Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kauder: Renteneintritt mit 63 nicht direkt aus Arbeitslosigkeit heraus

Kauder: Renteneintritt mit 63 nicht direkt aus Arbeitslosigkeit heraus

Archivmeldung vom 22.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Volker Kauder Bild: Laurence Chaperon - volker-kauder.de
Volker Kauder Bild: Laurence Chaperon - volker-kauder.de

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat angekündigt, die CDU werde bei der Rente ab 63 Jahren darauf bestehen, dass sie nicht direkt aus der Arbeitslosigkeit heraus in Anspruch genommen werden kann. "Die Vereinbarung ist eindeutig: Die Rente mit 63 gibt es unter der Voraussetzung von 45 Beitragsjahren, wozu auch maximal fünf Jahre Arbeitslosigkeit zählen dürfen.

Aber: Diese Arbeitslosigkeit darf keinesfalls am Ende eines Berufslebens entstehen,", sagte Kauder der "Rheinischen Post". "Sonst laufen wir in eine Frühverrentungswelle hinein", warnte Kauder. Er betonte: "Die Verhandlungen dazu sind nicht einfach, aber darauf bestehen wir."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: