Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Medien: Hoffenheim entlässt Gisdol - Stevens neuer Trainer

Medien: Hoffenheim entlässt Gisdol - Stevens neuer Trainer

Archivmeldung vom 26.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
TSG 1899 Hoffenheim
TSG 1899 Hoffenheim

Der Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat sich offenbar von seinem Trainer Markus Gisdol getrennt. Wie Sky Sport News HD und Sport1 am Montag übereinstimmend berichten, soll Huub Stevens den Posten übernehmen.

Gisdol hatte die Kraichgauer im April 2013 übernommen und wenige Wochen später vor dem Gang in die 2. Bundesliga bewahrt.

In der aktuellen Saison hat die TSG nach zehn Spieltagen erst sechs Punkte auf dem Konto und steht auf dem vorletzten Tabellenplatz.

1899 Hoffenheim bestätigt: Stevens neuer Trainer

Der Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat einen neuen Trainer: Der niederländische Fußballlehrer Huub Stevens übernimmt die Position von Markus Gisdol, der am Montag freigestellt wurde, teilte der Verein mit und bestätigte damit vorherige Medienberichte. Demnach werde Stevens von Co-Trainer Alfred Schreuder in den Kraichgau begleitet. "Natürlich ist uns diese Entscheidung nicht leicht gefallen", sagte Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei 1899, über die Trennung von Gisdol. "Wir haben Ruhe und Geduld bewiesen und Vertrauen in die Arbeit von Markus gehabt", betonte Rosen. Nun aber habe man aktiv werden müssen, da es der Mannschaft nicht gelungen sei, ihre Qualität entsprechend umzusetzen.

"Wir waren nach den ersten Gesprächen sofort davon überzeugt, dass Huub Stevens die optimale Lösung ist", so Rosen weiter. Der neue Trainer von Hoffenheim, der wegen seiner strengen und mürrischen Art auch "Knurrer von Kerkrade" genannt wird, habe nicht nur große Erfahrung mit solchen Situationen, sondern könne ein Team auch entsprechend aufrichten und begeistern. Dies wolle man nutzen, um so schnell wie möglich wieder in die Erfolgsspur zu finden. "Dass die Mannschaft die Qualität dazu hat, davon sind wir alle fest überzeugt", sagte Rosen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte holz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen