Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Gesundheit Das geplante Kind

Das geplante Kind

Archivmeldung vom 26.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Social Freezing bezeichnet das vorsorgliche Einfrieren von unbefruchteten Eizellen ohne medizinischen Grund.
Social Freezing bezeichnet das vorsorgliche Einfrieren von unbefruchteten Eizellen ohne medizinischen Grund.

Foto: Martin Lambert
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-cz
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Noch ist in Deutschland Social Freezing, das Einfrieren von Eizellen für eine spätere Schwangerschaft aus Rücksicht auf die eigene Lebensplanung, noch nicht sehr verbreitet. "Schätzungsweise ein paar Hundert Fälle gibt es", sagt Professor Norbert Paul, Medizinethiker von der Universität Mainz, im Apothekenmagazin "Baby und Familie".

Doch der Experte glaubt, dass es schnell mehr werden. "Umfragen zeigen, dass vor allem die Generation der jetzt etwa 25-Jährigen diesem Verfahren sehr offen gegenübersteht." Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter mehr als 1000 Frauen ergab: 27 Prozent der Befragten würden sich ihre Eizellen gern einfrieren lassen.

Quelle: Wort und Bild - Baby und Familie (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bieten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige