Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Erotik Sex: Einfallslose Europäer und unehrliche Frauen

Sex: Einfallslose Europäer und unehrliche Frauen

Archivmeldung vom 14.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de

Europäer betrügen in ihren Beziehungen am häufigsten, während US-Amerikaner eher den Mut zur Ehrlichkeit haben und im Bett zu mehr Bewegung motiviert sind. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Online-Arzt-Service DrEd, in deren Auswertung beide Kontinente verglichen wurden.

Im Rahmen der Umfrage sammelte DrEd Daten über Beziehungsangelegenheiten und sexuellen Präferenzen. Während 57 Prozent der befragten Europäer angaben, in einer Partnerschaft schon einmal untreu gewesen zu sein, waren es gerade einmal 36 Prozent der Amerikaner. Gerade bei den Frauen ist Fremdgehen ein großes Thema. 64 Prozent der Europäerinnen gaben zu, dass sie ihren Partner schon mal betrogen haben. In den USA haben dies rund 20 Prozent weniger getan.

Bei der Frage nach dem beliebtesten Verhütungsmittel sind beide Kontinente nahezu gleich. Kondom und Pille führen die Statistik an, gefolgt von allen anderen Methoden. Während es US-Amerikaner und europäische Frauen völlig in Ordnung finden, den Geschlechtsverkehr im Bett zu haben, sehnen sich die männlichen Europäer jedoch nach Strand und Meer. Dort würden die meisten am liebsten mit ihrem Partner intim werden. Sexstellungen waren für die Forschenden ebenfalls ein Thema. Die Missionarstellung ist in Europa mehrheitlich am beliebtesten, in den USA bevorzugt man hingegen den "Doggy Style".

Amerikanerinnen lieben ihr Gesicht

In der Umfrage wollte DrEd auch wissen, welches Körperteil Männer und Frauen am liebsten haben. Die männlichen Befragten legten sich gleichermaßen auf ihr Geschlechtsteil fest, während bei den weiblichen Partizipanten unterschiedliche Meinungen bestehen. Europäerinnen sind stolz auf ihren Bauch, während die US-Amerikanerinnen ihr Gesicht am liebsten mögen. Die männlichen Teilnehmer beider Kontinente gaben abschließend an, keinen Fetisch zu bevorzugen, während sich die Frauen deutlich auf Rollenspiele festlegten.

Quelle: www.pressetext.com/Sabrina Manzey

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hecke in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen