Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Nach Misshandlungen: BDK für Polizeibeauftragte in Bund und Ländern

Nach Misshandlungen: BDK für Polizeibeauftragte in Bund und Ländern

Archivmeldung vom 26.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Bund Deutscher Kriminalbeamter
Logo von Bund Deutscher Kriminalbeamter

Nach den brutalen Misshandlungen von Asylbewerbern durch angehörige der Bundespolizei fordert der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) analog zum Wehrbeauftragten der Bundeswehr Polizeibeauftragte in Bund und Ländern. "Der Polizeibeauftragte soll es Kollegen und Opfern von Polizeigewalt leichter machen, Missstände bei der Polizei anzuprangern", sagte der BDK-Vorsitzende André Schulz gegenüber "Bild".

Es könne nicht sein, "dass Opfer aus Angst schweigen und dass die Kollegen der Täter aus Angst vor beruflichen Nachteilen und vor einer Isolation in ihre Polizeidienststelle nicht eingreifen". Der Polizeibeauftragte soll laut BDK-Chef Schulz eine unabhängige Schieds- und Beschwerdestelle nach dem Modell des Wehrbeauftragten des Bundestages sein. Er soll anonyme Beschwerden von Polizisten und von Opfern von Polizeigewalt sammeln und so Missstände aufdecken helfen.

In Hannover soll ein Bundespolizist auf der Wache im Hauptbahnhof zwei junge Flüchtlinge gedemütigt und geschlagen haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt in dem Fall unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt. Im Zuge der Ermittlungen wurde aber auch der Vorwurf laut, der Polizist habe 2013 einen Kollegen in der Wache mit seiner Dienstwaffe bedroht. Weitere Kollegen sollen den Vorfall miterlebt, aber geschwiegen haben.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wogt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige