Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens zwölf Tote nach Busunglück in Kaschmir-Region

Mindestens zwölf Tote nach Busunglück in Kaschmir-Region

Archivmeldung vom 17.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge von Indien
Flagge von Indien

Im von Indien kontrollierten Teil der Kaschmir-Region sind bei einem Busunglück mindestens zwölf Menschen ums Leben gekommen und 30 weitere verletzt worden. Der Minibus war am Sonntagnachmittag (Ortszeit) von der Straße abgekommen und in eine Schlucht gestürzt, wie die örtliche Polizei mitteilte.

Demnach sei der Minibus knapp 250 Meter in die Tiefe gestürzt. Nach Polizeiangaben soll das Fahrzeug überfüllt gewesen sein. In der Bergregion kommt es immer wieder zu tödlichen Verkehrsunfällen, die häufig auf den schlechten Zustand der Straßen, Überladung sowie rücksichtslosem Fahren zurückzuführen sind.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte woge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen