Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kabinett beschließt weiteren Bundeswehreinsatz in Afghanistan

Kabinett beschließt weiteren Bundeswehreinsatz in Afghanistan

Archivmeldung vom 05.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Klaus-Peter Kaschke, lic. rer. publ. / pixelio.de
Bild: Klaus-Peter Kaschke, lic. rer. publ. / pixelio.de

Das Kabinett hat am Dienstag einen weiteren Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan beschlossen. Auf das ISAF-Mandat, das noch bis zum 31. Dezember 2014 läuft, soll eine Ausbildungsmission folgen. Diese neue Mission sei nicht als Kampfeinsatz geplant. Zudem soll in Zukunft weniger Personal eingesetzt werden.

Die Zahl der Soldaten soll sich von bislang maximal 4.400 auf zu 3.300 verringern. Das vom Kabinett beschlossene Mandat bedarf noch der Zustimmung des Bundestags. Zusätzlich sollen deutsche Soldaten weiterhin malische Streitkräfte ausbilden. Der entsprechende Kabinettsbeschluss sieht vor, den Auslandseinsatz um ein Jahr bis zum 28. Februar 2015 zu verlängern. Darüber hinaus sollen statt 180 in Zukunft 250 Soldaten bei der Ausbildung der malischen Armee helfen. Auch diesem Beschluss muss der Bundestag noch zustimmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wovon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen