Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD will Familien mit Kindern entlasten

SPD will Familien mit Kindern entlasten

Archivmeldung vom 02.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die SPD-Führung will ihre Steuerpolitik neu ausrichten und Familien mit Kindern stärker entlasten. Die Partei arbeite an einem Steuerkonzept, welches Familien mit mittleren Einkommen und Kindern "ein deutliches Signal der Entlastung" geben soll, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

Das neue Steuerkonzept gilt als Teil eines Programms, mit dem Gabriel die SPD stärker in der politischen Mitte platzieren will. Wie eine Entlastung der Mittelschichten mit Kindern genau erreicht werden soll, ist allerdings in der Partei noch umstritten.

Im vergangenen Wahlkampf hatte die SPD eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes von 42 auf 49 Prozent gefordert. Eine "moderate Erhöhung" des Spitzensteuersatzes bleibe wegen ihres Symbolgehalts weiter in der Diskussion, heißt es jetzt. Doch werde sie nur dann Teil eines Wahlprogramms der Sozialdemokraten, wenn auch eine Entlastung der Familien mit mittleren Einkommen vereinbart werde.

Die SPD plane zudem, die Familienpolitik insgesamt mehr in den Mittelpunkt ihrer Politik zu stellen. Das soll auf dem Parteitag Ende des Jahres durch einen Leitantrag und eine ausführliche Debatte geschehen, berichtet die F.A.S.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige