Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

22. Februar 2014 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2014

Ukraine: Parlament enthebt Janukowitsch des Amtes

Das ukrainische Parlament Rada hat Präsident Viktor Janukowitsch mit breiter Mehrheit seines Amtes enthoben. Zugleich wurden Neuwahlen für den 25. Mai angesetzt. Janukowitsch übe sein Amt nicht mehr aus und habe sich widerrechtlich Kompetenzen angeeignet, hieß es aus dem Parlament. Zuvor hatte Janukowitsch sich in einem Interview geäußert und seinen Machtanspruch mit Verweis auf seine demokratische Legitimation unterstrichen. Weiter lesen …

Dopfer fährt knapp an Bronze vorbei, Neureuther ausgeschieden

Die größte DSV-Hoffnung auf eine Medaille im olympischen Slalom, Felix Neureuther, ist im Finale ausgeschieden. Bei frühlingshaften Bedingungen und einem Schwierig gesteckten Kurs, der viele Ausfälle forderte, fädelte der Partenkirchner im unteren Drittel ein. Besser machte es Fritz Dopfer, der bis zum letzten Läufer ex aequo mit Stefano Gross (ITA) auf Bronzekurs lag. Weiter lesen …

1. Bundesliga: Hamburg gewinnt überraschend gegen Dortmund mit 3:0

Am 22. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga gewinnt der abstiegsbedrohte Hamburger SV gegen Borussia Dortmund überraschend mit 3:0. In den übrigen Partien trennten sich Borussia Mönchengladbach und 1899 Hoffenheim mit 2:2, der SC Freiburg verlor deutlich gegen den FC Augsburg 2:4. Der 1. FC Nürnberg gewann gegen Eintracht Braunschweig mit 2:1 und Hertha BSC gewann gegen den VfB Stuttgart mit 2:1. Außerdem gewann der VfL Wolfsburg gegen Bayer Leverkusen mit 3:1. Weiter lesen …

„Nature“-Artikel zum Bienensterben: Wildbienen stecken sich offenbar direkt bei Honigbienen an

Bestimmte typische Krankheiten von Honigbienen lassen sich auch bei wild lebenden Bienen, zum Beispiel Hummeln, nachweisen. Das bedeutet, dass eine Ursache für das zunehmende Sterben von Wildbienen in Krankheiten liegen könnte, die von Honigbienen verbreitet werden. Britische Wissenschaftler konnten unter Beteiligung von Prof. Dr. Robert Paxton, Institut für Biologie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig, zeigen, dass es eine direkte Übertragung dieser Krankheiten geben könnte. Die Ergebnisse, die auf Untersuchungen in Großbritannien basieren, wurden in „Nature“ veröffentlicht. Weiter lesen …

Fotografieverbände unterstützen Verbot des Handels mit Kinder-Nacktbildern

Die deutschen Berufs- und Amateurfotografen unterstützen den Vorschlag von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), jeden Handel mit Nacktbildern von Minderjährigen zu verbieten. Ein solches Gesetz würde die Arbeit oder die künstlerische Freiheit der Fotografen in keiner Weise beeinträchtigen, teilte der Centralverband der Deutschen Berufsfotografen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.) mit. Weiter lesen …

Sotschi sprachlich gesehen

Der Austragungsort der olympischen Winterspiele ist derzeit in aller Munde: Sotschi. Aber woher kommt dieser Ortsname eigentlich? Russisch ist er jedenfalls nicht. Und hat der Ortsname Adler etwas mit dem gleichnamigen Tier zu tun? Weiter lesen …

Grüne gegen Edathy-Sonderermittler

Die Grünen lehnen die Forderung der Linkspartei ab, in der Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy einen Sonderermittler einzusetzen. "Ein Sonderermittler erscheint zum jetzigen Zeitpunkt wenig sinnvoll. Er müsste mit starken Rechten ausgestattet werden, und daran hat die 80-Prozent-Mehrheit aus Union und SPD ganz offensichtlich kein Interesse", sagte der Vize-Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, dem "Handelsblatt-Online". Weiter lesen …

Wird Fall Edathy ein deutsches Watergate?

In einem aktuellen Bericht von Radio "Stimme Russlands" werden folgende Fragen gestellt: "Wird der Fall Edathy aufgeklärt? Wie kann es sein, dass Porno-und pädophil-pornographische Webseiten im Bundestag aufgerufen sein könnten? Wie kann es sein, dass wichtige Positionen im Staatsapparat von Menschen mit pädophilen Neigungen bekleidet werden? Die Bürger im Land sind fassungslos, wie der Blogger Fred Schumacher aus Berlin. Der wichtige Ort Bundestag, Herz des Landes, der sich Diätenerhöhung leistet, soll Pädophile unter seinem Dach haben!" Weiter lesen …

37 Lichtjahre langer Teilchenstrahl in unserer Milchstraße

Ein internationales Astrophysiker-Team hat ein einzigartiges System in unserer Milchstraße entdeckt, Wissenschaftler des Instituts für Astronomie und Astrophysik der Universität Tübingen sind an diesem Forschungsprojekt beteiligt. Das beobachtete Himmelsobjekt stößt einen außergewöhnlichen Strahl hochenergetischer Teilchen, einen sogenannten Jet, aus ‒ der längste derartige Röntgenjet, der bisher in unserer Milchstraße entdeckt wurde. Die Ergebnisse wurden in der internationalen Zeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht. Weiter lesen …

Farbe ohne Farbstoff

Frei von Farbstoffen und doch farbig: Für den Einsatz in reflektiven Displays hat ein amerikanisch-koreanisches Team jetzt erstmals nicht irisierende Strukturfarben für das komplette Farbspektrum entwickelt, deren Farbe vom Blickwinkel unabhängig ist. Ihr Erfolgsgeheimnis verraten die Forscher in der Zeitschrift Angewandte Chemie: Mikrokapseln mit dicht gepackten Kern-Schale-Kolloid-Partikeln, die sie als „photonische Pigmente“ bezeichnen. Weiter lesen …

Erfolgreiche Klagen im Namen der Natur

Etwa die Hälfte aller umweltrechtlichen Klagen der deutschen Umweltverbände ist erfolgreich. Damit wird das Ziel des Verbandsklagerechts erreicht, für die Einhaltung umweltrechtlicher Vorgaben zu sorgen und negative Auswirkungen von Industrie- und Infrastrukturvorhaben für die Umwelt zu verhindern oder weitgehend zu verringern. Weiter lesen …

Südkorea fordert Überprüfung der Eiskunstläuferinnen Sotnikowa und Kim

In einem aktuellen Artikel von Radio "Stimme Russlands" wird berichtet: "Der südkoreanische Eiskunstlaufverband hat einen Brief an die internationale Eislaufunion ISU geschrieben, in dem er sie bittet zu prüfen, ob die Noten, mit denen das Kürprogramm der Russin Adelina Sotnikowa und der Koreanerin Yu-Na Kim bei Olympia in Sotschi bewertet wurde, den ISU-Standards entsprechen." Weiter lesen …

Ericsson-Chef: Inhalteanbieter sollen sich an Kosten für Internet-Übertragung beteiligen

Anbieter von Inhalten im Internet müssen sich auf neue Geschäftsmodelle einstellen, um ihre Daten zu den Nutzern zu bekommen: "Die Übertragung des Konzepts der gebührenfreien Rufnummer auf das Internet ist eine brillante Idee", sagte Ericsson-Chef Hans Vestberg der "Welt am Sonntag". In den USA führe AT&T dieses Konzept gerade ein. "Wir werden mehr davon sehen", sagte Vestberg. Weiter lesen …

Kleben wie ein Gecko: selbstreinigend und haftsicher

Geckos haben Klebestreifen eines voraus: Selbst nach wiederholtem Kontakt mit Schmutz und Staub kleben ihre Füße noch auf glatten Flächen einwandfrei. Forscher des KIT und der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh haben nun den ersten Klebstreifen entwickelt, der nicht nur genauso haftsicher ist wie ein Geckofuß, sondern auch über einen vergleichbaren Selbstreinigungsmechanismus verfügt. Damit ließen sich beispielsweise Lebensmittelverpackungen oder Verbände mehrfach öffnen und sicher wiederverschließen. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler im Fachmagazin „Interface“ der britischen Royal Society veröffentlicht. DOI: rsif.2013.1205 Weiter lesen …

Australien und China auf militärischem Konfrontationskurs

Radio "Stimme Russlands" berichtet: "Die chinesische Flotte hat erstmals ein Manöver mit Kampfschießen unweit der Küste Australiens vorgenommen. Die Übungen riefen in der australischen Presse ein großes Echo und eine erhitzte Diskussion darüber hervor, wie das Land im Lichte der wachsenden Militärkraft Chinas agieren soll. Niemals zuvor hat China seine militärische Stärke so nahe an australischen Territorien demonstriert." Weiter lesen …

Maas fordert klare Datenschutzregeln

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat nach dem Verkauf des Kurznachrichtendienstes WhatsApp an Facebook angekündigt, sich für klare Datenschutzregeln einzusetzen. Das sei wichtig, um die Daten der Nutzer besser zu schützen, sagte Maas der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Weiter lesen …

Diamanten im Stachel des Skorpions

Eine neue Aufnahme vom La Silla-Observatorium der ESO in Chile zeigt den hellen Sternhaufen Messier 7, der schon mit dem bloßen Auge nahe des Stachels im Sternbild Skorpion leicht zu erkennen ist. Er ist einer der auffälligsten offenen Sternhaufen am Nachthimmel, was ihn zu einem wichtigen Forschungsobjekt in der Astronomie macht. Weiter lesen …

Lebendes Gewebe mit 3D-Drucker hergestellt

Wissenschaftler des Harvard Wyss Institute for Biologically Inspired Engineering haben mit einem 3D-Drucker Gewebe hergestellt, das mit Blutgefäßen ausgestattet ist und eines Tages für Medikamententests eingesetzt werden könnte. Die Forscher nutzen eine Kombination von Tinten, die lebendes Gewebe bilden können. Weiter lesen …

Barroso stellt Ukraine finanzielle Unterstützung in Aussicht

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat der Ukraine finanzielle Unterstützung der Europäischen Union angeboten. "Wenn es eine reformorientierte Regierung in der Ukraine gibt, werden wir mit der internationalen Gemeinschaft und den internationalen Finanzorganisationen zusammenarbeiten, um die Ukraine zu unterstützen. Wir sind auch bereit, dass Assoziationsabkommen, das eine umfassende Freihandelszone vorsieht, zu unterzeichnen, sobald die Ukraine dazu bereit ist", sagte Barroso der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Fitnesstest für Wirbeltiere: Prof. Sommer forscht zwischen Ökologie und Medizin

Mit ihrem Konzept „Ecohealth“ baut Professorin Simone Sommer Brücken zwischen Biologie und Medizin. Die neue Leiterin des Ulmer Instituts für Experimentelle Ökologie untersucht nämlich, welchen Einfluss Umweltveränderungen auf den Gesundheitszustand von Wirbeltieren haben. Ihr Ansatz ist allgemeingültig. Deshalb sind madagassische Lemuren, brasilianische Beuteltiere und Gelbhalsmäuse in Hamburger Stadtparks gleichermaßen lohnende Studienobjekte für die Biologin. Simone Sommer erweitert also das Spektrum des Instituts, das zuvor von der 2011 verstorbenen Fledermausforscherin Professorin Elisabeth Kalko geleitet wurde. Weiter lesen …

Magazin: Aus für den Deutschen Fernsehpreis

Die vier Ausrichter ARD, ZDF, RTL und Sat.1 haben laut eines Berichts des Nachrichten-Magazins "Der Spiegel" das Ende des Deutschen Fernsehpreises beschlossen. Die 16. Verleihung am 3. Oktober wird demnach die letzte sein. Noch vor Weihnachten kündigten RTL und Sat.1 den Gesellschaftsvertrag, Anfang Februar schloss sich das ZDF an. Mitte Februar schließlich folgte der WDR, der in der Runde für die ARD spricht. In den vergangenen Jahren hatte die Verleihung in der Fernsehbranche und bei den Zuschauern zunehmend an Akzeptanz verloren. Weiter lesen …

Die Aura des Originals – alles nur ein Fake?

Authentische, originale Objekte sind seit jeher die Stars der meisten Museen und Ausstellungen. Wissenschaftler des Deutschen Museums in München und des Leibniz-Instituts für Wissensmedien (IWM) in Tübingen haben nun versucht, das Geheimnis um die sprichwörtliche Aura jener Originale zu lüften. In einer kürzlich veröffentlichten Studie kommen sie zu einem überraschenden Ergebnis: Technische Details und Einblicke in die Funktionsweise der ausgestellten Objekte stehen bei den meisten Besuchern eines Museums für Wissenschaft und Technik deutlich höher im Kurs als ihre Originalität. Weiter lesen …

Zeitung: Staatsanwaltschaft will gegen Friedrich ermitteln

Die Staatsanwaltschaft Berlin will nach Informationen der "Welt am Sonntag" gegen den früheren Bundesminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ein Ermittlungsverfahren einleiten. Grund ist ein Anfangsverdacht, dass Friedrich als Bundesinnenminister im Zusammenhang mit der Edathy-Affäre ein Dienstgeheimnis verraten haben könnte. Das berichtet die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. Weiter lesen …

Opera-Browser: Gratis mobiles Web dank Werbung

Webbrowser-Anbieter Opera will mit dem Konzept "freies mobiles Internet für alle" den mobilen Telekommunikationsmarkt revolutionieren. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen seinen "Sponsored Web Pass" vorgestellt, der im Austausch mit bezahlter Werbung den Smartphone-Benutzern freien Internetzugang gewährt. Damit soll den oftmals für Kunden unvorteilhaften Internetpaketen der Mobilfunkbetreiber der Kampf angesagt werden. Weiter lesen …

Neue Medien-Genossenschaft nimmt Arbeit auf

Es ist soweit: Der Registrierungsprozess ist abgeschlossen, die im vorigen Jahr gegründete Medien-Genossenschaft „Neue Perspektive Medien eG“ nimmt ihren Betrieb auf. Das bedeutet: Die Mitglieder des Vorstandes und Aufsichtsrates werden nun zunächst damit beginnen, gemäß des Satzungszwecks in Stellungnahmen, Vorträgen und anderen Veranstaltungen auf jene Lücken im Mediensystem hinzuweisen, die zur Gründung der Genossenschaft führten und sich um deren Schließung bemühen. Weiter lesen …

Merkel für "Staatlichkeit der Palästinenser"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für eine "Staatlichkeit der Palästinenser" und eine Zweitstaaten-Lösung im Nahost-Friedensprozess ausgesprochen. "Wir brauchen schnellstmöglich eine stabile Zweistaaten-Lösung mit einem jüdischen Staat Israel und gleichzeitig auch einer Staatlichkeit der Palästinenser", sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast kurz vor den fünften deutsch-israelischen Regierungskonsultationen. Ein neues Übergangsabkommen zwischen Israel und den Palästinensern sei "außerordentlich zu begrüßen", so die Kanzlerin, die zugleich die Bedeutung der Beziehungen Deutschlands zu Israel betonte. Weiter lesen …

Weitere grosse Erfolge für die Berner Planetenforschung

Heute gab die Europäische Weltraumagentur ESA grünes Licht für die industrielle Umsetzung der von der Universität Bern geleiteten «CHEOPS»-Mission. Zudem wurde von der ESA das Projekt «PLATO» als «M-class-Mission» gewählt, an der die Universität Bern massgeblich beteiligt ist. Kaum einen Monat nach der Wahl des Nationalen Forschungsschwerpunkt NFS «PlanetS» durch den Bundesrat bekräftigen diese Entscheide die führende Position der Berner Weltraum- und Planetenforschung. Weiter lesen …

Magmagänge: Forscher blicken in den Vulkan

Um die Vorhersagegenauigkeit von Vulkanausbrüchen zu erhöhen und das Verständnis von Vulkanen zu verbessern, ist es wichtig zu verstehen, wie sich magmatische Gänge bilden und welcher Größenverteilung sie folgen. Wissenschaftler der Universitäten Göttingen und Uppsala haben erkaltete Magmagänge in erloschenen und erodierten Vulkanen untersucht und herausgefunden, dass die Dicken der magmatischen Gänge unabhängig vom geologischen Standort, ihres Typs oder ihrer Zusammensetzung hauptsächlich von der Festigkeit des Wirtsgesteins gesteuert werden. Die Ergebnisse sind in der renommierten Fachzeitschrift Nature Communications erschienen. Weiter lesen …

Willsch fordert Vetorecht für Deutschland im EZB-Rat

Ein Vetorecht für Deutschland im Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) hat der CDU-Abgeordnete Klaus-Peter Willsch gefordert. Zudem müsse das sogenannte Rotationsverfahren wegfallen, sagte Willsch dem Nachrichtenmagazin "Focus". "Wir sind größter Kapitalanteilseigner und tragen das größte Risiko. Wir müssen jederzeit darüber entscheiden können, was mit unserem Geld geschieht." Weiter lesen …

Warnung vor einer möglichen ökologischen Katastrophe

Konstanzer Wissenschaftler warnt vor chinesischem Megakanalprojekt in Nicaragua In einem am 20. Februar 2014 in der Zeitschrift „Nature“ veröffentlichten Kommentar warnt der Konstanzer Wissenschaftler Prof. Axel Meyer vor den Konsequenzen eines Großbauprojekts in Nicaragua. Axel Meyer, Professor für Zoologie und Evolutionsbiologie an der Universität Konstanz, hat gemeinsam mit Dr. Jorge A. Huete-Pérez, Präsident der nicaraguanischen Akademie der Wissenschaften und Direktor des Zentrums für Molekularbiologie der Universidad Centroamericana, Nicaragua, einen Kommentar zu einem in Nicaragua geplanten Bauvorhaben veröffentlicht. Weiter lesen …

Kauder: Staatsanwaltschaft gefährdet Vertrauen in Rechtsstaat

Nach Ansicht von Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) wird das Vertrauen in den Rechtsstaat nicht nur durch das Agieren der Politik im Fall des früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy gefährdet, sondern auch dadurch, wie die Staatsanwaltschaft mit bestimmten Themen umgeht. "Die Durchstechereien mit der Folge, dass ganze Ermittlungsakten veröffentlicht werden, stärken mein Vertrauen in den Rechtsstaat nicht", sagte Kauder der "Rheinischen Post". Die Öffentlichkeitsarbeit der Staatsanwaltschaft dürfe nicht zur Vorverurteilung führen. Weiter lesen …

Lambsdorff: EU und Russland müssen Einigung in der Ukraine begleiten

Der Vorsitzende der FDP-Gruppe im Europaparlament, Alexander Graf Lambsdorff, hat die EU wie auch Russland dazu aufgerufen, die in der Ukraine zwischen Regierung und Opposition erzielte Einigung weiter zu flankieren. Lambsdorff sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", beide müssten in den nächsten Monaten die Umsetzung der Absprachen begleiten "und dafür sorgen, dass dieser Kompromiss verwirklicht wird". Weiter lesen …

FAU-Forscher entdecken neue Wolkenringe im Umkreis Schwarzer Löcher

Stark bewölkt, streckenweise bedeckt, mit heftigen Böen ist zu rechnen: So könnte die Wettervorhersage für die fernen Zentren der Galaxien lauten – dort, wo Schwarze Löcher mit unstillbarem Hunger alle Materie in ihrer Umgebung aufsaugen. Denn wie ein internationales Forscherteam unter Leitung von Dr. Alex Markowitz von der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) jetzt herausgefunden hat, umkreisen gigantische Wolken aus heißem Gas die Schwarzen Löcher und verdunkeln ihre Umgebung wie eine Gewitterfront, die sich an einem heiteren Tag vor die Sonne schiebt. Weiter lesen …

Monsanto und die Marihuana-Legalisierung in Uruguay

Bei Marihuana handelt es sich um ein Produkt, das wie eine von der Regierung Uruguays in Auftrag gegebene Studie zeigt, zu einem neuen lukrative Markt werden könnte. Wie Alice Kohn bei "amerika21.de" berichtet würden laut dieser Studie in Uruguay um die 150.000 Menschen Cannabis konsumieren, dass sind circa fünf Prozent der Bevölkerung. Hieraus ergibt sich einen Marktwert für Marihuana von 75 Millionen US-Dollar. Durch den erwarteten Drogentourismus ist damit zu rechnen, dass sich dieser Wert noch steigert. Die Legalisierung des Marihuanas ist demnach nicht nur rechtliches Neuland, sondern auch ein neues, umfassendes Marktsegment, für dessen Ausschöpfung sich schon einige die Hände reiben. Weiter lesen …

Bundeswehr sieht sich beim Umgang mit Homosexuellen moderner als Profi-Fußball

Die Bundeswehr sieht sich beim Umgang mit homosexuellen Lebenspartnerschaften moderner aufgestellt als der Profi-Fußball. "Die Bundeswehr ist in dieser Frage weit fortschrittlicher als manche denken", sagte Vize-Admiral Manfred Nielson, Inspekteur der Streitkräftebasis, der "Welt". "Ich fand es zum Beispiel prima, dass einige Soldaten im Zuge der Berichterstattung über Thomas Hitzlsperger ganz offen gesagt haben: `Ja, wir sind schwul beim Bund. Na und.`" Weiter lesen …

UFOs in der Nordsee

Klimawandel, Fischerei und andere Faktoren, zum Beispiel die Offshore-Energiegewinnung, beeinflussen Meeresökosysteme in vielfältiger Weise. Wie sich der Zustand dieser Ökosysteme ändert, lässt sich mit derzeitigen Monitoring-Strategien nur unzureichend erfassen. Denn mit dem Fangnetz-Einsatz an Bord von Forschungsschiffen und den Fangstatistiken kommerzieller Fischereifahrzeuge lassen sich bislang nur punktuell Daten in Raum und Zeit gewinnen. Um diese Dynamik vor Ort besser zu erfassen, entwickelt das Thünen-Institut vollautomatisierte Unterwasser-Erfassungsmethoden. Weiter lesen …

Vom Knochen zur Stahlbetondecke

Als der Architekt Hans-Dieter Hecker in den 1960er Jahren den Rundbau des ehemaligen Zoologie-Hörsaals der Universität Freiburg plante, orientierte er sich an Prinzipien aus der Natur: Bei den Knochen von Lebewesen schaute er sich ab, wie ein Bauwerk zugleich stabil und leicht sein kann. Prof. Dr. Thomas Speck, Dr. Olga Speck und Florian Antony von der Plant Biomechanics Group an der Fakultät für Biologie der Universität Freiburg sowie Prof. Dr. Rainer Grießhammer vom Freiburger Öko-Institut haben eine vergleichende Nachhaltigkeitsbewertung der Decke des Rundbaus im Vergleich mit heute verwendeten Leichtbaukonstruktionen für Gebäudedecken vorgenommen. Weiter lesen …

Das Elektronische Schulbuch ist auf dem Weg

Das Buch hat Gewicht, in Gramm gemessen und an Inhalt. Das gilt vor allem für Lehr- und Schulbücher. Bildern sie doch bislang die Basis des Lernens und der Wissensvermittlung. Doch das Buch bekommt allmählich Konkurrenz. Diese spiegelt sich auf Tablet-PCs wider. Immer mehr Inhalte sind online abrufbar. Deren Qualität ist nicht immer zweifelsfrei. Wen wundert es, dass Experten, vor allem Didaktiker, den Blick in eine fundierte mediale Lehr-Lern-Zukunft werfen? Das Stichwort lautet Elektronisches Schulbuch. Weiter lesen …

Aufkäufer von Prokon-Genussrechten bieten Anlegern fast nichts

Während die Windparks des in Finanznot geratenen Ökostromkonzerns Prokon Investoren aus dem Ruhrgebiet locken, schwindet nach einem Bericht des Wall Street Journal Deutschland das Interesse professioneller Aufkäufer an den Genussrechten des Unternehmens: Der Chef des Fondsunternehmens Exchange Investors, Frank Scheunert, stellte im Gespräch mit dem Wall Street Journal Deutschland in Aussicht, die Papiere nur zu einem Preis „knapp über null Prozent“ des Nennwerts zu übernehmen. Es sehe derzeit so aus, als würde nur ein solches Angebot wirtschaftlich Sinn machen, sagte er. Weiter lesen …

Umfrage: Deutsche wollen Ärger meist möglichst schnell und friedlich aus der Welt schaffen

Wenn sich Männer und Frauen in Deutschland über jemanden anderen ärgern, zeigen sie trotz allen Zwists häufig Verständnis für ihr Gegenüber. Drei Viertel der Befragten (68,8 %) gaben bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "apotheken-umschau" an, sie versuchten bei solchen Problemen meist die Situation oder Meinung des anderen nachzuvollziehen. Weiter lesen …

142 Tote durch MRSA-Keime in Niedersachsen

Seit Mitte 2009 muss eine Infektion mit dem gefährlichen MRSA-Keim in Niedersachsen gemeldet werden. Die Zwischenbilanz: Bei 2114 Patienten konnte seitdem in Blut oder Hirnwasser eine Infektion mit den Antibiotika resistenten Keimen nachgewiesen werden. In 142 Fällen endete das für die Patienten mit dem Tod. Weiter lesen …

Hälfte von Bundeswehr-Equipment zurück aus Afghanistan

Die Bundeswehr hat die Hälfte des Abzugs aus Afghanistan erfolgreich bewältigt - zumindest bei der Rückführung des Materials. "Der dritte große Schiffstransport aus dem türkischen Trabzon ist gerade in Deutschland angekommen. Wir haben damit mehr als die Hälfte aller 1300 Fahrzeuge, die zurück sollen, bereits wieder in Deutschland", sagte Vize-Admiral Manfred Nielson, Inspekteur der Streitkräftebasis, der "Welt". Weiter lesen …

Ukraine: Klitschko zeigt sich vorsichtig optimistisch

Der ukrainische Oppositionspolitiker hat sich nach der Einigung mit Präsident Janukowitsch auf ein Abkommen vorsichtig optimistisch gezeigt und vom "Anfang vom Ende einer Schreckensherrschaft" gesprochen. Klitschko schreibt in einem Gastbeitrag für die "Bild-Zeitung": "Soviel wie gestern ist in der Ukraine wohl noch nie in 24 Stunden passiert: Es ist der Anfang vom Ende einer Schreckensherrschaft. Sicher, einige Demonstranten wollen weiter den sofortigen Rücktritt von Janukowitsch. Aber ich kann ihnen in diesen Stunden nur sagen, dass die Zeit des Präsidenten endgültig vorbei ist. 30 seiner Abgeordnete haben bereits den Austritt aus der Partei angekündigt, seine Macht wird durch die neue Verfassung beschränkt. Der Druck auf ihn ist so gewaltig wie nie zuvor." Weiter lesen …

Leipzig: 200 Menschen protestieren mit Tampon-Würfen gegen Polizei

Auf einer skurrilen Demo im Leipziger Stadtteil Connewitz haben rund 200 Menschen am Freitag unter anderem mit entblößten Hintern und dem Werfen von Tampons gegen die Polizei protestiert. Bei der als "Kunstaktion" geplanten Aktion wurde mit Parolen wie "Du schlägst gern Demonstranten oder die Zeit tot? Dann komm zum Polizeirevier Südost" oder "Ja zum Bier, nein zum Revier" protestiert. Weiter lesen …

Leslie Mandoki: "Dschinghis Khan" war ein Betriebsunfall

Für Leslie Mandoki war das Mitmachen im Schlagerprojekt "Dschinghis Khan" ein "Betriebsunfall". Der Produzent und Musiker konnte sich damals nicht die Miete für ein teures Tonstudio leisten, erzählt er im "hr1-Talk" am Sonntag, 23. Februar. Man habe ihm drei Wochen Gratis-Produktion angeboten, wenn er in der Casting-Band zum gleichnamigen Lied "Dschingis Khan" mitsinge und auch tanze. Weiter lesen …

Südwest Presse: DOPING

Evi Sachenbacher-Stehle in den Knast? Bundesjustizminister Heiko Maas macht sich stark für Gefängnisstrafen bei Dopingvergehen. Sachte, sachte. Doping ist nicht gleich Doping. Erinnert sei an den Fall Alain Baxter. Der schottische Skifahrer wurde bei den Spielen 2002 in Salt Lake City positiv getestet. Enthalten waren Stoffe in einem Nasenspray, die in den USA eine andere Zusammensetzung haben als bei ihm zu Hause in Schottland. Bronze aberkannt, der Ruf ruiniert. Weiter lesen …

Mittelbayerische Zeitung: Schöne Sportler-Spiele

Und, wie war's? Die Olympischen Winterspiele finden ihren Abschluss und haben die Vorverurteilungen der Lästermäuler nicht erfüllt: Nichts, was zuvor lang und breit diskutiert wurde, hat die Spiele überschattet. Für den größten Missklang sorgt der deutsche Dopingfall Sachenbacher-Stehle, doch mehr national als international. Wer die Athleten fragt, hört nahezu einhellig: Es war schön, schöner als anderswo gar - und das ist das Wichtigste. Weiter lesen …