Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Athen will Botschafter in Berlin absetzen

Athen will Botschafter in Berlin absetzen

Archivmeldung vom 22.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Griechische Botschaft im Tiergarten beim Wiederaufbau 2013
Griechische Botschaft im Tiergarten beim Wiederaufbau 2013

Foto: Monika Angela Arnold
Lizenz: CC BY-SA 2.5
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der griechische Botschafter in Deutschland, Panos Kalogeropoulos, soll abgesetzt werden. Das berichtet der Berliner "Tagesspiegel" (Samstagausgabe) unter Berufung auf griechische Diplomatenkreise.

Kalogeropoulos hatte seinen Posten erst vor wenigen Monaten angetreten, er wurde noch von der konservativen Vorgängerregierung unter Antonis Samaras benannt. Nach Informationen der Zeitung herrscht im Athener Außenministerium Unzufriedenheit mit dem Auftreten von Kalogeropoulos. Der Botschafter vertrete die Positionen der Syriza-Regierung nicht nachdrücklich genug, heißt es. Wie der "Tagesspiegel" weiter erfuhr, stehen auch die Botschafter in Washington und London zur Disposition. Anfang Juni soll offiziell über die Besetzung der drei Vertretungen entschieden werden.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige: