Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

17. Februar 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Umstrittener Genmais: Grüne beantragen Aktuelle Stunde im Bundestag

Die Grünen-Bundestagsfraktion hat eine Aktuelle Stunde zum Thema Genmais beantragt. "Die schwarz-rote Bundesregierung hat mit ihrer Enthaltung in Brüssel dem Anbau von genetisch manipuliertem Mais in Europa faktisch zugestimmt", sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann, am Montag in Berlin. "Sie kann sich nicht hinter nationalen Entscheidungen verstecken - Gentechnik macht nicht an Landesgrenzen halt." Weiter lesen …

Deutschlands Wirtschaft wirbt für Teilnahme der Bürger an Europawahl

Deutschlands Wirtschaft wirbt für eine Teilnahme der Bürger an der Europawahl. "Die Europäische Integration ist ein Prozess, bei dem immer wieder auch Probleme zu lösen sind – von institutionellen Fragen bis hin zur Schuldenkrise", sagte Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). "Doch diese Herausforderungen löst man nicht mit populistischen Parolen." Weiter lesen …

Christian Schmidt wird neuer Landwirtschaftsminister

Christian Schmidt, Staatssekretär im Entwicklungshilfeministerium, wird neuer Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft. Er soll am Montagnachmittag die Ernennungsurkunde erhalten, wie das Bundespräsidialamt mitteilte. Er soll damit die Nachfolge des am Freitag zurückgetretenen Landwirtschaftsministers Hans-Peter Friedrich (CSU) übernehmen. Weiter lesen …

Viele ältere Menschen interessieren sich für Chip-Implantate

Herzschlag, Blutdruck und andere Gesundheitsdaten per implantiertem Chip überwachen - was sich derzeit noch nach Science Fiction anhört, könnte in wenigen Jahren schon Realität sein. Derzeit wird mit Hochdruck an entsprechenden Technologien gearbeitet. Bereits heute kann sich jeder fünfte Deutsche (19 Prozent) vorstellen, ein solches Chip-Implantat zur Messung von Gesundheitsparametern zu nutzen. Besonders groß ist das Interesse unter älteren Menschen. Mehr als jeder vierte der 50- bis 64-Jährigen (29 Prozent) kann sich vorstellen, einen Gesundheits-Chip implantiert zu bekommen, bei den über 65-Jährigen sind es sogar 31 Prozent. Weiter lesen …

Dünger bringt global das Gleichgewicht von Wiesen und Weiden ins Wanken

Düngemittel steigern zwar kurzzeitig den Ertrag, schwächen aber langfristig den stabilisierenden Effekt der Artenvielfalt auf Ökosysteme. Das zeigt eine internationale Studie unter der Leitung eines Ökologen des Instituts für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften der Universität Zürich. Erstmals wurden dazu umfassende Daten von natürlichen Standorten auf allen fünf Kontinenten erhoben. Weiter lesen …

Nebel sorgt für Verzögerungen bei Olympia

Bei den Olympischen Winterspiegeln in Sotschi sorgt starker Nebel zu Verzögerungen bei einzelnen Wettbewerben. Der bereits am Sonntag abgesagte Biathlon-Massenstart der Herren musste am Montagvormittag erneut verschoben werden - er soll nun um 12:30 Uhr deutscher Zeit (15:30 Uhr Ortszeit) stattfinden, teilte der Biathlon-Weltverband IBU am Montag mit. Weiter lesen …

Feinstaub und Stickstoffdioxid belasten auch 2013 weiter die Gesundheit

Vor allem Stickstoffdioxid und Feinstaub beeinträchtigten auch im Jahr 2013 die Luftqualität und damit die menschliche Gesundheit in Deutschland. Das zeigen vorläufige Messdaten der Länder und des Umweltbundesamtes (UBA). Beim Stickstoffdioxid war die Belastung im Vergleich zu den Vorjahren nahezu unverändert hoch. Mehr als die Hälfte der städtisch verkehrsnahen Stationen überschritten den zulässigen Jahresmittelwert von 40 Mikrogramm (μg) Stickstoffdioxid (NO2) pro Kubikmeter (m3) Luft. Weiter lesen …

Nintendo: Free-to-Play mit Feilschen

Der angeschlagene Gaming-Riese Nintendo geht neue Wege, um Spiele abzusetzen und hat erstmals einen eigenen Free-to-Play-Titel (F2P) veröffentlicht. Die Gratis-Version von "Steel Divers: Sub Wars" für 3DS ist allerdings nur eine eingeschränkte Fassung eines normalen Downloadspiels. Vermarktungstechnisch Neuland betritt der Konzern dagegen mit dem für April angekündigten 3DS-Game "Rusty's Real Deal Baseball". Hier ist die Basisversion des Spiels gratis, dazu kommen kostenpflichtige Download-Erweiterungen - und die Möglichkeit, im Spiel um den Preis der DLCs zu feilschen. Weiter lesen …

Die Entwicklungsgeschichte des Schweißens: Von der Entdeckung bis zur Industrialisierung

Schweißen gehört zu einer der wichtigsten technischen Errungenschaften, die aus vielen modernen Produktionsverfahren ebenso wenig wegzudenken ist wie im privaten Bereich. Gemäß DIN bezeichnet Schweißen eine unlösbare Verbindung von zwei Bauteilen unter Zuhilfenahme von Wärme oder Druck, wobei je nach Verfahren sogenannte Schweißzusatzstoffe (Gase/Sauerstoff) verwendet werden. Heute gibt es eine große Bandbreite an Verfahren und Techniken, wobei das Schmelzschweißen sicherlich zu den am weitesten verbreiteten Verfahren zählen dürfte. Weiter lesen …

Strauchbeeren 2013: Steigerung von Flächen und Erntemengen

In Deutschland wurden im Jahr 2013 auf einer Anbaufläche von 7 300 Hektar rund 32 600 Tonnen Strauchbeeren geerntet. Im Vergleich zu 2012 stieg somit die Anbaufläche um 7 %. Die Erntemenge legte sogar um nahezu 17 % zu, obwohl die Witterungsverhältnisse für Strauchbeeren nicht optimal waren. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren im Jahr 2013 die Kulturheidelbeeren mit einer Erntemenge von 10 300 Tonnen - wie bereits im vorangegangenen Jahr - die meistgeernteten Strauchbeeren im Freiland. Danach folgten die Schwarzen Johannisbeeren (6 800 Tonnen), Rote und Weiße Johannisbeeren (5 800 Tonnen) sowie die Himbeeren (4 300 Tonnen). Weiter lesen …

Viva Italia bei den VR Classics

(Neumünster) Der Sieger im internationalen Eröffnungsspringen der VR Classics in Neumünster kommt aus Italien und erlebte eine Premiere. "Ein geglückter Einstand," findet der Nationenpreisreiter Natale Chiaudani. Obwohl er 53 Jahre alt ist und bereits seit Jahrzehnten im internationalen Sport zuhause, war Chiaudani noch nie in Neumünster. "Aber ich weiß, dass es ein berühmtes Turnier ist," so der Springreiter, der mit dem französischen Wallach Milos du Plain 55 Mitbewerber hinter sich ließ. Vor zwei Jahren habe er eine Einladung erhalten, aber terminlich wollte es nicht klappen. Chiaudani: "Das ist schon eine tolle Atmosphäre hier." Weiter lesen …

Stauprognose für den 21. bis 23. Februar 2014: Vor dem Pistenspaß steht der Stau

Der ADAC erwartet auch am kommenden Wochenende großen Andrang Richtung Wintersportgebiete der Alpen und lange Staus auf den Autobahnen. In Sachsen und im Norden der Niederlande beginnen die Winterferien. Zusätzlich werden viele Tages- und Wochenendausflügler unterwegs sein. Aber auch auf den Gegenfahrbahnen wird die Fahrt länger dauern, da in Thüringen und anderen Teilen der Niederlande die Ferien enden. Weiter lesen …

Gastgewerbeumsatz im Dezember 2013 real um 3,4 % gesunken

Die Unternehmen des Gastgewerbes in Deutschland setzten im Dezember 2013 nominal 0,9 % und real 3,4 % weniger um als im Dezember 2012. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, war im Vergleich zum Vormonat der Umsatz im Gastgewerbe im Dezember kalender- und saisonbereinigt nominal um 0,6 % und real um 1,1 % niedriger. Weiter lesen …

Bei kindlichen Knochenbrüchen operieren Ärzte heute möglichst selten

Knochenbrüche im Kindesalter kommen oft vor. Sie heilen in der Regel schneller als bei Erwachsenen und müssen weniger aufwändig behandelt werden. "Etwa drei Viertel aller Brüche im Kindesalter lassen sich ohne Operation behandeln", erklärt Privatdozent Dr. Dirk Sommerfeldt, leitender Arzt der Abteilung für Kinder- und Jugendtraumatologie des Altonaer Kinderkrankenhauses Hamburg, im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Weiter lesen …

Schäuble rechnet nicht mit schneller Einigung im Streit um ESM-Hilfen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) rechnet nicht mit einer schnellen Einigung im Streit um direkte Bankenhilfen aus dem Euro-Rettungsschirm ESM. Beim Treffen der europäischen Finanzminister am Montag und Dienstag in Brüssel sei "noch nicht mit einer politischen Verständigung der Euro-Gruppe zu rechnen", heißt es in einem Papier des Bundesfinanzministeriums, das dem "Handelsblatt" vorliegt. Weiter lesen …

Schulz fordert Verschlankung der Kompetenzen der EU-Institutionen

In der Diskussion um eine Neuordnung der Zuständigkeiten der Europäischen Union hat der SPD-Spitzenkandidat für die Europawahl, Martin Schulz, eine Verschlankung der Kompetenzen der EU-Institutionen gefordert: "Was wir lokal, regional, national machen können, müssen wir auch dort machen", sagte er im Interview mit der "Welt". "Die EU muss sich um das Wesentliche kümmern und nicht um die Dinge, die die Leute aufregen." Weiter lesen …

Bei unspezifischen Rückenschmerzen setzt sich Zurückhaltung in Diagnose und Therapie durch

Kein Stress mit dem Rücken - wenn mal wieder Kreuzschmerzen quälen, ist Abwarten heute ein immer häufiger gehörter Rat. "Von unsinnigen Maßnahmen wie Spritze oder sofortiges Röntgen rate ich dringend ab. Weniger ist mehr", bringt Professor Marcus Schiltenwolf seine Haltung in der jüngsten "Apotheken Umschau" auf den Punkt. Er leitet den Fachbereich Schmerztherapie an der Orthopädischen Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg. Weiter lesen …

Studie: München hat nicht mehr den attraktivsten Arbeitsmarkt

München hat laut einer Studie nicht mehr den attraktivsten Arbeitsmarkt: Bei einem Vergleich der 75 größten deutschen Städte ist München mit 1,5 Bewerbern je offener Stelle nur noch auf Rang fünf platziert. Im vergangenen Jahr hatte die Metropole an der Isar die Liste noch angeführt. Neuer Primus ist Regensburg (1,2), gefolgt von Ingolstadt und Darmstadt (jeweils 1,3). Weiter lesen …

Polizei hat Nachwuchs-Sorgen

Sachsen-Anhalts Polizei droht ein Fachkräftemangel - das befürchtet zumindest die Gewerkschaft der Polizei (GdP). "In den nächsten zehn Jahren könnte uns das ereilen", sagte GdP-Landeschef Uwe Petermann der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung. An der Polizeifachhochschule Aschersleben (Salzlandkreis) sind die Bewerberzahlen zurückgegangen. Petermann rechnet für die Zukunft mit einer Verschärfung insbesondere für die Ausbildung zum gehobenen Polizeivollzugsdienst, weil dafür Abitur benötigt wird, die Zahl der Abiturienten aber wahrscheinlich abnehmen wird. Weiter lesen …

Greenpeace: Kinderkleidung von Versace, Louis Vuitton und Dior mit Gift produziert

Teuer schützt vor Giften nicht: Kinderkleidung internationaler Luxusmarken ist teilweise mit gefährlichen Chemikalien belastet. Greenpeace hat 22 Kleidungsstücke und fünf Paar Schuhe der Marken Dior, Dolce & Gabbana, Giorgio Armani, Hermès, Louis Vuitton, Marc Jacobs, Trussardi und Versace getestet. Bei allen Marken außer Trussardi fanden die Umweltschützer Chemikalien, die teilweise hormonell wirksam oder krebserregend sind. Gleichzeitig kontaminieren sie Flüsse und Trinkwasser vor allem in den Produktionsländern. "Luxusmode mag exklusiv sein - sauber ist sie deswegen nicht. Der Säuglingsschuh von Hermès war genauso mit gefährlichen Chemikalien belastet wie das Kinder-Shirt von Dior oder die Jacke von Versace. Wir fordern auch die Luxusmarken auf, saubere Kleidung herzustellen und Kinder und Umwelt zu schützen," sagt Manfred Santen, Chemie-Experte von Greenpeace. Weiter lesen …

Blitz-Comeback für Friedrich möglich

Bei seinem Rücktritt am Freitag hat Hans-Peter Friedrich gesagt: "Ich komme wieder". Nur drei Tage später könnte er wieder da sein - als CSU-Landesgruppenchef im Bundestag. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung". Aus der CSU-Spitze verlautete am Sonntagabend, dass Parteichef Horst Seehofer ein Blitz-Comeback für Friedrich plant. Weiter lesen …

EU-Abgeordneter Theurer: An der Panikmache vor Chlor-Hühnchen beteilige ich mich nicht

Die FDP hält es für erfreulich, dass die USA inzwischen bereit sind, mit der Europäischen Union über ein Freihandelsabkommen zu verhandeln. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" erklärte der Europaabgeordnete Michael Theurer, jahrelang hätten die Vereinigten Staaten zuvor alle Gespräche darüber abgelehnt. "Die EU sollte unvoreingenommen in diese Verhandlungen hineingehen", forderte der FDP-Politiker, der zu den Spitzenkandidaten seiner Partei für die Europawahl gehört und Landesvorsitzender der FDP in Baden-Württemberg ist. Weiter lesen …

Magazin: Chinesischer Spionageangriff auf deutsche Regierung

Chinesische Geheimdienste haben offenbar einen Spionageangriff auf die Bundesregierung unternommen. Wie das Nachrichtenmagazin "Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, wurden im Vorfeld des G-20-Gipfels in St. Petersburg im vergangenen September E-Mails an hochrangige Mitarbeiter mehrerer Bundesministerien und Banken verschickt, die eine Schadstoffsoftware enthielten. Weiter lesen …

Großer Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken für Holger Wulschner

Zum zweiten Mal nach 2010 hat der Springreiter Holger Wulschner (Groß Viegeln) die Top-Prüfung der VR Classics in Neumünster gewonnen - den mit 40.000 Euro dotierten Großen Preis der Volksbanken und Raiffeisenbanken. "Mächtig geschwitzt habe ich, das war anstrengender als beim ersten Mal," ließ Wulschner wissen. Das erste Mal datiert aus dem Jahr 2010 und da gelang der Triumph mit Cefalo und ganz ohne Stechen, diesmal sorgte die Hannoveraner Stute Fine Lady für eine 31,68 Sekunden schnelle und fehlerfreie Runde. Weiter lesen …

Polizeigewerkschaft: Ermittler nehmen auch SPD-Spitze ins Visier

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann will sich im Bundestag zu seiner Rolle im Edathy-Fall äußern. "Ich will nächste Woche vor dem ganzen Bundestag reden", sagte Oppermann gegenüber der "Bild am Sonntag". Zuvor hatte auch schon die Linke angekündigt, eine Aktuelle Stunde im Parlament beantragen zu wollen. Zur Forderung, Oppermann im Innenausschuss zu befragen, sagte dieser, der Ausschuss sei "nicht der richtige Rahmen". Weiter lesen …

Länderfinanzminister wollen strafbefreiende Selbstanzeige für Steuersünder beibehalten

Steuersünder können wohl weiterhin einer Strafe entgehen, indem sie sich selbst anzeigen: Parteiübergreifend sprechen sich immer mehr Finanzminister der Länder für die Beibehaltung des umstrittenen Instruments aus. "Die Selbstanzeige bietet Steuersündern eine vernünftige Brücke, um zur Ehrlichkeit zurückzufinden", sagte der Thüringer Finanzminister Wolfgang Voß (CDU) gegenüber dem "Spiegel". Weiter lesen …

Studie zum Pkw-Absatz: Toyota hält VW 2014 weiter auf Abstand

Toyota hält Volkswagen beim Pkw-Absatz laut einer Studie im Jahr 2014 weiter auf Abstand. Während Toyota laut der bisher unveröffentlichten Studie des Center of Automotive Management (CAM), die dem "Handelsblatt" vorliegt, im laufenden Jahr seine Spitzenposition verteidigt und 10,2 Millionen Pkw verkaufen wird, kommt General Motors mit 10,15 Millionen Autos auf Platz zwei. Den dritten Rang nimmt mit prognostizierten 9,95 Millionen verkauften Pkw im Jahr 2014 VW ein. Weiter lesen …

Müller: Helfer bleiben auch ohne Militär in Afghanistan

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will seine zivilen Helfer notfalls ohne internationalen militärischen Schutz in Afghanistan belassen. Zwar erleichtere es die Arbeit der Entwicklungsexperten, wenn es eine militärische Folgemission gebe, die in Extremfällen die Helfer schütze. "Man wird die Arbeit aber auch fortsetzen können, wenn es die Mission nicht geben sollte", sagte Müller dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". Weiter lesen …

Helen Langehanenberg siegt mit persönlicher Bestleistung bei den VR Classics

Sie ist Titelverteidigerin im Reem Acra FEI World Cup Finale und bei den VR Classics und sie strahlte förmlich vor Freude - Helen Langehanenberg aus Billerbeck gewann mit 90,37 Prozent die Grand Prix Kür, präsentiert von der VR Bank Neumünster und der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Persönliche Bestleistung für die Weltcup-Queen und den 14 Jahre alten Donnerhall-Sohn Damon Hill NRW. Weiter lesen …

Magazin: Regierung will westliche Geheimdienste in Deutschland beobachten

Neun Monate nach Beginn der NSA-Affäre erwägt die Bundesregierung, die Tätigkeit westlicher Geheimdienste auf deutschem Boden durch eigene Agenten beobachten zu lassen. Nach "Spiegel"-Informationen gibt es im Bundesamt für Verfassungsschutz bereits Pläne, die Abteilung Spionageabwehr massiv auszubauen und etwa die Botschaften von Partnerländern wie den USA und Großbritannien einer "Sockelbeobachtung" zu unterziehen. Weiter lesen …

Ex-Verfassungsrichter warnt vor Ende des Grünen Punkts

Der frühere Verfassungsrichter Udo Di Fabio warnt vor einem Ende des Abfallentsorgungssystems Grüner Punkt. "Einige Rücknahmesysteme stehen auf der Kippe, weil gleichen oder sogar steigenden Mengen deutlich schrumpfende Lizenzeinnahmen gegenüberstehen", schreibt er in einem Gutachten für den Berliner Entsorgungskonzern Alba, das der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vorliegt. Weiter lesen …

Polens Ex-Präsident Kwasniewski ruft zu rascher Beilegung des Ukraine-Konflikts auf

Polens ehemaliger Präsident Aleksander Kwasniewski hat zu einer raschen Beilegung des Konflikts in der Ukraine aufgerufen. "Je­der weite­re Tag des Kon­flikts ver­schlech­tert die La­ge. Er ra­di­ka­li­siert die Men­schen und er­schwert die wirt­schaft­li­che Si­tua­ti­on", sagte Kwasniewski anlässlich seines Besuchs bei Bundespräsident Joachim Gauck am Montag in Berlin der "Bild-Zeitung". Weiter lesen …

Bayern verlangt EU-Regeln gegen Armutseinwanderung

Bayern beharrt auf der Forderung nach EU-Regeln gegen Zuwanderung in die Sozialsysteme: "Leider wird sowohl in der EU als auch in Deutschland selbst weithin ignoriert, dass es unter dem Deckmantel der Arbeitnehmerfreizügigkeit eine Zuwanderung in Sozialleistungen gibt", sagte die Chefin der Bayerischen Staatskanzlei, Christine Haderthauer (CSU), der "Welt". Weiter lesen …

Magazin: BMW will "Mobilarbeit" anrechnen

Der Automobilhersteller BMW will offenbar den Mitarbeitern an den deutschen Standorten künftig ermöglichen, die sogenannte "Mobilarbeit" in ihre Arbeitszeitkonten einzutragen. Für diese Zeit könnten sie dann an anderen Tagen entsprechend weniger arbeiten oder frei nehmen, berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Das habe Betriebsratschef Manfred Schoch in einer Betriebsvereinbarung mit dem Münchner Konzern ausgehandelt. Weiter lesen …

Kjetil Jansrud ist Olympiasieger im Super-G

Aufgrund der hohen Temperaturen der letzten Tage wurde der olympische Super-G der Herren im Skizentrum Rosa Kuthor eine Stunde früher als geplant gestartet. Nach Salt Lake City, Turin und Vancouver geht die Super-G-Goldmedaille auch in Sotschi an einen Norweger. Allerdings nicht an den Favoriten Aksel Lund Svindal, sondern an seinen Landsmann Kjetil Jansrud, der sich vor erst einem Jahr in der gleichen Disziplin das Kreuzband gerissen hatte. Weiter lesen …

Dobrindt fordert Mitgliederentscheid über neue ADAC-Spitze

Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat gefordert, die ADAC-Mitglieder an der Neubesetzung der Vereinsspitze zu beteiligen. Der "Bild-Zeitung" sagte Dobrindt: "Das Renommee des ADAC ist nach wie vor im freien Fall. Deshalb erwarte ich, dass der ADAC eine Form findet, seine Mitglieder umfassend an der Neuaufstellung der Führungsmannschaft zu beteiligen. Auch einem Verein dieser Größe schadet etwas mehr Demokratie nicht." Weiter lesen …

"Zeigt her Eure Pferde" - Mercedes-Benz-Cup für Tim Rieskamp-Goedeking

"Ich finde sie ist ein gutes Pferd und war der Meinung, dass wir das mal allen zeigen," scherzte der Sieger des Mercedes-Benz-Cup von Süverkrüp + Ahrendt, Tim Rieskamp-Goedeking aus Steinhagen. "Sie" ist Quapitola de Beaufort, zehn Jahre alt und das Siegerpferd dieser Weltranglistenprüfung bei den VR Classics. Der Deutsche Berufsreiter-Champion gewann also mit dem Pferd eines ehemaligen Siegers in Neumünster, Lutz Goessing gewann 1973 den Großen Preis in der Holstenhalle. Keine Frage, dass dem Pferdebesitzer dieser Auftritt rundum gut gefiel... Weiter lesen …

Umfrage: 39 Prozent wollen weniger Zuwanderung

Nach dem erfolgreichen Volksentscheid zur Begrenzung von Zuwanderung in der Schweiz haben sich auch viele Bundesbürger für weniger Zuwanderung ausgesprochen: 39 Prozent der Deutschen fordern die Politik auf, die Zuwanderung nach Deutschland zu verringern, wie eine Emnid-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag" ergab. Weiter lesen …

Lierhaus: "Ich denke sehr oft an Michael Schumacher"

Die Moderatorin Monica Lierhaus hat großes Mitgefühl mit dem ehemaligen Formel-1-Fahrer Michael Schumacher, der nach einem Ski-Unfall im künstlichen Koma liegt. Lierhaus selbst war vor fünf Jahren nach einer missglückten Operation am Gehirn ins Koma gefallen und erst nach vier Monaten wieder aufgewacht. "Ich denke seit seinem Unfall sehr oft an ihn und seine Familie", sagte Lierhaus der "Welt am Sonntag". Sie hoffe und wünsche ihm, "dass er vom Schicksal die Chance bekommt, sich zurückzukämpfen". Weiter lesen …

Severin Freund verpasst Bronze um Haaresbreite

Es hat nicht sollen sein mit einer Einzelmedaille für die deutschen Skispringer bei den Olympischen Spielen von Sotschi (RUS). Dabei war Severin Freund, der schon im Training von der Großschanze überzeugte, ganz nah dran. Als Dritter des ersten Durchgangs streckte er schon eine Hand in Richtung Medaille aus – doch zum Schluss trennten Freund 2,6 Punkte vom Edelmetall. Weiter lesen …

Rheinische Post: Extratour mit dem ZDF

Um 0.36 Uhr präsentierte das "Aktuelle Sportstudio" Samstagnacht im ZDF jene Gäste, die ihm angeblich so wichtig gewesen sind. Um 0.36 Uhr! Die extra aus Russland eingeflogenen Rodler Felix Loch, Natalie Geisenberger, Tobias Arlt und Tobias Wendl haben als Goldmedaillengewinner durchaus die große Bühne verdient. Warum man sie dafür zum Mainzer Lerchenberg chauffieren musste (und direkt nach dem Auftritt gleich wieder zurück in den Kaukasus), ist - gelinde gesagt - unverständlich. Etwas aufgebrachter kann man das auch als Skandal bezeichnen. Weiter lesen …

Neue OZ: Unter Verdacht

Es macht fassungslos, dass ausgerechnet im Agrarland Nummer eins bisher keine effektiven Kontrollen bei Verstößen in Sachen Gülle und Gärreste möglich sind. Dabei läuft seit Jahren die Debatte um die Verschmutzung des Grundwassers. Auf den Missstand weisen nicht etwa Umweltschützer hin, sondern die Kontrolleure selbst. Sie sehen sich in ihrer Arbeit behindert, weil sie keinen Soll-Ist-Vergleich anstellen können. Weiter lesen …