Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Daimler hält an Formel-1-Engagement fest

Daimler hält an Formel-1-Engagement fest

Archivmeldung vom 18.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Erster "€žechter"€œ Silberpfeil in der Formel 1 seit 1955: Mercedes MGP W01 (2010)
Erster "€žechter"€œ Silberpfeil in der Formel 1 seit 1955: Mercedes MGP W01 (2010)

Foto: Morio
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Daimler hält langfristig an der Formel 1 fest: "Unser Formel-1-Engagement steht nicht zur Debatte", sagte Jörg Howe, Sprecher des Konzerns, der "Bild-Zeitung". Er reagiert damit auf Medienberichte, nach denen Großaktionäre von Daimler das Engagement des Konzerns in der Formel 1 mit dem Werksteam Mercedes infrage gestellt hatten.

"Wir haben neue Strukturen geschaffen, um langfristig erfolgreich zu sein und um bald wieder vorne mitzufahren", sagte Howe gegenüber der Zeitung. Daimler hatte zur neuen Saison den Österreicher Toto Wolff als Nachfolger von Motorsportchef Norbert Haug verpflichtet.

Zudem wurde der frühere Formel-1-Weltmeister Niki Lauda neuer Vorsitzender des Aufsichtsgremiums des Rennstalls. Daimler war 2010 mit dem Werksteam Mercedes wieder in die Formel 1 eingestiegen. Mercedes gewann seitdem jedoch nur einen Grand Prix und belegte in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft 2012 lediglich Rang fünf. Für die neue Saison stehen die Fahrer Nico Rosberg und Lewis Hamilton unter Vertrag.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stirbt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige