Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

26. Oktober 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Elektroautos: Betriebsräte wollen Batteriezellenproduktion in Deutschland

Die Betriebsräte der großen deutschen Autokonzerne fordern den Aufbau einer eigenen Batteriezellenproduktion in Deutschland. Für diesen Plan spricht sich neben Bernd Osterloh (VW) und Klaus Schoch (BMW) auch Daimler-Betriebsratschef Micheal Brecht aus: "In Deutschland sollten wir nicht nur Innovationen entwickeln, sondern sie auch produzieren", sagte Brecht dem "Handelsblatt". "Die Fertigung von Zellen dürfen wir nicht alleine den Asiaten überlassen." A Weiter lesen …

Umfrage: Wirtschaft erwartet weniger Gewinne

Die Zahl der deutschen Manager, die mit positiven Geschäftsaussichten rechnen, hat sich im Herbst annähernd halbiert: Die Firmen erwarten geringere Verkaufspreise und vor allem kaum noch Gewinne, zeigt eine Umfrage der Beratungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton, über die das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) berichtet. Weiter lesen …

Flüchtlingskrise: Schulz beklagt mangelnde Solidarität in Europa

Nach dem Flüchtlingsgipfel in Brüssel hat EU-Parlamentspräsident Martin Schulz mangelnde Solidarität in Europa beklagt. "Einige Mitgliedsländer scheinen immer noch zu glauben, dass es bei dem Flüchtlingsdrama um ein Problem geht, dass man auf Nachbarstaaten abschieben kann", sagte Schulz den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Dies sei "grotesk", denn ohne eine "kraftvolle europäische Antwort" werde nichts gelöst werden. Weiter lesen …

Buchpreisträger stürmen Bestsellerlisten

Großes Interesse an ausgezeichneter Literatur: Wie ein Blick in die aktuellen Bestsellerlisten von GfK Entertainment verrät, haben Buchpreisträger Hochkonjunktur. Die frischgekürte Literaturnobelpreisgewinnerin Swetlana Alexijewitsch mischt mit "Secondhand-Zeit" (zwei) und "Der Krieg hat kein weibliches Gesicht" (sechs) das Taschenbuch-Sachbuch-Ranking gleich doppelt auf. Nur am "Bürgerlichen Gesetzbuch" kommt die Weißrussin nicht vorbei. Weiter lesen …

UEFA-Generalsekretär Infantino kandidiert als Fifa-Präsident

UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino kandidiert als Präsident des Fußballweltverbands Fifa. Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union habe am Montag nach Konsultationen mit europäischen Interessenträgern und nationalen Fußballverbänden aus aller Welt einstimmig beschlossen, Infantino als Kandidaten bei der Wahl am 26. Februar 2016 zu unterstützen, teilte die UEFA mit. Weiter lesen …

ROG: Merkel sollte sich in China für Freilassung von Journalistin Gao Yu einsetzen

Reporter ohne Grenzen (ROG) appelliert an Bundeskanzlerin Angela Merkel, sich bei ihrem China-Besuch in dieser Woche mit Nachdruck für die Freilassung der inhaftierten Deutsche-Welle-Autorin Gao Yu und des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo einzusetzen. Gao Yu wurde im April wegen vermeintlichen Verrats von Staatsgeheimnissen zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt und leidet unter zunehmenden Herzproblemen. Der Online-Dissident Liu Xiaobo wird seit dem Jahr 2008 willkürlich in einem Gefängnis in Dalian festgehalten. Weiter lesen …

Palmer kritisiert "Diskurs-Verbot" in Flüchtlingsdebatte

Der Grünen-Politiker Boris Palmer hat in der Flüchtlingsdebatte ein "Diskurs-Verbot" kritisiert: "Ich glaube, es gibt da ein Diskurs-Verbot, eine Blockade", sagte der Tübinger Oberbürgermeister am Montag im "Deutschlandfunk" auf die Frage, ob es denn stimme, dass Menschen, die die derzeitige Flüchtlingspolitik kritisieren, von den Medien und in den sozialen Netzwerken oftmals als rechtsextrem abgestempelt werden. Weiter lesen …

Stauprognose für das Wochenende 30. Oktober bis 1. November: Baustellen-Saison geht langsam zu Ende

Mit Baden-Württemberg und Bayern starten an diesem Wochenende die beiden letzten Bundesländer in die Herbstferien. Urlauber aus anderen Regionen Deutschlands sind hingegen schon wieder auf der Rückreise. Eng wird es daher vor allem auf den Heimreiserouten. Erfreulicherweise nähert sich die Baustellen-Saison ihrem Ende: Die Behinderungen durch Straßenarbeiten sind deutlich geringer als noch in den vergangenen Wochen. Weiter lesen …

Gauland: Wen vertritt Merkel überhaupt noch?

Zur Inschutznahme der Kanzlerin durch die SPD vor der Kritik in den eigenen Reihen erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Alternative für Deutschland, Alexander Gauland: "Merkel ist spätestens jetzt offiziell die Kanzlerin der Sozialdemokraten. Dass Stegner und Genossen sie gegen die Kritik aus den eigenen Reihen in Sachen Asyl-Chaos in Schutz nehmen, ist ein Offenbarungseid. Dass Merkel schon lange keine originäre CDU-Politik macht, sondern sich von Gabriel und den Sozialdemokraten auf der Nase herumtanzen lässt, ist seit längerem bekannt. Dass nun die SPD nur mit Merkel die Koalition fortführen möchte, ist daher nur konsequent." Weiter lesen …

Insekten auf der Speisekarte

Für Milliarden Menschen sind Insekten eine wichtige Eiweißquelle. In Südamerika stehen etwa Grillen und Blattschneiderameisen auf dem Speiseplan, in China Hundertfüßer, Seidenraupen in Südkorea, Libellen in Indonesien, Schmetterlingsraupen im Kongo. Sie werden gegrillt, frittiert oder gebraten, auf Tortilla-Chips mit Guacamole-Dip serviert, als Fleischeinlage in der Suppe und als Dessert im Schokomantel, zählt die "Apotheken Umschau" auf. Weiter lesen …

Eltern im Unglück

Babygeschrei, Schlafmangel, Eheprobleme - das macht der Mehrheit der Paare in Deutschland nach dem ersten Kind zu schaffen. Sie sind dann deutlich weniger glücklich als zuvor, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung mit etwa 20000 Teilnehmern. Weiter lesen …

Feuerwehr kommt in Norddeutschland oft zu spät

In vielen norddeutschen Kommunen kommt die Feuerwehr häufig zu spät oder mit zu wenigen Einsatzkräften zum Brandort. Bundesweit gilt: acht Minuten nach der Alarmierung soll die Feuerwehr mit zehn Einsatzkräften vor Ort sein - auf dieses Schutzziel haben sich die Berufsfeuerwehren verständigt. Von zehn großen norddeutschen Städten, die das Wirtschafts- und Verbrauchermagazin "Markt" im NDR Fernsehen und der Radiosender "NDR Info" dazu befragten, erreicht nach eigenen Angaben nur Wolfsburg dieses Ziel in 95 Prozent der Fälle. Hannover kommt auf 90 Prozent. Deutlich schlechter ist die Situation in Hamburg, Bremen und Osnabrück. Weiter lesen …

BKK befürchtet für die Zukunft mehr Keim- als Krebstote in Deutschland

"Mehr Keim- als Krebstote in Deutschland" befürchtet der BKK-Landesverband Nordwest in Essen für die Zukunft. Es sei "höchste Zeit, der steigenden Gefahr durch Krankenhauskeime effektiv und schnell zu begegnen", warnt die Betriebskrankenkasse gegenüber der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Die BKK Nordwest spricht für 3,2 Millionen Versicherte, davon 2,6 Millionen allein in NRW. Weiter lesen …

Unions-Politiker Mayer kritisiert Aufklärung des DFB als "nicht ausreichend"

Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Mayer (CSU), hat die bisherige Aufklärungsarbeit des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zur Affäre um die WM-Vergabe 2006 als "nicht ausreichend" kritisiert. "Meines Erachtens muss der DFB selbst das größte Interesse daran haben, dass die im Raum stehenden schwerwiegenden Vorwürfe schnell und lückenlos aufgeklärt werden", sagte Mayer der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Weiter lesen …

Schnelles Netz bis 2018 in Sachsen-Anhalt

Jahrelang hinkte Sachsen-Anhalt bei der Grundlage für die Digitalisierung hinterher, jetzt soll es aber schnell gehen: Die Landesregierung will nach einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung in Magdeburg ein neues, millionenschweres Förderprogramm zur flächendeckenden Breitbandversorgung beschließen. Weiter lesen …

Braunkohle - RWE streicht bis zu 1000 Jobs

Die Abschaltung von fünf Braunkohle-Kraftwerksblöcken des Essener Energieversorgers RWE wird den Abbau von 800 bis 1000 Arbeitsplätzen zur Folge haben. Das erklärte eine Konzernsprecherin gegenüber der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ). Die Stellen sollen zwischen 2017 und 2023 wegfallen. Weiter lesen …

NDR: Bundesnachrichtendienst entlarvt IS-Video als Fälschung

Ein weltweit beachtetes Video der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS), das einen etwa zwölfjährigen Jungen vorgeblich als Todesschützen einer Doppelhinrichtung zeigte, war nach Einschätzung des Bundesnachrichtendienstes (BND) inszeniert. Mit dem Clip hatte der IS im Januar 2015 behauptet, zwei enttarnte russische Spione durch einen Kinderkämpfer liquidiert zu haben. Auch deutsche Medien hatten dies teilweise als Tatsachenmeldung verbreitet. Terror-Experten des BND haben dem nun in der NDR Dokumentation "Alles Lüge oder was? Wenn Nachrichten zur Waffe werden" widersprochen. Weiter lesen …

Deutsches Handwerk sucht 180.000 Unternehmensnachfolger

Nach den Fachkräften und Auszubildenden fehlt es im Handwerk nun auch an Unternehmern, die einen Betrieb übernehmen wollen: Über 180.000 Inhaber suchen bis zum Jahr 2020 einen Nachfolger, berichtet die "Welt" unter Berufung auf eine Umfrage des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). In den nächsten fünf Jahren sollen 18,2 Prozent aller Betriebe übergeben werden. Weiter lesen …

Rallye Spanien: SKODA feiert Doppelsieg mit Tidemand und Kopecky

SKODA Motorsport hat bei der Rallye Spanien einen souveränen Doppelsieg gefeiert. Das SKODA Werksduo Pontus Tidemand/Emil Axelsson (S/S) gewann in seinem Fabia R5 den vorletzten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) und feierte damit seinen ersten WRC 2-Laufsieg für den tschechischen Automobilhersteller. Die Teamkollegen Jan Kopecky/Pavel Dresler (CZ/CZ) machten mit Platz zwei den Doppelsieg für SKODA perfekt. Weiter lesen …

CDU-Vize Strobl erinnert Parteiführung an Erwartungen der Basis

Im Streit um die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Thomas Strobl an die Erwartungen der Parteibasis erinnert. "Unsere Mitglieder erkennen an, dass wir mit der beschlossenen größten Reform des deutschen Asylrechts einen wichtigen ersten Schritt machen", sagte Strobl den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

US-Behörde verhängte schon früher Bußgelder wegen Abgas-Manipulation

Die US-Umweltschutzbehörde EPA hat bereits vor Jahren hohe Bußgelder gegen Autobauer und Lkw-Hersteller wegen der Manipulation von Abgastests verhängt. Nach Informationen der "Welt am Sonntag" wurden in den vergangenen 20 Jahren rund ein Dutzend Autokonzerne in den Vereinigten Staaten zu Millionenstrafen verurteilt, weil sie Software-Versionen in ihre Fahrzeuge eingebaut hatten, mit deren Hilfe der tatsächliche Schadstoffausstoß geschönt wurde. Weiter lesen …

Doppelspitze: Opposition wirft SPD Mutlosigkeit vor

In der Diskussion um eine Doppelspitze aus einem Mann und einer Frau in der Parteiführung haben Grüne und Linke, die bereits Doppelspitzen haben, der SPD mangelnde Courage vorgeworfen. "Mut sieht anders aus", sagte Grünen-Chef Cem Özdemir der "Bild am Sonntag" zu den Plänen der SPD, künftig Doppelspitzen auf den verschiedenen Ebenen zuzulassen - aber nur freiwillige. Weiter lesen …

Bundesregierung will mehr Afghanen abschieben

Die Bundesregierung will laut eines Zeitungsberichts dafür sorgen, dass mehr Afghanen in ihre Heimat abgeschoben werden. Sie dringe darauf, dass die Staats- und Regierungschefs aus Ländern entlang der Westbalkan-Route ein solches Zeichen setzten, wenn sie an diesem Sonntag in Brüssel zusammenkommen, berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (F.A.S.) unter Verweis auf Regierungskreise und interne Verhandlungsunterlagen. Weiter lesen …

Schwesig: Politik hat rechtsextremistische Gefahr unterschätzt

Angesichts der Übergriffe auf Flüchtlinge und Politiker hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig zu einem verstärkten Kampf gegen Fremdenfeindlichkeit aufgerufen: "Die Gefahr, die von Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus ausgeht, wurde lange unterschätzt - auch von der Politik. Das muss sich ändern", sagte die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Schily greift Theo Zwanziger scharf an

Der frühere Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), der im Aufsichtsrat des WM-Organisationskomitees 2006 saß, hat den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger scharf angegriffen. "Es ist äußerst fragwürdig, dass sich Herr Dr. Zwanziger in dieser Affäre als `Ankläger` gebärdet", sagte Schily zu "Bild am Sonntag". Weiter lesen …

Von der Leyen verteidigt Merkel gegen Kritik aus der eigenen Partei

Im Unionsstreit um den richtigen Kurs in der Flüchtlingskrise hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Haltung von Bundeskanzlerin Angela Merkel verteidigt. "Bei aller verständlichen Unruhe angesichts der nie da gewesenen Lage weiß die Basis der Union sehr genau, dass niemand Deutschland und Europa besser durch diese schwere Zeit steuern kann als die Kanzlerin", sagte die stellvertretende CDU-Vorsitzende den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Weiter lesen …

Blatter: "Ich habe niemals Geld von Beckenbauer verlangt"

Der suspendierte Fifa-Präsident Sepp Blatter hat in der Diskussion um die Vergabe der Fußball-WM 2006 an Deutschland der Darstellung von DFB-Chef Wolfgang Niersbach widersprochen, nach der Blatter in einem Gespräch mit Franz Beckenbauer umgerechnet 6,7 Millionen Euro als Voraussetzung für einen Zuschuss in Höhe von 250 Millionen Franken für die Organisation der WM verlangt haben soll. Weiter lesen …

Jil Sander meldet sich zurück

Zwei Jahre nach ihrem Rückzug aus der Öffentlichkeit tritt Jil Sander wieder ans Licht und spricht über ihre Zukunftsvorstellungen. "Ich suche noch und sondiere verschiedene Angebote", sagte die Designerin in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". Weiter lesen …

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte berme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige
Gern gelesene Artikel
Ich habe die letzten zehn Jahre damit verbracht, Sie zu informieren, Sie auszubilden und Sie auf diesen Moment vorzubereiten.
Die Impfung ist eine freie Willensentscheidung (Inelia Benz Update bzgl. 2021 / Lockdown / Massenselbstmord)
Eine Corona-Impfung wird unser Immunsystem zerstören.
Dr. Mercola: Covid-19-Impfung kann zur Verstärkung der Krankheit bei Widerbefall und Bildung von Mutationen führen
Vetirinärmediziner in der Türkei mit Chlordioxid
Anzeige gegen Spahn: Türkei lässt Chlordioxid als Arzneimittel zu
Der Beitrag enthält am Ende des Textbereichs ein Video. Bild: ExtremNews
Black Goo, das intelligente Öl und seine Wirkung auf den Menschen
Bild: CFalk / pixelio.de
Britische Regierung veröffentlicht schockierenden Bericht über COVID-Impfstoff-Nebenwirkungen
An der Goldgrube 12, Mainz-Oberstadt; Hauptsitz von Biontech
Immunologe spricht Klartext: Corona-Impfung ist ein skrupelloses Menschenexperiment
Fehldeutung Virus Teil II. Anfang und Ende der Corona-Krise
Beendet Virologe Dr. Stefan Lanka das Corona Theater? Drosten angezeigt!
Saskia Esken (2020)
SPD-Chefin Saskia Esken will deutsche Bürger enteignen, um Corona-Krise zu finanzieren
Anführerin Angela Merkel "Der Freien Welt" wird in den USA gefeiert, lediglich im kleinen Deutschland ist sie nicht ganz so beliebt (2019)
Merkel-Regime verschleiert Tatsachen: Lockdown bis Ende April 2021 ist bereits beschlossene Sache
Großdemos am 20.3. = Falle oder Chance?
Großdemos am 20. März: Falle oder Chance?
Bild: Screenshot Video: "KenFM zeigt: Corona.Film – Prologue" (https://tube.kenfm.de/videos/watch/fa1e71fd-6226-47c8-baa2-eaf45ca068d0) / Eigenes Werk
KenFM zeigt: Corona.Film – Prologue
Gedenktafel „Im Gedenken an alle Opfer der Pädophilie“ in Charleroi
Der Kreis schließt sich: Pizzagate, Dutroux-Netzwerk und die deutsche Polit-Elite
Statistik 1 - Quelle: statista.de
Vor- und Nachteile des Online-Shoppings
PCR-Tests dienen der Manipulation bezüglich COVID-19(Symbolbild)
Ärztin: RKI gibt Betrug zu - wann bricht die Pyramide zusammen?
Bild: Corona-Transition.org / Eigenes Werk
LifeSite News: Pfizer-Impfstoff tötet laut israelischer Studie "rund 40-mal mehr ältere Menschen als die Krankheit selbst getötet hätte"