Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Schalke: Di Metteo geht mit Sorgen in Partie gegen Stuttgart

Schalke: Di Metteo geht mit Sorgen in Partie gegen Stuttgart

Archivmeldung vom 02.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
FC Schalke 04
FC Schalke 04

Der Schalker Trainer Roberto di Metteo geht mit gemischten Gefühlen in die anstehende Partie gegen den VfB Stuttgart. "Wir sind alle sehr verstört wegen der letzten Ergebnisse", sagte der Trainer mit Blick auf die schlechte Bilanz der Rückrunde. Dabei hatte die Mannschaft aus 13 Spielen nur 15 Punkte geholt und den Anschluss an die Spitzengruppe der Bundesliga verloren.

Die Mannschaft habe in einem intensiven Trainingslager in Marienfeld trainiert und Kraft für die Schlussphase der Saison getankt. "Es ist gut, wenn Feuer drin ist", so di Matteo. "Wir haben in Marienfeld gut trainiert. Die Mannschaft arbeitet hart für ein Erfolgserlebnis gegen den VfB."

Mit Sorge blickt Schalke auf Huub Stevens, der die Gäste aus Süddeutschland trainiert und mit den Knappen die größten Erfolge der Vereinsgeschichte errang. "Er kennt Schalke in- und auswendig. Vielleicht wird er seine Mannschaft darauf vorbereiten, dass unser Publikum unruhig werden könnte", so di Matteo weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte grafik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige