Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Kommission kritisiert mangelnde Reformen in Kroatien

EU-Kommission kritisiert mangelnde Reformen in Kroatien

Archivmeldung vom 26.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge der Republik Kroatien
Flagge der Republik Kroatien

Die EU-Kommission kritisiert mangelnde Reformerfolge in Kroatien. Laut einer geheimen Analyse vom 19. Mai, über die die "Bild am Sonntag" berichtet, verfehlte das Land fünf der acht Kernziele zur Sanierung der Staatsfinanzen und zur Schaffung eines verlässlichen Rechtssystems.

 Es gebe keine wirksame Haushaltskontrolle, massenhafte Frühverrentungen seien nicht gestoppt und Maßnahmen zur Überwindung der Wirtschaftskrise nicht ergriffen worden.

Zudem fehle ein detaillierter Wirtschaftsplan für das Staatsvermögen. Handelsgerichte zur Vermeidung ungeordneter Firmenpleiten spielen in dem Land kaum eine Rolle, heißt es der Zeitung zufolge weiter. Die Dauerkrise in Kroatien steht auch auf der Tagesordnung des EU-Gipfels der Staats- und Regierungschefs Ende Juni.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kognak in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige