Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

28. Mai 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

FDP: GroKo verspielt Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit

Die Große Koalition verspielt nach Ansicht des FDP-Präsidiumsmitglieds Michael Theurer Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit. "Deutschland droht den Anschluss an die Weltspitze zu verlieren. Aber waren sich Schwarze und Rote anfangs noch einig, dass man möglichst viele Wahlgeschenke verteilt, scheinen sie sich jetzt nur noch neidisch zu belauern, wer wohl den nächsten Fehler begeht", erklärte der Freidemokrat am Donnerstag. Weiter lesen …

Fa. Senagral Northern Europe GmbH ruft "Rewe Feine Welt Apfelkomposition-Milchdessert 100g" zurück

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma Senagral Northern Europe GmbH, 66113 Saarbrücken, den Artikel "Rewe Feine Welt Apfelkomposition-Milchdessert 100g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.06.15, EAN-Code: 4388844164390" zurück. Es ist nicht auszuschließen, dass sich Glasscherben in einzelnen Gläsern des Produktes befinden können. Daher wird von dem Verzehr des betroffenen Produktes dringend abgeraten. Weiter lesen …

IWF-Chefin Lagarde hält Grexit für möglich

Der Internationale Währungsfonds (IWF) schließt ein Ausscheiden Griechenlands aus dem Euroraum ausdrücklich nicht mehr aus: "Der Austritt Griechenlands ist eine Möglichkeit", sagte die geschäftsführende Direktorin des Fonds, Christine Lagarde, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe). Ein solcher Schritt wäre nach ihren Worten "kein Spaziergang", bedeutete aber "wohl nicht das Ende des Euro". Weiter lesen …

Umfrage: Die 10 beliebtesten Quickie-Orte

Die Deutschen verlegen ihre Quickies gern nach draußen. Besonders Orte, an denen Publikum zu erwarten ist, haben es ihnen angetan: Jeder Dritte hatte bereits Sex im Freibad oder Pool. Auch Parks (31 Prozent), Straßenecken und Hauseingänge (20 Prozent) sowie Kinos (19 Prozent) wählen die Deutschen für ihr Liebesspiel außerhalb des Schlafzimmers aus. Nur Abenteuer im Auto sind noch beliebter: 46 Prozent haben es schon einmal im Auto oder auf der Motorhaube getan. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Online-Umfrage unter 1.005 Deutschen im Auftrag von Seitensprung-Fibel.de beim Marktforschungsinstitut Toluna. Weiter lesen …

Ehemaliger Wirtschaftsminister Müller fordert staatliche Hilfe für Atomkonzerne

Angesichts milliardenschwerer Kosten für den Atomausstieg und der Krise der Energiekonzerne wird der Ruf nach einer politischen Lösung lauter. Wie die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Freitagausgabe) berichtet, warnt der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Werner Müller vor einer drohenden Zahlungsunfähigkeit der Kraftwerksbetreiber und bringt eine Teil-Verstaatlichung der Unternehmen ins Gespräch. Weiter lesen …

Michael Frontzeck bleibt Cheftrainer von Hannover 96

Michael Frontzeck bleibt Cheftrainer von Hannover 96. Nach dem erfolgreichen Saisonfinale und der Sicherung des Klassenerhalts in den letzten fünf Begegnungen der Saison erhält Frontzeck einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. "Michael Frontzeck hat erfolgreiche Arbeit geleistet. Deswegen wollen wir die Zusammenarbeit mit ihm fortführen", erklärt 96-Präsident Martin Kind. "Er hat die Mannschaft hervorragend eingestellt und motiviert, er verkörpert Begeisterung und Ehrgeiz." Co-Trainer von Michael Frontzeck bleibt Jan-Moritz Lichte. Weiter lesen …

Arbeitsrechtler: ver.di setzt Streikende unverhältnismäßig unter Druck

Im Kitastreik wird Kritik am Vorgehen der Gewerkschaft ver.di laut. In Hamburg verlangt sie von ihren Mitgliedern die Unterzeichnung einer Klausel, wonach Streikbrecher aus der Gewerkschaft ausgeschlossen werden. Nach Informationen des NDR Politikmagazins "Panorama 3" gehen die Forderungen noch weiter: Demnach müssen Erzieher das zuvor erhaltene Streikgeld zurück zahlen, wenn sie den Arbeitskampf nicht fortsetzen wollen. Wörtlich heißt es in dem Schreiben, das "Panorama 3" vorliegt: "Ich verpflichte mich, die erhaltene Streikunterstützung zurückzuzahlen, wenn ich wegen Streikbruchs aus ver.di ausgeschlossen werde." Der Passus ist Teil eines Dokuments zur Streikerfassung, der Mitgliedern zur Unterschrift vorgelegt wird. Weiter lesen …

Tag der Milch: Werbeflächenanbieter lehnen PETA-Plakate zum Schicksal von Kühen in der Milchindustrie ab

Kein Raum für Meinungsfreiheit? Zum Tag der Milch am 1. Juni 2015 sollten große Plakate der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. Werbeflächen nahe größerer Molkereien in Städten wie Nürnberg, Wiesbaden, Heilbronn und Düsseldorf zieren. Eine entsprechende Buchungsanfrage für insgesamt sechs Großplakatflächen wurde jedoch abgelehnt, da die Anbieter Beschwerden befürchten. Weiter lesen …

Coca-Cola führt mit rechtswidriger Kennzeichnung seiner Einwegflaschen und Getränkedosen Verbraucher in die Irre

Die Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG führt Verbraucher durch eine ordnungswidrige Kennzeichnung seiner Getränke in Einwegplastikflaschen und Getränkedosen in die Irre. Dies ergaben aktuelle Testkäufe der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Demnach verstießen praktisch sämtliche Produkte des Coca-Cola Konzerns gegen die geltende Verpackungsverordnung, wonach auf bepfandeten Einweg-Getränkeverpackungen "deutlich lesbar und an gut sichtbarer Stelle" auf die Pfandpflichtigkeit hingewiesen werden muss. An keiner Stelle der getesteten Getränkeverpackungen von Coca-Cola erfährt der Käufer, dass er eine werthaltige Verpackung erwirbt. Weiter lesen …

Uefa-Präsident Platini: Blatter lehnt Rücktritt ab

Der Präsident des Fußball-Weltverbands Fifa, Sepp Blatter, hat nach Angaben des Chefs der Europäischen Fußball-Union Uefa, Michel Platini, eine Rücktritts-Forderung abgelehnt. Er habe mit Blatter am Donnerstagmorgen in einer Sondersitzung bei der Fifa gesprochen, so Platini: "Ich bitte dich heute, die Fifa zu verlassen und von deinem Posten zurückzutreten. Ich hätte ihm das lieber unter vier Augen gesagt, aber es ging nicht anders", so der Uefa-Präsident. Weiter lesen …

Ex-Nationaltorhüter Eike Immel: "Ich bin am Tag für 20 000 Euro einkaufen gegangen"

Dem einstigen Fußball-Idol Eike Immel ist von seinem Vermögen nichts geblieben. Nach fehlgeschlagenen Millioneninvestitionen, teuren Autos und noch teureren Bekanntschaften sitzt der ehemalige Nationaltorwart auf Steuerschulden im höheren sechsstelligen Bereich. Im ZDF-Magazin "WISO" berichtet er am Montag, 1. Juni 2015, 19.25 Uhr, ausführlich, wie es dazu kommen konnte. Weiter lesen …

Deutsche Umwelthilfe fordert für Berlin modellhafte Einführung einer 20 Cent Abgabe auf "Coffee to go"-Becher

Um deutsche Städte von Müllbergen aus weggeworfenen Coffee to go-Bechern zu befreien, fordert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Einführung einer Abgabe in Höhe von 20 Cent je Becher. Dies ist notwendig, weil eine Flut von jährlich mehr als 2,8 Milliarden Coffee to go-Bechern den öffentlichen Raum erheblich verschmutzt, unnötig Abfälle hervorbringt und wertvolle Ressourcen vergeudet. Die Zahl der Verbraucher, die besonders häufig oder gelegentlich zu Coffee to go-Bechern greift, liegt inzwischen bei 70 Prozent. Weiter lesen …

Parteivorsitzende der LINKEN klagt verfehlte Rüstungspolitik der Bundesregierung an

Die Parteivorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die Rüstungspolitik der Großen Koalition scharf kritisiert. "Die Bundesregierung als Auftraggeber lässt sich von der Rüstungsindustrie seit jeher auf der Nase herumtanzen", schreibt die Politikerin in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Freitagausgabe). Weiter lesen …

Liberale Vereinigung kritisiert spanische Vorschläge zu EZB-Mandatsausweitung

„Wenn der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy feststellt, dass die Geldpolitik den unterschiedlichen Volkswirtschaften der Eurozone nicht gerecht wird und werden kann, dann hat er recht“, bemerkt Dagmar Metzger, Vorstandsmitglied der Liberalen Vereinigung. „Dies ist der fatale Geburtsfehler der Währungsunion. Solange die Union besteht, wird sich daran nichts ändern. Dass Rajoy aber nun das EZB-Mandat ausweiten will, um dieses Problem zu lösen, zeigt, dass er den Kern des Problems nicht begriffen hat. Es geht ihm offensichtlich eher darum, einen Sündenbock für die Probleme Spaniens zu finden, anstatt sie zu lösen.“ Weiter lesen …

Methanreduktion in der EU droht am Widerstand der Agrarlobby zu scheitern

Der Agrarausschuss des europäischen Parlaments hat sich heute gegen verbindliche Vorgaben für die Minderung von Methanemissionen in der EU ausgesprochen. Damit ist er dem Drängen der Vertreter der industriellen Landwirtschaft gefolgt, die sich intensiv gegen verbindliche Reduktionsziele für Methan auf europäischer Ebene einsetzen. Eine Verringerung von Methan ist aus Gründen des Gesundheits- wie Klimaschutzes dringend geboten. Weiter lesen …

Riskante Vorkasse: Anzahlungen beim Möbelkauf keine Pflicht

Ob edles Designer-Sofa, Bücherregal oder maßgeschneiderte Einbauküche: Viele Möbelhäuser verlangen bei der Bestellung einen Teil des Kaufpreises als Anzahlung. Aber das ist für die Kunden riskant. "Wenn ein Unternehmen Insolvenz anmeldet und die Ware nicht mehr liefern kann, ist das Geld ganz oder mindestens zum Teil verloren", warnt Michael Rempel, Jurist beim Infocenter der R+V Versicherung. Er rät deshalb, möglichst nicht mehr als 20 Prozent im Voraus zu bezahlen. Denn 2014 mussten immerhin mehr als 100 Möbelhändler ihre Pforten schließen. Weiter lesen …

ZDF plant das Revival der Sendung "Das Literarische Quartett"

Das ZDF plant ein Revival der Sendung "Das Literarische Quartett". Darin sollen ab Herbst dieses Jahres vier Literaturexperten über Bücher sprechen und debattieren, teilte der Sender am Donnerstag mit. Ab Anfang Oktober werden dann Literaturkritiker Volker Weidermann, Autor Maxim Biller, Moderatorin Christine Westermann plus ein wechselnder Gast jeweils ein Buch vorstellen und in intellektueller Runde besprechen. Weiter lesen …

Illegaler Cigaretten-Handel gehört zu den lukrativsten Straftaten

Deutschland ist für den illegalen Cigaretten-Handel in Europa ein lohnenswerter Standort. Das zeigt die aktuelle Studie der Wirtschaftsberatung KPMG "Project Sun"(1) im Auftrag der vier großen Tabak-Hersteller. Danach machte der illegale Konsum 2014 etwa 8,4 Prozent des Gesamtmarktes aus. Konsumiert wurden 2014 in Deutschland insgesamt rund 8,15 Milliarden Stück illegaler Cigaretten. 13,7 Prozent davon waren sogenannte Illicit Whites, also illegale Marken-Cigaretten, 7,2 Prozent Fälschungen und der große Rest Schmuggelware. Weiter lesen …

CDU-Politiker will Zeitverträge für junge Menschen verbieten

Der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, fordert Konsequenzen aus einer OECD-Studie zu Jobchancen junger Menschen. Die OECD zeige auf, dass in Deutschland die Hälfte der unter 24-Jährigen von Zeitverträgen leben müsse, das seien doppelt so viele wie im Durchschnitt der Europäischen Union, sagte Bäumler dem "Handelsblatt". Daher sollten Zeitverträge in diesem Bereich untersagt werden. Weiter lesen …

Mißfelder: Der Konflikt der Palästinenser gegen Israel darf nicht erneut ausbrechen

Nach dem Einschlag einer Rakete aus dem Gazastreifen hat Israel am gestrigen Mittwoch mit Luftangriffen reagiert. Dazu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Philipp Mißfelder: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist besorgt über den neuerlichen Raketenangriff auf Israel aus dem Gaza-Streifen. Dies weckt die Erinnerungen an das vergangene Jahr, als Extremisten von dort tausende von Raketen auf Israel abfeuerten. Seit Inkrafttreten der unbefristeten Waffenruhe im August 2014 blieb es bislang weitgehend ruhig. Die neuen Raketenangriffe dürfen nun nicht zu einem erneuten Ausbruch des Konflikts führen. Dennoch hat der jüdische Staat Israel das Recht, sein Staatsgebiet und seine Bürger zu verteidigen, sollte es weitere Angriffe aus dem Gazastreifen, in dem die Hamas herrscht, geben." Weiter lesen …

U-Bahn-Nutzer per Smartphone leicht verfolgbar

Chinesischen Informatikern ist es gelungen, Smartphone-Nutzer in der U-Bahn dank gestohlener Bewegungssensor-Daten mit bis zu 92-prozentiger Genauigkeit zu verfolgen. Zwar erfordert das eine eher aufwendige Vorvermessung der U-Bahn-Linien. Doch dem Team der Universität Nanjing nach ist es erschreckend leicht, den Bewegungssensor eines Smartphones für Spionage zu nutzen. Angesichts der vielen U-Bahn-Nutzer in Weltmetropolen wie New York oder Tokio könne diese Form der Standort-Verfolgung also eine durchaus ernstzunehmende Gefahr sein. Weiter lesen …

Smart Citys: "Gefahr für Unternehmen und Bürger"

Der wachsende Trend zur Nutzung von intelligenten, vernetzten Technologien in modernen "Smart Citys" verwandelt diese in leichte Angriffsziele für Cyber-Terroristen. Um ein entsprechendes Gefahrenbewusstsein aufzubauen und ein grundlegendes Regelwerk zu etablieren, das die Metropolen der Welt vor böswilligen Hacker-Attacken schützen soll, haben sich nun gleich mehrere Firmen aus dem Sicherheitssektor zusammengetan und die Initiative "Securing Smart Cities" ins Leben gerufen. Diese soll unter anderem eine Cyber-Security-Checklist für die Errichtung sicherer Städte erarbeiten. Weiter lesen …

IG Metall: Bürokratieabbau gefährdet Arbeitnehmerschutzrechte

Die Gewerkschaften, allen voran die IG Metall, machen Front gegen den von der EU-Kommission geplanten Bürokratieabbau. "Unter dem Deckmantel des Bürokratieabbaus verstecken sich massive Angriffe auf die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerschutzrechte", sagte Wolfgang Lemb, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, der "Welt". "Was die Kommission da betreibt, ist zu einem großen Teil Etikettenschwindel. Es geht nicht um weniger Bürokratie, es geht um Deregulierung und damit um den Abbau von Sozialstandards. Das werden wir nicht mitmachen." Weiter lesen …

Monopolkommission für schnellere Verfahren gegen Internetkonzerne

Die Kartellbehörden in Deutschland und Europa sind nach Ansicht von Mitgliedern der Monopolkommission noch nicht gut genug gewappnet für den Umgang mit Internetkonzernen. So würden Missbrauchsverfahren gegen Konzerne, die ihre Dominanz im Markt ausnutzen, oft zu lange dauern, kritisierten der Vorsitzende Daniel Zimmer und sein Kollege Achim Wambach in einem Interview mit dem "Handelsblatt" so etwa das EU-Verfahren gegen Google, das seit 2010 anhängig ist. "Wir können uns vorstellen, dass man Schnellverfahren einführt – oder auch mit einstweiligen Verfügungen arbeitet", sagte Zimmer. Weiter lesen …

Widerstand gegen Vorratsdatenspeicherung in SPD wächst

In der SPD wächst der Widerstand gegen die am Mittwoch vom Kabinett beschlossene Vorratsdatenspeicherung. "Ich sehe nach wie vor keine Notwendigkeit für einen nationalen Alleingang", sagte der netzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lars Klingbeil, der "Frankfurter Rundschau". Der Gesetzesentwurf von SPD-Justizminister Heiko Maas bereite ihm "große Bauchschmerzen", sagte der Abgeordnete: "Auch viele Kollegen in der Fraktion sind äußerst skeptisch". Weiter lesen …

OECD kritisiert hohe Steuervorteile für Firmenfahrzeuge

Scharfe Kritik an hohen Subventionen für Firmenwagen in Industriestaaten übt die Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Sie seien teuer und schädigten das Klima, sagte OECD-Generalsekretär Angel Gurría der Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Untersuchung seiner Organisation. Mit 19 Prozent aller Autos in der OECD sei fast jedes fünfte Auto in den Industriestaaten zugelassene Fahrzeug steuerlich subventioniert. Weiter lesen …

Kita-Streik: Arbeitgeber wollen neue Verhandlungen

Angesichts des anhaltenden Kita-Streiks hat die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände die Gewerkschaften eindringlich zu neuen Verhandlungen aufgerufen. "Wir fordern die Gewerkschaften auf, endlich an den Verhandlungstisch zurückzukehren, den sie am 21. April verlassen haben. Die Arbeitgeber sind ohne Vorbedingungen zu Tarifverhandlungen bereit und fordern die Gewerkschaften hierzu auf", sagte VKA-Hauptgeschäftsführer Manfred Hoffmann der "Welt". Weiter lesen …

FIFA-Skandal: Norbert Blüm ruft live bei stern TV zum Boykott der WM in Katar auf

Live bei stern TV zeigte sich der ehemalige Arbeitsminister Norbert Blüm entsetzt über den aktuellen FIFA-Skandal: "Die Fußballwelt muss sich dagegen wehren. Wenn jetzt der Stall nicht ausgemistet wird, ja wann soll er denn ausgemistet werden? Er rief zum Boykott der WM in Katar auf. "Wenn eine Handvoll Fußballer sagt: Wir fahren nicht zur Weltmeisterschaft. Wenn der Europäische Verband sagt: Macht eure Weltmeisterschaft mit Blatter, aber wir gehen nicht hin, ist das Ding zu Ende! Man muss nicht so lange rumeiern. Entweder wird jetzt Sauberkeit geschaffen oder der Fußball geht vor die Hunde ", erklärte er. Weiter lesen …

Weitspringer Markus Rehm würde gern bei WM in Peking starten

Weitsprungweltrekordler Markus Rehm würde gern bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Nichtbehinderten antreten, notfalls außerhalb der Wertung. "Bei der WM an den Start zu gehen, wenn auch nur in getrennter Wertung, wäre ein Traum", sagte der unterschenkelamputierte Rehm gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

Christian von Boetticher: "Ich bereue nichts"

Er galt als kommender Star seiner Partei, sollte Ministerpräsident werden - doch nach der öffentlichen Kritik an seiner Beziehung zu einer 16-jährigen Schülerin trat der schleswig-holsteinische CDU-Spitzenpolitiker Christian von Boetticher (44) vor vier Jahren von seinen Ämtern zurück. "No regrets!", sagt er nun im Interview mit dem People-Magazin GALA (Ausgabe 23/15). Er bereue die Beziehung nicht, die zum abrupten Ende seiner politischen Karriere führte: "Jeder macht mal Sachen, die er rückblickend ein bisschen anders gemacht hätte. Aber das ist das Leben. Das Wichtigste ist, aufzustehen und weiterzumachen." Weiter lesen …

Harald Schmidt: Keine Late Night-Shows mehr

Mit Seitenhieben auf TV-Kollege Thomas Gottschalk äußerte sich Harald Schmidt beim "SWR UniTalk" am Dienstag, 26. Mai 2015, zu einem möglichen Comeback: "Die goldene Regel im Late Night-Business heißt: Wer einmal weg ist, äußert sich nicht mehr zu dem, was in dem Genre noch passiert. Sonst hab' ich blonde Locken und biete an meinem 65. Geburtstag als Neuentdeckungen Otto Waalkes und Hugo Egon Balder als Gäste an." Weiter lesen …

Adele Neuhauser: "Depressionen sind kein Makel"

"Ich habe mich wiedergeboren", sagt "Tatort"-Kommissarin Adele Neuhauser von sich selbst. Die als Wiener Ermittlerin Bibi Fellner an der Seite von Harald Krassnitzer bekannt gewordene Schauspielerin erzählt in der neuesten Ausgabe des Magazins BRIGITTE (Ausgabe, 12/15) von den schweren Depressionen und Suizid-Versuchen in ihrer Kindheit und Jugend. "So viele Menschen stehen unter so hohem Druck, verschweigen ihre Depressionen, ihre Ängste, weil sie sie als Makel empfinden. Man muss heute funktionieren. Dieses Verschweigen ist ein gefährlicher Akt. Denn das ist kein Makel, das ist eine Notsituation." Weiter lesen …

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fresko in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Dr. Andrew Kaufman - Eine unbequeme COVID Wahrheit
Dr. Andrew Kaufman - Eine unbequeme COVID Wahrheit
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Nichtexistenz des Masern-Virus: Dr. Stefan Lanka gewinnt auch vor dem BGH
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Arzt Büro Doktor
Schwere Impfschäden: Arzt prangert diktatorische Corona-Politik an
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Clemens Arvay (2021)
mRNA-Impfstoffe: Erste Hinweise auf Langzeitfolgen
Karma Singh
Namhafter englischer Geistheiler Karma Singh gestorben
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Bild: Unser Mitteleuropa / Eigenes Werk
Wurde der Fahrplan in die Corona-Diktatur geleakt? Bis Ende 2021 ist der „Great Reset“, dank mutiertem Coronavirus, vollbracht…
Corona-Schnelltest (Symbolbild)
Hat Anwalt Schlupfloch für kostenlose Corona-Zertifikate entdeckt? Hamburger Start-up kämpft gegen Impfzwang
Dr. Mike Yeadon  Bild: Arshad Ebrahim / YouTube  / UM / Eigenes Werk
Ex-Pfizer-Vizepräsident: „Die Regierungen lügen euch an und bereiten eine Massenentvölkerung vor“
Impfung mit Sputnik V  - SNA, 1920, 20.10.2021 (Foto: © SNA / Maksim Blinov / Zur Bilddatenbank)
Impfstoff-Alternative?: Erster Totimpfstoff gegen Covid-19 nähert sich der Zulassung
Abwehrrechte gegen den Staat nur noch für jene die sich Regierungskonform verhalten? (Symbolbild)
Erfinder der mRNA-Technologie bestätigt: Geimpfte werden Super-Verbreiter und sondern Spike-Protein ab
Bild: Screenshots (3): ICI / Vimeo; Komposition: Wochenblick/Eigenes Werk
Erschütternde Doku: Betroffene schildern ihr Leben mit Corona-Impfschäden