Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite

14. Oktober 2015 - Archiv

Zurück zur Übersicht von 2015

Hessen: 20-Jähriger wegen Verdacht auf Kriegsverbrechen festgenommen

Im Großraum Frankfurt am Main ist am Mittwoch ein 20-jähriger deutscher Staatsangehöriger wegen des Verdachts der Begehung eines Kriegsverbrechens festgenommen worden. Der Beschuldigte sei dringend verdächtig, im Frühjahr 2014 im syrischen Bürgerkrieg nach dem humanitären Völkerrecht zu schützende Personen in schwerwiegender Weise entwürdigend und erniedrigend behandelt zu haben, teilte der Generalbundesanwalt mit. Weiter lesen …

Mythos Alcatraz: Neue HISTORY-Dokumentation liefert Indizien für das Überleben tot geglaubter Häftlinge, die 1962 spektakulär ausbrachen

1962 gelang den Brüdern John und Clarence Anglin sowie ihrem Mithäftling Frank Morris das, was zuvor unmöglich erschien: die Flucht aus dem Hochsicherheitsgefängnis Alcatraz in der Bucht vor San Francisco. Über Monate gruben sie einen Tunnel und flohen durch das Heizungsrohrsystem und über die Dächer des berühmten Gefängnisses. Die Häftlinge verschwanden spurlos. Weiter lesen …

SUD-Gewerkschaftssekretärin Verveine Angeli: Oxi-Protest in Brüssel soll Regierungen zeigen, dass sie kontrolliert werden

Unter dem Titel »Oxi! Batsa! Enough!« haben Gewerkschaften, Nichtregierungsorganisationen und linke Parteien aus ganz Europa zum Protest während des EU-Gipfels in Brüssel aufgerufen. Ziel sei es, "unseren Regierungen zu zeigen, dass sie kontrolliert werden", sagt die Gewerkschaftssekreätirn Verveine Angeli von der Union syndicale Solidaires (SUD) dazu im Interview mit der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland". Weiter lesen …

DAX lässt deutlich nach

Am Mittwoch hat der DAX deutlich nachgeölassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.915,85 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,17 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Beobachtern zufolge sorgten unter anderem neue Konjunkturdaten aus den USA für Enttäuschung bei den Anlegern. Weiter lesen …

Niedersachsen verpflichtet Kommunen zur Aufnahme von Flüchtlingen

Das Land Niedersachsen will die Kommunen wegen einer Überlastung der Notunterkünfte und Erstaufnahmeeinrichtungen zur Aufnahme von Flüchtlingen verpflichten. "Wir sind an einem Punkt, an dem wir trotz der intensiven Suche und schnellen Prüfung von Dutzenden Liegenschaften und Geländen und der Schaffung von bislang 18.000 Plätzen in Notunterkünften seit Anfang September diesen Schritt gehen müssen", erklärte der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius am Mittwoch. Weiter lesen …

Deutsche Schüler sollen Betten für Flüchtlinge beziehen

In einer Projektwoche sollen Schüler der achten Klasse einer Grund- und Gemeinschaftsschule in Lübeck Migranten in einem lokalen Flüchtlingsheim helfen, Betten zu beziehen, Kleider zu sortieren und in der Küche mit anzupacken. Das Vorhaben ist bei vielen Eltern auf harte Kritik gestoßen. Das meldet die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik". Weiterlesen: Weiter lesen …

Landkreise in NRW schlagen Alarm wegen Flüchtlingen

Die Landkreise in Nordrhein-Westfalen schlagen wegen der steigenden Flüchtlingszahlen Alarm. "In NRW sind alle am Anschlag - es gibt kaum noch freie Kapazitäten, und auch das Personal zur Betreuung der Menschen wird knapp", so der Präsident des Landkreistages NRW, der Mettmanner Landrat Thomas Hendele (CDU), zu der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Weiter lesen …

Verteidigungspolitische Sprecherin der Grünen, Brugger, sieht generelle Probleme im Rüstungssektor

Die verteidigungspolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Agnieszka Brugger, sieht angesichts des jüngsten Berichts des Commerzbank-Aufsichtsratsvorsitzenden Klaus-Peter Müller zum Sturmgewehr G36 generelle Probleme im Rüstungssektor. "Viele der Probleme beim G36 gelten für den gesamten Beschaffungsbereich", sagte sie der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Donnerstag-Ausgabe). Weiter lesen …

Eltern mit aktueller Politik in Deutschland unzufrieden

4 von 10 Eltern (42 Prozent) sind "unzufrieden" oder sogar "sehr unzufrieden" mit der derzeitigen Politik in Deutschland. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen JAKO-O Umfrage, für die das Sozialforschungsinstitut TNS Emnid bundesweit 2.000 Personen online befragt hat. Nur knapp ein Fünftel (18 Prozent) der befragten Eltern gab an, mit der Regierungspolitik "zufrieden" oder "sehr zufrieden" zu sein. Weiter lesen …

MDR-Magazin "Umschau" zu ungewöhnlichen Behördendeals: Nordsachsen verschwendet Steuergeld bei Unterbringung von Flüchtlingen

Der Landkreis Nordsachsen hat zur Unterbringung von Flüchtlingen einen Vertrag geschlossen, der dem Steuerzahler nach derzeitiger Lage der Dinge teuer zu stehen kommt. Die Vereinbarung sichert dem Betreiber eine vergleichsweise hohe Vergütung zu und hat eine unüblich lange Laufzeit. Das berichtete das MDR-Magazin Umschau. Die Vereinbarung liegt dem MDR vor. Weiter lesen …

Fahimi weist CSU-Vorstoß zur Beschränkung des Familiennachzugs zurück

SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat die Forderung aus der CSU nach Beschränkung des Familiennachzugs für Bürgerkriegsflüchtlinge als "Fehleinschätzung" zurückgewiesen. "Für die SPD steht fest: der Nachzug der Kernfamilie, Ehepartnerin/Ehepartner und Kinder, muss nach Einzelfallprüfung weiter ermöglicht werden", sagte Fahimi der "Welt". "Den Nachzug der Kernfamilie rigoros zu stoppen, bedeutet bewusst noch mehr Frauen und Kinder in Schlauchboote zu zwingen." Weiter lesen …

Weleda unterstützt "unsere Hebammen" - Eine Kampagne zur Rettung des Hebammenberufs

Heute findet nicht mehr jede Schwangere und Mutter eine Hebamme - und das, obwohl ihr die Betreuung per Gesetz zusteht. Eine Tatsache, die den steigenden Berufshaftpflichtbeiträgen für freiberufliche Hebammen geschuldet ist. Für viele Hebammen rechnet sich die Ausübung ihres Berufes schlichtweg nicht mehr. Mit der Kampagne "unsere Hebammen" möchte der Deutsche Hebammenverband (DHV) diese Entwicklung aufhalten. Die Weleda AG beteiligt sich als Sponsorin dieser Aktion. Weiter lesen …

Europaabgeordnete Krehl (SPD) fordert stärkere Beteiligung der Wirtschaft beim Netzausbau in der EU

Europa soll sich zu einem Vorreiter in der Digitalisierung und Telekommunikation entwickeln, meint die EU-Kommission in ihrer Digitalstrategie, der Kontinent soll vernetzt werden. Dem stimmt auch die Europaabgeordnete Constanze Krehl (SPD) zu. Aber: "Möglich wird das nur, wenn alle Verantwortlichen mitmachen", schreibt die Politikerin in einem Gastbeitrag für die in Berlin erscheinende Tageszeitung "neues deutschland" (Donnerstagausgabe). Vor allem die Unternehmen sieht Krehl, unter anderem Mitglied im Ausschuss für regionale Entwicklung des EU-Parlaments, stärker gefordert. Sie haben sich gemeinsam mit einigen EU-Mitgliedsstaaten lange etwa gegen die Abschaffung des Roaming-Zuschlags gestemmt. Weiter lesen …

IKEA wächst 2015 online und offline

IKEA Deutschland schloss das Geschäftsjahr 2015 (1. September 2014 bis 31. August 2015) mit einem Umsatz von 4,435 Milliarden Euro ab, was einen Zuwachs von 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Zu diesem Plus haben auch die beiden Neueröffnungen in Bremerhaven (9. April 2015) und Kaiserslautern (13. August 2015) beigetragen. Auf vergleichbarer Fläche belief sich das Wachstum auf 5,9 Prozent. Durchschnittlich gaben die deutschen IKEA Kunden 86,90 Euro je Einkauf in den 50 Filialen der schwedischen Möbelhauskette aus. Dies sind 4 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Restaurants steuerten 204,2 Millionen Euro zum Gesamtumsatz bei (+7,2 Prozent). Weiter ausbauen konnte IKEA seinen Umsatz im Bereich E-Commerce, der auf 189,6 Millionen Euro anstieg und damit ein Plus von 30,6 Prozent verzeichnen konnte. Weiter lesen …

Kraftstoffpreise steigen leicht

Tanken ist gegenüber der Vorwoche etwas teurer geworden. Der Preis für einen Liter Super E10 stieg binnen Wochenfrist um 0,7 Cent und liegt im bundesweiten Durchschnitt bei 1,320 Euro. Auch die Dieselfahrer müssen mehr für ihren Kraftstoff bezahlen: Ein Liter kostet laut aktueller ADAC-Auswertung im Schnitt 1,139 Euro - ein Anstieg von 0,9 Cent. Weiter lesen …

Widerstand in der CDU gegen Merkels Flüchtlingspolitik wächst

Der parteiinterne Widerstand gegen die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wächst: Ein drei Seiten langer Brandbrief an die Kanzlerin, der in der vergangenen Woche erst 34 Unterzeichner aus der dritten und vierten Reihe hatte, ist inzwischen von 126 CDU-Funktions- oder Mandatsträgern, darunter 38 Landtags-Abgeordnete, unterzeichnet worden, berichtet "Bild". Weiter lesen …

Realschulen warnen: Lehrkräfte können Integration nicht alleine schultern

Noch weiß keiner, wie hoch die Zahl der Flüchtlingskinder tatsächlich ist, die in Deutschland zukünftig beschult werden. Bei den weiterführenden Schulen geht man jedoch davon aus, dass die große Welle erst Anfang 2016 kommt, wie Jürgen Böhm, Bundesvorsitzender des Verbandes deutscher Realschullehrer (VDR) im Interview mit dem Beamtenselbsthilfewerk BSW erklärt. Weiter lesen …

Deutsche Bank verteidigt Merkels Flüchtlingspolitik

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau, hat die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin verteidigt: "Mit ihrem Bekenntnis zur Zuwanderung könnte Angela Merkel einer der großen Staatsführer werden, die Deutschland weit über die eigene Generation hinaus verändert haben", schreibt Folkerts-Landau in einem Gastbeitrag für die Wochenzeitung "Die Zeit". Weiter lesen …

Podemos-Chef: Merkel provoziert Instabilität

Der Spanier Pablo Iglesias, neuer Hoffnungsträger der spanischen Linken, kritisiert die deutsche Kanzlerin: "Angela Merkel verlangt von Ländern an der europäischen Peripherie Sparmaßnahmen, die sie ihrer eigenen Bevölkerung niemals zumuten würde", sagte Iglesias, Kopf der neuen Partei Podemos, in der Wochenzeitung "Die Zeit". " Weiter lesen …

3D-gedruckter Bikini reinigt Meer beim Schwimmen

Forscher an der University of California, Riverside (UCR) haben einen Bikini entworfen, der Wasser beim Schwimmen reinigt. Der "Sponge Suit" besteht aus einem 3D-gedruckten Gerüst sowie Einlagen aus einem speziellen Hightech-Material. Dieses ist wasserabweisend, saugt aber diverse Verunreinigungen wie Öl oder Chemikalien auf. Dabei kann es das 25-Fache des eigenen Gewichts aufnehmen. Die Erfindung hat den ersten Preis bei der Reshape 15 Wearable Technology Competition gewonnen. Weiter lesen …

Herzen von Fruchtfliegen per Laserlicht steuerbar

Forscher der US-amerikanischen Lehigh University haben erstmals den Herzschlag von Fruchtfliegen mithilfe blauer Laserimpulse kontrolliert. Die Herzmuskelzellen der Fliegen wurden in dem bahnbrechenden Experiment gentechnisch manipuliert, damit diese das lichtempfindliche Protein Channelrhodopsine-2 produzieren, das mit den Laserimpulsen reagiert und Herzkontraktionen auslöst. Weiter lesen …

Sex: Einfallslose Europäer und unehrliche Frauen

Europäer betrügen in ihren Beziehungen am häufigsten, während US-Amerikaner eher den Mut zur Ehrlichkeit haben und im Bett zu mehr Bewegung motiviert sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Online-Arzt-Service DrEd, in deren Auswertung beide Kontinente verglichen wurden. Weiter lesen …

Audis neuer Vertriebschef: "Wir kämpfen jeden Tag"

Dietmar Voggenreiter, der vom 1. November an neuer Vertriebs- und Marketingchef von Audi ist, hat zu dem Skandal um manipulierte Abgaswerte im Volkswagen-Konzern gesagt: "Wir kämpfen jeden Tag." Die wichtigste Aufgabe sei es nun, "das Vertrauen unserer Kunden zu halten oder zurückzugewinnen", sagte Voggenreiter im Interview mit dem "Handelsblatt". Audi müsse seinen Kunden vermitteln, "dass wir mit Hochdruck sowohl an der Aufklärung als auch an der Lösung der sogenannten Dieselaffäre arbeiten". Vertrauen sei für Audi eine "globale Währung". Weiter lesen …

Streit um Neuzulassung von Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin hält an seiner Einschätzung fest, wonach das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat für Verbraucher unbedenklich ist. Das geht aus einem vertraulichen Bericht des BfR hervor, der dem Radiosender NDR Info in Teilen vorliegt. Bei dem Dokument handelt es sich um einen Bericht des Bundesinstitutes an die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit. Weiter lesen …

Wahltrend: Union kommt nur noch auf 38 Prozent - Forsa-Chef Güllner: Vertrauen in Parteien sinkt

Die Attacken des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer auf Kanzlerin Angela Merkel lassen die Union weiter abrutschen. Im stern-RTL-Wahltrend verlieren CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche einen weiteren Punkt auf jetzt 38 Prozent - ihr niedrigster Wert in diesem Jahr und 3,5 Prozentpunkte weniger als bei der Bundestagswahl 2013. Die Grünen können sich von 9 auf 10 Prozent verbessern, während die Werte für die anderen Parteien unverändert bleiben: Die SPD liegt weiterhin bei 25 Prozent, die Linke bei 9, die FDP bei 5. Die AfD behauptet bundesweit ihre 7 Prozent - in Ostdeutschland kommt sie allerdings auf 13, in Bayern auf 9 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen 6 Prozent. Weiter lesen …

Grüne wollen Kraftfahrt-Bundesamt entmachten

Angesichts des VW-Abgasskandals fordert die Bundestagsfraktion der Grünen, dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) die Zuständigkeit für die Pkw-Typenzulassung zu entziehen. Dies geht aus einem am Dienstagabend verabschiedeten Bundestagsantrag der Grünen-Fraktion hervor, über den die "Welt" berichtet. Weiter lesen …

TV-Debatte: Clinton und Sanders streiten um "Kapitalismus"

Bei der ersten diesjährigen TV-Debatte von Anwärtern um die US-Präsidentschaftskandidatur der Demokratischen Partei haben sich Hillary Clinton und Bernie Sanders zu Beginn ein Duell um die Bedeutung des Kapitalismus geliefert. Das bisherige System tauge nichts, wenn der Großteil des Wohlstands an das oberste Prozent gehe, verortete sich Sanders wie erwartet betont links. Weiter lesen …

VENUS erstmalig mit Live-Stream

Auf der 19. VENUS berichten die Messeveranstalter dieses Jahr während der Öffnungszeiten live von der Messe mit dem Projekt „Live von der VENUS 2015, powered by VISIT-X“. Es wird ein Studio errichtet und live von der Messe ins Internet gestreamt. Die Macher zeigen die Vielfalt der Aussteller, Frauen, Männer, Toys, Shows und vieles mehr. Auf der Messe haben Besucher die Möglichkeit das Studio zu sehen, die Sendungen live mit zu verfolgen und vielleicht sogar ein Teil des Live-Streams zu werden. Weiter lesen …

Umweltministerin will Kaufprämie für Elektroautos

Um die Luft in den Städten zu verbessern, verlangt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) eine Kaufprämie für Elektroautos. Deren Preise seien noch zu hoch, "so dass bisher die Marktentwicklung deutlich hinter den Erwartungen zurückbleibt", heißt es in einem Neun-Punkte-Papier der Ministerin, aus dem die "Süddeutsche Zeitung" itiert. Stattdessen brauche es "neben steuerlichen Anreizen eine Kombination aus einer verpflichtenden Quote für E-Fahrzeuge, verbunden mit einem staatlichen Kaufzuschuss", schreibt Hendricks. Dafür wolle sie sich innerhalb der Bundesregierung einsetzen. Weiter lesen …

Schätzerkreis erwartet Anstieg der Krankenkassenbeiträge

Die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung müssen im kommenden Jahr voraussichtlich steigen: Nach einem Bericht von "Bild" geht der sogenannte Schätzerkreis in seinen Berechnungen davon aus, dass den Krankenkassen 2016 rund drei Milliarden Euro fehlen. Das entspreche einem Anstieg des Beitragssatzes um bis zu 0,3 Punkte, hieß es. Damit würde der durchschnittliche Beitragssatz auf 15,8 Prozent steigen. Weiter lesen …

DIHK ruft Flüchtlinge zum Deutschlernen auf

Junge Flüchtlinge haben nach Meinung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) gute Chancen, über den Weg der Einstiegsqualifizierungen in den Arbeitsmarkt eingegliedert zu werden: In der "Bild" forderte DIHK-Präsident Eric Schweitzer die Zuwanderer auf, schnell Deutsch zu lernen, um die Voraussetzungen für einen Arbeitsplatz, eine Lehrstelle oder eine Einstiegsqualifizierung zu schaffen. Weiter lesen …

EU will Zollunion mit der Türkei auf breitere Basis stellen

Die EU will die Zollunion mit der Türkei auf eine breitere Basis stellen. "Eine modernisierte Zollunion sollte das wirtschaftliche Potenzial von unerschlossenen Bereichen wie Dienstleistung, Landwirtschaft und öffentlichen Ausschreibungen freisetzen", heißt es laut eines Berichts des "Handelsblatts" in der Kommissionsmitteilung zur Ausrichtung der EU-Handelspolitik für die kommenden Jahre. Weiter lesen …

Bastei Lübbe AG ruft Stefan-Lübbe-Preis ins Leben

Die Kölner Bastei Lübbe AG erinnert an ihren Verleger Stefan Lübbe, der gestern vor einem Jahr in Südfrankreich verstarb. Zu seinem Andenken wird nun der Stefan-Lübbe-Preis ins Leben gerufen, ein Buchpreis und Wettbewerb für neue Talente. Der Preis wird alle zwei Jahre ausgelobt, er wird zu wechselnden Genres stattfinden, die Gewinnerin oder der Gewinner erhält 10.000 EUR und einen Buchvertrag. Weiter lesen …

Youtube-Zwillinge "Die Lochis" entern BRAVO: "Wir sind jetzt die Chefs!"

Kaum ist BRAVO-Chefin Nadine aus dem Haus, stürmen die beliebten Youtube-Zwillinge "Die Lochis" das Gebäude und machen es sich im Boss-Sessel bequem. Unter dem Motto "Be the Boss" übernehmen die beiden für einen Tag die Chefredaktion. Neben jeder Menge Prank-Fun hat das chaotische Duo sich aber auch einiges für die neue Ausgabe der BRAVO (22/2015) vorgenommen und verkündet dem begeisterten Redaktionsteam: "Yo, Leute, wir sind jetzt die Chefs!" Weiter lesen …

Hardy Krüger jr. ist wieder frisch verliebt!

Es waren harte Jahre für den Schauspieler. Vor vier Jahren verlor Hardy Krüger jr. (47) seinen Sohn Paul-Luca. Er wurde nur acht Monate alt. Im Mai 2015 dann der nächste Schicksalsschlag: Der Schauspieler und seine Frau Katrin Fehringer (37) gaben ihre Scheidung bekannt. Jetzt hat der beliebte TV-Star sein Herz wieder neu verschenkt. Weiter lesen …