Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Domracheva holt letztes WM-Gold, Gössner Sechste

Domracheva holt letztes WM-Gold, Gössner Sechste

Archivmeldung vom 18.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Biathlon: IBU Weltmeisterschaft - Nove Mesto (CZE) - 06.02.2013 - 17.02.2013 Bild: DSV
Biathlon: IBU Weltmeisterschaft - Nove Mesto (CZE) - 06.02.2013 - 17.02.2013 Bild: DSV

Beim Massenstart in Nove Mesto wurden die letzten WM-Medaillen an die Biathlon-Damen verteilt. Gold gewann Darya Domracheva aus Weißrussland vor Tora Berger (NOR). Bronze ging überraschend an die Polin Monika Hojnisz. Miriam Gössner lag bis zum letzten Schießen auf Medaillenkurs, mit drei Fehlern schoss sie sich dann jedoch aus dem Rennen ums Stockerl.

Gössner bot bis zum letzten Stehendanschlag eine sehr gute Leistung, bis dahin hatte sie nach drei Schießeinlagen nur eine Extra-Runde laufen müssen. Im finalen Anschlag war bei der Partenkirchnerin aber recht viel Bewegung in der Waffe sichtbar und sie ließ drei Scheiben stehen. In Val di Fiemme bekommt Gössner erneut die Möglichkeit, um eine WM-Medaille mitzulaufen: Sie wird die deutschen Langläuferinnen in der Staffel unterstützen. Andrea Henkel schoss ebenfalls vier Fehler und beendete das WM-Finale auf Rang 13. Franziska Hildebrand musste nur zweimal in die Strafrunde, ließ jedoch auf der Strecke Zeit liegen und kam als 22. ins Ziel.

In der Staffel und auch im Massenstart bewegten sich die DSV-Damen nah an einer Medaille, das Einzel-Silber von Andrea Henkel blieb jedoch das einzige Edelmetall für die deutschen Frauen.

Quelle: DSV

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hertz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige