Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Russland: Meteoriten-Teile gefunden

Russland: Meteoriten-Teile gefunden

Archivmeldung vom 18.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Screenshot aus dem Youtube Video "Meteorit schlägt in Russland ein"
Screenshot aus dem Youtube Video "Meteorit schlägt in Russland ein"

Russische Wissenschaftler haben in der Nähe eines Sees in der Region Tscheljabinsk Teile des am Freitag explodierten Meteoriten gefunden. Wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti berichtet, konnten Forscher der Russischen Akademie der Wissenschaften anhand von chemischen Tests nachweisen, dass es sich bei den von ihnen gefundenen Fragmenten tatsächlich um Meteoritengestein handele.

Akademie-Mitglied Viktor Grochowski vermutet, dass sich der Hauptteil des Himmelskörpers im See befinden müsse. Der Meteorit war am Freitag nach Eintritt in die Erdatmosphäre mit einer gewaltigen Druckwelle explodiert. Die dabei freigesetzte Energie soll schätzungsweise 30 Mal größer gewesen sein als die Sprengkraft der Atombombe von Hiroshima.

Herabfallende Gesteinsfragmente hatten zahlreiche Gebäude zerstört, etwa 1.200 Menschen wurden unter anderem durch herumliegende Glassplitter verletzt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte genuss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige