgabe). Weiter lesen …

DBG warnt vor Aushöhlung des Mindestlohns

Der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB hat vor einer Aushöhlung des Mindestlohns in Deutschland gewarnt. Arbeitgeber und Teile konservativer Parteien argumentierten "völlig abstrus" gegen die Lohnuntergrenze, sagte DGB-Chef Hoffmann auf einer Veranstaltung am Rande der Feierlichkeiten zum Tag der Arbeit vor dem Brandenburger Tor. Weiter lesen …

US-Spionage gegen Kanzleramtsmitarbeiter: Bundestag will Aufklärung

Im Fall eines mutmaßlich von US-Geheimdiensten ausgespähten Mitarbeiters des Kanzleramtes gerät die Regierungszentrale in Erklärungsnot gegenüber dem Bundestag. Laut eines Berichts von "Bild am Sonntag" (Feiertagsausgabe zum 1. Mai) fordere die SPD im geheim tagenden Parlamentarischen Kontrollgremium das Kanzleramt auf, den Vorgang aufzuklären und habe einen entsprechenden Antrag gestellt. Weiter lesen …

Bahn bekräftigt Schlichtungsangebot

Die Deutsche Bahn hat mit Unverständnis auf die neue Streikdrohung der "Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer" (GDL) reagiert: "Dazu gäbe es keinen Grund. Unser neues Angebot ist sehr seriös und soll den Tarifkonflikt befrieden", sagte Personalvorstand Ulrich Weber der "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Umfrage: Merkel bei Kanzlerfrage klar vor SPD-Chef Gabriel

Wenn der Bundeskanzler in Deutschland direkt gewählt würde, hätte Sigmar Gabriel als möglicher Herausforderer derzeit keine Chance gegen Amtsinhaberin Angela Merkel. 53 Prozent der Deutschen würden für die Kanzlerin stimmen, nur 17 Prozent für den SPD-Chef, ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Weimar: Rechtsextreme stürmen Kundgebung zum 1. Mai

Eine Gruppe von Rechtsextremen hat am Freitag eine Kundgebung des Deutschen Gewerkschafts-Bunds (DGB), der SPD und der Linken im thüringischen Weimar gestürmt und den SPD-Bundestagsabgeordneten Carsten Schneider attackiert. "40 junge Nationalisten haben gerade DGB-Kundgebung in Weimar während meiner Rede gestürmt, mich angegriffen und älteren Kollegen verletzt", schrieb Schneider auf Twitter. Weiter lesen …

UN-Nahost-Gesandter dringt auf Ende der Gaza-Blockade

Der neue Nahost-Gesandte der Vereinten Nationen, Nickolay Mladenov, hat Israel dazu aufgerufen, die Blockade des Gazastreifens zu beenden. Die Blockade behindere nicht nur den Personen- und Güterverkehr - sie verhindere auch, dass für den Wiederaufbau dringend benötigte Materialien in den Gazastreifen gelangten, sagte Mladenov bei einem Besuch in Gaza am Donnerstag. Weiter lesen …

GDL droht mit neuen Streiks

Die Lokführergewerkschaft GDL hat erneut mit Streiks bei der Deutschen Bahn gedroht. Von der Bahn sei erneut "kein Angebot zur Absenkung der Arbeitszeit, kein Angebot zur Begrenzung von Überstunden, kein Angebot zur Belastungssenkung für das Zugpersonal, kein Angebot zur Ergebnisbeteiligung, kein Angebot zur Einführung einer weiteren Entgeltstufe" gekommen, erklärte die Gewerkschaft am Donnerstag. Weiter lesen …

Henckel von Donnersmarck: Oscar hat mein Leben nicht verändert

Filmregisseur Florian Henckel von Donnersmarck findet, dass sein Leben sich durch den Oscar-Gewinn für "Das Leben der Anderen" nicht sehr verändert hat. Auch wenn er überall als Oscar-Preisträger vorgestellt werde, "in meinem Selbstverständnis hat sich durch den Oscar nichts verändert", sagte er im "HR1-Talk". "Das wäre ja schrecklich, wenn man sich so von außen definieren ließe", sagte der 41-Jährige. "Der Oscar macht es allerdings leichter, Filme finanziert zu bekommen." Weiter lesen …

Ken Follett glaubt nicht an Gott

Trotz einer streng religiösen Erziehung glaubt der Schriftsteller Ken Follett weder an Gott noch an ein Leben nach dem Tod. "Ich genieße lieber die Momente des Lebens", sagte der 66 Jahre alte Brite dem Magazin "Cicero" (Maiausgabe). Mit zwölf Jahren habe er im Zuge seiner religiösen Erziehung die gesamte Bibel gelesen. Weiter lesen …

Kate Winslet steht auf deutsche Schokolade

Am Set zur Historien-Lovestory "Die Gärtnerin von Versailles" freute sich Hollywood-Star Kate Winslet (39) über süße Verführungen. "In den Drehpausen hat sie immer wieder an meinen Trailer geklopft und um Schokolade gebeten", so die Schauspielerin Paula Paul (44) zu GALA (Ausgabe 19/15). Weiter lesen …

Britische Modekritikerin Suzy Menkes: "Für die Luxusbranche bin ich ein Albtraum"

Seit 40 Jahren beobachtet und beurteilt Suzy Menkes die Geschehnisse der Modewelt und gilt als Institution und wichtigste Kritikerin der Branche. Als die mittlerweile 71-Jährige im vergangenen Jahr den Arbeitgeber wechselte, von der International Herald Tribune zu Vogue, von Print zu Online, kam das unerwartet. Im Interview mit dem Vielfliegermagazin "Lufthansa Exclusive" (Mai-Ausgabe) bekennt sie sich zu traditionellen Werten: "Für die Luxusbranche bin ich ein Alptraum, denn ich liebe Dinge, die halten. Ich empfinde kein Bedürfnis, ständig in neue Mode oder neue Trends zu investieren. Von meiner Kleidung erwarte ich, dass sie genauso gut funktioniert und verlässlich ist, wie auch ich in meiner Arbeit funktionieren und verlässlich sein muss. Meines Erachtens wird Schönes nur noch schöner mit der Zeit. So wie man selbst." Weiter lesen …

Eine wunderbare Welt mit negativen Zinsen

Die seit 2007 mal offen auflodernde, mal leise vor sich hin schwelende Finanzkrise bzw. die grotesken Bemühungen, sie zu beenden, haben inzwischen zahlreiche Absonderlichkeiten hervorgebracht. Dazu gehören die endgültige Abschaffung von unternehmerischem Risiko und Haftung für Großbanken, die Vergemeinschaftung von Schulden, die mehr und mehr hemmungslos betriebene direkte Staatsfinanzierung durch die Notenbanken und nicht zuletzt massive Marktmanipulationen auf allen Ebenen. Auf der wichtigsten Ebene, der Zinsebene, wurde inzwischen eine neue Eskalationsstufe erreicht. Was eigentlich völlig unvorstellbar war und in Zeiten geistiger, gesellschaftlicher und ökonomischer Gesundheit bestenfalls mitleidiges Lächeln und Kopfschütteln hervorgerufen hätte, schickt sich an Teil der neuen Realität zu werden: Negative Zinsen. Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet