Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Iowa ruft Notstand nach Vogelgrippe-Ausbruch aus

Iowa ruft Notstand nach Vogelgrippe-Ausbruch aus

Archivmeldung vom 02.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Karin Jung / pixelio.de
Bild: Karin Jung / pixelio.de

Der US-Bundesstaat Iowa hat nach einem Ausbruch der Vogelgrippe den Notstand erklärt. Rund 17 Millionen Tiere sollen als Reaktion notgeschlachtet werden, rund ein Zehntel des Bestandes im Staat sei von dem Erreger befallen. Der Notstand solle zunächst bis zum 31. Mai gelten. Mit dem Notstand sollen weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Seuche getroffen werden.

Die Gefahr, dass die Seuche auf Menschen überspringe sei aber gering, so US-Gesundheitsbehörden. Iowa ist nicht der einzige Bundesstaat, in dem Fälle der Tierseuche aufgetreten sind, zuvor hatten bereits die Staaten Minnesota, North Dakota und Wisconsin den Notstand erklärt. Insgesamt 6,7 Millionen Stück Geflügel sind bereits gekeult worden. Der aktuelle Ausbruch ist der schlimmste in der Geschichte des Landes.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amsel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige