Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: 39 Prozent wollen weniger Zuwanderung

Umfrage: 39 Prozent wollen weniger Zuwanderung

Archivmeldung vom 17.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de
Bild: Initiative Echte Soziale Marktwirtschaft (IESM) / pixelio.de

Nach dem erfolgreichen Volksentscheid zur Begrenzung von Zuwanderung in der Schweiz haben sich auch viele Bundesbürger für weniger Zuwanderung ausgesprochen: 39 Prozent der Deutschen fordern die Politik auf, die Zuwanderung nach Deutschland zu verringern, wie eine Emnid-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag" ergab.

50 Prozent gaben in dieser an, die Zuwanderung solle auf einem gleichen Niveau wie derzeit bleiben. Nur acht Prozent wollen laut der Umfrage künftig mehr Zuwanderung. Des Weiteren wollen die Bürger bei der Einwanderungspolitik mitreden: Eine deutliche Mehrheit von 66 Prozent spricht sich dafür aus, dass im Rahmen eines Volksentscheides auch über die Regeln für Zuwanderung abgestimmt werden kann. 33 Prozent sind gegen solche Abstimmungen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte luftzug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen