Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Studie zum Pkw-Absatz: Toyota hält VW 2014 weiter auf Abstand

Studie zum Pkw-Absatz: Toyota hält VW 2014 weiter auf Abstand

Archivmeldung vom 17.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Logo von Toyota
Logo von Toyota

Toyota hält Volkswagen beim Pkw-Absatz laut einer Studie im Jahr 2014 weiter auf Abstand. Während Toyota laut der bisher unveröffentlichten Studie des Center of Automotive Management (CAM), die dem "Handelsblatt" vorliegt, im laufenden Jahr seine Spitzenposition verteidigt und 10,2 Millionen Pkw verkaufen wird, kommt General Motors mit 10,15 Millionen Autos auf Platz zwei. Den dritten Rang nimmt mit prognostizierten 9,95 Millionen verkauften Pkw im Jahr 2014 VW ein.

Das liege vor allem an den Defiziten der Niedersachsen auf dem US-Automarkt. "Dort bleibt Volkswagen schwach, es fehlen einfach die Produkte, während GM in den nächsten Monaten viele neue Modelle bringt und Toyota zunehmend zu alter Stärke findet", sagte CAM-Chef Stefan Bratzel. Hinzu komme eine Schwächephase bei Volkswagens Premiumtochter Audi. "Audi macht eine Produktpause", erklärte Bratzel. Im laufenden Jahr kommt keine der entscheidenden Modellreihen neu, die Ingolstädter bringen etwa den Sportwagen TT oder die Hybridversion des A3 auf den Markt.

Weil der Rivale Mercedes-Benz dagegen mitten in einer großen Produktoffensive steckt und gerade die verkaufsstarke C-Klasse modernisiert hat, fällt das Absatzplus der Stuttgarter nach den CAM-Berechnungen 2014 mit elf Prozent mehr als doppelt so hoch aus wie der Zuwachs bei Audi mit plus fünf Prozent.

Die Folge: Mercedes-Benz dürfte mit 1,74 Millionen verkauften Autos den Wettbewerber Audi mit 1,65 Millionen Einheiten überholen. BMW steigert der Prognose zufolge den Absatz um sechs Prozent auf 2,08 Millionen Pkw – und führt das Premiumsegment weiter an.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jhrl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen