Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

5. Februar 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Verstärkte Einwanderung: Singhammer fordert "neuen Patriotismus"

Der Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (CSU) hat angesichts der verstärkten Einwanderung nach Deutschland einen "neuen Patriotismus" gefordert. Die Fußballweltmeisterschaft 2006 habe gezeigt, "dass Deutschland reif ist für einen neuen Patriotismus", schreibt Singhammer in einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". "Der neue Patriotismus ist nicht verstaubt rückwärtsgewandt und vermeidet jede Geringschätzung von anderen. Aber gemeinsame Freude am eigenen Können und Optimismus vermögen eine ehrliche Integration zu schaffen." Weiter lesen …

CDU-Wirtschaftsrat warnt vor "wirtschaftsschädlichem" Kurs der eigenen Partei

Der CDU-Wirtschaftsrat hat vor dem "wirtschaftsschädlichen" Kurs der eigenen Partei gewarnt und angekündigt, künftig wieder enger mit der FDP zusammenzuarbeiten. "Unter ihrem neuen Vorsitzenden Christian Lindner berappelt sich die Partei in bemerkenswerter Weise - und vor allem gewinnt sie Profil", schreibt der Generalsekretär des CDU-Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, in einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Schröder wirft USA fehlenden Respekt vor deutscher Souveränität vor

Nach den Enthüllungen über abgehörte Telefongespräche durch den US-Geheimdienst NSA wirft der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) den USA fehlenden Respekt vor: "Die USA haben keinen Respekt vor einem loyalen Bündnispartner und der Souveränität unseres Landes", sagte der Altkanzler im Gespräch mit der "Bild-Zeitung" (Donnerstagausgabe). Schröder erklärte, er habe ein solches Vorgehen der USA "nicht für möglich" gehalten. Weiter lesen …

UN-Experten kritisieren Umgang des Vatikans mit Fällen von Kindesmissbrauch

Experten der Vereinten Nationen (UN) haben den Vatikan wegen seines Umgangs mit den Fällen von Kindesmissbrauch scharf kritisiert. "Der Heilige Stuhl hat die Reputation der Kirche und den Schutz der Täter immer wieder über die Interessen der betroffenen Kinder gestellt", sagte Kirsten Sandberg, Vorsitzende des UN-Ausschusses für die Rechte des Kindes, am Mittwoch in Genf. Weiter lesen …

Gentech-Mais 1507: Bündnis wirft Bundesregierung Wortbruch vor

Ein Bündnis aus gentechnik-kritischen Verbraucher-, Landwirtschafts- und Saatgut-Initiativen kritisiert die angekündigte Stimmenthaltung der Bundesregierung bei der Zulassung des Gentech-Maises 1507 in der EU scharf: "Die Stimmenthaltung bedeutet de facto ein Ja zum Gentech-Mais 1507. Nur bei einem Nein Deutschlands gibt es eine Chance auf eine qualifizierte Mehrheit gegen die Zulassung. Mit der Enthaltung bricht die große Koalition ihr Versprechen, die Vorbehalte der Bevölkerung gegenüber der Agro-Gentechnik anzuerkennen. Einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung im Auftrag von Greenpeace zufolge sind 88 Prozent der Bürger/innen gegen die Zulassung." Weiter lesen …

Kauder hat für Steuerhinterziehung kein Verständnis

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat nach dem Bekanntwerden mehrerer prominenter Fälle von Steuerbetrug die Hinterziehung von Steuern erneut verurteilt und erklärt, dass er dafür kein Verständnis habe. Gleichzeitig übte Kauder im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstagausgabe) scharfe Kritik an den "ständigen Durchstechereien" aus Behörden und Staatsanwaltschaften. "Das untergräbt das Vertrauen zum Staat", erklärte er. Weiter lesen …

Adobe schließt Sicherheitslücke in Flash Player

Die Softwareschmiede Adobe hat eine Sicherheitslücke in ihrem Flash Player geschlossen, mit dem multimediale Inhalte wie YouTube-Videos wiedergegeben werden. Die Sicherheitslücke ermögliche es einem Angreifer, die Ausführung der Adobe-Anwendung zu manipulieren, wie das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Mittwoch mitteilte. Weiter lesen …

Pavlovic wechselt auf Leihbasis nach Budapest

Abwehrspieler Mateo Pavlovic verlässt den SV Werder mit sofortiger Wirkung und wechselt auf Leihbasis zum ungarischen Erstligisten Ferencvaros Budapest. Dort unterzeichnet der 23-Jährige einen Vertrag bis zum 30.06.2014. Das bestätigte Geschäftsführer Thomas Eichin am Mittwochnachmittag. Weiter lesen …

Mindestens zehn Tote nach Busunglück in Ägypten

Bei einem Busunglück in der ägyptischen Küstenstadt Alexandria sind am Mittwoch mindestens zehn Menschen gestorben und drei weitere verletzt worden. Nach Angaben der ägyptischen Zeitung "Al Ahram" ereignete sich der Unfall, als ein Lkw mit einem entgegenkommenden Minibus kollidierte, nachdem der Fahrer des Busses zuvor die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Weiter lesen …

Linssen äußert sich zu Auslandskonto

Der frühere NRW-Finanzminister Helmut Linssen (CDU) hat sich erstmals zu den Gründen für sein Auslandskonto geäußert. "Es handelte sich um das ausländische Vermögen meiner Eltern. Ich habe es gezielt so abgewickelt, dass ich keine Steuern zahlen musste", sagte Linssen "Handelsblatt Live". "Das Geld war schon im Ausland", sagte Linssen über das Luxemburger Konto. Wie die Bank es im Detail angelegt habe, wisse er nicht. "Wenn Sie so etwas in der Familie vorfinden, ist es schwierig, das abzuwickeln." Weiter lesen …

Die Anatomie eines Asteroiden

Astronomen haben mit dem New Technology Telescope (NTT) der ESO erste Hinweis darauf gefunden, dass Asteroiden sehr vielfältige innere Strukturen besitzen können. Durch unglaublich präzise Messungen fanden sie heraus, dass verschiedene Bereiche des Asteroiden Itokawa unterschiedliche Materialdichten aufweisen. Die Analyse dessen, was sich unter der Oberfläche von Asteroiden verbirgt, lüftet nicht nur das Geheimnis über die Entstehung dieser Objekte, man bekommt auch einen Einblick in die Kollisionsprozesse zweier Körper im Sonnensystem und Hinweise darauf, wie Planeten entstehen könnten. Weiter lesen …

Spritpreise ziehen leicht an

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind gegenüber der Vorwoche geringfügig gestiegen. Ein Liter Super E10 kostet laut ADAC im bundesweiten Durchschnitt 1,481 Euro und damit 0,4 Cent mehr als in der Vorwoche. Auch der Preis für Diesel ging um 0,4 Cent nach oben. Ein Liter kostet aktuell im Schnitt 1,372 Euro. Weiter lesen …

Felix Neureuther fühlt sich bereit für Olympia

Der Vizeweltmeister im Slalom, Felix Neureuther, fühlt sich bereit für die Olympischen Winterspiele. Er wolle die Spiele genießen und sich "keinen Kopf machen", erklärte er in einem Interview mit dem Sender Sport1. "Ich kann mich gut fokussieren, mit Drucksituationen gut umgehen und genieße die Rennen einfach", sagte der 29-jährige Skirennläufer weiter, der nach Verletzung lange nicht trainieren konnte. Weiter lesen …

Militärausgaben in Asien steigen weiter

Die Militärausgaben in den asiatischen Ländern sind im Jahr 2013 erneut gestiegen. Das geht aus dem am Mittwoch vorgestellten Jahresbericht des Internationalen Instituts für Strategische Studien (IISS) hervor. Damit verschiebe sich die Verteilung des militärischen Gewichts weiter in Richtung Asien. Weiter lesen …

Experten warnen vor Aufhebung der strafbefreienden Selbstanzeige

Eine Arbeitsgruppe aus Steuerexperten aus Bund und Ländern hat vor einer Abschaffung der strafbefreienden Selbstanzeige im Steuerrecht gewarnt. Das geht aus dem Bericht der Kommission vor, der der Wochenzeitung "Die Zeit" vorliegt. Wenn die Möglichkeit zur Straffreiheit nicht mehr bestünde, müsse mit "deutlichen haushalterischen Nachteilen" gerechnet werden, heißt es in dem Papier. Denn trotz moderner Ermittlungsmethoden wie dem Ankauf von CDs und zahlreicher Rechtshilfeabkommen mit anderen Ländern erführen die Behörden derzeit "ganz überwiegend" durch Selbstanzeigen von bisher undeklarierten Geldern. Weiter lesen …

Welche Gesichter man nicht vergisst

Große Augen, volle Lippen, dazu ebenmäßige Gesichtszüge – dass Schauspielerin Angelina Jolie weltweit als Inbegriff weiblicher Attraktivität gilt, ist für PD Dr. Holger Wiese von der Friedrich-Schiller-Universität Jena kein Wunder. „Ihr Gesicht vereint viele Faktoren, die ein Gesicht attraktiv machen“, sagt der Psychologe, der sich in seiner Forschungsarbeit vor allem mit der Wahrnehmung von Gesichtern befasst. Weiter lesen …

Mohring: Bundeskanzlerin weiterhin an Schwarz-Grün interessiert

Nach Auskunft des Thüringer CDU-Fraktionschefs Mike Mohring interessiert sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiterhin für eine mögliche schwarz-grüne Koalition im Bund. "Schwarz-Grün ist ein Thema in Berlin, weil auch die Kanzlerin durchaus froh ist, diese Koalitionsoption für die Union in der Hand zu haben", sagte Mohring in einem Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Tauber: CDU Deutschlands gedenkt der Maueropfer

Anlässlich des 25. Todestages von Chris Gueffroy erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber: Heute vor 25 Jahren wurde Chris Gueffroy an der Berliner Mauer erschossen, als er gemeinsam mit einem Freund aus der DDR in die Freiheit fliehen wollte. Der 20-jährige Kellner war das letzte Opfer des "Schießbefehls". Insgesamt kamen mindestens 138 Menschen an der Berliner Mauer oder in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Grenzregime der DDR ums Leben. Weiter lesen …

Attraktive Radrennfahrer sind schneller

Eine Studie der Universität Zürich zeigt einen Zusammenhang zwischen Attraktivität und körperlicher Leistungsfähigkeit auf: Erfolgreiche Tour-de-France-Fahrer sind offenbar die attraktiveren Männer, wie ein Evolutionsbiologe zeigt. Insbesondere beurteilen Frauen, die keine Hormone zur Empfängnisverhütung nehmen, leistungsfähigere Fahrer als attraktiver. Weiter lesen …

Facebook-Hype trifft oft nicht auf die Bedürfnisse der Kunden

Social Media um jeden Preis, dieses Motto scheint in vielen Marketing- und Kommunikationsabteilungen derzeit vorzuherrschen. Das Problem hierbei ist, dass die meisten Unternehmen bei dem mit hohem Aufwand betriebenen Auf- und Ausbau ihrer Social-Media-Aktivitäten nicht ausreichend nach den Anforderungen der Kunden differenzieren. Eine Sonderrolle nimmt hierbei Facebook ein: Das größte soziale Netzwerk wird für Kundenbedürfnisse wie Beratung und Service vor allem im Vergleich zu Foren und Blogs weit überschätzt. Das ist ein Ergebnis der repräsentativen Studie "Potenzialanalyse Customer Centricity Management" von Steria Mummert Consulting. Weiter lesen …

Stiftung Weltbevölkerung: Jedes fünfte Mädchen in Afrika südlich der Sahara genitalverstümmelt

In Afrika südlich der Sahara ist fast jedes fünfte Mädchen von Genitalverstümmelung betroffen. Insgesamt leiden Schätzungen zufolge mehr als 125 Millionen Mädchen und Frauen weltweit unter den Folgen der grausamen Praktik. Die meisten von ihnen leben in afrikanischen Ländern und sind nicht einmal 15 Jahre alt, wenn der Eingriff vorgenommen wird. Darauf macht die Stiftung Weltbevölkerung anlässlich des Internationalen Tages gegen Genitalverstümmelung am 6. Februar aufmerksam. Weiter lesen …

Netzneutraliät: US-Demokraten fordern Gesetz

Die demokratische Partei in den USA hat den "Open Internet Preservation Act" vorgestellt, der die Netzneutralität gewährleisten soll. Erst im Januar 2014 gab es einen Rückschlag im Kampf für die wertneutrale Datenübertragung im Internet. Die Federal Communications Commission (FCC) musste ihre 2010 in der "Open Internet Order" festgehaltenen Regeln zurücknehmen. Weiter lesen …

Menschliches Verhalten: Nur vier Grundemotionen

Das menschliche Verhalten beruht auf nur vier grundlegenden Gefühlen, wie die University of Glasgow ermittelt hat. Damit stellt das Team um Rachael Jack die allgemeine Auffassung in Frage, dass es die sechs Emotionen Glück, Trauer, Furcht, Wut, Überraschung und Ekel gibt. Die Wissenschaftler nutzten neue technische Möglichkeiten plus an der Universität entwickelte Software zur Analyse der Gesichtsausdrücke. Weiter lesen …

Hightech-Schuheinlagen warnen effektiv vor Minen

Die kolumbianische Design-Firma Lemur Studio hat neuartige Schuhe entwickelt, die ihren Träger vor Landminen im Umkreis von etwa zwei Meter warnen. Seit 1990 wurden in Kolumbien infolge des jahrzehntelange schwelenden Guerillakriegs mehr als 10.000 Menschen von Landminen verletzt, 2.000 davon getötet. Nur in Afghanistan werden mehr Minenopfer beklagt. Weiter lesen …

Deutsche Feuerwehren: Zehn leistungsstarke Aggregate aus Hessen im Schnee-Katastrophengebiet

Ein Zehntel der Bevölkerung in Slowenien ist als Folge heftiger Schneefälle und Eisregens aktuell von der Stromversorgung abgeschnitten - nun erhalten sie Hilfe aus Deutschland. "43 Feuerwehrleute aus Hessen und sieben THW-Kräfte unter Führung der Feuerwehr haben mit zehn leistungsfähigen Stromaggregaten die betroffene Region erreicht", berichtet Ralf Ackermann, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) und Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Hessen. Weiter lesen …

Lidl nimmt Lektüre für Kiffer aus dem Sortiment

Discounter-Riese Lidl hat online Bücher vertrieben, die sich intensiv mit dem Anbau von Marihuana beschäftigen. Das eine Werk von Jorge Cervantes beschreibt, wie Cannabis gezüchtet wird. 760 Farbfotos zeigen "Growbäume", Samen, Mutterpflanzen, Lampen und Möglichkeiten der Schädlingsbekämpung. Auch online zu finden war das Kursbuch der Oaksterdam University, der ersten Cannabis-Universität der Welt in Kalifornien. Weiter lesen …

"Smart System Gun" lässt nur Eigentümer ran

Die "Smart System Gun" von Armatix lässt sich nur vom Eigentümer der Waffe persönlich bedienen. Das futuristische System ähnelt optisch der jüngsten James-Bond-Ausstattung und besteht aus der Waffe sowie dazugehöriger Armbanduhr. Das Prinzip dahinter ist einfach, aber doch effektiv. Nur wer die Uhr trägt, ist in der Lage, die Pistole zu betätigen. Weiter lesen …

"Schlag gegen Delfinarien-Industrie" - TUI stoppt weltweit Angebote von Delfin- und Orca-Shows

Nach intensiven Kooperationsverhandlungen mit dem Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) verabschiedet sich TUI Deutschland als größtes Touristikunternehmen weltweit von dem Angebot von Delfinarienausflügen. Die bisherigen Gäste-Offerten sollen so schnell wie möglich aus allen Katalogen und im Internet entfernt werden. TUI-Reiseleiter vor Ort werden angewiesen, keine Delfin- und Orca-Shows mehr anzubieten. Das WDSF hatte TUI auch über die aufsehenerregende Kino-Dokumentation "Blackfish" informiert, die den Tod von Orca-Trainern und die katastrophalen Haltungsbedingungen der Meeressäuger beleuchtet. Weiter lesen …

Polen nimmt Planungen für Bau von Atomkraftwerken wieder auf

Die polnische Regierung kehrt zu ihren Planungen für den Bau von Atomkraftwerken zurück. Bis zum Jahr 2024 soll eine erste Anlage in der Nähe von Danzig entstehen, ein zweites Werk ist bis 2030 geplant. Diese Ziele werden in einem nationalen "Kernenergieprogramm" genannt, das jetzt vom polnischen Ministerrat verabschiedet wurde. Nach Informationen der "Märkischen Oderzeitung" nimmt das Programm ursprüngliche Planungen wieder auf, die bereits vor zwei Jahren in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern für Bedenken gesorgt hatten. Weiter lesen …

Wahltrend: Punktgewinn für die SPD - Rund jeder Dritte sieht Wirtschaftsentwicklung pessimistisch

Wenige Wochen nach Arbeitsbeginn der Großen Koalition haben die Bundesbürger ihre Sympathien für die Parteien kaum geändert. Im wöchentlichen stern-RTL-Wahltrend liegt die Union mit unverändert 42 Prozent weiter vorn. Die SPD gewinnt im Vergleich zur Vorwoche 1 Punkt hinzu und klettert erstmals in diesem Jahr auf 24 Prozent. Die Linke erzielt erneut 9 Prozent. Die Grünen fallen um 1 Punkt auf 10 Prozent. Weiter lesen …

Filmgenuss Online - Video-on-Demand-Dienste schlagen Videotheken

Am Donnerstag beginnt die 64. Berlinale - aber die Deutschen bevorzugen Pantoffelkino: Fast drei Viertel schauen Filme am liebsten in den eigenen vier Wänden (72 Prozent) - so eine aktuelle Umfrage von Deals.com, dem Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte. Die altbewährte Flimmerkiste ist für 76 Prozent der Befragten dabei immer noch das Nr.1-Medium fürs Filme schauen - allerdings geht schon jeder Sechste mit anderen Geräten fremd: 16 Prozent der Deutschen schauen Filme zum Beispiel am liebsten auf dem Laptop oder am PC. Weiter lesen …

Finanzaffäre Steuergewerkschaft und Linkspolitikerin kritisieren CDU-Schatzmeister Linssen

Der Vorsitzende der Deutschen Steuergewerkschaft, Thomas Eigenthaler, hat CDU-Bundesschatzmeister Helmut Linssen wegen der Existenz seiner langjährigen Briefkastenfirma auf den Bahamas und in Panama kritisiert. "Ein ehemaliger Finanzminister hat eine besondere Verantwortung, Steuern zu zahlen", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung". "Und wer sein Geld in Steueroasen parkt, hat in aller Regel etwas zu verbergen". Es gibt dort wenig Finanzbeamte und viele Briefkästen. Ein ehemaliger Finanzminister weiß das." Weiter lesen …

RWE-Vorstände sollen auf sechsstellige Gehalts-Beträge verzichten

Der RWE-Vorstand soll nach dem Willen des Aufsichtsrates beim Sparkurs mit gutem Beispiel vorangehen. RWE-Chef Peter Terium und die Vorstände Bernhard Günther, Rolf Martin Schmitz und Uwe Tigges sollen auf einen Teil ihres Gehaltes verzichten - und zwar jeweils auf einen sechsstelligen Betrag, berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Berufung auf Gewerkschaftskreise. Weiter lesen …

Groß-Demo in Berlin gegen japanische Delfinmassaker - Udo Lindenberg solidarisiert sich

Am kommenden Samstag, dem 8. Februar, wollen über 1.500 Demonstranten einem Protestaufruf auf Facebook folgen und sich um 13:00 Uhr vor der japanischen Botschaft in Berlin anlässlich eines Protestmarsches zum Brandenburger Tor versammeln. Die Bürgerinitiative Aktion Fair Play (AFP) und das Wal- und Delfinschutz-Forum (WDSF) haben dazu aufgerufen, gegen den japanischen Wal- und Delfinfang und das Abschlachten der Meeressäuger zu protestieren. Weiter lesen …

Grüne fordern Mindestlohn auch für Minijobs

Immer mehr Menschen in Deutschland verdienen sich nach einem Bericht der "Saarbrücker Zeitung" neben ihrem Hauptberuf noch etwas hinzu. Im Juni 2013 gingen 2,62 Millionen Beschäftigte mit einer sozialversicherungspflichtigen Stelle zusätzlich mindestens einem Minijob nach. Das war jeder elfte Arbeitnehmer in dieser Gruppe. 2003 war es nur jeder 23. Beschäftigte. Weiter lesen …

Erstmals mehr als drei Millionen Rentner steuerpflichtig

Die Finanzämter kassieren bei immer Rentnern Steuern. Wie die "Bild-Zeitung" unter Berufung auf Zahlen des Bundesfinanzministeriums berichtet, ist die Zahl der steuerzahlenden Senioren erstmals über drei Millionen gestiegen. Danach wurden im Jahr 2009 insgesamt 3.112.599 Rentner vom Finanzamt zur Kasse gebeten. Das waren 1,26 Millionen (68 Prozent) mehr als 2004, dem letzten Jahr vor Einführung der neuen Rentensteuer. Im Schnitt musste jeder der betroffenen Rentner 4099 Euro im Jahr an den Staat zahlen. Das Jahr 2009 ist wegen der langen Steuerfristen das aktuellste ausgewertete Steuerjahr. Weiter lesen …

SpoBiS 2014: Rummenigge erwartet hartes Durchgreifen der UEFA bei Verstößen gegen Financial Fair Play

Karl-Heinz Rummenigge erwartet ein strenges Vorgehen der UEFA bei Verstößen gegen das Financial Fair Play. Dies brachte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern auf dem SpoBiS zum Ausdruck. "Die UEFA wird es sich sicher nicht gefallen lassen, wenn Clubs die Kriterien nicht erfüllen", erklärte Rummenigge, der auch als Vorsitzender der European Club Association (ECA) fungiert. Er betrachte FFP nicht als Malus, sondern als "große Chance" für die europäischen Clubs. Weiter lesen …

NSA hat auch früheren Bundeskanzler Schröder abgehört

Der US-Geheimdienst NSA hat offenbar auch den früheren Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) abgehört. Nach Recherchen der "Süddeutschen Zeitung" und des NDR wurde Schröder spätestens 2002 unter der Nummer 388 in die sogenannte "National Sigint Requirement List" aufgenommen. Die Liste legt fest, welche Personen und Institutionen überwacht werden. Nach Angaben aus US-Regierungskreisen sowie von NSA-Insidern waren Schröders Konfrontationskurs gegen die USA bei der Vorbereitung des Irak-Kriegs und die Sorge vor einem Bruch in der Nato der Grund für die Überwachung. "Wir hatten Grund zur Annahme, dass Schröder nicht zum Erfolg der Allianz beitrug", sagt eine Person mit direkter Kenntnis der Spionage-Aktion. Weiter lesen …

Studie: Rentenpläne und Mindestlohn verleiten zu Schwarzarbeit

Laut einer Studie der Universität Linz und des Tübinger Instituts für Angewandte Wirtschaftsforschung (IAW) verleiten die Rentenpläne der Großen Koalition und der angedachte Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro pro Stunde zu Schwarzarbeit. "Dem Staatshaushalt und den Sozialsystemen werden durch die Vorhaben rund eine Milliarde Euro verlorengehen", sagte Friedrich Schneider, renommierter Forscher für Schattenwirtschaft, im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Weiter lesen …

Adam: Versorgung vor Ansehen

Nachdem Annette Schavan zunächst ihren Doktortitel und dann ihr Ministeramt verloren hatte, musste sie anderswo und anderswie versorgt werden. Dieses Problem will das Bundeskabinett in der Form lösen, dass es Frau Schavan, führendes Mitglied im Zentralkomitee der Deutschen Katholiken, als Botschafterin zum Heiligen Stuhl nach Rom entsendet. Weiter lesen …

Bundesregierung prüft Strafrecht auf NS-Relikte

Die Bundesregierung prüft laut Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) derzeit eine Reform der Paragrafen 211 und 212 im Strafgesetzbuch, die sich auf Mord bzw. Totschlag beziehen. "Das Ergebnis der Prüfung wird die Bundesregierung zeitnah bekannt machen", heißt es in einer Antwort des Ministers auf eine Kleine Anfrage aus der Linksfraktion im Bundestag, die der Tageszeitung "neues deutschland" vorliegt. Weiter lesen …

Soziologe: Kirche sollte Umfrage zur Sexualmoral nicht überbewerten

Der Münsteraner Soziologe Detlef Pollack, einer der führenden Experten für Fragen religiösen Lebens in modernen Gesellschaften, warnt die katholische Kirche davor, die Antworten auf einen in alle Welt versandten Fragebogen des Papstes zur Sexualmoral überzubewerten. "Wenn die Kirche sich davon abhängig macht, was Mehrheitsmeinung ist, gibt sie Theologie und Offenbarung als eigene Erkenntnisquelle preis", sagte Pollack dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Weiter lesen …

Müttergenesungswerk: Immer mehr erschöpfte Väter

Die Zahl der Väter, die Vater-Kind-Kuren beantragen, wird nach Einschätzung des Müttergenesungswerkes (MGW) in den kommenden Jahren weiter steigen. "Wir stellen vermehrt Anfragen von erschöpften Vätern fest, die Bedarf an einer Kur anmelden", sagte Anne Schilling, Geschäftsführerin des MGW, in einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

FIS Skisprung Weltcup: Willingen hatte das Glück des Tüchtigen

Der Ski-Club Willingen ist mit seinem Kult-Weltcup 2014 mit dem Glück des Tüchtigen belohnt worden. Am Ende der drei tollen Weltcup-Tage auf der Mühlenkopfschanze mit fast 40.000 Zuschauern von Freitag bis Sonntag waren sich nahezu alle Beobachter aus dem In- und Ausland einig: dies war sportlich wie organisatorisch der Höhepunkt im diesjährigen Winter, der bis dato nicht unter einem guten Stern gestanden hatte. In Willingen stimmte beim letzten Olympiatest für die weltbesten Skispringer endlich einmal alles, auch der Wind und das Wetter. Für ExtremNews war Karl Koch mit seinem Team vor Ort. Sie haben aus Willingen tolle Aufnahmen von der Veranstaltung mitgebracht, die am Ende des Beitrages in einer großen Fotostrecke zu sehen sind. Weiter lesen …

Der "Tatort" boomt - im Fernsehen und im Netz

Jeden Sonntag schalten um 20.15 Uhr über neun Millionen Zuschauer die ARD-Krimireihe im Ersten ein (durchschnittlich waren es im letzten Jahr 9,38 Mio.). Aber auch in den Telemedien erfreut sich der "Tatort" stetig wachsender Beliebtheit: Die Krimireihe ist das erfolgreichste Format in der Mediathek des Ersten. Über keine andere Sendung sprechen die Deutschen so intensiv in sozialen Medien. Vor allem am Sonntagabend versammeln sich "Tatort"-Fans aus aller Welt am virtuellen Lagerfeuer und kommentieren ihren Lieblingskrimi via Social TV, Facebook oder Twitter. Weiter lesen …

Matthias Schweighöfer: "Für´ne Beziehung brauchst Du Eier!"

In seinem neuen Kinofilm "Vaterfreuden" (Start: 6. Februar) macht Matthias Schweighöfer sein Traum-Girl klar. Auch privat kommt der charmante und witzige Schauspieler super bei den Frauen an. Sein Flirt-Geheimnis: Entschlossen sein, Ziele setzen und diese durchziehen. "Für ´ne Beziehung brauchst du Eier", so der 32-Jährige im Exklusiv-Interview mit BRAVO (Heft 07/2013). "Man muss sich der Liebe stellen und einfach Mut haben. Wer das nicht kann, bleibt einsam. Und das ist doch doof." Weiter lesen …

Fettes Brot fasziniert vom Fußball im Stadion

Die Mitglieder der Pop-Gruppe "Fettes Brot" sind fasziniert vom Fußball im Stadion. Das berichteten die drei Musiker in einem Interview mit"fanclub.dfb.de". "Der Großteil der Menschen, die dort hingehen, sind ungefähr auf einer Wellenlänge. Da entwickelt sich ein großartiges Gemeinschaftsgefühl", so Bandmitglied Dokter Renz. Weiter lesen …

Care-Energy überzeugt durch Fakten und Taten

Vor einiger Zeit wurde von diversen Medien berichtet und in unzähligen Foren veröffentlicht, dass Care-Energy in den Verfahren Amprion, TenneT und 50-Hertz erstinstanzlich verurteilt wurde die EEG-Umlage nachzubezahlen und Care-Energy diese Zahlungen nicht leisten wird können, ja Care-Energy daran scheitern werde. Böse Zungen behaupteten Care-Energy würde dadurch in die Insolvenz schlittern.Fakt ist, nicht wir Care-Energy wurde verurteilt, sondern ausschließlich die mk-energy Ihr Energieversorger GmbH & Co.KG jetzt UPG United Power & Gas GmbH & Co.KG. Weiter lesen …

Gegendarstellung zur Berichterstattung in der aktuellen SPIEGEL-Ausgabe "Mehr Rechte für Passagiere"

In der aktuellen Ausgabe berichtet "DER SPIEGEL" (Ausgabe 6/2014) im Vorfeld der morgigen Sitzung des Europäischen Parlamentes unter der Überschrift "Mehr Rechte für Passagiere" über die angeblich geplante Stärkung der Passagierrechte durch das Europäische Parlament. Der Bericht verkehrt die tatsächliche Situation um die Veränderung der derzeit geltenden Fluggastrechte-Verordnung leider ins völlige Gegenteil. Weiter lesen …