Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Plagiatsvorwürfe gegen deutschen ESC-Beitrag

Plagiatsvorwürfe gegen deutschen ESC-Beitrag

Archivmeldung vom 18.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo des Eurovision Song Contest 2013 in Malmö
Logo des Eurovision Song Contest 2013 in Malmö

Am vergangenen Don­ners­tag sieg­te Na­ta­lie Hor­ler, Fron­frau von "Cas­ca­da", beim Vor­ent­scheid für den Eurovision Song Contest in Hannover - jetzt werden Plagiatsvorwürfe laut. Kri­ti­ker wer­fen dem Ti­tel "Glo­rious" gro­ße Ähn­lich­keit mit "Eu­pho­ria", dem Sie­ger­ti­tel von Loreen aus dem Jahr 2012, vor.

Die Zeitung "Bild am Sonntag" ließ Musikdateien beider Titel vom In­sti­tut für Sprach­wis­sen­schaf­ten der Chris­ti­an-Al­brechts-Uni­ver­si­tät in Kiel untersuchen. "`Glo­rious` wirkt wie ei­ne Ko­pie von `Eu­pho­ria` mit klei­nen, raf­fi­nier­ten sti­lis­ti­schen Än­de­run­gen", sagte die Pho­ne­ti­ke­rin Dr. Ti­na John (31) der Zeitung.

Auf­bau der Beats, Ge­sangs­dy­na­mik und Pau­sen­set­zung stimm­ten ihrer Ansicht nach in wei­ten Tei­len über­ein. "Am An­fang ist der Ge­sang ab­so­lut iden­tisch, der Re­frain be­nutzt die glei­che Ak­zen­tu­ie­rung, der Schluss gip­felt in ei­ner iden­ti­schen Kom­bi­na­ti­on. Die Sän­ge­rin­nen be­nut­zen so­gar die glei­che Atem­s­ty­lis­tik."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schalt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige