Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

22. Mai 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Soros warnt vor drittem Weltkrieg

US-Starinvestor George Soros sieht, laut einem Bericht des russischen online Magazins "Sputnik", Risiken eines neuen Weltkriegs. Der Auslöser könnte laut ihm ein Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten und China sein. Um das zu vermeiden, sollte Washington wirtschaftliche Zugeständnisse an Peking machen. Weiter lesen …

„Mountain Man“ Andreas Gabalier erklimmt Chartgipfel

Von oben sieht die Welt am schönsten aus. Das hat auch Andreas Gabalier erkannt, der aus dem Stand an die Spitze der Offiziellen Deutschen Album-Charts kraxelt. Für den „Mountain Man“ dürfte es ein besonderes Gipfelerlebnis sein, denn erstmals in seiner Karriere führt er das Ranking an. Deutschlands „ESC“-Gewinnerin Lena wird an ihrem 24. Geburtstag morgen zwar nicht auf eins stehen, darf sich aber über einen guten zweiten Platz freuen. „Crystal Sky“ ist bereits die vierte Platte der Sängerin. Weiter lesen …

USA signalisieren weitere IWF-Hilfe für Griechenland

Die Verhandlungen zwischen der Troika aus Internationalem Währungsfonds (IWF), Europäischer Zentralbank (EZB) und EU-Kommission und dem pleitebedrohten Griechenland über weitere finanzielle Hilfen ziehen sich hin. Trotzdem sollen Vertreter der US-Regierung nach Informationen der "Welt" ihren europäischen Kollegen bereits langfristig weitere IWF-Hilfen für Griechenland signalisiert haben. Weiter lesen …

Zeitung: Bundesregierung lehnt Spendenpflicht für Lebensmittel ab

Das Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt eine Verpflichtung des Einzelhandels in Deutschland ab, unverkaufte Lebensmittel zu spenden. Eine Sprecherin von Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) sagte der "Nordsee-Zeitung" (Samstag), Frankreich sei diesbezüglich kein Vorbild. "In Deutschland geben bereits zahlreiche Supermarktketten unverkaufte und noch genießbare Lebensmittel insbesondere an die Tafeln auf freiwilliger Basis ab." Weiter lesen …

"96,2 Prozent der deutschen Top-Restaurants fühlen sich von der Politik nicht wertgeschätzt"

Das Ergebnis einer Blitzumfrage unter Deutschlands besten Restaurants offenbart eine ausgeprägte Frustration in der deutschen Spitzen-Gastronomie über den politischen Kurs der Bundesregierung. Auf die Frage, ob sie sich von der Politik genügend wertgeschätzt fühlen, antworteten von 159 Restaurants nur 6 mit ja. 153, das entspricht 96,2 Prozent, fühlen sich unverstanden oder durch Auflagen und Beschränkungen in ihrer Arbeit sogar behindert. Weiter lesen …

Spritpreise in Sachsen und Thüringen am höchsten

Autofahrer, die in Thüringen und Sachsen zum Tanken fahren, müssen derzeit deutschlandweit die höchsten Preise bezahlen. Benzin ist in Sachsen am teuersten: Dort kostet der Liter Super E10 im Mittel 1,464 Euro - so viel wie in keinem anderen Bundesland. In Thüringen haben Dieselfahrer die schlechtesten Karten: Für einen Liter Diesel muss man 1,258 Euro hinlegen. Dies zeigt die aktuelle ADAC Auswertung der durchschnittlichen Kraftstoffpreise in allen deutschen Bundesländern. In der aktuellen Untersuchung hat der ADAC am heutigen Freitag um 11 Uhr die Preisdaten aller rund 14 000 bei der Markttransparenzstelle erfassten Tankstellen ausgewertet und den Bundesländern zugeordnet. Weiter lesen …

Vorsitzende der ostdeutschen Landesverbände der Linkspartei wollen Gysi weiterhin als Bundestagsfraktionschef

Die Vorsitzenden der ostdeutschen Landesverbände der Linkspartei haben sich am Donnerstag mit dem Vorsitzenden der Bundestags-fraktion, Gregor Gysi, getroffen und ihn mehrheitlich bedrängt, im Amt zu bleiben. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Samstag-Ausgabe) unter Berufung auf führende Parteikreise. Weiter lesen …

Statement des VPRT zur Vorratsdatenspeicherung bei Journalisten

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) hat sich im Hinblick auf die Berichterstattungsfreiheit kritisch zu dem bekannt gewordenen Entwurf des Bundesjustizministeriums zur Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung geäußert. Als besonders problematisch stellt sich hier die Speicherung der Verbindungsdaten von beruflichen Geheimnisträgern wie Journalisten und Redaktionsmitarbeitern dar. Weiter lesen …

EU sagt Ukraine weitere Hilfen zu

Die EU hat der Ukraine weitere Finanzhilfen in Höhe von 1,8 Milliarden Euro zugesagt. Europa stehe der Ukraine in diesen schwierigen Zeiten politisch und finanziell zur Seite, erklärte Valdis Dombrovskis, Vizepräsident der EU-Kommission, am Freitag auf dem EU-Gipfel in Riga. Weiter lesen …

ARD und ZDF stärken Phoenix

ARD und ZDF werden den Programmetat des gemeinsamen Ereignis- und Dokumentationskanals Phoenix um zwei Millionen Euro jährlich anheben. Damit soll die aktuelle Ereignisberichterstattung gestärkt werden. Die Gesamtsumme teilen sich ARD und ZDF hälftig. Weiter lesen …

Fachtagung des ZZF: Politische Unterstützung für die Heimtierhaltung gefordert

"Jeder Mensch sollte in der Lage sein, ein Tier zu halten, das zu seinen Lebensumständen passt und das er artgerecht versorgen kann. Auch für Menschen, die auf Transfereinkommen angewiesen sind, sind Tiere wichtige Begleiter", erklärte Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) auf der Fachtagung unter dem Motto "Wir fürs Tier" in Berlin. Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, stimmte in ihrer Ansprache zu: "Keine gesellschaftliche Gruppe sollte von der Tierhaltung ausgeschlossen werden." Dabei sei wichtig, dass potenzielle Tierhalter über eine artgerechte Haltung und verantwortungsvolle Anschaffung von Heimtieren aufgeklärt würden. Weiter lesen …

Drogen- und Suchtbericht 2015 operiert mit falschen Zahlen

Der von der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler am gestrigen Tag veröffentlichte Drogen- und Suchtbericht 2015 enthält falsche Angaben über die Werbeausgaben der deutschen Tabakindustrie. Der Bericht behauptet, die Ausgaben für Kinowerbung seien von 3,950 Mio. Euro im Jahr 2012 auf 7,769 Mio. Euro im Jahr 2013 gestiegen. Hier wird im Bericht der Drogenbeauftragten der falsche Eindruck erweckt, die Kinowerbung für Tabakprodukte habe massiv zugenommen. So wird indirekt der Forderung der Drogenbeauftragten nach einem Verbot der Kino- und Außenwerbung für Tabakprodukte das Wort geredet. Tatsächlich sind die Ausgaben gegenüber 2012 signifikant zurückgegangen, nämlich um mehr als 3,8 Mio. Euro. Weiter lesen …

NABU: Klare Orientierung bei Artenschutz-Konflikten in der Windkraftplanung

Der NABU hat den Beschluss der Umweltminister der Länder zur Freigabe des sogenannten "Neuen Helgoländer Papiers" begrüßt. Damit erhalten Windkraftplaner von nun an in Deutschland mehr Planungssicherheit bei der Anlage von Windkraftanlagen in der Nähe von sensiblen Vogelvorkommen. Im Papier geregelt sind die empfohlenen Mindestabstände zwischen den Anlagen und seltenen Arten, wie etwa Schreiadlern, Rotmilanen oder Schwarzstörchen. Weiter lesen …

Umweltexperte Janzing hält Widerstand gegen Südlink für gerechtfertigt

Der Umweltexperte Berward Janzing hat die Pläne für große Stromtrassen in Deutschland kritisiert. Der Strommarkt in der Bundesrepublik basiere auf der Fiktion, "das Land sei eine Kupferplatte - man tut einfach so, als könne jede erzeugte Kilowattstunde jederzeit problemlos an jeden Punkt des Landes transportiert werden", schreibt Janzing in einem Beitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Samstagausgabe). Weiter lesen …

Penthouse-Relaunch: Erster Blick in neue Ausgabe

Relaunch des Penthouse: Am 22. Mai 2015 erscheint die neue deutschsprachige Ausgabe des beliebten Erotik- und Lifestyle-Magazins. Die Borgmeier Media Gruppe GmbH bringt die Printausgabe pünktlich zum 50. Geburtstag des Penthouse zurück in den Zeitschriftenhandel. Neben der Bildsprache hat das Delmenhorster Unternehmen auch das Design überarbeitet. „Mit unserer Ausgabe haben wir einen zeitgemäßen Printtitel mit modernem und hochwertigem Layout geschaffen“, erklärt Carsten Borgmeier, Geschäftsführer von Borgmeier Media. „Dabei setzen wir auf anspruchsvolle erotische Bilderstrecken renommierter Fotografen. Aber natürlich kommen auch Lifestyle-Themen nicht zu kurz.“ Weiter lesen …

Herdentrieb: Teilung in Kleingruppen gegen Panik

Menschen folgen dem Herdentrieb, orientieren sich dabei an ihrem Vordermann gewissermaßen "blind" - insbesondere dann, wenn dieser ein sicheres und entschlossenes Verhalten an den Tag legt. Das haben Forscher des zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörenden Istituto per le Applicazioni del Calcolo ermittelt. Mit diesem Wissen können durch Flucht ausgelöste Panikreaktionen besser unter Kontrolle gebracht und die Verletzungsrisiken gemindert werden. Weiter lesen …

Wall-Street-Bankern sind Ethikregeln schnuppe

Das Verhalten der Finanzprofis an der New Yorker Wall Street hat sich seit dem Ausbruch der Wirtschaftskrise 2008 zwar verändert, aber nicht unbedingt verbessert. Wie aus einer Umfrage der University of Notre Dame (ND) im Auftrag der Anwaltskanzlei Labaton Sucharow LLP hervorgeht, haben zwar viele Firmen deutlich strengere Ethikrichtlinien eingeführt. Diese werden aber im täglichen Geschäft keineswegs ausreichend berücksichtigt. Rund ein Drittel gibt zu, selbst weiter Zeuge von Fehlverhalten am Arbeitsplatz geworden zu sein. Weiter lesen …

Griechenland: Ungeduld bei Euro-Partnern wächst

Bei den Euro-Partnern Griechenlands wächst angesichts der schleppenden Reformverhandlungen die Ungeduld. "Es ist bedauerlich, dass wir nach drei Monaten einem Abschluss des kompletten Programms nicht näher gekommen sind", sagte der estnische Finanzminister Sven Sester dem "Tagesspiegel" (Onlineausgabe) mit Blick auf die Ende Februar beschlossene Verlängerung des laufenden Hilfsprogramms für Hellas. Weiter lesen …

BDL: Koalition verpasst Chance für mehr Tariffrieden im Luftverkehr

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) hat den Beschluss des Tarifeinheitsgesetzes als einen ersten Schritt zur Stärkung der Befriedungs- und Ordnungsfunktion von Tarifverträgen begrüßt: "Allerdings wird die Chance vertan, auch für den Luftverkehr wirkungsvolle Regeln für mehr Tariffrieden zu schaffen", sagte BDL-Hauptgeschäftsführer Matthias von Randow am Freitag. Weiter lesen …

ZDF-Politbarometer Mai 2015; Mehrheit für Veröffentlichung der NSA-Spähliste

In der strittigen Frage der Veröffentlichung der NSA-Spähliste, auf deren Basis der BND Informationen auch über deutsche Firmen und Personen an die NSA geliefert haben soll, spricht sich eine Mehrheit von 61 Prozent dafür aus, diese Liste dem Bundestag zugänglich zu machen, 31 Prozent sind dagegen (Rest zu 100 Prozent hier und im Folgenden jeweils "weiß nicht"). Weiter lesen …

Fidor Bank "Beste Direktbank 2015"

Die Fidor Bank freut sich über eine besondere Auszeichnung: Beim diesjährigen BankingCheck Award wurde sie von den Kunden zur "Besten Direktbank 2015" gewählt. Damit belegt die Fidor Bank ein weiteres Mal, dass ihr Social Banking-Ansatz hoch in der Gunst moderner Bankkunden steht. Denn unter den mehr als 40 teilnehmenden Banken und Finanzdienstleistern wurde der Sieger nicht von einer Fachjury bestimmt, sondern ausschließlich von den Kunden. Weiter lesen …

Söder warnt vor Zugeständnissen an Athen

In der Debatte um eine Verlängerung des zweiten Hilfspakets und weitere Hilfsprogramme für Griechenland warnt Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) eindringlich vor Zugeständnissen an Athen. "Das Schlimmste wäre jetzt ein fauler Kompromiss", sagte Söder in einem Interview mit der "Bild". "Damit würden wir die Glaubwürdigkeit des Euro als stabile Währung aufs Spiel setzen. Der Traum der griechischen Regierung von neuen Milliarden-Hilfen ohne Gegenleistungen darf sich nicht erfüllen. Diese Geldschleusen auf Kosten der deutschen Steuerzahler dürfen sich nicht öffnen." Weiter lesen …

Aigner: Bau von Kraftwerken in Bayern muss geklärt werden

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) beharrt darauf, dass vor einer Entscheidung über neue Stromtrassen der Bau von Kraftwerken in Bayern geklärt werden müsse. "Vor einer Ent­schei­dung über den Netzausbau brauchen wir eine Antwort auf die Frage, wie wir im Süden zu gesicherter Leistung kommen", sagte Aigner dem "Focus". Sie bestehe darauf, "dass der hohe Grad an Versorgungssicherheit auch im Süden Deutschlands aufrecht­er­halten" werde. Weiter lesen …

Menschenrechtler: Mangelnde Strafverfolgung bei jüdischen Siedlern

Die Menschenrechtsorganisation "Jesch Din" wirft den israelischen Justizbehörden schwere Versäumnisse bei der Strafverfolgung jüdischer Siedler im besetzten Westjordanland und Ostjerusalem vor. In mehr als 90 Prozent der Fälle, in denen Palästinenser Körperverletzungen oder Sachbeschädigungen anzeigten, habe es keine rechtlichen Konsequenzen gegeben, berichtet das Nachrichten­magazin "Focus" unter Berufung auf eine aktuelle "Jesch Din"-Studie. Weiter lesen …

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im März 2015: - 2,2 % saisonbereinigt zum Vormonat

Im März 2015 ist der preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Februar 2015 saison- und arbeitstäglich bereinigt um 2,2 % zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, sank dabei die Baunachfrage im Hochbau um 1,7 % und im Tiefbau um 2,8 %. Im Vorjahresvergleich war der preis- und arbeitstäglich bereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im März 2015 um 1,7 % höher als im März 2014. In den ersten drei Monaten 2015 stieg er um 1,6 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Weiter lesen …

Zahl der Verkehrstoten im 1. Quartal 2015 nahezu unverändert

653 Menschen kamen in den ersten drei Monaten 2015 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Das waren nahezu genauso viele wie in den Monaten Januar bis März 2014. Die Zahl der Verletzten ging dagegen um 6,2 % auf rund 75 600 zurück. Insgesamt erfasste die Polizei im ersten Quartal 2015 rund 557 300 Unfälle, das waren 0,6 % mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Davon waren 499 100 Unfälle (+ 1,5 %), bei denen ausschließlich Sachschaden festgestellt wurde, und 58 200 Unfälle (- 6,5 %), bei denen mindestens eine Person verletzt wurde. Weiter lesen …

Bericht: Steuereinnahmen steigen im April um 5,2 Prozent

Die Steuereinnahmen sind im April um 5,2 Prozent gestiegen. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Verweis auf Informationen aus dem Bundesfinanzministerium. Mit 43,5 Milliarden Euro nahmen Bund und Länder demnach gut zwei Milliarden Euro mehr als im April 2014 ein. Damit habe sich der Anstieg gegenüber dem auch schon starken ersten Quartal nochmals beschleunigt. Weiter lesen …

Umfrage: FDP bundesweit wieder bei fünf Prozent

Die FDP kommt einer Umfrage des "ARD-DeutschlandTrends" zufolge zum ersten Mal seit September 2013 wieder bundesweit auf fünf Prozent. Die Uniom kommt demnach auf 41 Prozent, 26 Prozent der Befragten würden der SPD ihre Stimme geben. Die Grünen und die Linken kommen jeweils auf neun Prozent. Die AfD sackt in der Umfrage zum ersten Mal seit August 2014 auf die Fünf-Prozent-Hürde ab. Die sonstigen Parteien erhalten auch fünf Prozent. Weiter lesen …

ESC: Das sind die Favoriten des Eurovision Song Contest

Spanien, Australien, Schweden und Aserbaidschan sind die heißesten Anwärter auf den Sieg im Finale des Eurovision Song Contest in Wien. Spanien hat die schönste Sängerin, Australien den Exotenbonus mit der guten Laune. Schweden geht mit der spektakulärsten Show ins Rennen und Aserbaidschan beeindruckt mit einem 5-Oktaven-Gesangswunder. Weiter lesen …

Widerstand in SPD gegen Vorratsdatenspeicherung wächst

In der SPD formiert sich breiter Widerstand gegen den Kurs von Parteichef Sigmar Gabriel bei der Vorratsdatenspeicherung. In einem Antrag an den Parteikonvent, der am 20. Juni in Berlin stattfindet, lehnen laut eines Berichts des Nachrichtenmagazins "Focus" mehr als 100 Gliederungen der SPD das anlasslose Speichern von Telefon- und Internetdaten zur Straftat-Bekämpfung ab - unter ihnen die Landesverbände Berlin und Sachsen sowie große Unterbezirke wie Dortmund, Münster und Aachen. Weiter lesen …

Bahn und EVG vertagen Verhandlungen auf Mittwoch

Die Deutsche Bahn und Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben ihre Tarifverhandlungen auf den kommenden Mittwoch vertagt. Beide Parteien sprachen von Fortschritten: "Wir haben die Zusage, dass alle Tarifverträge, die wir derzeit verhandeln, zum gleichen Zeitpunkt enden werden", so EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba am Freitag. Weiter lesen …

Linke: Bundeskanzlerin verstößt in NSA-Affäre gegen Amtseid

Im Streit um die NSA-Spionage-Affäre und das Scheitern eines "No-Spy-Abkommens" mit den USA haben die Linken im Bundestag Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eine Verletzung ihres Amtseides vorgeworfen. Fraktionsvize Sahra Wagenknecht sagte in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitag): "Eine Bundesregierung, die sich noch nicht einmal traut, die Haltung von US-Vertretern zu bewerten, ist offenkundig nicht souverän." Weiter lesen …

Wirtschaftsexperten dringen auf Veränderungen im Beamtensystem

Angesichts der demographischen Entwicklung mahnen Wirtschafts­experten Veränderungen im Beamtensystem an. "Der Staat muss sich endlich ehrlich machen, statt Lasten auf zukünftige Generationen zu schieben", sagte der Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft, Michael Eilfort, dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Eigentlich dürfen keine Beamten mehr eingestellt werden, wenn man nicht sofort auch Rückstellungen für ihre Pensionen bildet." Weiter lesen …

AfD-Landeschef Kölmel: "Bernd Lucke bleibt im Boot"

Heidelberg. Der baden-württembergische AfD-Vorsitzende und Europaabgeordnete Bernd Kölmel hat sich klar hinter Bundesparteichef Bernd Lucke gestellt. Eine Distanzierung, um negativen Einfluss durch den Bundesstreit auf Landesebene zu vermeiden, "käme für mich nicht in die Tüte", so Kölmel im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung. "Wir sind bundesweit als AfD unterwegs, da müssen wir Krisen gemeinsam durchleben und gemeinsam Positionen finden." Weiter lesen …

Greenpeace-Nachhaltigkeitsstudie: Schule bremst Jugend aus

Schule befähigt Jugendliche nicht, sich für eine nachhaltige Entwicklung von Gesellschaften zu engagieren und alternative Wirtschafts- und Lebensmodelle zu finden. Dies zeigt eine Vorab-Veröffentlichung aus dem zweiten "Nachhaltigkeitsbarometer", eine repräsentative Studie der Leuphana Universität Lüneburg im Auftrag von Greenpeace. Zwar haben 71 Prozent der Jugendlichen im Unterricht von Nachhaltigkeit gehört, das Thema nachhaltige Entwicklung wird aber nicht systematisch eingebunden. Schule vermittelt den Schülerinnen und Schülern somit nicht die zugrundeliegenden Ideen einer zukunftsfähigen Welt. Weiter lesen …

Air-Berlin-Chef Pichler fordert politischen Schutz

Der neue Chef der zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft Air Berlin fordert von der Politik eine koordinierte Aktion zur Stärkung der deutschen Luftfahrt. Im Interview mit der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" sagte Pichler: "Kein deutscher Politiker kann ernsthaft Verantwortung dafür übernehmen, wenn mit Air Berlin 9000 Jobs den Bach runtergehen würden." Weiter lesen …

Unionsfraktionsvize Vaatz hält Bahnstreik-Schlichter Ramelow und Platzeck für ungeeignet

Der stellvertretende Chef der Unionsfraktion Arnold Vaatz hält die Schlichter im Bahn-Streik, den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) und den früheren brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck (SPD), für ungeeignet. "Ich bin sehr skeptisch, dass mit diesen Schlichtern der Tarifkonflikt zwischen Bahn und GdL beigelegt werden kann", sagte Vaatz der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Gas soll Lutherbibeln retten

Mit einer Radikalkur soll die Marienbibliothek, eine der kulturhistorisch wertvollsten Sammlungen von Büchern in Deutschland, vor dem Holzwurm gerettet werden. Nach Informationen der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" werden der historische Bibliotheksraum und das Archiv ab heute mit einem hochgiftigen Gas gefüllt. Weiter lesen …

Ramelow will weitere GDL-Streiks verhindern

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) will in der Schlichtung des Tarifstreits bei der Bahn eine erneute Arbeitsniederlegung in jedem Fall verhindern.Gegenüber "Bild" sagte Ramelow: "Mir ist wichtig, dass es keine neuen Streiks gibt." Ihm gehe es nicht um die Bahn oder die GDL, fügte er an. "Als Thüringer Ministerpräsident will ich, dass die Züge rollen und dass die Beschäftigten der Bahn faire Arbeitsbedingungen haben." Weiter lesen …

Bekanntester Verbrecher Sachsen-Anhalts offenbar tot

Einer der bekanntesten Verbrecher Sachsen-Anhalts ist offenbar tot. Nach Informationen der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Freitag-Ausgabe) soll Fred W., der im Frühjahr des Jahres 2000 in der Saalekreis-Gemeinde Zwintschöna seine Frau und seine vier Kinder umgebracht hatte, Anfang dieser Woche einem schweren Krebsleiden erlegen sein. Weiter lesen …

Regierung legt Hartz-IV-Reform auf Eis

Die Bundesregierung hat die geplante Hartz-IV-Reform vorerst gestoppt und auf Eis gelegt. Wie "Bild" und B.Z. berichten, konnten sich Bund und Länder bislang nicht einigen, wie Regeln und Strafen für Hartz-IV-Empfänger vereinfacht werden sollen. Vor allem aus der CSU gebe es große Vorbehalte gegen die Vorschläge von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD), hieß es. Weiter lesen …

Zeitung: Streikgefahr bei der Bahn weiter akut

Die Gefahr neuer Streiks bei der Deutschen Bahn (DB) ist laut Informationen der "Welt" nach der Verständigung mit der Lokführergewerkschaft GDL auf eine Schlichtung nicht gesunken - im Gegenteil. Neue Arbeitskämpfe mit der GDL sind nicht vom Tisch, und ein Ausstand der größeren Bahngewerkschaft EVG ist durch die Einwilligung der Lokführergewerkschaft in eine Schlichtung sogar noch wahrscheinlicher geworden. Weiter lesen …

Der Dalai Lama würde "grün" wählen

Angesichts der aktuellen Krisen und Kriege in aller Welt fordert der Dalai Lama die Gläubigen religionsübergreifend zum Einlenken auf. "Ethik ist wichtiger als Religion", so der Buddhist. "Wir kommen nicht als Mitglieder einer bestimmten Religion auf die Welt. Aber Ethik ist uns angeboren." Weiter lesen …

Howard Carpendale: "Im Paradies möchte ich meine lieben Eltern wiedersehen"

"Das ist unsere Zeit" heißt das aktuelle Album von Howard Carpendale, der dafür mit jungen Autoren zusammenarbeitete. "Meine Vorgabe lautete: Ich brauche Titel, die ich live vortragen kann. Das haben die Autoren perfekt umgesetzt", erklärt der Star im Interview mit MEINE MELODIE (6/2015). Er freue sich, auf seiner Deutschlandtournee im Herbst die neuen Lieder auf der Bühne zu präsentieren." Weiter lesen …

Scarlett Johansson: "Mein Leben steht Kopf"

In "The Avengers: Age of Ultron" (seit 23. April im Kino) kämpft Scarlett Johansson gegen das Böse. Privat hingegen genießt der Hollywoodstar das Mutterdasein mit Töchterchen Rose, die im September zur Welt gekommen ist. "Kindern verändern alles auf eine wunderbare Weise", schwärmt Johansson im Gespräch mit TV Movie (Heft 12/2015). "Mein Leben steht Kopf, seit Rose da ist, aber ich bin total glücklich." Weiter lesen …

Daniel Brühl denkt über Nachwuchs nach

Er gehört zur internationalen Film-Elite, kommt diese Woche mit dem spektakulären Psychodrama "Die Augen des Engels" ins Kino - und kennt trotz seiner großen Erfolge dennoch Sinnkrisen. "Es gab in all den Jahren Phasen, in denen ich unglücklich war, so düstere, grüblerische Phasen", sagte Schauspieler Daniel Brühl (36) im Interview mit dem People- und Lifestyle-Magazin GALA (Ausgabe 22/15). Weiter lesen …

Andreas Kümmert: "Ich will doch nur singen"

Nach seinem schockierenden Mordaufruf gegen seinen Ex-Manager - InTouch berichtete exklusiv - will sich der 'The Voice'-Gewinner nun bessern. Gegenüber dem People-Magazin erklärt er: "Es war ein Scherz, der missverstanden wurde. Mehr darf ich dazu nicht sagen, da die Ermittlungen ja laufen." Weiter lesen …

Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
20.09.2019 - 22.09.2019
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Neubauer (links) mit Greta Thunberg (rechts) im März 2019 bei einer Fridays-For-Future-Demonstration in Hamburg.
Gretas Reise wirft Fragen zu angeblich lukrativen Geschäften im Hintergrund auf
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Eingang zum Expoland
Die zehn extremsten Unfälle in Freizeitparks
Gedenkstein an der Unfallstelle in Tellingstedt
Ist das letzte Geheimnis um den tödlichen Unfall von Sängerin Alexandra enthüllt?
Eisbär (Ursus maritimus)
Meteorologe Klaus-Eckart Puls schämt sich für frühere Aussagen zum Klimawandel
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
So kann jeder Geld von Ihrem Konto abbuchen
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Dr. Mark Geier
Gericht spricht impfgegnerischem Arzt $2,5 Millionen Dollar Entschädigung zu
Minoische Vase aus Kreta, Archäologisches Museum Iraklio
Baden-Württemberg: Karussell außer Betrieb genommen, weil es an Hakenkreuz erinnert
Bild: Rica Lenz / pixelio.de
So viele Hundehalter gibt es in Deutschland - Diese Zahlen hätten Sie nicht vermutet