Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

18. Februar 2013 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2013

Paketdienst Hermes will Zustellung verbessern

Der Paketdienst Hermes will die Zustellung von Paketen verbessern, um dadurch Kosten für vergebliche Zustellversuche zu minimieren. "Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Verbrauchern einen Weg zu finden, dass sie ihr Paket bekommen, wann und wohin sie es haben wollen", sagte Hanjo Schneider, Chef des Logistikunternehmens Hermes und Service-Vorstand des Mutterkonzerns Otto-Gruppe, dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Zeitung: Großbritannien kann Deckelung von Banker-Boni nicht mehr verhindern

Großbritannien kann die Deckelung von Banker-Boni einem Medienbericht zufolge nicht mehr verhindern. Die EU-Institutionen werden sich aller Voraussicht nach am morgigen Dienstag darauf verständigen, die Erfolgsprämie strikt zu deckeln, erfuhr das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) aus Verhandlungskreisen. Allerdings wolle die EU den Briten eine Hintertür öffnen. Den europäischen Banken werde es wahrscheinlich erlaubt, Angestellten von Töchtern und Filialen außerhalb Europas weiterhin unbegrenzt Boni zu zahlen, sagte ein hochrangiger EU-Diplomat der Zeitung. Weiter lesen …

Heiner Geißler: Stuttgart 21 noch nicht gescheitert

Der ehemalige Schlichter im Streit um das Bahnprojekt Stuttgart 21, Heiner Geißler, hält das umstrittene Vorhaben noch nicht für gescheitert. "Das Projekt kann tot sein, muss es aber nicht. Das hängt davon ab, ob Bund, Land und Bahn die Fähigkeit haben, eine Alternative zu realisieren," sagte Geißler in einem Interview mit dem in Bremen erscheinenden Weser-Kurier (Dienstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Kritik auch an Arbeitsbedingungen von Amazon in NRW

Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es Kritik an den Arbeitsbedingungen beim Online-Handelsriesen Amazon. Zu kurze Pausen, lange Schlangen vor der Toilette, Lohn unter Tarifniveau - die Mängelliste der Gewerkschaft Verdi für den Amazon-Logistikstandort Rheinberg am Niederrhein ist lang. "Ein großes Thema sind die Pausen, die zu knapp bemessen sind", sagte Sabine Busch, die bei Verdi für Amazon in Rheinberg zuständig ist, im Gespräch mit den Zeitungen der Essener WAZ-Gruppe (Dienstagausgaben). Weiter lesen …

Präsident Janukowytsch: Europäische Integration bleibt höchste außenpolitische Priorität der Ukraine

Das Assoziierungsabkommen, in dem auch die Bildung einer weitreichenden und umfassenden Freihandelszone vorgesehen ist, bleibe in ihren Beziehungen zur EU höchste Priorität der Ukraine, erklärte der ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch im Rahmen eines Interviews mit dem Analysemagazin Ukraine and the World. Global Agenda 2013. Zeitgleich bemühe sich das Land, Mittel zu einer effektiven und für beide Seiten vorteilhaften Kooperation mit der Zollunion (ZU) zu finden, die nicht mit den internationalen Verpflichtungen der Ukraine in Konflikt stehen, bemerkte der ukrainische Staatschef. Weiter lesen …

Gegenstände werden unsichtbar sein

Wissenschaftler lehnen in der Regel die Möglichkeit selbst ab, etwas zu schaffen, was es einem Gegenstand ermöglichen könnte, unsichtbar zu werden. Doch stellten diese Zweifel kein Hindernis für einen jungen Wissenschaftler dar, der versuchte, das Prinzip der Sichtbarmachung des Unsichtbaren zu verstehen. Im Jahr 2011 veröffentlichte der Student an der Universität von St. Andrews in Schottland Janos Perczel die Studie einer "unsichtbaren Sphäre“, die das Licht abschirmte und ein Objekt unsichtbar machte. Der junge Wissenschaftler erzählte für STIMME RUSSLANDS über seine Erfindung und neue Projekte am Institut für Technologie von Massachusetts. Weiter lesen …

Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Präsidenten des Umweltbundesamtes

Rechtsanwalt Dominik Storr, Mitinitiator und Sprecher der Bürgerinitiative "Sauberer Himmel", hat eine ausführliche Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Jochen Flasbarth, den Präsidenten des Umweltbundesamtes, formuliert. Die Beschwerde richtet sich, wie auf der Internetseite der Bürgerinitiative zu lesen ist, gegen eine "völlig unwissenschaftliche und überaltete Stellungnahme" des Umweltbundesamtes („Chemtrails - Gefährliche Experimente mit der Atmosphäre oder bloße Fiktion?“), die für den Leser in hohem Maße irreführend sei. Weiter lesen …

Russland – EU: ein neuer Annäherungsversuch

Der Außenminister Russlands Sergej Lawrow wird an der Sitzung des Ständigen Rates für die Partnerschaft Russlands und der EU in Brüssel und dem Ministertreffen der „Nördlichen Dimension“ teilnehmen. Außerdem ist ein Treffen zwischen Sergej Lawrow und der EU-Hochvertreterin für Außenpolitik und Sicherheit Catherine Ashton geplant. Ist eine reale Annäherung zwischen Russland und der EU möglich, und wie sehen heute die Prioritäten der EU aus? Dieses Thema wendet sich der Kommentator Pjotr Iskenderow für seinen Beitrag auf Radio "Stimme Russlands"zu. Weiter lesen …

Sachsens Kultusministerin will an "Sitzenbleiben" festhalten

In der Debatte um das "Sitzenbleiben" an deutschen Schulen hat sich die Kultusministerin des Freistaats Sachsen, Brunhilde Kurth (parteilos), für ein Beibehalten der Wiederholungsjahrgänge für Schüler mit besonders schlechten Leistungen ausgesprochen. "Das Leistungsprinzip muss auch in der Schule gelten", sagte Kurth der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Weiter lesen …

Zahl der Asylanträge gestiegen

Die Zahl der Menschen, die in Deutschland einen Asylerstantrag gestellt haben, ist im Januar 2013 auf 7.322 gestiegen. Das teilte das Innenministerium am Montag mit. Am stärksten waren Antragsteller aus den Herkunftsländern Syrien mit 1.060 Erstanträgen, der Russischen Föderation mit 1.030 Erstanträgen und Afghanistan mit 659 Erstanträgen vertreten. Damit erhöht sich die Zahl der erstmaligen Asylbewerber gegenüber dem Vormonat um 50,2 Prozent, im Vergleich zum Vormonatsjahr um 60,6 Prozent. Weiter lesen …

Amazon feuert umstrittenen Sicherheitsdienst

Amazon zieht erste Konsequenzen aus der Berichterstattung über die schlechte Behandlung von Leiharbeitern in ihren deutschen Logistikzentren: Das Online-Warenhaus entbindet einen umstrittenen Sicherheitsdienst von seinen Aufgaben. In der ARD-Reportage "Ausgeliefert - Leiharbeit bei Amazon" wurden Mitarbeiter der Sicherheitsfirma gezeigt, wie sie in Kleidung von Thor Steinar, die bei Rechtsextremisten beliebt ist, die Unterkünfte von ausländischen Leiharbeitern von Amazon überwachten - und sowohl das Filmteam als auch die Ausländer schikanierten. Weiter lesen …

foodwatch : Aigners Aktionsplan täuscht die Verbraucher

Nach der europaweiten Verbrauchertäuschung mit Pferdefleisch täuscht Ilse Aigner die Verbraucher ihrerseits mit ihrem "Aktionsplan". Die Maßnahmen, die die Ministerin als Beratungsgrundlage für die heutige Sondersitzung von Bund und Ländern vorgelegt hatte, stellen nach Einschätzung der Verbraucherorganisation foodwatch folgenlose Ankündigungspolitik dar. Weiter lesen …

SZ: EU plant niedrigere Hürden für Humanversuche mit Arzneimitteln

Die EU will nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" Arzneimittelversuche am Menschen erleichtern, um so die Medizinindustrie zu fördern. Bisher von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt betreibe die EU-Kommission ein Gesetzgebungsverfahren, das die Standards bei der Arzneimittelforschung an Menschen aufweicht, so das Blatt. Die hier derzeit noch geltende EU-Richtlinie solle von einer EU-Verordnung abgelöst werden, die unter anderem vorsieht, dass die unabhängigen Ethikkommissionen bei klinischen Tests künftig nicht mehr beteiligt werden. Medizinethiker befürchten nun, dass mit dem neuen europäischen Recht die Schutzmechanismen bei Versuchen an Menschen niedriger sein werden als bei Tierversuchen. Weiter lesen …

'Capital': Hypo Real Estate soll privatisiert werden

Die Chancen für eine Privatisierung der verstaatlichten Skandalbank Hypo Real Estate stehen so gut wie lange nicht. Nach Informationen des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 03/2013, EVT 21. Februar 2013) will HRE-Chefin Manuela Better nach der Bundestagswahl das favorisierte Privatisierungsmodell der Mitte Dezember von Roland Berger und HSBC vorgestellten Alternativen angehen. Weiter lesen …

Russland: Meteoriten-Teile gefunden

Russische Wissenschaftler haben in der Nähe eines Sees in der Region Tscheljabinsk Teile des am Freitag explodierten Meteoriten gefunden. Wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti berichtet, konnten Forscher der Russischen Akademie der Wissenschaften anhand von chemischen Tests nachweisen, dass es sich bei den von ihnen gefundenen Fragmenten tatsächlich um Meteoritengestein handele. Weiter lesen …

Tatort Kommissar Andreas Hoppe hat ein Herz für Bären

Der Berliner Schauspieler Andreas Hoppe, bekannt als Ludwigshafener Kommissar Kopper im ARD Tatort, engagiert sich ab sofort als „Bären-Botschafter“ für den BÄRENWALD Müritz. Das 16 Hektar große Schutzzentrum in Mecklenburg-Vorpommern ist ein Tierschutzprojekt der Stiftung VIER PFOTEN. Hier finden Braunbären aus schlechter Zoo-, Zirkus- oder Privathaltung seit 2006 ein neues, tiergerechtes Zuhause. Als „Bären-Botschafter“ setzt sich Andreas Hoppe zusammen mit VIER PFOTEN dafür ein, dass die beiden Berliner Stadtbären Maxi und Schnute aus ihrem Betongehege befreit und so schnell wie möglich in den BÄRENWALD Müritz gebracht werden. Weiter lesen …

Smart Citys: Glasfaser-Netze sind unverzichtbar

Auf der am kommenden Dienstag beginnenden Fibre to the Home (FTTH) Conference in London steht nicht zuletzt die Bedeutung von Glasfaser-Netzen für Smart-City-Projekte im Vordergrund. "Sie sind dafür die grundlegende Infrastruktur, vergleichbar mit dem Nervensystem im Körper", betont Paolo Sebben, Chair Smart Cities Group beim FTTH Council Europe, im Gespräch mit pressetext. Doch in der Praxis haben Projekte oft damit zu kämpfen, dass es Entscheidungsträgern das Bewusstsein genau dafür fehlt - was auch die Finanzierung erschwert. Weiter lesen …

Crowdfunding: Betreiber gehen in die Offensive

Vertreter der 16 größten Crowdfunding-Plattformen, darunter Reinhard Willfort von Österreichs Vorreiter 1000x1000.at, wollen am Mittwoch in Brüssel die Gründung einer internationalen Non-Profit-Organisation fixieren. "Rund 300 Crowdfundig-Plattformen gibt es in Europa bereits - Tendenz weiter steigend", so Oliver Gajda, Mitgründer von European Crowdfunding Network (ECN), im Gespräch mit pressetext. Es herrsche schon beträchtlicher Wettbewerb sowohl untereinander als auch gegenüber den USA. Noch immer würden 30 bis 40 Prozent der investierten Beträge von Freunden und Verwandten stammen. Weiter lesen …

ADAC Stauprognose für den 22. bis 24. Februar Staus auf den Wintersportrouten nehmen kein Ende

Traumhafte Pistenverhältnisse werden auch am kommenden Wochenende zahlreiche Skifans in die Wintersportgebiete locken. Dazu kommen noch Urlauber aus den Niederlanden und aus Finnland. Rund um Garmisch-Partenkirchen müssen die Besucher des Ski-Weltcups der Herren mit verstopfte Straßen rechnen. Auch auf den Routen Richtung Heimat kann es zu Behinderungen kommen, da die Winterferien in Thüringen enden. Weiter lesen …

Die Cloud wird zum privaten Aktenschrank

Kostenpflichtige Speicherdienste werden stark nachgefragt. Mehr als 2 Millionen Deutsche geben Geld für Speicherplatz im Web aus, um dort Dokumente, Fotos und andere Dateien abzulegen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Vor allem junge Menschen nutzen den zusätzlichen Speicherplatz im Web. Sieben Prozent der 18- bis 29-Jährigen greifen auf entsprechende Angebote zurück. Zum Vergleich: Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es nur drei Prozent. „Cloud-Dienste wie Online-Speicher werden auch für immer mehr Privatpersonen attraktiv“, sagt Andreas Nowottka, Vorstandsvorsitzender des Kompetenzbereichs ECM im BITKOM. Weiter lesen …

WWF: vietnamesiche Fischzucht verbessert seine Umweltbilanz

Am Mekong vollzieht sich ein Wandel, der als Fischfilet auf deutschen Tellern ankommt. "Über zehn Prozent der vietnamesischen Pangasiusfarmen für den Export haben ihre Produktion so umgestellt, dass die Umwelt im Mekongdelta weniger belastet wird", freut sich Heike Vesper, Fischereiexpertin des WWF über den Erfolg. "Das ist ein Durchbruch für den Umweltschutz, denn nicht nur diese einzelnen Pionier-Betriebe sondern ein ganzer Industriezweig wird sich innerhalb weniger Jahre komplett wandeln. Ein wichtiges Etappenziel haben wir jetzt erreicht." Weiter lesen …

Country-Sängerin Mindy McCready ist tot

Die US-Country-Sängerin Mindy McCready ist tot. Sie starb offenbar an einer selbst zugefügten Schusswunde, teilte die Polizei im US-Bundesstaat Arkansas mit. Vor rund einem Monat war McCreadys Lebensgefährte David Wilson unter bisher ungeklärten Umständen ums Leben gekommen. Weiter lesen …

USA lassen ihre Veteranen im Stich

Nach Informationen der amerikanischen Presse bezieht der Angehörige des Spezialeinheit „SEALs“, der im Rahmen einer Spezialoperation den Al-Qaida-Leader, Osama bin Laden, getötet hat, keine Rentenzahlungen und keine medizinische Hilfe. Es handelt sich hierbei nur um einen von den zahlreichen Fällen, da die USA-Regierung Menschen, die eine recht schmutzige Arbeit zum Schutz der amerikanischen Interessen erledigt haben, praktisch verrät. Das berichtet Sergej Dus auf der Webseite von Radio "Stimme Russlands". Weiter lesen …

Strukturwandel in der Legehennenhaltung setzt sich fort

Am 1. Dezember 2012 wurden in Deutschland in Betrieben mit mindestens 3 000 Hennenhaltungsplätzen insgesamt 36,6 Millionen Legehennen gehalten. Das entspricht einer Steigerung von 7,5 % gegenüber Dezember 2011, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mit. Dabei nahm die Zahl der Legehennen in Bodenhaltung um 8,9 % und in Freilandhaltung um 8,7 % zu. Besonders groß war der Anstieg mit + 17,0 % in der ökologischen Erzeugung. Legehennen in Käfighaltung gingen dagegen um 4,2 % zurück. Der seit dem Verbot der traditionellen Käfighaltung im Jahr 2009 beobachte Strukturwandel in der Hennenhaltung setzte sich damit auch im Jahr 2012 weiter fort. Weiter lesen …

Arnautovic sagt Dynamo Kiew ab

Werder Bremens Stürmer Marko Arnautovic wechselt nicht zu Dynamo Kiew. "Wir haben Kiew offiziell eine Absage erteilt. Es werden keine weiteren Gespräche geführt", sagte Danijel Arnautovic, Bruder und Berater des Offensivspielers, im NDR-Sportclub. Der Österreicher wolle Werder etwas zurückgeben, da man in einer schwachen Phase zu ihm gehalten habe. Weiter lesen …

Finanzmarktstabilisierung Ex-Linkenchef Ernst erwägt Klage gegen Bundesregierung wegen fehlender Auskünfte über externe Beraterverträge

Der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Vorsitzende der Linkspartei, Klaus Ernst, will die Bundesregierung notfalls verklagen, wenn sie seine jüngste parlamentarische Anfrage zur Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung nicht beantwortet. Das berichtet die in Halle erscheinende "Mitteldeutsche Zeitung" (Online-Ausgabe) unter Berufung auf ihr vorliegende Dokumente. Weiter lesen …

ZDF-"WISO": Bankkunden fordern Kreditbearbeitungsgebühren zurück

Immer häufiger müssen Banken und Sparkassen unrechtmäßige Kreditbearbeitungsgebühren zurückzahlen. Das berichtet das ZDF-Verbrauchermagazin "WISO" in der Sendung am Montag, 18. Februar 2013, 19.25 Uhr. Die Geldhäuser verlangen oft nicht nur Zinsen, sondern auch "Bearbeitungsgebühren" als Einmalzahlung - häufig zwischen ein und drei Prozent des Auszahlungsbetrags. Doch in den meisten Fällen sind diese Gebühren unrechtmäßig, die Kunden können sie zurückverlangen. Manche Geldhäuser reagieren schon bei Klagedrohung eines Rechtsanwalts, andere erst nach Gerichtsurteilen. Weiter lesen …

Amazon wird am häufigsten in Google-Suche angezeigt

Der Online-Händler Amazon ist das Unternehmen, das mit Abstand am häufigsten in der Google-Suche angezeigt wird. Nach Berechnungen des Analyseunternehmens Searchmetrics im Auftrag des Nachrichtenmagazins "Focus" tauchten Amazon-Anzeigen auf den Werbeflächen im vergangenen Jahr dreimal häufiger auf als die Werbung der nächstplatzierten Unternehmen Otto und Ebay. Weiter lesen …

Magazin: 5,4 Millionen registrierte Waffen in Deutschland

Zu Beginn des Jahres wurde das Nationale Waffenregister eingeführt, nun liegen erstmals präzise Zahlen vor: Insgesamt sind 5,4 Millionen legale Schusswaffen in Privatbesitz registriert, die meisten in Bayern (1,1 Millionen), Nordrhein-Westfalen (eine Million) und Baden-Württemberg (700.000). Die Daten von rund 550 deutschen Behörden flossen in die Statistik ein, wie das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe berichtet. Weiter lesen …

Rösler will weitreichendes Freihandelsabkommen mit den USA

Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) strebt ein weitreichendes Freihandelsabkommen mit den USA an und will sich innerhalb der EU gegen den Widerstand Frankreichs und einiger südlicher EU-Länder durchsetzen. "Wir streben den großen Wurf an, keinen Minimalkonsens", sagte Rösler dem Nachrichten-Magazin "Der Spiegel". "Es würde deshalb schaden, die Gesprächsagenda von vornherein einzuschränken und bestimmte Bereiche auszuklammern." Weiter lesen …

Marco Kutscher gewinnt VR Classics in Neumünster

"Richtig gut tut das!" Marco Kutscher badete förmlich im Applaus der Zuschauer nach dem klug herausgerittenen Sieg im Großen Preis der Volksbanken Raiffeisenbanken in der Holstenhalle Neumünster. Der Respekt für die sportliche Leistung tat dem Springreiter aus Riesenbeck auch deswegen gut, "weil Cornet`s Cristallo und ich auch ein paar Höhen und Tiefen hinter uns haben und so einen Großen Preis zu gewinnen, das ist schon was..." Weiter lesen …

Formel-1-Weltmeister Vettel hält sich für schlechten Verlierer

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hält sich selbst für einen schlechten Verlierer. "Egal ob in der Formel 1 oder sonst wo. Sogar beim Monopoly werde ich wütend, wenn es nicht so läuft", sagte Vettel im "Spiegel"-Gespräch. "Grundsätzlich glaube ich aber, dass ein gesunder Ehrgeiz für mich wichtig ist. Ich gebe mich nie mit dem Trostpreis zufrieden." Weiter lesen …

Zeitung: Bundesregierung will Bergbau mit Ökostrom-Kosten belasten

Die Unternehmen des Kohlenbergbaus in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg sollen nach den Plänen der Bundesregierung künftig die volle Ökostrom-Umlage bezahlen. Der Kohlenbergbau solle aus der weitgehenden Befreiung von der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) herausfallen, berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Berufung auf Berliner Regierungskreise. Weiter lesen …

Altmaier macht Druck bei Endlager-Suche

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hat Bund und Länder eindringlich dazu aufgerufen, sich schnell auf ein Gesetz zur Suche nach einem Endlager für hoch radioaktive Abfälle zu verständigen. "Ich erwarte, dass es vor der Bundestagswahl zu einer Lösung kommt", sagte Altmaier der "Welt". Weiter lesen …

Neuer DIW-Präsident sieht Mindestlohn skeptisch

Marcel Fratzscher, der neue Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), sieht eine feste Lohnuntergrenze skeptisch. "Ich wäre vorsichtig mit einem einheitlichen Mindestlohn", sagte Fratzscher dem "Tagesspiegel". "Wenn man ihn zu niedrig ansetzt, bringt er kaum etwas. Setzt man ihn zu hoch an, kostet er Jobs, vor allem der Arbeitnehmer, die man eigentlich schützen wollte." Weiter lesen …

Sachsen dringt auf Senkung der Stromsteuer

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich hält eine Entlastung der Stromkunden für geboten. "Eine grundlegende Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, wie wir sie brauchen, ist nicht in wenigen Wochen möglich, eine Senkung der Stromsteuer schon", sagte der CDU-Politiker der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Weiter lesen …

Teichmann knapp am Podest vorbei

Axel Teichmann lief in Davos über die 15 Kilometer in der freien Technik auf Rang vier und verpasste das Podest nur knapp. Johan Olsson (SWE) siegte vor Lokalmatador Dario Cologna und Alexander Legkov (RUS). Bei den Damen gewann Therese Johaug (NOR) die zehn Kilometer und verwies Justyna Kowalczyk (POL) und Landsfrau Kristin Stoermer Steira auf die Plätze. Weiter lesen …

Metro will zurück in den Dax

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will wieder zurück in den Deutschen Aktienindex Dax, den das Unternehmen im vergangenen Jahr unter anderem wegen des Absturzes der Aktie verlassen musste. "Mich persönlich und hier in der Zentrale hat das viele Kollegen sehr hart getroffen. Wir sollten den Abstieg als Verpflichtung sehen, wieder aufzusteigen", sagte der Metro-Vorstandsvorsitzende Olaf Koch der "Süddeutschen Zeitung". Weiter lesen …

Furioser Weltcup-Sieg für Helen Langehanenberg

Es hagelte Komplimente und Applaus: Die siebte Etappe des Reem Acra FEI World Cup Dressage in Neumünsters Holstenhallen holte sich in der ausverkauften Halle die Vorjahressiegerin Helen Langehanenberg aus Havixbeck mit Damon Hill NRW und erzielte ihr internationales Bestergebnis mit 87,80 Prozent. Der Chefrichter der Grand Prix Kür, Ghislain Fouarge (Niederlande) sparte nicht mit Lob: "Das ist hier die bislang beste Weltcup-Etappe in dieser Saison." Fünf Reiterinnen mit Ergebnissen über 80 Prozent unterstreichen die Aussage - in Neumünster wurde um jeden Weltcup-Punkt gekämpft. Weiter lesen …

Neureuther wird Vizeweltmeister hinter Hirscher

Felix Neureuther hat mit Silber beim WM-Slalom von Schladming seine erste Medaille bei einem Großereignis gewonnen. Der Vizeweltmeister musste sich nur dem Österreicher Marcel Hirscher geschlagen geben, der die Nation mit dem ersten Einzelgold bei der Heim-WM versöhnte. Bronze gewann Altmeister Mario Matt (AUT). Weiter lesen …

Siemens-Belegschaft wehrt sich gegen Sparpläne

Die Siemens-Führung muss bei ihrem jüngsten Sparprogramm mit massiver Gegenwehr durch die eigene Belegschaft rechnen. Anfang November hatte Konzernchef Peter Löscher angekündigt, er wolle die Kosten bis 2014 um sechs Milliarden Euro senken und so die Rendite über alle Bereiche hinweg auf zwölf Prozent steigern. Weiter lesen …

Daimler hält an Formel-1-Engagement fest

Daimler hält langfristig an der Formel 1 fest: "Unser Formel-1-Engagement steht nicht zur Debatte", sagte Jörg Howe, Sprecher des Konzerns, der "Bild-Zeitung". Er reagiert damit auf Medienberichte, nach denen Großaktionäre von Daimler das Engagement des Konzerns in der Formel 1 mit dem Werksteam Mercedes infrage gestellt hatten. Weiter lesen …

Takanashi erneut ganz oben

Sara Takanashi hat auch den zweiten Wettbewerb im slowenischen Ljubno gewonnen. Hinter ihr tauschten die weiteren Podestspringerinnen vom Vortag die Plätze: Zweite wurde Coline Mattel (FRA) vor Sarah Hendrickson aus den Vereinigten Staaten. Beste Deutsche war wieder Melanie Faißt, die 15. wurde. Weiter lesen …

Pferdefleisch-Skandal: Aigner sieht Lebensmittelwirtschaft dauerhaft beschädigt

Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner sieht die Lebensmittelindustrie in Deutschland und Europa durch den Pferdefleisch-Skandal dauerhaft schwer beschädigt. In einem Gastbeitrag für "Bild am Sonntag" schreibt Aigner: "Der Pferdefleisch-Skandal beschädigt die gesamte Lebensmittelwirtschaft in Deutschland und Europa. Es wird schwer sein, das verspielte Vertrauen zurückzugewinnen." Weiter lesen …

Kölner Schuldezernentin will nicht ausgegebenes Geld aus dem Bildungspaket für den kommunalen Bildungssektor behalten

Die Stadt Köln hat im vorigen Jahr rund 16 Millionen Euro aus dem Bildungspaket erhalten. Von den 56 000 Berechtigten, die einen Anspruch auf die zusätzlichen Leistungen haben, hat etwa jeder zweite einen Antrag gestellt. Schuldezernentin Agnes Klein hält es falsch, die nicht ausgegebenen Millionen an den Bund zurückzuzahlen. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Domracheva holt letztes WM-Gold, Gössner Sechste

Beim Massenstart in Nove Mesto wurden die letzten WM-Medaillen an die Biathlon-Damen verteilt. Gold gewann Darya Domracheva aus Weißrussland vor Tora Berger (NOR). Bronze ging überraschend an die Polin Monika Hojnisz. Miriam Gössner lag bis zum letzten Schießen auf Medaillenkurs, mit drei Fehlern schoss sie sich dann jedoch aus dem Rennen ums Stockerl. Weiter lesen …

2. Bundesliga: Dresden schlägt Sandhausen 3:1

In der 2. Bundesliga hat Dynamo Dresden den SV Sandhausen mit 3:1 bezwingen können. In den weiteren Partien des Tages trennten sich der MSV Duisburg und der 1. FC Kaiserslautern mit 0:0 voneinander, während der FSV Frankfurt vor heimischem Publikum mit 1:0 gegen Energie Cottbus gewinnen konnte. Weiter lesen …

Plagiatsvorwürfe gegen deutschen ESC-Beitrag

Am vergangenen Don­ners­tag sieg­te Na­ta­lie Hor­ler, Fron­frau von "Cas­ca­da", beim Vor­ent­scheid für den Eurovision Song Contest in Hannover - jetzt werden Plagiatsvorwürfe laut. Kri­ti­ker wer­fen dem Ti­tel "Glo­rious" gro­ße Ähn­lich­keit mit "Eu­pho­ria", dem Sie­ger­ti­tel von Loreen aus dem Jahr 2012, vor. Weiter lesen …

Umfrage: 61 Prozent gegen Raab als Duell-Moderator

Eine absolute Mehrheit von 61 Prozent der Deutschen will nicht, dass der Moderator und Entertainer Stefan Raab ("TV Total") das TV-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Herausforderer Peer Steinbrück mitmoderiert. Das ergab eine repräsentative Umfrage der Meinungsforscher von Emnid für "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

NRZ: Amazon am Pranger

Amazon steht am Pranger. Nicht zum ersten Mal - und sicher nicht zu Unrecht. Doch die öffentliche Empörung darüber, wie der US-Konzern mit seinen eigenen und mit geliehenen Mitarbeitern umgeht, ist zu einem Großteil scheinheilig. Jedenfalls dann, wenn beim nächsten Online-Einkauf wieder nur der Preis zählt und nicht die Menschen, die die Ware zusammenpacken. Der aktuelle Aufschrei der wahlkämpfenden Politiker - geschenkt. Weiter lesen …