Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Gladbach erzielt fünften Sieg in Folge gegen Schalke

1. Bundesliga: Gladbach erzielt fünften Sieg in Folge gegen Schalke

Archivmeldung vom 26.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Zum Abschluss des zehnten Spieltages der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach mit einem 3:1-Sieg gegen den FC Schalke 04 den fünften Sieg in Folge erzielt. Zuvor hat Borussia Dortmund hat mit 5:1 gegen den FC Augsburg gewonnen.

Gladbach dominierte das Spiel von Beginn an und setzte die Gäste stark unter Druck. In der 32. Minute gab Schiedsrichter Stark in einer harten Entscheidung Strafstoß für die Fohlen: Stindl trat an aber Torhüter Fährmann ahnte die richtige Ecke, im Nachschuss gelang Stindl dann aber der Führungstreffer für Borussia Mönchengladbach. Christensen verteidigte kurz vor der Pause eine Hereingabe von Meyer auf Sommer so unglücklich, dass die Kugel im eigenen Kasten landete und Schalke so zum Ausgleich kam. In der 70. Minute fiel durch Raffael das 2:1 für Gladbach in einer Spielphase, in der die Schalker sich größere Spielanteile erspielt hatten. In der 80. Minute sprang der Schalker Geis mit gestrecktem Bein in den Lauf von Hahn und traf ihn hart am Knie, der vom Platz getragen werden musste, Geis sah dafür die rote Karte. Vier Minuten später traf Korb zum 3:1 für die Borussen und sorgte so für die Entscheidung.

Für Gladbach ist es der fünfte Sieg in Folge, die Mannschaft steht in der Tabelle auf Platz sieben, Schalke steht auf Rang drei.

Dortmund gewinnt 5:1 gegen Augsburg

Borussia Dortmund hat am 10. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 5:1 gegen den FC Augsburg gewonnen. In der 18. Minute brachte Pierre-Emerick Aubameyang die Dortmunder in Führung, nur drei Minuten später legte Marco Reus nach. In der 34. Minute traf er ein weiteres Mal für die Gastgeber, die die Partie über weite Strecken kontrollierten. Erst in der 49. Minute gelang Raul Bobadilla ein Treffer für Augsburg, in der 85. Minute schoss Aubameyang ein weiteres Tor für Dortmund, in der 91. Minute traf er zum 5:1.

Hertha schlägt Ingolstadt

Die Berliner gingen bereits nach elf Minuten durch ein Tor von Weiser in Führung: Hübner klärte einen Kopfball von Kalou und brachte den Ball direkt vor die Füße des Schützen, der den Ball aus 15 Metern Entfernung über die Linie brachte. Die Schanzer brauchten lange, um sich von diesem Rückstand zu erholen und überließen der Alten Dame das Feld. Gegen Ende der ersten Hälfte lieferten sich beide Mannschaften ein offenes Duell, die Gäste aus Berlin bauten mit gefährlichen Aktionen immer wieder Torgefahr auf. Nach dem Seitenwechsel dominierte der Gastgeber das Feld, die Herthaner verteidigten geschickt und lauerten auf Konter. In der 73. Minute verpasste Leckie den Ausgleich: Er brachte einen Ball per Seitfallzieher auf das Berliner Tor, der jedoch knapp am Pfosten vorbeiging. Schanzer-Trainer Hasenhüttl brachte alle Offensivkräfte und die Mannschaft drängte auf den Ausgleich. Den Berlinern gelang es kaum noch, aus der eigenen Hälfte zu kommen. In der 78. Minute scheiterte Hegeler die Entscheidung, Kalou passte in den Lauf des Angreifers, der Torhüter Özcan überwand und den Ball dann dennoch neben den rechten Pfosten setzte. Trotz einer starken Schlussoffensive kam Ingolstadt nicht zu einem Tor, vor allem Hertha-Schlussmann Jarstein hielt die Führung der Berliner fest.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jeden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen