Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

19. Februar 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Fall Edathy: Kieler Innenminister sorgt für Irritationen in Berlin

Der Innenminister von Schleswig-Holstein, Andreas Breitner (SPD), sorgt mit Aussagen zum Fall des früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy für Irritationen in Berlin. "Ein Landesminister, der nicht mal die Akten seines eigenen Hauses kennt, sollte sich nicht auf das glatte Parkett des Bundes begeben", sagte der Innenexperte der Unions-Bundestagsfraktion, Hans-Peter Uhl (CSU), "Handelsblatt-Online". "Ich gehe davon aus, dass es einfach falsch ist, was er gesagt hat." Weiter lesen …

Zeitung: Mindestens 15 Islamisten aus Deutschland in Syrien getötet

Im syrischen Bürgerkrieg sind bisher mindestens 15 deutsche oder aus Deutschland stammende Islamisten getötet worden. Sie haben dort als Rebellen gegen das Assad-Regime gekämpft. Sieben der Toten stammen aus Nordrhein-Westfalen. Das geht aus Zahlen der Bundesregierung und des NRW-Verfassungsschutzes hervor, die der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Donnerstagausgabe) vorliegen. Weiter lesen …

Adidas will Produkte "dort fertigen, wo die Käufer sind"

Der Sportartikel-Hersteller Adidas will seine Produkte künftig "dort fertigen, wo die Käufer sind". "Wir werden näher an die Kunden heranrücken", kündigte Forschungschef Gerd Manz im "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) an. Unter dem Namen "Speedfactory" hat Manz ein Projektteam zusammengestellt, das die Voraussetzungen dafür schaffen soll. "Ziel ist es, flexibel, lokal und auf kleinstem Raum zu produzieren." Weiter lesen …

Obamas Ex-Wirtschaftsberater sorgt sich um Zustand der US-Wirtschaft

Der frühere Wirtschaftsberater von US-Präsident Barack Obama, Steven Rattner, sorgt sich um den Zustand der US-Wirtschaft. Der Eindruck, Amerika würde gerade eine Renaissance des verarbeitenden Gewerbes erleben, sei falsch, sagte er in einem Gespräch mit dem "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe). Die Anzahl der entstandenen Stellen "ist geringer, als wir glauben", so Rattner. Sie seien zudem schlecht bezahlt und schwer subventioniert. Weiter lesen …

BaFin genehmigt Deutscher Bank BHF-Verkauf

Die Deutsche Bank darf nun offenbar doch ihre BHF-Banktochter an die in Belgien beheimatete Finanzgruppe RHJI verkaufen. Die Finanzaufsicht BaFin habe nach langem Zögern grünes Licht gegeben, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person. Die Entscheidung soll offiziell Ende Februar kommuniziert werden. Der Versuch, die BHF zu verkaufen, war in der Vergangenheit allerdings mehrfach in letzter Minute gescheitert, so dass auch diesmal ein Restrisiko für Komplikationen besteht. Weiter lesen …

NSA-Whistleblower: USA gehen in Richtung Polizeistaat

Der ehemalige NSA-Mitarbeiter William Binney sieht die Vereinigten Staaten auf dem Weg in Richtung eines Polizeistaats. Die massenhafte Sammlung von personenbezogenen Daten durch den US-Geheimdienst NSA verletze nicht nur die verfassungsmäßigen Grundrechte: Sie sei vielmehr ein "totalitärer Vorgang", sagte Binney in einem Gespräch mit der Zeitung "Neues Deutschland". Weiter lesen …

Erschreckende Bilder: Britische und dänische Militärangehörige erschießen Schweine, lassen sie explodieren und schneiden sie auf

PETA UK und ihre deutsche Schwesternorganisation haben sich an den dänischen Verteidigungsminister Nicolai Wammen gewandt und ihn aufgefordert, die in Dänemark durchgeführten brutalen und tödlichen Militärübungen zu beenden. Bei dem sogenannten Trauma-Training werden lebendige Schweine angeschossen oder Explosionen ausgesetzt. Dies soll den Tieren traumatische Wunden zufügen. Die Übungen sind Teil eines chirurgischen Ausbildungskurses in Dänemark, der in Militärkreisen auch den Spitznamen „Dänischer Schinken“ trägt. Weiter lesen …

DSV-Teams sprinten ins Pech

Für die DSV-Duos Stefanie Böhler/Denise Herrmann und Hannes Dotzler/Tim Tscharnke verlief der Team-Sprint im Olympia-Stadion "Laura" zunächst nach Plan. Sowohl die Damen als auch die Herren lagen in der letzten Runde des Finales auf Medaillenkurs – gingen am Ende aber leer aus. Weiter lesen …

Lehrerverband begrüßt Abkehr vom Turbo-Abi in Niedersachsen

Der Deutsche Philologenverband hat Niedersachsens Abkehr vom Turbo-Abi nach acht Jahren begrüßt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) plädierte Verbandschef Heinz-Peter Meidinger zugleich für einen "weichen Übergang" bei der Rückkehr zu neun Jahren Gymnasialzeit (G9). "Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit", mahnte Meidinger. Die Kultusbehörden dürften jetzt nicht wie bei der Einführung von G8 den Fehler machen, durch überstürzte Aktionen für Verunsicherung bei Schülern und Eltern zu sorgen. Es sei nicht nötig, die Lehrpläne erneut "völlig umzukrempeln". Weiter lesen …

Adam: Wir müssen den Meisterbrief gegen Brüssel verteidigen!

Der Sprecher der Alternative für Deutschland, Kondrad Adam, erklärt zu den Harmonisierungsversuchen der EU gegen das deutsche Handwerk: Der Meisterbrief, ein Qualitätsmerkmal des deutschen Ausbildungssystems, steht auf der Kippe. Unter dem Vorwand, der Titel behindere die Freizügigkeit innerhalb der Gemeinschaft, wollen die Brüsseler Behörden dem Meister ans Leder gehen. Mit ihm würde nicht nur eine geachtete Berufsbezeichnung, sondern auch eine der Hauptursachen für die Erfolge der deutschen Exportwirtschaft verschwinden. Weiter lesen …

Ted Ligety ist Olympiasieger im Riesenslalom, Neureuther Achter

Der US-Amerikaner Ted Ligety ging als Goldfavorit an den Start des olympischen Riesenslaloms – und lieferte ab. Wieder einmal fuhr er in einer eigenen Liga und hatte nach dem ersten Lauf eine knappe Sekunde Vorsprung auf den Überraschungs-Zweiten Ondrej Bank (CZE). Das Polster schrumpfte im Finale zwar, aber Ligety sicherte Gold knapp fünf Zehntelsekunden vor Steve Missilier (FRA), der Zweiter wurde. Das Podest komplettierte Missiliers Mannschaftskollege Alexis Pinturault. Weiter lesen …

Investoren bei deutschen Staatsanleihen zurückhaltend

Bei der Versteigerung von Bundesanleihen haben sich die Investoren am Mittwoch zurückhaltend gezeigt. Bei der Versteigerung von zehnjährigen Anleihen bis Februar 2024 wurde eine technische Unterzeichnung verzeichnet, hieß es. Für ein Volumen von fünf Milliarden Euro waren nur Gebote im Umfang von 4,331 Milliarden Euro vorhanden, Anleihen im Wert von 3,796 Milliarden Euro wurden schließlich zugeteilt. Weiter lesen …

Siemens schenkt Mitarbeitern 440.000 Aktien

Siemens überträgt dieses Jahr rund 440.000 Aktien des eigenen Unternehmens im Wert von rund 41 Millionen Euro an seine Mitarbeiter. Das teilte der Konzern am Mittwoch mit. Dies bedeute einen Zuwachs von mehr als 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, in dem das Volumen bei 350.000 Aktien lag. "Eine starke Beteiligung der Mitarbeiter am Unternehmen hat viele Vorteile. Sie stärkt die Motivation und fördert die Eigenverantwortlichkeit jedes Einzelnen", sagte der Vorstandsvorsitzende Joe Kaeser. Weiter lesen …

Gaming: Kickstarter-Erfolg für neue Eingabegeräte

Gamer haben sichtlich großes Interesse an Eingabegeräten, die verbesserte oder völlig neue Spielerfahrungen ermöglichen, wie die große Unterstützung zweier aktueller Kickstarter-Kampagnen zeigt. Das "King's Assembly" ist ein Hybrid-Gerät, das Keyboard, Joystick und Maus vereint. Noch erfolgreicher ist der "PrioVR", der sein Finanzierungsziel regelrecht pulverisiert hat. Der Virtual-Reality-Anzug lockt mit Bewegungssteuerung ohne Kamera - und der Erfahrung aus einem gescheiterten ersten Crowdfunding-Anlauf. Weiter lesen …

Depression: Speicheltest an Schulen angedacht

Ein wenig Speichel und ein Fragebogen könnten alles sein, was notwendig ist, um Teenager zu identifizieren, die einem hohen Depressionsrisiko ausgesetzt sind, wie die University of Cambridge herausgefunden hat. Jungen mit erhöhten Werten des Stresshormons Cortisol und Symptomen einer Depression können 14 Mal so wahrscheinlich später an einer Depression erkranken. Weiter lesen …

Stepout: Die erste Windows Desktop App, die nur die Menschen verbindet, die gegenseitiges Interesse zeigen

Heute erfolgt der Launch von Stepout, einer Applikation zum Kennenlernen neuer Leute in deiner Nähe. Der Fokus liegt insbesondere darauf, nur Menschen miteinander zu verbinden, die gegenseitiges Interesse bekunden. Stepout ist die erste App dieser Art, die für Windows Desktop Computer (7, 8 und XP) und als iOS, iPad und Android (Smartphone & Tablet) Applikation erhältlich ist. Weiter lesen …

NRW: Kleinkind ertrinkt in Gartenteich

In Mönchengladbach ist am Dienstagnachmittag gegen 17:00 Uhr ein knapp zwei Jahre alter Junge in einem Gartenteich ertrunken. Familienangehörige hatten den Jungen leblos im Teich gefunden, teilte die Polizei mit. Daraufhin hätten sie ihn aus dem Gewässer gezogen und bereits Wiederbelebungsmaßnahmen ergriffen. Weiter lesen …

Bahn-Chef Grube wehrt sich gegen Vorwürfe

Bahn-Chef Rüdiger Grube wehrt sich gegen Vorwürfe, er wolle mit einer möglichen Einstellung des früheren Kanzleramtschefs Ronald Pofalla den Vorstand des Konzerns aufblähen. "Das war nicht unser Plan", sagte Grube dem "Manager Magazin" (Erscheinungsdatum: 21. Februar). Es gehe nicht darum, den Kreis der Vorstände zu erweitern. Er werde vielmehr am 26. März dem Aufsichtsrat ein Konzept vorstellen, "wie wir die politischen Aufgaben des Unternehmens künftig noch besser bewältigen können." Weiter lesen …

Serge Gnabry will für deutsche Nationalelf spielen

Der Fußballer Serge Gnabry will für die deutsche Nationalmannschaft spielen. "Da ich für die deutschen U-Nationalmannschaften gespielt habe, ist es für mich auh keine Frage, dass ich auf jeden Fall für Deutschland spielen will", sagte der Mittelfeldspieler der "Welt". "Ich hoffe, dass ich meinen Weg auch in der A-Nationalmannschaft machen kann." Weiter lesen …

Bitkom: Cloud Computing fördert neue Geschäftsmodelle

Cloud Computing ist dem Hightechverband Bitkom zufolge zu einer wichtigen Technologie für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle geworden: Demnach ermöglicht es Innovationen durch die flexible Nutzung von IT-Leistungen wie Speicherplatz, Rechenkapazität oder Software, die über das Internet oder innerhalb des Intranets einer Organisation bereitgestellt werden. Weiter lesen …

Ukraine: Sanktion zwingend erforderlich

In der Ukraine sind bei gewaltsamen Ausschreitungen nach offiziellen Angaben 25 Menschen zu Tode gekommen, zahlreiche weitere wurden verletzt. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Andreas Schockenhoff: "Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion fordert die Sicherheitskräfte der ukrainischen Regierung und den gewaltbereiten Teil der Demonstranten auf, sofort die gewaltsamen Auseinandersetzungen zu beenden. Die Sicherheitskräfte müssen umgehend zurückgezogen werden. Weiter lesen …

Menschenrechtsinstitut begrüßt fraktionsübergreifenden Antrag und Plenardebatte zu Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses

Beate Rudolf, Direktorin des Deutschen Instituts für Menschenrechte: "Es ist wichtig, dass der neue Bundestag sich parteiübergreifend zur Umsetzung der gemeinsamen Empfehlungen des Untersuchungsausschusses verpflichtet. Der Abschlussbericht des 'NSU'-Untersuchungsausschusses vom 22. August 2013 kann angesichts der festgestellten eklatanten Defizite der Strafverfolgungs- und Sicherheitsbehörden nur den Auftakt für einen weitreichenden Reformprozess in Polizei und Justiz bilden. Es muss sichergestellt werden, dass Polizei und Justiz rassistische Taten adäquat bearbeiten und dass Diskriminierung durch die Behörden verhindert wird." Weiter lesen …

Karneval: Alkoholkonsum für Autofahrer grundsätzlich tabu

Wer ausgiebig Karneval feiern und dabei auf das eine oder andere Bierchen nicht verzichten will, sollte den Wagen auf jeden Fall zu Hause stehen lassen. "Autofahren und Alkohol - selbst in kleinen Mengen - vertragen sich nicht", erklärt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Für Fahranfänger, die sich noch in der zweijährigen Probezeit befinden oder unter 21 Jahre alt sind, schreibt der Gesetzgeber die 0-Promille-Regelung ohne Ausnahme vor. "Die sollte prinzipiell für jeden verantwortungsbewussten Kraftfahrer gelten", betont der TÜV Rheinland-Fachmann. Weiter lesen …

Marien Hospital Herne setzt ersten kabellosen Herzschrittmacher ein

Schlägt das Herz zu schwach, wird Betroffenen meist ein Herzschrittmacher eingesetzt. Dieser dient der Überwachung und gibt bei Bedarf eine elektrische Stimulation an das Herz ab. Die Spezialisten der Kardiologie im Marien Hospital Herne implantierten jetzt zwei Patienten den ersten und einzigen rückholbaren kabellosen Schrittmacher. Dieser wird minimal-invasiv direkt im Herzen eingesetzt. Das neue sehr kleine Gerät ermöglicht den Betroffenen Narben- und Bewegungsfreiheit. In NRW ist das Marien Hospital die erste Klinik, die über diese Technik verfügt, deutschlandweit sind es nur vier. Der Bedarf ist groß: Weltweit sind 4 Millionen Menschen auf einen Herzschrittmacher angewiesen. Weiter lesen …

Windpark für Mongolei

Ferrostaal Industrial Projects GmbH, ein Projektentwickler der weltweite Investitionen ermöglicht, übernimmt die Mehrheit an dem Windpark-Projekt 'Sainshand' in der Mongolei. Mit einer jährlichen Leistung von 190 GWh wird 'Sainshand' der größte Windpark der Mongolei. Das Investitionsvolumen beträgt rund 120 Millionen US-Dollar, Ende 2015 soll der Windpark ans Netz gehen. Weiter lesen …

Täuschen, tricksen, drohen - Die Fukushima-Lüge

"Die japanische Regierung ist unmenschlich. Wir werden wie dummes Volk behandelt, ich verspüre starken Zorn." Katsutaka Idogawa ist der ehemalige Bürgermeister eines kleinen Ortes innerhalb der Sperrzone um das Atomkraftwerk. Er berichtet in "ZDFzoom", wie er verseucht wurde und dass ihn bis heute niemand untersucht habe. Lassen die Behörden die Bürger der Region im Stich? Weiter lesen …

Südafrika: Urlaub im Großkatzen-Refugium

Löwen aus Wanderzirkussen und Tiger aus Substandardzoos finden - mit etwas Glück - ihr neues Zuhause im südafrikanischen Lionsrock-Park. Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten betreibt seit einigen Jahren den insgesamt 1.250 Hektar großen Naturpark - rund drei Autostunden von Johannesburg. Seit einigen Jahren kann man in der Lionsrock Lodge im Park auch Urlaub machen. Weiter lesen …

Luftfrachtmenge im Jahr 2013 leicht gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, nahm 2013 die auf deutschen Flughäfen empfangene oder versandte Luftfrachtmenge um + 0,4 % auf 4,3 Millionen Tonnen zu. Die Einladungen erhöhten sich dabei um 0,1 % auf 2,3 Millionen Tonnen, die Ausladungen stiegen um 0,4 % auf 2,0 Millionen Tonnen. Damit kam es 2013 zu einer leichten Erholung: 2012 waren die Einladungen gegenüber dem Vorjahr noch um 1,7 % und die Ausladungen um 2,8 % gesunken. Weiter lesen …

Freie Arztwahl auch im Heim

Bewohner einer stationären Pflegeeinrichtung behalten ihr Recht auf freie Arztwahl. Sie sind nicht verpflichtet, einen vom Heim organisierten ärztlichen Dienst in Anspruch zu nehmen, erklärt die Rechtsanwältin Ulrike Kempchen von der Bundesinteressenvertretung der Heimbewohner (BIVA) im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber". Weiter lesen …

Bundesbank-Präsident Weidmann sieht EZB in der Klemme

Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, sieht die Europäische Zentralbank in der Klemme. Die Notenbank werde zur Gefangenen der Politik, wenn sie Staatsanleihen kaufe, sagte Weidmann in einem Gespräch mit der F.A.Z. Denn dann würde es schwer, Geldpolitik zu betreiben. Mit diesen Worten kommentierte Weidmann den Beschluss des Bundesverfassungsgerichts, das Verfahren über die Euro-Rettungspolitik der Europäischen Zentralbank dem Europäischen Gerichtshof vorzulegen. Weiter lesen …

IG-Bau-Chef fordert 8000 Kontrolleure für den Mindestlohn

Der Chef der IG Bauen-Agrar-Umwelt, Robert Feiger, hat vor der geplanten Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns stärkere Kontrollen gefordert. "Die Stellen bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit müssen aufgestockt werden. Dort sind derzeit von 6700 Planstellen knapp zehn Prozent unbesetzt", sagte Feiger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post." Weiter lesen …

Union verlangt von SPD "vollständige Aufklärung" zu Edathy

Die ganztägige Befragungen von SPD-Spitzenpolitikern und weiteren Beteiligten in der Edathy-Affäre durch den Innenausschuss des Bundestages will die Koalition am heutigen Mittwoch zu einer umfassenden Untersuchung nutzen. "Wir erwarten eine vollständige Aufklärung", sagte Unions-Innenexperte Stephan Mayer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post." Weiter lesen …

Mindestens 22 Todesopfer bei Protesten in der Ukraine

Nach dem neuen Gewaltausbruch bei den Protesten in der Ukraine ist die offizielle Zahl der Todesopfer auf mindestens 22 angestiegen. Über 1.000 Menschen sollen verletzt worden sein, berichten lokale Medien. Unter den Todesopfern sollen auch sieben Polizisten sein. Die Polizei hatte gegen 20 Uhr Ortszeit am Dienstagabend begonnen, auf dem Unabhängigkeitsplatz das Lager der Opposition zu räumen, worauf die Gewalt noch weiter eskalierte. Unterdessen brachte das Gespräch von Vitali Klitschko mit dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch laut Medienberichten zunächst kein Ergebnis. Weiter lesen …

Studie: Immer weniger Heimarbeit in Deutschland

Entgegen des internationalen Trends ist Heimarbeit in Deutschland auf dem Rückzug. Außerdem arbeiten Männer häufiger von zu Hause als Frauen. Zu diesen Ergebnissen kommt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einer Studie, die der "Welt" vorab vorliegt. "Nachdem es nach der Jahrtausendwende zunächst immer mehr Heimarbeiter gab, ging ihre Zahl ab 2008 in fast allen Berufsgruppen mit zweistelligen Raten zurück", schreibt DIW-Forscher Karl Brenke in der Untersuchung. Weiter lesen …

Griechenland-Hilfen: Wagenknecht kritisiert Bundesregierung

Die Vize-Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, hat in der Debatte um neue Milliardenhilfen für Griechenland die Bundesregierung scharf kritisiert. "Die Bundesregierung will die Öffentlichkeit wieder bis zum Sommer belügen - wahrscheinlich bis nach den Europawahlen", sagte Wagenknecht "Handelsblatt-Online". Sie nahm dabei Bezug auf die Antwort des Bundesfinanzministeriums auf einer Anfrage ihrer Fraktion. Das Schreiben von Finanzstaatssekretär Steffen Kampeter (CDU) liegt "Handelsblatt-Online" vor. Weiter lesen …

Umfrage: Merkel verliert Vertrauen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in den vergangenen vier Monaten in der Bevölkerung leicht an Beliebtheit eingebüßt. Könnten die Deutschen ihren Regierungschef direkt wählen, würden sich nach dem stern-RTL-Wahltrend aktuell 53 Prozent für die CDU-Chefin entscheiden, 4 Punkte weniger als in der Vorwoche. Anfang Oktober 2013 hatte die Kanzlerin noch 65 Prozent erzielt. Für SPD-Chef Sigmar Gabriel, der jeweils als Alternative vorgegeben wurde, würden aktuell 15 Prozent stimmen. Anfang Oktober hatte er bei 18 Prozent gelegen. Weiter lesen …

Syrien-Flüchtlinge: SPD-Länder fordern vom Bund "deutliches Zeichen" angesichts "dramatischer Lage"

Der Andrang syrischer Flüchtlinge nach Deutschland übersteigt die bisherigen Erwartungen und Kontingente drastisch. Nach Informationen der "Neuen Osnabrücker Zeitung" liegen allein für Niedersachsen knapp 8000 Anträge vor.Vorgesehen ist gegenwärtig lediglich die Aufnahme von 329 Flüchtlingen. Damit übersteigt die Zahl der Anträge die Aufnahmemöglichkeiten um 2400 Prozent. Ähnlich sieht es in Schleswig-Holstein aus. Dort liegen sogar 2800 Prozent mehr Anträge vor als vorgesehen. Andere Länder berichten ebenfalls von einer mehrfachen Überzeichnung ihrer Anteile an den derzeit zwei Kontingenten von je 5000 Flüchtlingen. Weiter lesen …

Deutsche und französische Energieverbände schließen Allianz

Die großen Energieverbände Deutschlands und Frankreichs haben nach Informationen der "Welt" eine enge Kooperation zur Gestaltung des künftigen europäischen Energiemarktes vereinbart. "Diese Kooperation zielt vor allem auf die Marktintegration Erneuerbarer Energien und einen länderübergreifend koordinierten Ansatz zur Gewährleistung von Versorgungssicherheit", heißt es in einem gemeinsamen Brief des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) und der Union Française de l`Electricité (UFE) an die Energieminister beider Länder. Weiter lesen …

Nacktfotos von Kindern: Koalition will Eltern in die Pflicht nehmen

Neben schärfen Gesetzen gegen Kinderpornografie diskutiert die große Koalition auch über eine bessere Aufklärung von Eltern im Umgang mit Fotos von ihren Kindern. Der familienpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Marcus Weinberg (CDU), sagte der "Welt": "Auch Eltern sind in der Pflicht. Sie müssen aufpassen, welche Fotos sie von ihren Kindern ins Internet stellen, vor allem in sozialen Netzwerken." Weiter lesen …

OECD-Chef verurteilt deutsche Rentenreform

Der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), Angel Gurría, hat die Rentenbeschlüsse der Bundesregierung scharf kritisiert. "Die Zeiten, in denen Deutschland international als gutes Beispiel für die Gestaltung der Rentensysteme galt, sind mit den neuesten Beschlüssen vorbei. Anstatt weiter langfristig zu planen und das Rentensystem auf die Alterung der Bevölkerung einzustellen, werden sinnvolle Reformen zurückgenommen", monierte Gurría im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Weiter lesen …

Vorratsdatenspeicherung: Dreimonatige Speicherfrist für IT-Verkehr der Abgeordneten in der Kritik

Trotz jahrelangen Fraktionsstreites um die Vorratsdatenspeicherung praktiziert der Deutsche Bundestag bereits für die Volksvertreter eine bis zu dreimonatige Speicherung des gesamten IT-Verkehrs seiner Abgeordneten. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung." Eine Überprüfung dieser Praxis fordert die Vorsitzende des Rechtsausschusses im Bundestag, die Grünen-Politikerin Renate Künast: "Überall wo Daten gespeichert werden, besteht auch Missbrauchsgefahr." Weiter lesen …

Mißfelder: Teheran ist bei Atom-Verhandlungen am Zug

Bei den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm in Wien sieht der CDU-Außenexperte Philipp Mißfelder Teheran am Zug. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte der außenpolitische Sprecher der Unions-Bundestagsfraktion: "Die Sanktionen gegen den Iran wurden zwar gelockert, substanzielle Veränderungen in dem Land sind allerdings heute noch nicht erkennbar." Es liege nun am Iran zu erklären, wie er "angemessen auf die gelockerten Sanktionen reagieren will". Weiter lesen …

Deutsche Unternehmen sprechen ihre Kunden falsch an

Unternehmen haben großen Nachholbedarf bei der zielgenauen Kundenansprache: Sie treffen sowohl hinsichtlich des Kommunikationskanals als auch mit ihren Angeboten nicht die Bedürfnisse der Kunden, so ein Ergebnis der repräsentativen Studie "Customer Centricity Management" von Steria Mummert Consulting. Die meisten Unternehmen bieten allgemeine Produktinformationen an, obwohl Kunden Sonderangebote und zugeschnittene Informationen bevorzugen. Und sie unterschätzen den meistgewünschten Kommunikationskanal: die E-Mail. Weiter lesen …

Lucke prophezeit etablierten Parteien "kräftigen Denkzettel" bei Europawahl

Der Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, rechnet mit einem Siegeszug der europaskeptischen Parteien bei der Europawahl Ende Mai und hat den etablierten Parteien einen "kräftigen Denkzettel" prophezeit. Er nahm dabei Bezug auf Äußerungen von Luxemburgs früheren Premierminister Jean-Claude Juncker, der jüngst davor gewarnt hatte, dass aus "dem Vormarsch der Populisten" ein Durchmarsch werden könnte. Weiter lesen …

Bundespsychotherapeutenkammer: Patienten müssen monatelang auf Hilfe warten

Der Präsident der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK), Rainer Richter, hat das Behandlungsangebot für psychisch erkrankte Menschen in Deutschland scharf kritisiert. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) beklagte Richter, dass psychisch Erkrankte "durchschnittlich drei Monate auf einen ersten Termin beim Psychotherapeuten" warten müssten. "Das ist viel zu lang", sagte Richter. Maximal drei Wochen sollten Betroffene warten müssen. Da mehrere Tausend psychotherapeutische Praxen fehlten, müsse ein Patient darüber hinaus zwischen einem halben und einem ganzen Jahr auf einen Therapieplatz warten Weiter lesen …

Fall Edathy: Kubicki stellt Strafanzeige gegen Oppermann und BKA-Chef

In der Affäre um den früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy hat der stellvertretende FDP-Chef Wolfgang Kubicki Strafanzeige gegen SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann und BKA-Präsident Jörg Ziercke gestellt. "Ich habe der Staatsanwaltschaft Wiesbaden an diesem Dienstag kurz nach 17 Uhr die Strafanzeige gefaxt. Das Original mit meiner Unterschrift ist auf dem Postweg", sagte Kubicki der "Welt". Weiter lesen …

Zwei Drittel der Top-Entscheider wollen ein innereuropäisches Internet

Der NSA-Skandal zeigt bis in die höchsten Spitzen von Wirtschaft und Gesellschaft Wirkung. Wie das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Wirtschaftsmagazins 'Capital' (Ausgabe 3/2014, EVT 20. Februar) bei 508 Top-Entscheidern aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung ermittelte, wünschen sich gut zwei Drittel der Führungsspitzen (67 Prozent) den Aufbau eines innereuropäischen Internets, bei dem der Datenverkehr nicht über die USA läuft. Demgegenüber glauben 30 Prozent der zum "Capital-Elite-Panel" zählenden Entscheider nicht daran, dass eine solche unabhängige Internet-Infrastruktur realisierbar ist. Weiter lesen …

"DSDS"-Star Kay One: Girls verdienen Respekt!

Er mimt den coolen Checker bei "Deutschland sucht den SuperStar" und gibt auch gern mal dem "Bachelor" Tipps, wie man Frauen behandelt. Keine Frage, Rapper Kay One pflegt sein Macho-Image. Doch bei allem Getue - Kay weiß auch: Girls verdienen Respekt. "Ich habe mir den Titel ,Bad Boy' nie selbst gegeben", betont der 29-Jährige im exklusiven Interview mit BRAVO. Weiter lesen …

Skandal-Rapper Bushido beleidigt BVB-Trainer Jürgen Klopp

Aggressiv, beleidigend, pervers - und mittendrin: BVB-Trainer Jürgen Klopp. In seinem neuen Lied "Haifisch" hat der Skandal-Rapper Bushido den Meistertrainer des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund ins Visier genommen."Hoffentlich erstickt dein fetter Vater an sei'm Schweineflisch / erstickt an seinem Dosenbier / Der Jürgen Klopp in Birkenstock / Lustig, lustig, wenn ich ihm sein Maul mit meinem Gürtel stopf", singt Bushido in seinem aktuell erschienenen Album. Weiter lesen …

Niedersachsen: 55-Jährige springt in Einkaufspassage in den Tod

In der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover ist eine 55-jährige Frau offenbar in einem Lichthof einer Einkaufspassage aus dem dritten Obergeschoss in den Tod gesprungen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte die 55-Jährige am Dienstagnachmittag die Brüstung im dritten Obergeschoss überwunden und war etwa 20 Meter in das Erdgeschoss der zu diesem Zeitpunkt gut besuchten Einkaufspassage gestürzt, teilte die örtliche Polizei mit. Weiter lesen …

Stegner: Es gab keine Alternative für Oppermann

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Ralf Stegner ist der Ansicht, dass es für den SPD-Fraktionsvorsitzenden Thomas Oppermann keine Alternative gegeben hat, sich anders zu verhalten. Hätte Oppermann nicht öffentlich auf Medienanfragen gesagt, "was er da geantwortet hat, dann wäre er bezichtigt worden, dass wir etwas zu vertuschen hätten", so Stegner im Interview mit dem "Deutschlandfunk". Weiter lesen …

Videos
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
LUBKI Basiskurs „Der Junge Krieger“
01277 Dresden
22.11.2019
LUBKI Kurs „Zulassung“
01277 Dresden
23.11.2019 - 24.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Gern gelesene Artikel
Jochen Tiffe Bild: Screenshot YouTube Video: "Drogentransporte und Auftragsmord für Deutsche Politiker: Jochen Tiffe sagt die Wahrheit ! "
Jochen Tiffe: "Der Bundestag hat mich zu einem schlechten Menschen gemacht"
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
Bild: Timo Klostermeier / pixelio.de
Was der Öffentlichkeit über Kohlendioxid (CO₂) verschwiegen wird
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Bild: sparkie / pixelio.de
Vor- und Nachteile vom Autofahren
Angriff auf Deutschland
Angriff auf Deutschland - Hintergründe der Masseneinwanderung
Geöffnete Cupula mit Früchten
Hildegard von Bingen schätzte die Edelkastanie
Bild: Screenshot Youtube Video "Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung"
Publizist Schrang: Warum die AfD „das Letzte“ ist!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Bild 1: ©istock.com/vadimguzhva
Ungewöhnliche Hobbys – Womit vertreiben wir unsere Zeit am liebsten?
Germanwings: Flugroute kurz vor dem Aufprall
Germanwings Flug 9525 – das Lügengebilde bricht zusammen
Bild: Matthias Preisinger / pixelio.de
Mehrwertsteuer-Rückerstattung – Für wen gilt es und wie geht es?
Silke Rottenberg, August 2008
Ex-Nationaltorhüterin fordert Umdenken beim DFB nach Tod von Heidi Mohr
Greta Thunberg vor dem schwedischen Parlamentsgebäude in Stockholm, August 2018
Greta und die Fridays for Future: Wenn Verschwörungstheorien wahr werden – Teil 2