Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Medien Fußball-Länderspiele bei RTL - blinde Fußballfans ausgegrenzt

Fußball-Länderspiele bei RTL - blinde Fußballfans ausgegrenzt

Archivmeldung vom 14.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Innenansicht des RheinEnergieStadions, in dem das Testspiel stattfand. Das Stadion wird überwiegend vom 1. FC Köln für die Spiele seiner Fußball-Profimannschaft genutzt.
Innenansicht des RheinEnergieStadions, in dem das Testspiel stattfand. Das Stadion wird überwiegend vom 1. FC Köln für die Spiele seiner Fußball-Profimannschaft genutzt.

Foto: Sascha Brück
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Anlässlich des Internationalen Tages des weißen Stockes am 15. Oktober fordert der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) die Mediengruppe RTL dazu auf, blinde Fußballfans nicht länger auszugrenzen.

Bei der WM 2014 wie auch bei den aktuellen Champions-League-Spielen im ZDF wurde ein zusätzlicher Tonkanal für TV-Nutzer mit Seheinschränkung zur Auswahl angeboten. Die Spielbeschreibungen - vergleichbar einer Hörfunk-Reportage - ermöglichten blinden und sehbehinderten Menschen, die sportlichen Großereignisse gemeinsam mit ihren Freunden und Familien zu erleben. Die EM-Qualifikationsspiele der deutschen Mannschaft dagegen wurden von RTL ohne diesen Service ausgestrahlt.

Die Mediengruppe RTL hat bisher keinerlei Angebote für blinde und sehbehinderte Menschen ins Programm aufgenommen. Auch Filme, die bereits in einer entsprechenden Fassung vorliegen, werden von den Sendern der Gruppe nicht als Hörfilm ausgestrahlt. Dabei beweisen die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland, dass die technischen Möglichkeiten für ein barrierefreies Programm längst gegeben sind (www.hörfilm.info).

"Wir fordern, dass RTL seine Blockadehaltung aufgibt und die Qualifikationsspiele zur WM 2018 barrierefrei für blinde und sehbehinderte Menschen ausstrahlt. Auch der DFB muss die Frage der Barrierefreiheit stärker berücksichtigen, wenn er die TV-Rechte für die EM 2020 und die WM 2022 vergibt", erklärt DBSV-Präsidentin Renate Reymann.

Hintergrundinfo 15. Oktober: Internationaler Tag des weißen Stockes

Im Jahr 1964 wurde vom US-Kongress eine Resolution in Kraft gesetzt, die den 15. Oktober zum White Cane Safety Day (übersetzt ungefähr: "Verkehrssicherheitstag des weißen Stockes") erklärte. Mit seiner umgehenden Proklamation unterstützte der damalige Präsident der Vereinigten Staaten, Lyndon B. Johnson, das Streben blinder Menschen nach mehr Selbstständigkeit. Der Tag des weißen Stockes entwickelte sich schnell zum weltweiten Aktionstag der blinden Menschen. Seit dem Jahr 2002 ist der 15. Oktober in Deutschland zugleich der Abschlusstag der Woche des Sehens (mehr Informationen unter www.weisser-stock.de).

Quelle: Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband DBSV (ots)

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte baut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen